Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 60 von 100

Probleme mit einem kleinen Wildfang

  1. #31
    Silviana
    Kitticat-Süchtiger
    Dabei seit
    30.09.2014
    Beiträge
    5,970
    Wolltet ihr in einem Kurztest sehen,wie
    er auf andere Katzen reagiert?So liest sich das..g*
    Dat kann nur nach hinten losgehn,wenn dem so sei.
    LG

  2. #31
    Anzeige

    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

  3. #32
    julchen1213
    Global-Moderator Avatar von julchen1213
    Vorname
    Martina
    Dabei seit
    18.05.2012
    Beiträge
    8,334
    Ort
    Nord- Hessen
    Katzen
    6
    Katzenrassen
    2 EKH, 2 türkisch Angora, 1 Deutsch Langhaar, 1 Heilige Birma
    Da kann ich mich Marion nur anschlissen. Man kann doch nicht eben mal einen Test machen, wie der Kater reagiert.

  4. #33
    Wildfang12
    Katzenstreuschlepper
    Dabei seit
    23.10.2016
    Beiträge
    38
    Wir müssen auf die 2 Katzen von dem im Haus aufpassen, weil die im Urlaub sind und wir setzen uns immer ein paar Stunden zu den Katzen, das die nicht so alleine sind und dazu nehmen wir conne mit, weil wir dachten des würde ihm auch gefallen mit anderen Katzen in Kontakt zu kommen.

  5. #34
    MarionL
    Administrator Avatar von MarionL
    Vorname
    Marion
    Dabei seit
    23.04.2012
    Beiträge
    23,003
    Ort
    Bremen
    Katzen
    4
    Katzenrassen
    3 Norwegische Waldkatzen, 1 Landadellady
    Das solltet Ihr in Zukunft nicht machen. Der arme Kerl kommt ja total durcheinander. Eine andere Wohnung, andere Gerüche und dann noch andere Katzen. Wie soll er begreifen, dass er wieder in seine alte Wohnung zurück darf, sobald er da ist. Die fremden Gerüche machen ihm vielleicht auch Angst.

    Auch wenn Ihr ihn alleine lassen müßten, weil Ihr die anderen Katzen versorgen wollt, laßt ihn in seinem Revier. Dort fühlten er sich sicher und er verschläft sicherlich die meiste Zeit Eurer Abwesenheit.

    Ein gut sozialisierter Katzenkumpel ist völlig ok, aber nicht ein ständiges hin und her. Damit verunsichert Ihr ihn total und es ist kein Wunder, dass er dann faucht.

  6. #35
    Wildfang12
    Katzenstreuschlepper
    Dabei seit
    23.10.2016
    Beiträge
    38
    Ich hab mich glaub falsch ausgedrückt

    Er faucht nicht, ihm gefällt das total bei den 2 Katzen, so ruhig wie bei den 2 Katzen ist er nie, er liegt oft dran und beobachtet die 2.

    Nur gestern war er einfach zu überdreht, sobald die 2 fauchen geht er normalerweise sofort weg oder motz hinterher und geht,

    aber gestern hat er ihr fauchen total ignoriert.

    Sobald er runter kommt und ruhiger wird nähern sie sich im auch und sind Interessiert.

    Als wir wieder in unsere Wohnung waren, war er total aufgedreht und aggressiv uns gegenüber,

    ich hab manchmal das Gefühl das er so aggressiv wird weil er nach draußen will und ich ihm seinen Freiraum quasi gestohlen hab,

    dadurch das er lange alleine draußen war und tun und lassen konnte was er will, denk ich das er jetzt rebelliert weil er sich einfach ungern was sagen lassen will.

    Er lässt sich auch garnicht streicheln, sondern beißt und kratzt gleich aber nur spielerisch.

    Wenn er dann müde wird, sucht er unsere Nähe und liegt zu uns an die Füße oder Nachts ins Bett.

    Nicht das ihr jetzt falsch denkt aber ich hab daran gedacht ihn zu meiner Mutter zu bringen, dort hätte er Freigang und könnte Ihn die Wohnung wie er will.

    Ich will ihm einfach nichts schlechtes, hab aber Angst das ich was falsch mache.

    Bin wirklich verzweifelt, was das richtig für ihn.

  7. #36
    MarionL
    Administrator Avatar von MarionL
    Vorname
    Marion
    Dabei seit
    23.04.2012
    Beiträge
    23,003
    Ort
    Bremen
    Katzen
    4
    Katzenrassen
    3 Norwegische Waldkatzen, 1 Landadellady
    Ihr solltet ihn auch nicht bedrängen, z.B. mit streicheln und hochheben. Das Beste ist immer, man läßt die Katzen entscheiden, wann sie kuscheln möchten und wann nicht. Denn etwas gegen ihren Willen machen, fördert nicht das Vertrauensverhältnis.

    Wenn es ihm mit den Katern unten gefallen hat, zeigt es ja eigentlich, dass er dringend einen Spielkameraden braucht. Aber dieses hin und her verwirrt ihn. Er weiß dann nicht, warum muß ich jetzt in diese oder jene Wohnung. Katzen sind auch sehr ortsgebunden, also einfach in seinem Zuhause lassen und ihn, sobald Ihr wieder da seid, belohnen mit Leckerlis und einer Spielstunde. Da wird er wil glücklicher mit sein.

