Ergebnis 1 bis 6 von 6

Wie kauft ihr Leckerlies ein?

  1. #1
    ClaudiaL.
    Kitticat-Entdecker
    Dabei seit
    20.03.2016
    Beiträge
    1

    Frage Wie kauft ihr Leckerlies ein?

    Hallo liebe Community,

    ich bin Claudia und schreibe zur Zeit eine Abschlussarbeit an der Uni, die sich mit Katzenleckerchen befasst. Und dafür brauche ich eure Hilfe!

    Die Frage lautet: Versetzt euch in die Lage, dass ihr
    eurer Katze im Supermarkt oder Fachmarkt eurer Wahl Leckerchen kaufen wollt. Wie geht ihr vor? Was geht euch durch den Kopf, bis ihr euch für ein konkretes Produkt entscheidet?

    JEDE, wirklich JEDE Antwort ist erwünscht und richtig und soll deshalb bitte nicht negativ kommentiert werden!

    Eure Antworten werden selbstverständlich nicht in meiner Abschlussarbeit verwendet (keine Namen, auch das Forum wird nicht erwähnt). Allerdings habe ich keine Katze und kann nur Vermutungen anstellen, wie man beim Kauf vorgeht. Es würde mir für den weiteren Verlauf meiner Abschlussarbeit deshalb sehr helfen, wenn ich ein paar Eindrücke von echten Katzenhaltern bekommen würde.

    Ich freue mich auf eure Antworten und sage jetzt schon einmal: DANKE

  2. #1
    Anzeige

    Frage

    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

  3. #2
    Knödel
    Kitticat-Fan Avatar von Knödel
    Vorname
    Barbara
    Dabei seit
    12.09.2014
    Beiträge
    2,818
    Ort
    Inntaldreieck - .......... Nabel in den Süden
    Katzen
    2
    Katzenrassen
    ............... 1 Vielleicht-RussBl-Mix ...... 1 RussBl > RussischBlau
    Hallo ClaudiaL ,
    wie kommt man dazu eine Abschlußarbeit zu schreiben über ein Thema, wo man keine Ahnung von hat.

    Sämtliche Leckerlies sind hoch überteuerter Müll und für Katzen schwer bis gar nicht verdaulich, weil der Hauptstoff ist Getreide,
    pflanzliche Nebenerzeugnisse und teils Cellulose, d.h. Stroh, Holzspäne, Erdnußschalen.
    Vielleicht arbeitest Du auch für Marketingwerbung. "Wie mache ich Müllzutaten zu einer Goldgrube!"

    Seriöse Leckerli:
    man kaufe Tatar (der Mammutanteil), gebe etwas Ei hinzu, laktosefreie Sahne, etwas leckeres Obst, z.B. Aprikose
    mische das ganze gründlich.
    Dann zu dünnen Streifen formen und ab in den Backofen bis es fast trocken ist.
    Anschließend nach Bedarf in kleine Stücke brechen, ganz leicht platt drücken und fertig trocknen lassen.

    Wenn Du unsere Namen und das Forum verschweigst,
    was schreibst Du dann in Deine Referenzen über diese statistischen Zahlen und wo Du Dein Wissen her hast?

    Ich unterstütze keine Produkte und auch keine Werbung, die unschuldige Tiere krank und Tierärzte zu Nuggetschürfern machen und
    ich hoffe, meine Kolleginnen hier auch nicht. Ich helfe auch nicht wie man einen Laden einrichtet um die Leute da hin zu lenken.
    Im Supermarkt steht TierNAHRUNG in der Abteilung für chemische Artikel (Putzmittel ). Das sagt doch schon alles, wie bedenklich das Zeug ist.

    Meine Referenz zu dieser schädlichen Produktgruppe:
    Buch "Katzen würden Mäuse kaufen" von Hans-Ulrich Grimm.
    Lies das, dann wirst Du FREIWILLIG ein anderes Thema wählen !!!

    Meine Katzen bekommen keinen krank machenden Müll für den ich auch noch VIEL Geld ausgebe.

    Tut mir leid,
    vielleicht bist Du ja ahnungslos.
    Dann zieh los, bestell das empfohlene Buch und werde zu einem Tierfreund.

