Ergebnis 1 bis 18 von 18

Allgemeine Gesundheitsfragen / schnattern, schmatzen..

  1. #1
    Kaduko
    Kitticat-Entdecker
    Dabei seit
    30.03.2017
    Beiträge
    9

    Allgemeine Gesundheitsfragen / schnattern, schmatzen..

    Hallo liebe Katzenfreunde

    Ich habe seit gut 5 Wochen 2 Miezen bei mir die ich wirklich sehr liebe. Einen Kater und eine Katze. Der Kater ist 10 Monate, die Katze 11 Monate alt. Ich habe beide aus dem Tierheim geholt und mir wurde gesagt sie kommen super miteinander klar da sie immer schon zusammen waren im Tierheim. Beide sind Fundkatzen, ob sie gemeinsam gefunden wurden weiß ich nicht!

    Jedenfalls ist mir am ersten Tag schon aufgefallen dass Madame überhaupt gar nicht maunzt, es kommt immer nur ein gurren raus. Das sah ich jetzt nicht als besonders besorgniserregend an und habe abgewartet, nach der ersten Woche/den ersten 1 1/2 Wochen bin ich dann zum Tierarzt gefahren und habe eine Grunduntersuchung machen lassen, da vor der Abgabe keine gemacht wurde - Begründung: "die Katzen waren zu wild und konnten sich nicht untersuchen lassen!"

    Jedenfalls bin ich zuerst mit ihr hingegangen weil er sich nicht in die Box hat verfrachten lassen. Bei ihr hat die TÄ ein leicht pfeifendes Atemgeräusch festgestellt. Außerdem hat sie mir gezeigt dass sie rote Pusteln im Hals sowie Mundgeruch hätte. Sie meinte aber
    dass das auch vom Stress kommen kann und ich es einfach weiter beobachten soll. Außerdem meinte sie dass die arme einen Nabelbruch hat, der aber so klein ist dass sie es nicht operieren würde. Ich soll es weiter beobachten und dann operieren lassen.
    Am nächsten Tag war ich dann mit ihm dort. Er hatte genau die selben Symptome, außer halt den Nabelbruch, ihm geht's aber gefühlt sehr gut. Er maunzt wenn er will, oft nur um sie zu ihm zu rufen wenn er spielen will

    Dann war erst mal wieder eine Woche Ruhe und dann hab ich morgens Erbrochenes in der Küche gefunden. Es sah fast nur schleimig aus, irgendwas war noch drin. Konnte es aber nicht wirklich identifizieren? Nach ein paar Tagen habe ich wieder Erbrochenes morgens gefunden und es war fast nur schaumig. Dann ein paar Tage später habe ich auf einem Handtuch einen Spulwurm gefunden, der scheinbar erbrochen wurde (drumherum war eingezogenes naja, ihr wisst schon)

    Das deutet ja eigentlich daraufhin, dass eine Katze von beiden bis oben voll mit Würmern sein muss wenn sie schon oben raus kommen. Bin dann direkt zu einer anderen Tierärztin die näher an meinem Wohnort ist, sie wurde mit einem Präparat zwischen den Schultern entwurmt und er mit Tabletten . In 1 1/2 Wochen entwurme ich noch mal. Diese Tierärztin meinte jedoch dass sie keinen Nabelbruch fühlen kann sondern nur eine Narbe von der Kastration ? Was soll man denn nun glauben..

    Seitdem gab es auch kein erbrochenes mehr, bis gerade eben. Habe was in der Küche gefunden, wieder (fast) nur schleimig. Hier ein Bild davon: http://www.directupload.net/file/d/4...vydmbk_jpg.htm

    Sieht irgendwie aus wie ein Teil vom Katzenstreu das leicht aufgedunsen ist..

    Gestern hat sie morgens angefangen zu husten, ungefähr 6-8 mal. Dann war auch schon wieder Ruhe, wollte aber dennoch zum Tierarzt gehen - ging aber nicht, da ich um 9:30 einen Arzttermin und um 12:00 Uhr arbeiten musste bis 17:00 Uhr. Ging einfach nicht zeitlich..