    Da er ja noch vor der 12. Woche von draussen rein kam und es auch noch nicht so lange her ist, braucht er noch etwas Zeit, um sich an Euch und seinem Heim zu gewöhnen. Laßt ihm die Zeit. Setze Dich auf den Boden und lese ihn vor. So wird er sich an Deine Stimme gewöhnen. Da Liebe bekanntlich ja durch den Magen geht, erobert man auch das Herz einer Fellnase mit Leckerlis. Lege diese um Dich herum und laß ihn entscheiden, wann er sie holen will und ob er sich dann zu Dir legt.

    Katzen sind kleine Persönlichkeiten. Sie funktionieren nicht, sondern sie entscheiden, wie schnell und ob überhaupt sie eine Kuschelmiez werden. Also versuche entspannter zu sein. Deine Aufregung überträgt sich auch auf ihn.

  8. #37
    Wildfang12
    Katzenstreuschlepper
    Dabei seit
    23.10.2016
    Beiträge
    38
    Ja das mit dem entspannter werden, sollte ich mir sehr zu herzen nehmen.
    Bin momentan sehr angespannt und denke ständig nach was am besten ist für den kleinen

    Eure Tipp zum Spielkamerade war um die 6 Monate - 1 Jahr oder?

    Wäre es nichts, wenn er zwar gut sozialisiert ist aber in seinem alter ist?

  9. #38
    MarionL
    Administrator Avatar von MarionL
    Vorname
    Marion
    Dabei seit
    23.04.2012
    Beiträge
    23,003
    Ort
    Bremen
    Katzen
    4
    Katzenrassen
    3 Norwegische Waldkatzen, 1 Landadellady
    Also Mindestalter wäre 13/14 Wochen. Und gut sozialisiert ein Kätzchen zu finden ist nicht so einfach. Also nicht vom Tierheim oder einem Vermehrer. Ein guter Züchter wäre natürlich optimal, da weiß man, dass er "aus gutem Haus" kommt, wie es so schön heißt.

    Ja, anfangs geht einem die Flatter und man möchte alles richtig machen. Aber versuche wirklich entspannter zu werden, Dein kleiner Wildfang wird es Dir danken. Tief durchatmen, aufs Sofa setzen oder auf dem Boden zum Lütten und laß Deine Seele baumeln. Lies ein gutes Buch, trink ein Glas Wein oder eine Tasse Kaffe, dann wird es werden. Das wird werden, da bin ich mir sicher.

  10. #39
    Wildfang12
    Katzenstreuschlepper
    Dabei seit
    23.10.2016
    Beiträge
    38
    Hallo ihr lieben,
    ich schreib euch unter Tränen und bin total verzweifelt.
    Conne hat gestern seine neue Freundin bekommen gut sozialisiert und total verspielt.
    Gestern haben sie nett miteinander gespielt und sich gleich verstanden, sie hatte noch ein wenig Angst und er war zurückhaltend, doch seit heute morgen springt er sie richtig an, wie uns auch und sue schreit ganz laut und knurrt, ihn scheint das aber überhaupt nicht zu interssieren, man muss dazu sagen das es für mich spielerisch rüber kommt und nicht böse, ich geh ab und zu dazwischen weil er sie garnicht mehr loslässt obwohl sie faucht, schreit und knurrt.
    Er ist einfach so wie ich es mir gedacht habe und ich angst davor hatte.
    Könnt ihr mir sagen.
    Sie hat aber keine Angst vor ihm und sucht ihn schon und läuft im hinterher.
    Er kann einfach nicht einschätzen wie weh er ihr tut.
    Ich habe wirklich Geduld mit ihm. Aber solangsam geht mir auch die kraft aus
    Was meint ihr total normals verhalten?

  11. #40
    MarionL
    Administrator Avatar von MarionL
    Vorname
    Marion
    Dabei seit
    23.04.2012
    Beiträge
    23,003
    Ort
    Bremen
    Katzen
    4
    Katzenrassen
    3 Norwegische Waldkatzen, 1 Landadellady
    So, nun erst einmal tief durchatmen und versuchen zu entspannen. Du bist total aufgeregt, erregt und ängstlich, das überträgt sich auf die Katzen.

    Wie alt ist denn die neue Freundin? Woher kommt sie? Ach ja, und natürlich herzlichen Glückwunsch.

    Er lernt jetzt von der neuen Katzenkumpeline, bis hierhin und nicht weiter. Das geht bei Katzen durchaus ruppig zu. Bedenke, er hat kein Sozialverhalten gelernt. Die neue Freundin übernimmt praktisch die Aufgabe der Katzenmutter. Und er ist ein junger Spund, nicht nicht hören will und versucht, gesetzte Grenzen zu überwinden.

    Am ersten Tag war die Annäherung und nun wird eben auf Katzenart versucht auszuloten, wie weit man gehen kann. Da müssen beide Katzen durch, gerade für Deinen Zwerg ist es ein Lernprozess. Und wenn die junge Katzendame gut sozialisiert wurde, dann wird er es schon lernen. Sie müssen es alleine ausmachen. Gehe nicht so dazwischen, dass die Katzen es merken. Laß ein Buch fallen, aber so, dass sie nicht merken, dass Du bewußt eingreifst, also nicht neben die beiden Kampfhähne, das könnte wieder Probleme bringen.