    Geändert von Knödel (20.03.2016 um 20:47 Uhr)

  4. #3
    floeckchen
    Kampfkatze
    Vorname
    marlene
    Dabei seit
    18.10.2012
    Beiträge
    428
    Ort
    worms
    Katzen
    4
    Katzenrassen
    ragdoll
    Verein
    Euregio-Rassekatzen-Verein
    meine antwort:
    meine katzen bekommen als leckerli ausschließlich reines trockenfleisch von huhn, ente oder kaninchen.
    die üblichen leckerchen sowohl aus supermarkt wie fachmarkt bestehen aus minderwertigen zutaten, überflüssigen farbstoffen und ausgezeichneten lockmitteln.
    dass die katzen sie begeistert fressen, ist kein hinweis auf qualität, bietet eher eine gute erklärung für die immer zahlreicheren "allergien" und sonstigen zivilisationskrankheiten.
    LG flöckchen

  5. #4
    Flederviech
    Kampfkatze Avatar von Flederviech
    Vorname
    Jessica
    Dabei seit
    09.04.2015
    Beiträge
    443
    Ort
    OWL
    Katzen
    3
    Katzenrassen
    1 BKH-Mix 2 EHK
    Meine Antwort :

    Die Leckerchen für meine drei bestehen meistens aus frischem Fleisch. Gekocht oder roh. Also greif ich eher bei der Fleischtheke zu
    Trockenfleisch kauf ich für gewöhnlich online.
    Alternative zu frischem Fleisch ist hier auch mal Zusatzfutter. Auch hier gilt,je weniger unnützes Zeug drin ist,desto bester und je eher landet es im Korb.

    Die meisten Produkte im Bereich "Leckerzeug" ist mir suspekt und zu viel Mist drin,was nicht toll ist. Zucker,Milch,Zusatzstoffe und hat man nicht gesehen. Da ist für mich eindeutig weniger,mehr.
    Zwei meiner Katzen fahren total auf Rind und Lamm ab,einer ist der absolute Hähnchenvernichter. Also wird strategisch erst nach diesen Fleischsorten gesucht. Sollte es sich um Zusatzfutter handeln,was mir unbekannt ist,wird dann die Zutatenliste auseinander gepflückt und geguckt ob ich´s füttern möchte

  6. #5
    Silviana
    Kitticat-Süchtiger
    Dabei seit
    30.09.2014
    Beiträge
    5,970
    Es las sich so,als ob sie dies Thema vorgegeben bekam.Kann mich auch täuschen.Denn sonst würde sie wahrscheinlich nicht solch einen umständlichen Weg gehen.Und dazu noch alles verheimlichen.
    Zumal sie keine Katze hat.

    Ich gebe ihr den Tipp,sich im Freundeskreis und dem Internet zu informieren.Lassen wir mal die Futtermittelhäuser aussen vor.Diese weren mit den besten und teuren Produkten.

  7. #6
    zvirata
    Höhlenlieger Avatar von zvirata
    Dabei seit
    25.02.2016
    Beiträge
    84
    Bei uns gibts nicht so viele Leckerlies. wir haben so trockene Fleischstreifen, zuckerrei und ohne getreidekrams. Bei den Leckerlies schau ich erst nach zuckerfrei, das hat für mich nichts mit Katzennahrung zu tun, dann getreidefrei.Wei das nicht so verdaulich ist. Da bleiben dann schon kaum mehr Marken übrig. Da ist es auch leichter das erst im Inet zu rechachieren, im Laden braucht man sonst Stunden. Und oft ist auch nichts dabei was einen wirklich zusagt, grade im Supermarkt. Wir bestellen Online in großen Versandkaufhäusern für Tierfutter oder im Fachladen.
    Zudem nehmen wir Trockenfutter, auch zucker und getreidefrei, als Leckerlieersatz. Aber auch sehr kleine Mengen. Daher finde ich es ok. Das es nicht sooo gesund ist weiß ich, ist die Schokolade für den Menschen ja auch nicht. Aber in sehr geringen Mengen für mich vertretbar. Da er mit seinen 9 Jahren und 6 Jahren zuvor als Streuner top gesund ist machen wir auch so weiter.

    Rohes Fleisch frisst unserer nicht, egal welches und wie. Daher wäre das für uns keine Alternative. Liegt aber ggf. auch an den Umständen wie er aufwuchs, wo er herkam etc. Eine komplette Futterumstellung hat er hinter sich. Auf Nassfuttermarken die ich vertreten kann. Barfen kann ich nicht.

Ähnliche Themen

  1. Gute Leckerlies
    Von Flack im Forum Ernährungsratgeber, Trinkanimation und Rezepte für die Katze
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 13:39
  2. Wo kauft ihr?
    Von Nordbären im Forum Barfen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.01.2009, 17:05
  3. Wie oft gebt ihr Leckerlies?
    Von Felia im Forum Ernährungsratgeber, Trinkanimation und Rezepte für die Katze
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.06.2008, 19:29
  4. Harngrieß und Leckerlies?
    Von Zicklein im Forum Ernährungsratgeber, Trinkanimation und Rezepte für die Katze
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.02.2008, 00:39
  5. Leckerlies für Katzenkinder
    Von sonja im Forum Ernährungsratgeber, Trinkanimation und Rezepte für die Katze
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.12.2007, 23:42
Ähnliche Themen close
Partner: Tiermarkt.net