    Jedenfalls gab es sonst keine Probleme bei den beiden mehr (reicht bei neuen Katzen ja auch erst mal.. ), außer halt ihr komisches krächzen, schnattern.. man kann es gar nicht richtig beschreiben. Wenn ich das Futter in den Napf fühle versucht sie kläglich zu maunzen, manchmal kriegt sie es hin, es klingt aber sehr heiser. Manchmal klingt es wie schnattern einer Ente und richtig "feucht" würde ich schon sagen. Die roten Pusteln sind mittlerweile weg, ob Mundgeruch noch da ist kann ich nicht sagen. Die beiden lassen sich nicht gerne anfassen, geschweige denn am Maul rumfummeln.

    Ich habe es mal versucht in Videoform festzuhalten, vielleicht kann man sich da ein minimales Bild von machen? https://youtu.be/UQa1FFtpDpE+

    Beide fressen normal und spielen normal, jagen sich durch die Wohnung etc.. er trinkt manchmal nach dem Essen, sie habe ich noch gar nicht trinken sehen! Hab aber auch schon oft gelesen dass das an der Futterfeuchtigkeit liegt. Ich füttere nur Nassfutter mit 80% Feuchtigkeit.

    Nur zur Info: Ich weiß, dass Ratschläge hier keinen Tierarztbesuch ersetzen können. Ich möchte lediglich wissen ob jemand vielleicht schon ähnliche Merkmale bei seinen Katzen gesehen hat und was dagegen geholfen hat. Scheinbar haben Tierärzte ja auch unterschiedliche Meinungen und nicht immer Recht, vielleicht hat einer ja eine Idee! Es bringt ja auch nichts wenn mir jeder sagt "weiter beobachten..."

    Um 15:00 Uhr werde ich jedenfalls der erste sein der beim Tierarzt auf der Matte steht

    Danke!

  2. #1
    Anzeige

    Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).

  3. #2
    Achela
    Kratzbaumveteran
    Dabei seit
    06.03.2014
    Beiträge
    1,107
    Hallo,da hast Du dir ja ganz schön "Arbeit" ins Haus geholt.
    Ich bin doch etwas "überfordert" und würde Dir empfehlen den TA zu wechseln. Katzen von oben bis unten checken lassen.

    Ein guter TA kann auch zu "wilde" Katzen bändigen und untersuchen,hört sich für mich als Ausrede an.
    Super das du nachher nochmal beim TA auf der Matte stehst.

    Halte uns auf dem Laufenden.

    LG

  4. #3
    MarionL
    Administrator Avatar von MarionL
    Vorname
    Marion
    Dabei seit
    23.04.2012
    Beiträge
    21,961
    Ort
    Bremen
    Katzen
    4
    Katzenrassen
    3 Norwegische Waldkatzen, 1 Landadellady
    Hallo,

    erst einmal herzlich Willkommen hier im Forum.

    Habe mir das Video mal angeschaut. Nicht jede Katze mauzt, wie es im Lehrbuch steht. Einer unser Kater mußte es praktisch erst lernen mit der Zeit und eine unserer Sternenkatze fiepte auch nur. Es muß nicht, könnte aber auch auf eine Erkältung hin deuten. Das sollte dann beim TA abgeklärt werden.

    Du darfst nicht vergessen, dass die Katzen viel Streß durchstehen mußten. Erst im Tierheim und dann nun der Umzug, neue Wohnung, neue Menschen. Da kann es schnell passieren, dass es zuviel für sie und ihren Körper wird. In der Regel läßt es sich schnell behandeln und ist auch nicht besorgniserregend. Manchmal brauchen sie auch keine Medikamente, sondern nur einfach Ruhe, damit sie ankommen können in ihrem neuen Zuhause.