    Da sie sich am ersten Tag nicht an die "Gurgel" gingen, also kein Blut floss, sind die Zeichen für eine Zusammenführung sehr gut. Und das Wichtigste, entspannter werden. Du überträgst Deine Ängste auf die Katzen und das äußert sich dann auch in ihrem Verhalten.

    Spiel viel mit beiden Katzen

  12. #41
    Wildfang12
    Katzenstreuschlepper
    Dabei seit
    23.10.2016
    Beiträge
    38
    Sie ist 18 Wochen und von einer Züchterin, beide haben heute Nacht bei uns im Bett geschlafen, zwar nicht zusammen aber jeder schön friedlich in seiner ecke.
    Schreit sie dann um ihm zu sagen das es reicht oder weil es ihr durchaus auch weh tut.
    Er geht aber nicht weg von ihr dann sobald sie schreit, nur wenn sie vor ihm steht dann hört er auf aber sobald er sich auf die draufsetz und sich fest klammert, hört er trotz ihres schreiens nicht auf.
    ICh hab bedenken, dadurch das die Katze neu bei uns ist und er dann noch total aufdreht das es ihr doch zuviel wird, aber dann würde sie sich ja in eine Ecke verkriechen und ihm nicht noch hinterher rennen oder?

  13. #42
    bibbibo/Ruth
    Administrator/Revierkatze Avatar von bibbibo/Ruth
    Vorname
    Ruth
    Dabei seit
    29.09.2010
    Beiträge
    14,710
    Ort
    Mülheim
    Katzen
    1, 4 Sternenkater
    Katzenrassen
    EHK
    Verein
    www.katzenhilfe-oberhausen.de
    Da hat Marion 'wahre' Worte geschrieben. Ich kann Ihr nur 100%ig beipflichten.

    Bei meiner 1.en Katze wusste ich nicht, wie wichtig eine 2.e Katze sein könnte. Wir haben unserem Kater einen ca. 4-5-Wochen jungen Kater aus der Türkei mitgebracht. Selbst da haben sich der Große und auch der Kleine ihre Grenzen alleine gesetzt. Nicki, der Große, hat Pauli regelrecht erzogen. Denn dieser war ja nicht sozialisiert zu ihm gekommen. Er hat ihn tatsächlich an seine 'Brust' gelegt und der Kleine hat bei ihm den Milchtritt gemacht und in seinen Armen geschlummert.

    Wir hätten keinen besser sozialisierten Kater bekommen können. Die Beiden waren mein absolutes Dreamteam.

    Hab Geduld und sei nicht so ängstlich. Das tut Dir und den Katzen nicht gut.

  14. #43
    MarionL
    Administrator Avatar von MarionL
    Vorname
    Marion
    Dabei seit
    23.04.2012
    Beiträge
    23,003
    Ort
    Bremen
    Katzen
    4
    Katzenrassen
    3 Norwegische Waldkatzen, 1 Landadellady
    Zitat Zitat von Wildfang12 Beitrag anzeigen
    ICh hab bedenken, dadurch das die Katze neu bei uns ist und er dann noch total aufdreht das es ihr doch zuviel wird, aber dann würde sie sich ja in eine Ecke verkriechen und ihm nicht noch hinterher rennen oder?
    Ja genau. Hätte die neue Spielkameradin Angst, würde sie sich anders verhalten. Sich verkriechen und nicht noch zum Spiel auffordern. Wenn beide Fellnasen heute Nacht bei Dir im Bett lagen, das ist doch ein tolles Ergebnis für die Katzen und auch ein schönes Erlebnis für Dich. Er hat die perfekte sozialisierte Spielkameradin bekommen. Sie scheint ebenso gerne zu spielen und wird ihm zeigen, bis hier und nicht weiter.

    Er wird schon von ihr lassen, wenn er mal einen heftigen Hieb von ihr bekommt. Also nicht wundern, wenn es mal rauher wird. Er kann doch nicht in 24 Stunden das Sozialverhalten lernen. Kitten brauchen dafür Wochen und die Zeit mußt Du ihm auch geben.
    Aber so sind Katzen, sie spielen, toben und erziehen sich eben etwas rauher als Menschen Und dazu gehört auch fauchen, knurren und mal an die Kehle gehen, wenn es ganz intensiv wird.

    Also tief durchatmen. Setze Dich mit einen Kaffes aufs Sofa und geniesse das schönste Fernsehprogramm der Welt entspannt und das ist, wenn zwei Katzen zusammen spielen und kuscheln.

  15. #44
    julchen1213
    Global-Moderator Avatar von julchen1213
    Vorname
    Martina
    Dabei seit
    18.05.2012
    Beiträge
    8,334
    Ort
    Nord- Hessen
    Katzen
    6
    Katzenrassen
    2 EKH, 2 türkisch Angora, 1 Deutsch Langhaar, 1 Heilige Birma
    Ich kann mich Marion und Ruth nur anschliessen, dass wichtigste ist Ruhe bewahren.

