Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 31 bis 41 von 41

Katze wurde vom Jagdhund gebissen

  1. #31
    julchen1213
    Global-Moderator Avatar von julchen1213
    Vorname
    Martina
    Dabei seit
    18.05.2012
    Beiträge
    8,352
    Ort
    Nord- Hessen
    Katzen
    6
    Katzenrassen
    2 EKH, 2 türkisch Angora, 1 Deutsch Langhaar, 1 Heilige Birma
    Na das ist
    ja ganz toll, dann geniess die Adventszeit

  2. #31
    Anzeige

    Vorname
    Martina
    Ort
    Nord- Hessen
    Katzen
    6
    Katzenrassen
    2 EKH, 2 türkisch Angora, 1 Deutsch Langhaar, 1 Heilige Birma
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

  3. #32
    MarionL
    Administrator Avatar von MarionL
    Vorname
    Marion
    Dabei seit
    23.04.2012
    Beiträge
    23,027
    Ort
    Bremen
    Katzen
    4
    Katzenrassen
    3 Norwegische Waldkatzen, 1 Landadellady
    Das freut mich sehr für Euch und vor allen Dingen die Maus, dass sie doch alle so gut überstanden hatte.

    Wünsche Euch eine schöne und jetzt auch entpsannte Vorweihnachtszeit.

    LG Marion

  4. #33
    Barry
    Schnurrmeister
    Vorname
    Kristin
    Dabei seit
    29.06.2008
    Beiträge
    600
    Ort
    Wald-Michelbach
    Katzen
    5
    Katzenrassen
    3 BKH + 2 Siamkaterkastraten + Teddy und Barry im Herzen
    Verein
    RKV NRW
    Zunächst einmal. Ich bin in Bremen-Nord aufgewachsen. In unserer Strasse und auch im Ort wohnten mehrere Jäger, die ihre Hunde auch schon in den 70gern und den 80gern generell an der Leine ausführten. Selbst wenn sie "nur" zum Jagdgebiet liefen.

    Als wir uneren ersten Hund holten, kam es gerade auf, dass überall in Deutschland ein genereller Leinenzwang innerhalb geschlossener Ortshaften beschlossen wurde. Leider hält sich nicht jeder Hundebesitzer daran. Das Geschrei ist dann gro0, wenn es ihre freilaufenden Hunde sind, die angeleinte Hunde angreifen und sie es sind, die die Kosten erstatten müssen, wenn etwas passiert. Der angeleinte Hund ist nämlich dann im Recht, weil er sich verteidigt.

    Dieses Gesetz kam 1995 auf.

    Seit nunmehr 13 Jahren habe ich 2 Jagdhunde,einen davon aus einer Showlinie. Meine Hunde laufen generell innerhalb von Ortschaften an der Leine! Schon aus dem Grund, weil wir hier direkt an einer viel befahrenen Haupttrasse wohnen, wo die Autos nur so rasen.

    Es gibt in Deutschland ganze drei Anwälte, die auf Tierrecht spezilisiert sind.

    LG Kristin

  5. #34
    luckyglück
    Kitticat-Kenner Avatar von luckyglück
    Vorname
    Brigitte
    Dabei seit
    15.12.2011
    Beiträge
    937
    Ort
    Hamm
    Katzen
    2
    Katzenrassen
    normale Hauskatzen, blacky und kitty
    Das finde ich schön, das es der Maus besser geht. Wünsche eine schöne Advendszeit

  6. #35
    Poufel
    Streuner Avatar von Poufel
    Dabei seit
    28.11.2012
    Beiträge
    11
    Ort
    Rheinland
    Katzen
    2
    Katzenrassen
    Norweger/MaineCoon/? Mix Mädchen Maine Coone Kater
    Danke für euere lieben Wünsche.
    Morgen werden endlich die Fäden gezogen. Die Maus braucht jetzt nur noch die Nacht im Bad verbringen, ansonsten nimmt sie wieder am Familienleben teil.

    Wir wünschen euch auch eine schöne Adventszeit.