    Ich wundere mich etwas über dieses Tierheim, dass sie die Katzen ohne Untersuchung heraus gegeben hatten. Auch wenn es WIldfänge waren, sollten sie auf alle Fälle einem TA vorgestellt werden bei ihnen, bevor sie das Haus wieder verlassen. So kenne ich es zumindest von den mir bekannten Tierheimen und Katzenvereinen.

    Katzenfutter mit 80% Wasser sagt in der Regel aus, dass leider nicht viel Fleisch vorhanden sein kann . Wichtig ist, dass der Fleischanteil hoch liegen sollte. Schau mal in unsere Auflistung von hochwertigen Futtersorten, da findest Du viele ansprechende Futtersorten. Wenn Du diesem Futter dann einen Schuß lauwarmes Wasser zugibst, riecht ist noch intensiver und die Fellnasen nehmen so zusätzlich zu dem guten Futter auch noch Flüssigkeit auf. Auch Katzenbrunnen sind sehr beliebt. Da trinken die meisten Katzen dann mehr als üblich.

    Wenn eine Katze Würmer erbricht, dann ist sie voll damit. Eine einmalige Wurmkur reicht da nicht aus und muß unbedingt wiederholt werden.

    Ich weiß nicht, ob Du vorher schon Katzen hattest. Sie sind wie kleine Kinder und schlucken auch leider viele Sachen runter. Dieser Thread Welche Gefahren lauern für unsere Katzen im Haushalt zeigt einige Sachen auf, auf die man achten sollte und die gefährlich sind für die Muckels.

    Leider dauert es manchmal etwas, bis man einen guten TA findet. Da hilft es, wenn man sich in der Nachbarschaft und im Freundeskreis austauscht. Ich hoffe, Du findest bald den TA Deines Vertrauens.

    Alles Gute für Deine Fellnasen.

  5. #4
    Kaduko
    Kitticat-Entdecker
    Dabei seit
    30.03.2017
    Beiträge
    9
    So, da bin ich wieder

    Danke für eure Antworten. Ja, die Aussage dass die Katzen zu wild seien hat mich auch verwundert. Als ich nämlich dann mit den Katzen beim Tierarzt war waren sie sehr ruhig. Na gut, im Tierheim kennen sie ja auch die Leute und sind bestimmt sowieso negativ darauf eingestellt, wundert mich dann nicht dass man dann wild ist beim Tierarzt.
    Beim Thema Katzenfutter bin ich nun doch etwas verwundert, ich dachte Animonda Carny wäre ein gutes Futter? Einen Schuss Wasser gebe ich seit ein paar Tagen auch drüber, gerade bei ihr habe ich mir ja Sorgen gemacht.. aber wird auch mit Wasser blitzblank geschleckt.

    Mit den Würmern, ja.. am 10.04 entwurme ich ja wieder, erst sie und am 12.04 dann ihn. Und Nein, ich hatte vorher noch keine Katzen. Dass nichts herumliegt, darauf achte ich dann schon. Habe sogar aus Paranoia jegliche Pflanzen die ich hatte aus meiner Wohnung verbannt

    Der Thread mit den Gefahren ist ziemlich interessant. Ich hatte meine Katzenangel oben am Kratzbaum eingeklemmt sodass sie sich damit selbst beschäftigen können, sie bimmelt da ganz gerne mal dran rum wodurch die Angel auch mal runterfällt. Aber dann packe ich sie doch lieber weg wenn ich nicht da bin

    BTT:

    Ich war eben beim Tierarzt und habe die Lage beschrieben, das klägliche krächzen und schnattern etc.. Die Tierärztin hat dann doch noch mal in den Hals geguckt und hat dann doch noch Pusteln gesehen!? Hinten, auf beiden Seiten hinter den Zähnen. Auf beiden Seiten ungefähr 2 Stück. Sie hat mir jetzt CLEOROBE 75mg gegeben wovon ich jeden Tag eine geben soll, zehn Tage lang. Der Zusatz "Für Hunde" verwundert mich dann doch ein wenig?

