Ergebnis 1 bis 13 von 13

OP nach Autounfall

  1. #1
    ManuelaB
    Kitticat-Entdecker
    Dabei seit
    04.04.2017
    Beiträge
    5

    OP nach Autounfall

    Hallo, ich bin ganz neu hier. Und noch etwas unbeholfen. Der kleine Kerl hatte letzten Montag einen Unfall(Auto) Er wurde am Mittwoch operiert. (Darmbein Platte ersetzt mit 6 Schrauben). Es war eine schwierige Fraktur. Am Donnerstag durften wir
    ihn nach Hause holen. Bis Samstag ging alles gut. Ab Sonntag nacht wurde er auf einmal seltsam. Er fauchte, jaulte, wurde aggressiv und ging sogar die Möbel an. Wir sollen ihn lt. TA in einem Raum halten. Er darf nicht springen. Jetzt bekomme ich regelrecht Angst bei seinen Aussetzern.Ich war heute nochmal beim TA, er hat auch Medikamete für die Schmerzen und die Beruhigung der Nerven bekommen. Hat jemand Erfahrung im Umgang mit dieser Verhaltensweise nach der OP. Ich bin leicht verzweifelt! Ich soll ihn jetzt in eine BOX zu seinem Selbstschutz sperren und seine Ausraster ignorieren. Ich weiß einfach keinen Rat mehr. Wer kann mir ein wenig Info geben. Danke, hoffe auf baldige Nachricht

  2. #1
    Anzeige

    Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).

  3. #2
    MarionL
    Administrator Avatar von MarionL
    Vorname
    Marion
    Dabei seit
    23.04.2012
    Beiträge
    22,245
    Ort
    Bremen
    Katzen
    4
    Katzenrassen
    3 Norwegische Waldkatzen, 1 Landadellady
    Hallo Manuela,

    erst einmal herzlich Willkommen hier im Forum.

    Da wir hier keine TÄ sind, können wir leider nur raten. Evtl. hat er sehr große Schmerzen, dafür sollte er aber eigentlich vom TA ausreichend Medikamente bekommen. Falls nicht, dann spreche den TA auf alle Fälle darauf an.

    Oder es ist bei dem Unfall auch das Gehirn durch den Aufprall geschädigt worden, wie z.B. Gehirnerschütterung oder die Gehirnmasse schwillt an. Dies kann man aber nur feststellen, wenn er weiter untersucht würde. Wurden denn auch in dieser Richtungen Untersuchungen angestellt?

    Wäre es mein Kater, würde ich mir eine zweite Meinung einholen. Zu Eurem Schutz, da er ja in so einem Anfall auch Menschen verletzten könnte und ebenso aus Vorsorge für Deinen Kater. Nicht, dass man etwas übersehen hat oder er mit Medikamenten nicht ausreichend eingestellt wurde.

    Hat er denn Kot- und Urinabsatz?

    Es ist normal, das man bei so einer Verletzung und Behandlung dem Tier nur einen begrenzen Platz anbieten sollte. Meist wird dann ein Doppelkäfig oder ein Kaninchenkäfig genommen. Dort kann man neben dem KaKlo auch eine Ecke für den Kater gut gepolstert anbieten. Futter und Wasser dann auch in eine Ecke, so steht es nicht unmittelbar neben dem KaKlo. Das Tier kann sich in so einem Käfig auch etwas bewegen und fühlt sich nicht ganz so eingeengt wie in einer Box. Manche Tierklinken vermieten diese Doppelkäfige oder Du fragst mal im Bekanntenkreis oder bei der Katzenhilfe nach.

    Ich wünsche Deinem Schatz gute Besserung und halte uns bitte auf dem Laufenden.

    LG Marion

  4. #3
    ManuelaB
    Kitticat-Entdecker
    Dabei seit
    04.04.2017
    Beiträge
    5
    Hallo Marion, danke für deinen Rat. Ja er hat ausreichend Medikamente. Meine Freundin hat mir ihre große Hundereisebox zur Verfügung gestellt. Ich habe es ihm gemütlich gemacht. Da er gerade aber unter dem Schrank verweilt habe ich ihn nun noch nicht reinbekommen. Ich habe Angst ihn dort raus zu holen. Diese Anfälle hat er nicht laufend. Wenn ich ihn streichele geht es auch wieder vorbei.Er hat nach der OP auch Stuhlgang und Pippi gemacht. Der Stuhlagng macht mir nur Sorgen ( seit vorgestern nicht mehr), ich wa heute deshalb ja eigentlich nochmal beim TA. Der TA hat getastet und gesagt der Darm ist leer. Habe ihm auch Lactolat gegeben. Bis jetzt kein Erfolg. Pippi macht er auch sein Katzenklo. Bis auf gestern, eimalig auf da Sofa. Nun gut ich werde es entsorgen. Ich soll ihn einfach in Ruhe lassen, so die Aussage vom TA. Er hatte leichtes Fieber heute. Er verletzt sich durch seine Ausraster ja selber und die Heilungschanchen stehen dann schlecht. Ich bin verzweifelt das es ihm nicht gut geht. Denn die ersten 2 Tage zu Hause waren ja angenehm. Nicht schön, aber wir verwöhnen ihn ja auch. Ich finde es ist eine Art Wesensveränderung, nicht ständig.
    Meine Überlegung war auch noch einen anderen TA zu befragen. LG Manuela
    Schuldige meine Schreibweise,bin total nervös! Auf Hirnverletzungen wurde erwohl nicht untersucht.
    Geändert von ManuelaB (04.04.2017 um 19:54 Uhr)