    LG

  7. #36
    augustine
    Kitticat-Entdecker
    Dabei seit
    29.04.2013
    Beiträge
    3

    Hatte den selben Fall und habe die Hundehalterin verklagt

    Hallo Poufel, zwar ist die tragische Geschichte mit deiner Maus zwar schon fast ein halbes Jahr her und ich bin eben erst auf dieses Forum gestoßen.
    Mich würde aber sehr interessieren, ob dir die Tierarztrechnungen vom Hundehalter bezahlt wurden?
    Ich hatte denselben Fall wie du: Ein nicht angeleint gewesener Jagdhung hat auf unserem (nicht eingezäunten) Grundstück meine Katze gerissen. Seither ist ihr rechtes Hinterbein gelähmt und die Nieren sind durch das schwere Trauma geschädigt. Trotzdem hat mein "Mäuschen" die Attacke überstanden und freut sich, wenn auch humpelnd und mit Nierenfutter, wieder ihres Lebens.
    Die Hundehalterin wollte die 1200.- Euro TA-Kosten natürlich nicht zahlen. Also habe ich mir auf Anraten der Chefin der Tierklinik einen Anwalt genommen (ohne Rechtsschutzversicherung!!!). Dessen Briefe an die Hundehalterin bzw. deren Versicherung fruchteten leider erst mal nichts. Dann reichte er eine dreiseitige Klage ein und siehe da, schlagartig zahlte die Versicherung der Hundetussi alles auf Heller und Pfennig, inklusive aller Anwaltskosten und Vorauspauschale für die Gerichtsverhandlung, obwohl die dann gar nicht mehr stattfand.
    Falls du diesen Eintrag noch liest, schreib mir doch bitte, wie das bei dir ausging.
    Anzeigen kann man solche Vorfälle zwar bei der Polizei (habe ich auch gemacht), die leiten das aber ans Ordnungsamt weiter, da es sich hier "nur" um eine Ordnungswidrigkeit handelt. In meinem Fall war die Hundetussi schriftlich abgemahnt und ihr bei Wiederholung ein Bußgeld angedroht worden. Jetzt hat im Nachbardorf ihr Jagdhund wieder eine Katze angegriffen, die nach vier Tierarztbesuchen leider eingeschläfert werden musste. Ich habe die Geschichte erneut ans Ordnungsamt gemeldet und mir wurde schriftlich mitgeteilt, dass das für die Dame nun ernste Konsequenzen hat. Das hoffe ich sehr!!!!
    Viele Grüße auch an deine Maus, in der Hoffnung, dass sie wieder wohlauf ist!

  8. #37
    KaddaMagKekse
    Tapetenkratzer Avatar von KaddaMagKekse
    Vorname
    Kathrin
    Dabei seit
    04.04.2013
    Beiträge
    221
    Ort
    Mainz
    Katzen
    2
    Katzenrassen
    EHK, EKH-Bengal-Mix
    Verein
    Tierschutzverein Mainz
    @ augustine:
    mich betrifft dieser ganze thread hier zwar nich... aber was du da geschrieben hast
    *schluck*
    ist heftig ...
    jagdhunde - egal wie gut erzogen - gehören meiner meinung nach an die leine...
    *sfz*
    freut mich aber, dass deine fellnase die attacke "so gut" überstanden hat und wieder fit ist (soweit wie möglich)...

    wünsch deiner fellnase alles gute und noch ein langes leben (weiß ja nich wie alt sie ist..)

    lg

  9. #38
    Poufel
    Streuner Avatar von Poufel
    Dabei seit
    28.11.2012
    Beiträge
    11
    Ort
    Rheinland
    Katzen
    2
    Katzenrassen
    Norweger/MaineCoon/? Mix Mädchen Maine Coone Kater
    Hallo augustine,

    freut mich das es deine Katze überlebt hat.
    Ausser ein leichtes Humpeln ist bei unserer Katze nicht mehr zu sehen. Sie läuft zwar wieder durch Nachbars Gärten, aber ich merke schon das sie nicht mehr so weit weg läuft wie vor demm Unfall.
    Der Besitzer des Jagdhundes wurde, leider fühlete sich NUR diese Behörde 'verantwortlich', beim Ordnungsamt angezeigt.
    Die Sache 'läuft' noch. Der Jagdhundbesitzer hat einen Anwalt eingeschaltet. Mehr kann ich im Moment leider nicht dazu sagen.
    Hätte ein 'Anlagehund' zugebissen, hätten die Behörden sicherlich viel schneller und 'anders' reagiert!