  6. #5
    MarionL
    Administrator Avatar von MarionL
    Vorname
    Marion
    Dabei seit
    23.04.2012
    Beiträge
    21,961
    Ort
    Bremen
    Katzen
    4
    Katzenrassen
    3 Norwegische Waldkatzen, 1 Landadellady
    Animonda Carny ist ein ganz gutes Katzenfutter, aber mir ist neu, dass es 80% Wasser enthält. Meistens betrifft dies z.B. die lila Marke

    Ich kenne einige Katzenvereine, denen es selbst gelingt, verwilderte Katzen einem TA vorzustellen. Warum das den Mitarbeitern des Tierheimes nicht gelingen sollte, ist mir ein Rätsel. Denn nur gesunde Tiere sollten das Tierheim verlassen dürfen.

    Hatte die TÄ was zu den Pusteln gesagt? Es gibt ja verschiedene Ursachen dafür, wie z.B. die Herpesbläschen. Auf alle Fälle sollte man dies beobachten. Zu den Tabletten kann ich Dir nichts sagen. Nur soviel, es kommt öfters vor, dass Medikamente für Hunde auch Katzen verabreicht werden. Da geht es dann mit der Dosierung nach dem Gewicht. Selbst Medis aus der Humanmedizin werden Tieren gegeben.

  7. #6
    Kaduko
    Kitticat-Entdecker
    Dabei seit
    30.03.2017
    Beiträge
    9
    Hmm.. oder ist "Feuchtigkeit" nicht gleichzusetzen mit "Wasseranteil"? Weil jede Sorte die ich da habe hat 79% Feuchtigkeit.. habe die 200g Dosen Kann sein dass ich mich auch grade vielleicht ein bisschen dumm anstelle

    Ja, es hat mich auch sehr gewundert und gleichzeitig verärgert. Die Kompetenz sollte jedenfalls da sein, eine Katze festzuhalten ist ja keine Riesenaufgabe

    Die TÄ meinte nur dass man sie auch spritzen könnte, wenn es ein Notfall ist. Da die Maus aber frisst wie ein Weltmeister meinte die TÄ dass das nicht nötig wäre und hat mir dann halt die Tabletten gegeben, die "auf die Schleimhäute wirken" - mehr hat sie nicht gesagt. Was es jetzt genau sein könnte hat sie mir nicht gesagt. Sie meinte aber auch dass sie zwar jetzt etwas entzündungshemmendes geben kann, es dann aber nach einem Tag dann wieder aussehen kann als wäre alles wieder gut und das nicht besonders günstig in der momentanen Situation ist.

    Naja, mehr als warten kann ich ja jetzt nicht Aber bin froh dass ich doch noch hingegangen bin.. war erst unsicher, aber im Zweifelsfall immer hin

    Sollte es nach der Medikamentenabgabe nicht besser sein werde ich mich mal nach einem anderen TA/einer anderen TÄ umgucken müssen..

  8. #7
    julchen1213
    Global-Moderator Avatar von julchen1213
    Vorname
    Martina
    Dabei seit
    18.05.2012
    Beiträge
    7,624
    Ort
    Nord- Hessen
    Katzen
    6
    Katzenrassen
    2 EKH, 2 türkisch Angora, 1 Deutsch Langhaar, 1 Heilige Birma
    Das ist schon sehr seltsam von dem Tierheim, die Katzen ohne Untersuchung abzugeben, selbst wilde Findlinge werden vom TA untersucht auch beim Tierschutz, aber naja.
    Von Unseren 6 Fellnasen Miaut keine richtig, da habe ich mir noch keinen Kopf darüber gemacht, aber Gesund sind Alle.
    Sind die Beiden denn schon kastriert?