  16. #45
    Wildfang12
    Katzenstreuschlepper
    Dabei seit
    23.10.2016
    Beiträge
    38
    Conne ist einfach so ein rabauke und ist viel zu übertrieben, wenn sie dann schreit tut sie mir immer leid.
    Er lässt sie manchmal nicht mal auf die Toilette und rennt ihr hinterher und beißt ihr in den schwanz.
    Gibt es irgendwas was ich beachten muss oder wann ich wirklich sagen muss er geht zu weit?
    Ich weiß ich bin wirklich nervig und frage viel aber ich kenn mich mit so eine Charakter Katze nicht aus.
    Übrigens bin ich ein bisschen entspannter vielleicht aber auch nur weil sie jetzt 3h friedlich geschlafen haben😂

  17. #46
    MarionL
    Administrator Avatar von MarionL
    Vorname
    Marion
    Dabei seit
    23.04.2012
    Beiträge
    23,003
    Ort
    Bremen
    Katzen
    4
    Katzenrassen
    3 Norwegische Waldkatzen, 1 Landadellady
    Du nervst nicht, frage lieber, bevor Du zu nervös oder ängstlich wirst.

    Wenn es der neuen Spielkameradin zu viel wird, dann wird sie es ihm schon zeigen. Im Moment scheint es ihr aber zu gefallen, denn sie läuft ihm ja auch nach, hattest Du jedenfalls so geschrieben. Klar schreit sie, wenn es ihr zu wild wird. Hört er dann doch nicht auf, dann laß ein Buch fallen, aber schaue ihn dabei nicht ein. So, als wäre es ein Zufall. Sicherlich ist er durch das Geräusch erst einmal abgelenkt.

    Sollte die kleine Katzendame nicht in Ruhe aufs KaKlo gehen können, dann versuche den kleinen Zwerg mit einer Angel oder Bindfaden etwas abzulenken. Wie heißt die kleine neue Fellnase überhaupt oder habe ich das überlesen? Ach ja und Bilder wären super.

    Ich würde auch, je nach größe der Wohnung/Haus, ein oder mehrere Feliway -Stecker installieren. Diese verströmen Pheromone, da fühlen sich die Katzen wohler in ihrer Umgebung. Bitte nicht hinter Möbel, Gardinen oder in der Nähe des Fensters installieren oder zu hoch. Es dauert ca. 14 Tage, bis man eine Wirkung bemerkt.

    Beide Kätzchen haben die Nacht zusammen auf dem Bett verbracht, was will man mehr für die kurze Zeit. Also ruhig Blut und laß sie machen. Nur vielleicht den kleinen Kater etwas ablenken, wenn sie aufs KaKlo will.

    Mit 18 Wochen kannst Du die Kätzin auch bald kastrieren lassen und falls bei ihm beide Hoden abgestiegen sind, dann auch gleich mit. Heute wird schon von vielen Züchtern eine Frühkastration durchgeführt, da sie für de Katzen viele Vorteile hat, siehe hier Vorteile der Frühkastration. Die Katzen sind, nach ca. 6-8 Wochen dann auch entspannter im Umgang. Auch in Tierheimen wird so früh kastriert. Sprich mit Deiner TÄ mal über das Thema oder eben in einer Tierklinik, die machen das da oft.

    Du könntest auch Kontakt mit einem Tierhomöopathen aufnehmen und speziell etwas für den kleinen Kater mischen lassen, also keine Fertigmischung. Aber wie geschrieben, sein Verhalten ist normal, da er nicht sozialisiert wurde. Das wird jetzt nach und nach seine Freundin übernehmen, aber das passiert eben nicht von heute auf morgen. Alles braucht seine Zeit.

    Versuche wirklich, die Sache gelassener zu sehen. Erfreue Dich an die Fellnasen und denke immer daran, Katzen spielen ruppiger.

  18. #47
    Wildfang12
    Katzenstreuschlepper
    Dabei seit
    23.10.2016
    Beiträge
    38
    Ich hab jetzt einen langen Text verfasst und kurz vor dem abschicken iwas falsches gedrückt😕

    So nun zu Isi so heißt die kleine

    Sie wurde vor 3 Wochen an eine Familie vermittelt, der Mann hat dann aber eine Allergie entwickelt.
    So musste isi zurück zur Züchterin.
    Isi wurde lieb, verschmust und verspielt vermittelt, was sie zurück bekam war eine apathisch katze die fauchte, knurrte und bieß, meine Züchterin hatte ein gutes Gefühl bei der Vermittlung, wahrscheinlich wurde sie dort geschlagen, sie wurde allein gehalten und mit Kindern.
    Isi hat sich wieder beruhigt und war bereit mit uns mit zugehen.
    Seit sie bei uns ist ist sie so lieb und verschmust.
    Ich hab Angst das conne sie mit seiner Art verstört, die Züchterin hat gemeint falls es nicht passt soll ich sie bitte ihr zurück bringen und nicht weiter reichen oder aussetzen, was mir im Traum nicht einfallen würde. ICh glaub das ist der Gedanke den ich im hinterkopf habe und der mich so unter druck stehen lässt,so quasi es muss jetzt funktionieren😣
    Das sie wieder zurück muss, das es wieder nicht geklappt hat für Sie und ich sie schon gestern direkt tief in mein Herz geschlossen hab😍
    Genauso wie mein conne er ist so ein Chaot, überhaupt nicht verschmust aber er strahlt trotz allem soviel liebe aus.