    LG

  10. #39
    augustine
    Kitticat-Entdecker
    Dabei seit
    29.04.2013
    Beiträge
    3
    Hallo Poufel, das heißt also, du hast bisher keine Tierarztkosten erstattet bekommen? Ein fremder Hund, egal, ob Jagdhund oder Dackel, hat auf keinen Fall etwas auf den Grundstücken anderer zu suchen. Du hast ganz bestimmt einen Anspruch auf Schadensersatz. Könntest du dir nicht auch einen Anwalt nehmen? Sonst macht dich der "Jäger" mit seinem Anwalt doch völlig platt. Wenn du googelst, wirst du mehrere ähnliche Fälle finden, in denen bei Klage der Hundehalter immer zur Erstattung der Kosten verpflichtet wurde. Wenn die "Attacke" auf dem eigenen Grundstück stattfand, müssen zu hundert Prozent die Kosten erstattet werden, wenn das Ganze sich auf freiem Feld abspielte, gibt es Einzelfallregelungen, aber auf jeden Fall müssen auch da mindestens 50 Prozent der Kosten vom Halter des Hundes erstattet werden. Ganz offensichtlich hat der Jäger seinen Hund nicht im Griff. Auch er unterliegt einer Gefährdungshaftung nach BGB (ich glaube §828). Lass bloß nicht ab, dein Recht einzufordern. Die rechnen immer damit, dass man aus Scheu vor dem Rechtsweg aufgibt. Die meisten tun das leider auch.

  11. #40
    Poufel
    Streuner Avatar von Poufel
    Dabei seit
    28.11.2012
    Beiträge
    11
    Ort
    Rheinland
    Katzen
    2
    Katzenrassen
    Norweger/MaineCoon/? Mix Mädchen Maine Coone Kater
    Doch, die Versicherung vom Hundehalter hat bezahlt.
    Wir waren auch damals bei der Polizei und wollten Anzeige erstatten. Aber die sagten da es ja nur eine 'Sache' ist könnten sie nichts machen. Wir sollten eine Zivilklage wegen Sachbeschädigung einreichen.
    Aber wer hat denn schon das Geld für einen Anwalt, wir leider nicht :-(.
    Beim Amt hat er dann behauptet das unsere Katze ja nicht auf Privatgrund war sondern auf einer Kuhwiese hinter den Privatgärten. Als wenn eine so schwer Verletzte Katze über 2 Zäune springen kann!!!!
    Wir warten nun ab was noch so kommt......

    LG

  12. #41
    augustine
    Kitticat-Entdecker
    Dabei seit
    29.04.2013
    Beiträge
    3
    Hallo Poufel,
    ja, in der Tat ist die Polizei für solche Dinge nicht zuständig, da nicht angeleinte Hunde keine strafrechtliche Sache, sondern eine Ordnungswidrigkeit darstellen. Auch die Halterin des Jagdhunds, der meine Katze gerissen hat, hat auf die Briefe meines Anwalts hin dreist behauptet gehabt, das Ganze sei auf freiem Feld passiert. Das war megadämlich von ihr, denn sie wusste sogar, dass ich drei unabhängige Zeugen hatte. Der Anwalt meinte allerdings, dass selbst, wenn meine Katze vom Hund auf freiem Feld gesehen worden sein sollte, ein fremder Hund unter keinen Umständen auch nur das Geringste auf dem Grundstück anderer Leute zu suchen hat. Egal, ob Jagdhund oder sonstwas. Wenn also der Hundehalter nicht in der Lage ist, sein Tier zurückzupfeifen, muss er für alle Schäden haften, die der Hund verursacht. Das sind alles die Tricks der Versicherungen bzw. Gegenseiten. Wenn die Versicherung des Typen in deinem Fall immerhin gezahlt hat, ist das ja schon mal was. Mehr wirst du in der Tat nicht ausrichten können, nachdem du ja auch die Anzeige am Ordnungsamt bereits gemacht hast. Solltest du aber von irgendjemandem noch mal hören, dass der Hund verbotenerweise auf öffentlichen Straßen, Wegen oder in Privatgrundstücken unangeleint rumläuft, solltest du sofort wieder das Ordnungsamt informieren. Beim zweiten Mal hat das nämlich ein Bußgeld für den Hundehalter und Auflagen für den Hund zur Folge. Wie hoch waren die Tierarztkosten in deinem Fall? Mich erbittert so, dass meine Katze seither ja ein gelähmtes HInterbein, ein schiefes Becken und eben diese Nierenschädigung (traumabedingt) hat. Bin dabei aber sehr dankbar, meine Maus noch zu haben, zumal sie, wie schon erwähnt, wieder recht "lebensfroh" wirkt.

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Katze Filou wurde in 70376 verschleppt
    Von LilCurly im Forum Rechtsfragen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.04.2011, 13:04
  2. Katze wurde Schwanz amputiert
    Von ELI im Forum Katze krank ?
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 31.03.2009, 07:45
  3. Katze wurde gerade kastriert
    Von liveforlove72 im Forum Allgemeine Fragen zu Katzen
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 19.02.2009, 18:59
Ähnliche Themen close
Partner: Tiermarkt.net