  9. #8
    Kaduko
    Kitticat-Entdecker
    Dabei seit
    30.03.2017
    Beiträge
    9
    Hatte auch schon drüber nachgedacht dass das Tierheim die beiden vielleicht einfach loswerden wollte und einfach nur gesagt hat, dass sie nicht untersucht werden konnten.. in Absprache mit der für's Tierheim verantwortlichen Tierärztin dann natürlich. Klingt erst mal abwegig, aber da ich nach 5 Wochen schon bei über 100€ Tierarztkosten bin (als Minijobber) kann man so eine Anschuldigung ja mal in den Raum werfen

    Wenn sie gar nicht miauen würde dann wäre es auch nicht so problematisch, aber wie gesagt, es klingt eher so schnatterig nass, feucht, sowie krächzig. Die TÄ meinte dann auf meine Frage ob das alles nur an den Pusteln liegen kann mit voller Überzeugung: JA!

    Ja, beide sind kastriert.

  10. #9
    julchen1213
    Global-Moderator Avatar von julchen1213
    Vorname
    Martina
    Dabei seit
    18.05.2012
    Beiträge
    7,624
    Ort
    Nord- Hessen
    Katzen
    6
    Katzenrassen
    2 EKH, 2 türkisch Angora, 1 Deutsch Langhaar, 1 Heilige Birma
    Das mußte dann ja auch ein TA machen die Kastration , irgendwie schon seltsam find ich.

  11. #10
    MarionL
    Administrator Avatar von MarionL
    Vorname
    Marion
    Dabei seit
    23.04.2012
    Beiträge
    21,961
    Ort
    Bremen
    Katzen
    4
    Katzenrassen
    3 Norwegische Waldkatzen, 1 Landadellady
    Ich würde an Deiner Stelle mal das Tierheim kontaktieren. Sie haben Dir die Katzen als gesund übergeben. Vielleicht beteiligen sie sich an den TA-Kosten, die die Katze ja anscheinend von Anfang so krächzte. Die TA meinte ja, das läge an der Entzündung im Rachen oder? Fragen kostet nichts und sie haben sie Dir ja ohne Gesundheitsscheck übergeben.

    Sind die beiden Fellnasen denn durchgeimpft?

  12. #11
    Kaduko
    Kitticat-Entdecker
    Dabei seit
    30.03.2017
    Beiträge
    9
    Ja, beide sind geimpft. Die nächsten Impfungen stehen erst im September bzw. bei ihm im Dezember an

  13. #12
    Kaduko
    Kitticat-Entdecker
    Dabei seit
    30.03.2017
    Beiträge
    9
    Hmm.. gestern Abend habe ich bei ihr ein ziemlich rotes Auge gesehen. Es war so gereizt dass sie es richtig zu gekniffen hat. Kann das an der Wäsche liegen die ich gestern gemacht und aufgehängt habe? Vielleicht ein Problem mit dem Waschmittel? Das kam nämlich erst kurz darauf. Habe sie auf Verdacht wegen der Wäsche aus dem Schlafzimmer verbannt und jetzt sieht wieder alles normal aus, deswegen wollte ich jetzt nicht noch mal zum Tierarzt mit ihr, oder ist das jetzt verantwortungslos?

  14. #13
    MarionL
    Administrator Avatar von MarionL
    Vorname
    Marion
    Dabei seit
    23.04.2012
    Beiträge
    21,961
    Ort
    Bremen
    Katzen
    4
    Katzenrassen
    3 Norwegische Waldkatzen, 1 Landadellady
    Es kann viele Ursachen haben, wie Zug z.B. falls sie am gekippten Fenster gesessen hatte. Oder es ist etwas im Auge. Das können wir schlecht beurteilen. Klar könnte man mit Augentrost mal das Auge behandeln. Aber sollte etwas im Auge sein oder gar die Hornhaut verletzt, wäre das nicht gut. Evtl. macht man das damit nur schlimmer.
    Wäre es meine Fellnase, würde ich es beim TA abklären lassen, wenn es immer noch so gereizt ist. Dann ist man auf der sicheren Seite.

    Bei einer Allergie würde es beide Augen betreffen, daher denke ich nicht, dass es vom Waschmittel kommt.