    Gerne würde ich von den beiden ein Foto hochlade, geht das auch über den ThemenBereich oder nur auf meinem Profil?

    Nochmals vielen lieben Dank

  19. #48
    MarionL
    Administrator Avatar von MarionL
    Vorname
    Marion
    Dabei seit
    23.04.2012
    Beiträge
    23,003
    Ort
    Bremen
    Katzen
    4
    Katzenrassen
    3 Norwegische Waldkatzen, 1 Landadellady
    Du kannst in diesem Beitrag ein Foto von den beiden Fellnasen posten oder aber bei Fotos Eurer Katzen

    So und nun mach Dir frei von dem Gedanken, dass die Maus zurück muß. Du schreibst selbst, dass sie verschmust ist und Deinem kleinen Chaoten folgt. Würde es ihr zuviel sein oder sie unglücklich sein, hätte sie sich längst verkrochen. Aber das macht sie nicht, sondern rangelt freiwillig mit Conne. Und wenn es ihr zuviel wird, zeigt sie es auch. Ganz bestimmt würde sie nicht mit ihm im Bett schlafen, sondern sich eine andere Ecke im Haus suchen.

    Kann verstehen, dass Du Dir viele Gedanken machst, alles richtig machen möchtest und die Katzen sollen sich wohlfühlen. Aber im Studium hatten wir den gleichen Fall. Da machte eine unsichere Katzenbesitzerin es den Katzen nur schwer, sich so zu entfalten, weil sie die Unsicherheit und Ängste spürten. Katzen sind so sensibel und reagieren auf die Gefühle der Menschen, auch Dein kleiner Conne. Es verunsichert ihn und vielleicht auch Isi,

    Trink eine Tasse Tee und nimm Rescue-Tropfen, die sind nicht nur für Katzen in Extremsituationen gut, sondern auch für Menschen. Sie beruhigen etwas und vielleicht hilft es Dir, etwas gelassener zu werden.

    Die Maus Isi fühlt sich wohl und kommt mit dem wilden kleinen Conne gut klar und sicherlich wird eine Kastration und ihre Sozialisierung bei Conne ihr übriges tun. Also alles gut und tief durchatmen.

  20. #49
    Flederviech
    Kampfkatze Avatar von Flederviech
    Vorname
    Jessica
    Dabei seit
    09.04.2015
    Beiträge
    443
    Ort
    OWL
    Katzen
    3
    Katzenrassen
    1 BKH-Mix 2 EHK
    Koch dir ein Dauerabo Beruhigungstee,lehn dich zurück,schnapp dir ein Buch und lass sie machen
    Wenn du jetzt mit Ängsten,Unsicherheiten und Co ankommst,überträgt sich das auf die zwei. Also TIIIIEF durchatmen und entspannen

    Hab selbst jetzt 4 Zusammenführungen hinter mir mit unterschiedlichen Altersunterschieden ... mit Tee klappt alles,glaub uns das *gg*
    Im schlimmsten Fall,falls die kleine Katzendame irgendwann mit dem Katercharme überfordert ist,schaust du dich nach einem Kater um und dann passt das auch wieder und du hast keine gestresste Dame.
    So war's bei uns. Hatte erst den Fehler gemacht (1rste Katze und so) und vor 15 Jahren mit einen kleinen extremen Wildfang geholt und zwar alleine. Dies blieb so bis das er 1 Jahr war (und das Jahr ein Alptraum ... für ihn und für mich) dann kam eine kleine Katzendame dazu. Die zwei haben sich nach einigem hin und her .... naja nicht geliebt aber eben akzeptiert.
    Da es vom Wohnraum her nicht anders ging,konnte ich keine 3te bzw. einen weiteren Kater holen (was da angebracht gewesen wäre) Also musste ich warten bis das ich mit meinem Freund zusammen gezogen war und der Platz da war. Der Kater war zu dem Zeitpunkt auch noch Freigänger,also ging das eigentlich.
    Aber als wir dann endlich die große Wohnung hatten,kam der zweite Kater bei und das ging innerhalb von Stunden. Die Jungs waren wie Topf und Deckel,die kleine Lady hatte endlich ihre Ruhe.

    Das ist eine Runde nun her. Die zwei großen leben leider nicht mehr -.- und zwei andere sind "nachgerückt"
    Die Zusammenführung von unserem mittleren Kater war laaaaaaaaange. Zumindest zwischen den zwei Katern. Unser Mädel war super und nach 2 Tagen war alles gut. Sie war zu dem Zeitpunkt 11 und der neue Kater 1 Jahr. Unser vorhandener Kater fauchte den neuen halt nur an. Der kurze durfte nicht mal atmen und bams hatte er nen dicken Fauer oder auch eine Pfote im Gesicht.
    Das ging etwa ein 3/4 Jahr so. Heute putzen sie sich,knutsch und kuscheln auch wenn man's nicht sieht

