Ergebnis 1 bis 4 von 4

Achela

  1. #1
    Achela
    Kratzbaumveteran Avatar von Achela
    Dabei seit
    06.03.2014
    Beiträge
    1,160

    Achela

    Ich habe von Achela kein Tagebuch erstellt,finde jetzt auch nicht den "richtigen" Thread um zu "erzählen" wie mir das "Schicksal" einen Streich? spielt.

    Wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus im Grünen, leider stehen die Nachbarhäuser nur etwa 50 Meter entfernt. Ich
    kann also meinen "Nachbarn" in die Fenster schauen.
    Seit Jahren habe ich ja mitbekommen das auch zwei Katzen in einer dieser Wohnungen leben. Sie sind beide eine "Abbildung" von Ajoscha und Achela,rot und black. Aus der Ferne würde ich auf Main Coon tippen.
    Ich gehe so oft auf den Balkon wie nie zu vor. 'Sehe ich einen der Kater, denke ich dort sitzt Achela oder Ajoscha.Meinem Mann geht es genauso.
    Einerseits ist es ja schön die beiden Katzen täglich am Fenster oder auf dem Balkon zu sehen, aber andererseits löst es bei mir eine fürchterliche fast unerträgliche Traurigkeit aus.

    Würde gerne ein Foto einstellen aber ich traue mich nicht wirklich zu fotografieren, wer weiß was die Mieter dann denken.

    LG Marlies
    Geändert von Achela (04.04.2017 um 15:33 Uhr) Grund: foto von 2015

  2. #1
    Anzeige

    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
    Geändert von Achela (04.04.2017 um 15:33 Uhr) Grund: foto von 2015

  3. #2
    MarionL
    Administrator Avatar von MarionL
    Vorname
    Marion
    Dabei seit
    23.04.2012
    Beiträge
    23,027
    Ort
    Bremen
    Katzen
    4
    Katzenrassen
    3 Norwegische Waldkatzen, 1 Landadellady
    Hallo Marlies,

    soweit ich es verstehe, haben Tiere kein Persönlichkeitsrecht und somit auch kein Recht am eigenen Bild. Nach § 90a BGB sind Tiere zwar keine Sachen, werden aber rechtlich weitestgehend wie Sachen behandelt.
    Allerdings bei einer Veröffentlichung dürfen keinerlei Hinweise auf den Halter zu finden sein. Ist dies der Fall, mußt Du den Besitzer des Tieres fragen (Preußische Gärten und Parkanlagen II", Urt. v 01.03.2013 – V ZR 14/12)

    Es gibt aber auch eine Einschränkung. Wenn die Privat- bzw. Intimsphäre des Eigentümers verletzt wird, kann der Besitzer des Tieres zivilrechtlichen Abwehransprüche (etwa auf Unterlassung, ggf. auch auf Schadensersatz) einklagen.

    Mehr kannst Du hier https://www.rechtambild.de/2010/08/t...igenen-tieres/ entnehmen.

    Wenn die Leute gegenüber wohnen, dann sprich die Leute doch an und erkläre Eure Situation. Sicherlich werden sie Verständnis haben und geben Euch vielleicht sogar Aufnahmen ihrer beiden Katzen oder zumindest die Erlaubnis, sie zu fotografieren. So seid Ihr auf der sicheren Seite und manchmal ergibt sich daraus ja auch ein netter Kontakt.

    LG Marion

  4. #3
    Achela
    Kratzbaumveteran Avatar von Achela
    Dabei seit
    06.03.2014
    Beiträge
    1,160
    Ich weiß ja zu genau wie es um das Recht des eigenen Bildes steht.

    Mir ging es einfach mal darum wie das Schicksal so "spielt" Fast täglich habe ich "meine verstorbenen" Lieblinge vor mir.

    Ich weiß aber was du meinst, Marion.

    LG

  5. #4
    Uschi
    Kitticat-Groupie Avatar von Uschi
    Vorname
    Uschi
    Dabei seit
    05.11.2007
    Beiträge
    20,823
    Ort
    Ostwestfalen
    Katzen
    2
    Katzenrassen
    Perser mit Nase
    Hallo Marlies,
    wie Marion schon schrieb, sollte man vorsichtig sein.
    Ich habe fremde Katzen auf Straßen fotografiert, wo ich keinen Besitzer ausmachen konnte, aber im Haus direkt würde ich es nicht machen.
    Ich kann mir schon vorstellen, dass Ihr traurig seid, wenn Ihr die beiden Katzen seht.

    GlG Uschi

Partner: Tiermarkt.net