  15. #14
    Kaduko
    Kitticat-Entdecker
    Dabei seit
    30.03.2017
    Beiträge
    9
    Aber es wundert mich warum jetzt alles wieder normal, also so wie vorher aussieht.. hatte sie vielleicht was im Auge und hat es irgendwie rausgekriegt? Falls es noch mal auftreten sollte werde ich noch mal zur TÄ gehen. Am Medikament kann es also auch nicht liegen, weil es ja sonst auch beidseitig wäre, stimmt's?

  16. #15
    MarionL
    Administrator Avatar von MarionL
    Vorname
    Marion
    Dabei seit
    23.04.2012
    Beiträge
    21,961
    Ort
    Bremen
    Katzen
    4
    Katzenrassen
    3 Norwegische Waldkatzen, 1 Landadellady
    Wäre es eine Allergie , dann wäre es auf beiden Augen.

    Sieht das Auge denn wieder ganz normal aus und öffnet sie es auch ganz? Falls alles ok ist, dann beobachte es nur weiter. Sollte es wieder auftreten, dann würde ich es abklären lassen.

  17. #16
    Kaduko
    Kitticat-Entdecker
    Dabei seit
    30.03.2017
    Beiträge
    9
    Tja, die Geräusche macht sie immer noch. Ich weiß langsam nicht mehr was es sein soll. Es zerreißt einem das Herz wenn man sie so hört, wenn sie unter dem Fenster sitzt und rausguckt macht sie dieses eine ganz komische Geräusch.. schnattern/kecken ist es nicht, sie sieht keinen Vogel o.Ä. aber es hört sich ganz komisch an. So wie wenn wir Menschen einen Ton von uns zugeben mit geschlossenem Mund, aber ganz komisch rau.. wie gesagt lässt sich nicht besonders gut erklären. Wenn es Essen gibt macht sie kein richtiges "miauen" sondern nur ein "rauspressen von Luft" quasi, es hört sich nicht mal ansatzweise nach miauen an. Das "richtige" miauen kommt durch wenn sie dieses komische Geräusch lange genug gemacht hat, das dauert und kommt dann zum Schluss (manchmal). Manchmal miaut sie auch richtig.

    Fauchen und meckern wenn ihr was nicht passt (hab sie mal festgehalten wegen Kämmen) kann sie normal, da hört sich alles normal an.

  18. #17
    Uschi
    Kitticat-Groupie Avatar von Uschi
    Vorname
    Uschi
    Dabei seit
    05.11.2007
    Beiträge
    20,317
    Ort
    Ostwestfalen
    Katzen
    2
    Katzenrassen
    Perser mit Nase
    Also dieses schnattern und keckern machen Katzen auch wenn sie aufgeregt sind und da muß es nicht unbedingt ein Vogel sein, es können auch Blätter sein, die sich im Wind bewegen.
    Aber wenn Du ganz unsicher bist, nimm es mit dem Handy auf und zeig es dem Tierarzt, habe ich letztens auch gemacht, dann können die Tierärzte alles besser beurteilen.

  19. #18
    MarionL
    Administrator Avatar von MarionL
    Vorname
    Marion
    Dabei seit
    23.04.2012
    Beiträge
    21,961
    Ort
    Bremen
    Katzen
    4
    Katzenrassen
    3 Norwegische Waldkatzen, 1 Landadellady
    Man ist manchmal überrascht, welche Geräusche aus den kleinen Mäulchen unserer Katzen kommen können. Die verschiedenen Laute haben auch meist eine Bedeutung.
    Wie Uschi bereits schrieb, zeichne es auf und spiele es bei Deinem TA ab. Dann bist Du auf alle Fälle auf der sicheren Seite. Und berichte dann, was er meinte. Vermute aber, dass das Geräusch völlig normal ist.

Ähnliche Themen

  1. allgemeine Gewichtsfrage
    Von Sindy2509 im Forum Allgemeine Fragen zu Katzen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.09.2015, 00:24
  2. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 21.07.2011, 12:55
  3. Allgemeine Zucht Frage
    Von Canis im Forum Katzen züchten
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 31.12.2010, 16:16
Ähnliche Themen close
Partner: Tiermarkt.net