    Deine zwei sind noch so jung. Da kann es schon mal "heiß her" gehen,auch mal etwas rabiat werden. Lass die zwei einfach machen,das wird noch.
    Was du auf Dauer ggf im Auge haben solltest (nein,ich will dir keine Angst machen oder noch mehr Gedanken) ist in der Tat,ob sie ggf vllt nicht doch irgendwann überfordert ist wenn sie älter werden. Kater sind schlichtweg rabiater und aufdringlicher als Mädels. Da hilft es in der Tat oft einen zweiten Kater dabei zu setzen. Das gleicht in vielen Fällen gut aus.
    Aber da warte mal ab und lerne sie kennen.
    Unsere Merle z.B hat unsere zwei Jungs voll im Griff Sie wäre bei einer Mädelsbande völlig fehl am Platze,da sie sehr wild und eher Kater ist als Mädel. Sie und unser Ian sind wie Ar.... auf Eimer und DAS Liebespaar schlechthin. Kommt unserem großen Kater zu Gute,da er's überhaupt nicht mit raufen hat und noch nie so wirklich hatte (mit etwa 12 Monaten war das bei ihm vorbei)

    Lange Rede,kurzer Sinn ... genieß das Kennenlernen,spiele mit den zweien vorzugsweise zusammen (Spielangeln sind super um zu zweit zu spielen und sich kennen zu lernen) mach dir nur ein Bruchteil der Gedanken und bleib ruhig

    Kastration versteht sich ja nun von selbst. Am besten lässt du beide zusammen kastrieren so schnell wie möglich. Dann werden sie auch noch mal ruhiger. Isis ist jetzt 18 Wochen ?! Da könnte sie schon geschlechtsreif sein bzw. in kurzer Zeit damit loslegen. Mit 5-6 Monaten ist spätestens damit zu rechnen.

  21. #50
    Wildfang12
    Katzenstreuschlepper
    Dabei seit
    23.10.2016
    Beiträge
    38
    Ja ich war vorher noch kurz in der Badewanne um zu entspannen und in dieser Zeit waren sie bei meinem Freund der eine total ruhig Art hat und die Sache ganz gelassen sieht und in dieser Zeit war garnichts isi war bei ihm schmusen und conne hat im Bett geschlafen🤔verrückt😊
    Isi kommt immer her und schmust und conne schaut meistens von seinem Platz an den Füßen zu uns hoch, könnte er da eifersüchtig werden? Er will halt einfach nicht gestreichelt werden und isi kommt von sich aus.
    Danke das du mir den link geschickt hast wo man die Bilder hochladen kann bzw. Wie aber der link geht bei mir nicht auf, liegt es vielleicht daran das ich es über das Handy mache?

  22. #51
    spreeloewe
    Katzenkaiser Avatar von spreeloewe
    Vorname
    Lutz
    Dabei seit
    01.07.2011
    Beiträge
    1,739
    Ort
    Berlin
    Katzen
    2
    Katzenrassen
    EHK (aus dem Tierheim)
    Da hat sich doch einiges Gutes getan bei der Zusammenführung .
    Es ist etwas Ruhe und Normalität eingekehrt bei euch.
    Dass Isi zum Schmusen selbst kommt, das ist völlig normal.
    Es scheint so, als ob dein Conne ein Kandidat für das Clicker-Training sein könnte, damit er unter anderem mehr Vertrauen aufbaut.

  23. #52
    MarionL
    Administrator Avatar von MarionL
    Vorname
    Marion
    Dabei seit
    23.04.2012
    Beiträge
    23,003
    Ort
    Bremen
    Katzen
    4
    Katzenrassen
    3 Norwegische Waldkatzen, 1 Landadellady
    Dein Freund strahlt Ruhe aus und das überträgt sich auch auf die Katzen. Also wie bereits geschrieben, versuche entspannter zu werden. Vielleicht kann Dir dabei Dein Freund helfen.
    Denke nicht, dass Conne eifersüchtg ist, sondern er kennt es ja nicht und bepbachtet jetzt erst einmal aus Distanz, wie und was dabei passiert. Da er interessiert ist, wird es bestimmt nicht lange dauern, bis er es auch versucht. Zwingt ihn nicht, auch nicht auf den Arm nehmen. Er muß von ganz alleine kommen.
    Leider kann man keine Bilder vom Handy direkt hier einbinden, vom Computer klappt es aber problemlos.

  24. #53
    kasimir01
    Kratzbaumveteran
    Vorname
    Christa Maria
    Dabei seit
    05.02.2011
    Beiträge
    1,299
    Ort
    Hagen
    Katzen
    Zwei und sechs Sternenkatzen
    Katzenrassen
    Heilige Birma Nelly und Obelix, vorher Perser mit Näschen
    Eigentlich ist ja schon alles geschrieben worden. Es ist wirklich wichtig, dass man selbst "einen oder auch zwei Gänge runterschaltet" und versucht, alles etwas entspannter anzugehen, so schwierig es auch ist. Du hast einen kleinen, unsozialisierten Rabauken, aber er ist ja nicht bösartig sondern nur wild. Nach meiner Erfahrung läuft die Zusammenführung bei Euch doch schon recht gut. Bei unseren Zusammenführungen hätte ich davon geträumt, dass beide so schnell zusammen im gleichen Bett liegen. Es wurde geknurrt, gefaucht und gekämpft, die ältere Katze verteidigte anfänglich ihr Revier mit Krallen und Zähnen. Ich denke, Ihr seid schon auf einem sehr guten Weg. Die kleine Isi hat ja wirklich Glück gehabt, dass der Vorbesitzer eine "Allergie" bekam und sie zu Euch konnte. Ich denke, dass schon bald die Gewöhnungsphase vorbei sein wird, zumindest habe ich nach Deiner Schilderung den Eindruck und Du Dich an zwei Traumkatzen nur noch erfreuen kannst.
    Liebe Grüße
    Christa

  25. #54
    Wildfang12
    Katzenstreuschlepper
    Dabei seit
    23.10.2016
    Beiträge
    38
    Ja heute leidet Isi ein bisschen, ich weiß nicht ob es an conne liegt oder ihr der Umzug zuviel war, aber sie schläft sehr viel und verkriecht sich ab und zu unter dem Bett, conne ist das ganze wohl auf den Magen geschlagen, er frisst nicht und hat sich vorher mit schleim übergeben, ich muss es beobachten, hoffe er frisst morgen wieder, er versucht sich immer sobald ich ihm den fressnapf hinstellt den zuzubuddeln, als würde er sein Geschäft zudecken. Ich hab seine Schüssel heute mehrmals geputzt und auch seine fressunterlage, aber jedesmal das selbe, was will er mit damit sagen?
    Termin beim Tierarzt mit beiden ist am Dienstag, da werde ich mit meinem tierarzt auch über das Thema Kastration sprechen
    Hab ein wenig Sorge wie das morgen läuft, wenn ich bei der Arbeit bin und die 2 allein Zuhause sind.
    Ob ich sie überhaupt 8h allein auf sich gestellt lassen soll? Trennen würde das ganze aber auch nicht besser machen oder?
    Nachts klappt es super, heute Nacht konnte ich es kaum fassen als sie zusammengelegen sind und isi in geschleckt hat, conne war natürlich ziemlich durch den Wind aber hat es still über sich ergehen lassen.
    Man spürt das sie spielen will und wenn es dann dazu kommt; wird er ihr einfach zu wild und sie schreit und faucht ein wenig wenn er auf ihr ist, sobald sie oben ist er aber trotzdem zu beißt ist alles in Ordnung.

    Wünsche euch noch einen schönen Sonntag Abend

  26. #55
    MarionL
    Administrator Avatar von MarionL
    Vorname
    Marion
    Dabei seit
    23.04.2012
    Beiträge
    23,003
    Ort
    Bremen
    Katzen
    4
    Katzenrassen
    3 Norwegische Waldkatzen, 1 Landadellady
    Das Verbuddeln des Futters ist noch ein Instinkt von früher. So wollten sie verhindern, dass andere Tiere angelockt werden. Die meisten Hauskatzen machen es noch immer. Meist, wenn sie satt sind oder es nicht so gerne mögen. Aber sie später doch noch ans Futter wollen.

    Vielleicht haben die beiden Fellnasen einen Magen-Darm-Virus, soll gerade auch bei Katzen grasieren. Koche mal etwas Hühnchen, aber keine gekochten Knochen geben. Du kannst auch eine Hühnersuppe kochen, nur nicht würzen. Das mögen die meisten Katzen, auch wenn sie krank sind. Wenn sie nicht ganz gesund ist, auf alle Fälle nicht impfen.
    Vor einer Impfung sollte man auch eine Woche vorher entwurmen. Dann erst impfen, aber immer vorausgesetzt, dass es ihnen gut geht.

    Auf alle Fälle trenne sie nicht Morgen. Sie werden eh die meiste Zeit schlafen, wenn die Besitzer nicht da sind und erst wieder aufdrehen, wenn sie den Dosenöffner hören. Conne muß eben noch viel lernen, aber das wird bestimmt. Und wenn Isi ihn schon ableckt, dass ist das Eis für immer gebrochen. Das Andere wird sich schon noch regeln mit der Zeit, auch sein Verhalten.

    Sollte der TA eine Kastration zum jetzigen Zeitpunkt ablehnen, erinnere ihn, dass Züchter, aber auch Tierheime so früh kastrieren. Vielleicht magst Du Dir auch den Link mit den Vorteilen einer Frühkastration ausdrucken und ihm zeigen. Wenn er dann immer noch ablehnt, gibt es ja auch Tierkliniken. Die sind meist besser aufgestellt und verabreichen auch eine Inhalationsnarkose, die die Katzen wesenlich besser vertragen.

  27. #56
    Wildfang12
    Katzenstreuschlepper
    Dabei seit
    23.10.2016
    Beiträge
    38
    Isi wurde schon entwurmt obwohl mir ihr Bauch sehr aufgebläht vorkommt und die erste Impfung hat sie schon hinter sich, conne wurde auch entwurmt, seine Impfung steht jetzt erst an weil er mit dem darmParasiten nicht fit war.

  28. #57
    MarionL
    Administrator Avatar von MarionL
    Vorname
    Marion
    Dabei seit
    23.04.2012
    Beiträge
    23,003
    Ort
    Bremen
    Katzen
    4
    Katzenrassen
    3 Norwegische Waldkatzen, 1 Landadellady
    Dann würde ich vorsorglich mal den Kot untersuchen lassen. Falls dort noch Würmer nachweisbar sind, auf alle Fälle noch einmal eine Wurmkur machen. Sollten keine Würmer vorhanden sein, dann auf alle Fälle den TA aussuchen.

    Wenn es mit Isi die nächsten 2 Tage nicht wieder aufwärts geht, auf alle Fälle mal zum TA. Vielleicht steckt etwas hinter ihrer Schlappheit und ihrem aufgeblähten Bauch. Es kann harmlos sein, aber auch ein ernster Hintergrund. Lieber einmal mehr als zu spät zum TA.

  29. #58
    Wildfang12
    Katzenstreuschlepper
    Dabei seit
    23.10.2016
    Beiträge
    38
    Ich bin froh das ich so zahlreiche Hilfe von euch bekomme, ohne euch wäre ich wahrscheinlich durch gedreht😊
    Ab wann sind den so kleine mitzis geschlechtsreif? Conne spuckt immernoch aber nur Wasser, eaßen tut er ein bisschen.
    Sie dagegen hat einen richtig dicken Bauch, ist aber 2 mal entwurmt und hat keinen durchfall der iwie auf darmparasiten hinweisen könnte.
    Haben morgen einen Termin beim Tierarzt, bin gespannt was die beiden haben.

  30. #59
    MarionL
    Administrator Avatar von MarionL
    Vorname
    Marion
    Dabei seit
    23.04.2012
    Beiträge
    23,003
    Ort
    Bremen
    Katzen
    4
    Katzenrassen
    3 Norwegische Waldkatzen, 1 Landadellady
    Die Frage, wann Katzen/Kater geschlechtsreif sind, kann man nicht so verallgemeinern. Eine Züchterin hier im Forum sagte mal, traue keinem Kater über 2 kg. Meist werden kann so im Alter von 5 Monaten geschlechtsreif, aber manche Kater auch früher. So ähnlich ist es auch bei weiblichen Katzen.
    Kastrieren kann man aber bereits mit 12/13 Wochen. Wie bereits geschrieben, muß man nur schauen, ob beide Hoden beim Kater abgestiegen sind. Alles Wichte steht eigentlich in dem Link von der Frühkastration , den ich Dir schon einmal gab.

    Gut, dass Du Morgen einen TA-Besuch hast. Denn der dicke Bauch Deiner Isi ist nicht normal und ein TA sollte auf alle Fälle sie untersuchen. Ursachen können viele sein, aber da möchte ich nicht vorweg greifen. Bin auch kein TA und es wären nur Vermutungen.

    Hast Du es mal mit Huhn oder Hühnersuppe versucht? Evtl. auch eine Kotprobe über mehrere Tage sammeln und nach Laboklin senden. Das Ergebnis bekommst Du meist innerhalb von 3 Tagen.

    Bitte melde Dich und berichte dann , was der TA gesagt hat. Alles Gute für die Süsse.

  31. #60
    Wildfang12
    Katzenstreuschlepper
    Dabei seit
    23.10.2016
    Beiträge
    38
    Hallo
    Also wie waren gestern beim Tierarzt; er hatte einen Notfall am Dienstagabend und musste uns absagen.
    Also zu Conne meiner er evtl übersäurt durch den Stress und weil sie sein fressen immer isst, jetzt haben wir noch extra trockenfutter hingestellt und sollen schauen ob es besser wird.
    Zu Isi meinte er evtl. die futterumstellung auf das hochwertigere Fressen, er hat mir nochmal ne entwurmungsTablette mitgeben, wenn sich innerhalb der nächsten tage nichs tut die geben und wenn nicht Anfang nächster Woche einen Stuhl vorbei bringen.
    Man muss dazu sagen das der tierarzt sehr vorsichtig ist mit medikamenten und nicht gleich vollpumpt, was mir sehr gefällt.
    Isi wird solangsam bisschen seltsam, sie schläft viel und lässt sich kaum zum spielen bewegen, wenn man mit ihr spielt, dann spielt sie 2min und geht dann lustlos weg.
    Mit Conne spielt sie momentan wenig weil er ihr einfach zu viel ist, man merkt sie fängt an zu spielen und geht dann weg weil er so aufdreht.
    Der Tierarzt meinte gestern das conne kein böser Kater ist er ist einfach zu wild.
    Manchmal wenn ich die Tür hinter mir schliese hab ich oft das Gefühl ich hatte ihm mit isi ein Opfer gebracht, an dem er jetzt alles rauslassen kann, die arme tut mir leid

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probleme mit einem Freigänger bei einer Zusammenführung
    Von kruemel0580 im Forum Erziehung, Verhalten, Zusammenführung von Katzen, Umzug und Reisen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.11.2016, 00:00
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.08.2015, 12:39
  3. Probleme mit dem kleinen Kater
    Von binesa03 im Forum Erziehung, Verhalten, Zusammenführung von Katzen, Umzug und Reisen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 01.06.2009, 21:35
  4. Probleme über Probleme
    Von WinterSoul im Forum Nachwuchs allgemein, Geburtsvorbereitung und Kittenaufzucht
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.06.2007, 17:03

Stichworte

Ähnliche Themen close
Partner: Tiermarkt.net