  5. #4
    MarionL
    Administrator Avatar von MarionL
    Vorname
    Marion
    Dabei seit
    23.04.2012
    Beiträge
    22,245
    Ort
    Bremen
    Katzen
    4
    Katzenrassen
    3 Norwegische Waldkatzen, 1 Landadellady
    Das Sofa mußt Du nicht entsorgen. Besorge Dir Ecodor UF2000 und behandele die Stelle damit. Es gibt auch ähnliche Mittel, mußt mal schauen im Netz. Mithilfe von Enzymen wird der Geruch bzw. das Urin neutralisiert. Teste es an einer unauffälligen Stelle, bevor Du z.B. auf der Sitzfläche sprühst. Als unsere Katze damals rollig wurde, haben wir sogar die Gardinen besprüht.

    Hatte er denn Nahrung aufgenommen? Falls ja, sollte er Mittwoch dann schon Kot absetzen. Falls nicht, würde ich eine Tierklinik kontaktieren. Bei den Anfällen könnte es sich auch um Art eines epileptischen Anfalls bedingt durch den Unfall handeln. Aber wie geschrieben, für eine genaue Diagnose braucht es andere Untersuchungen. Das macht sich dann manchmal auch erst einige Tage nach so einen Unfall bemerkbar.

    Kann er sich denn in der Box bewegen? Also es sollte schon Platz sein, dass er etwas laufen kann und nicht nur stehen.

    Also wenn er am nächsten Tag noch Temperatur hat, keinen Kot absetze, dann würde ich auf alle Fälle eine zweite Meinung einholen, wenn möglich, in einer Tierklinik. Sie sind dort besser aufgestellt mit den erforderlichen Geräten gegenüber einem TA.

    Schreibe Dir vorher alle Punkte auf einen Zettel und gehe sie dann einzeln mit den TÄ in der Klinik durch. So mache ich es immer, denn ist man erst einmal da, vergißt man schon manchmal etwas.

    Und bitte melde Dich hinterher. Drücke ihm und Dir die Daumen.

    LG Marion

  6. #5
    ManuelaB
    Kitticat-Entdecker
    Dabei seit
    04.04.2017
    Beiträge
    5
    Hallo Marion, das mit dem Sofa probiere ich, danke. Ist mir aber ehrlich gesagt auch egal. Ich will nur dem kleinen Kerl helfen. Seine ganze Behandlung läuft über eine Tierklinik. Also nicht nur TA. Er trinkt und nimmt Nahrung auf. Natürlich nicht viel. Er wurde auch in der Klinik operiert. Er putzt sich auch. Also wie gesagt, bis auf diese Aussetzer. Heute im Auto, der hat fast den Transportkorb auseinander genommen. Die Ärztin sagt das die op und auch alles sonst gut wäre. Er wäre unzufrieden mit der Situation nicht raus zu dürfen. Er steht auch immer dann nach ein paar Stunden an der Tür miaut, will raus. Wenn ich das nicht zu lasse flippt er aus. Die mussten ihn heute zu Dritt bändigen. Ich werde mich auf jeden Fall melden! Vielen Dank!

  7. #6
    MarionL
    Administrator Avatar von MarionL
    Vorname
    Marion
    Dabei seit
    23.04.2012
    Beiträge
    22,245
    Ort
    Bremen
    Katzen
    4
    Katzenrassen
    3 Norwegische Waldkatzen, 1 Landadellady
    Leider wirkt der Feliway -Stecker erst nah 14-21 Tagen komplett. Er verströmt Pheromone, da fühlen sich die Katzen in ihrer Umgebung wohler. Auch wenn er also anfangs noch nicht hilft, würde ich ihn trotzdem installieren.

    Sollte das mit der Wesensveränderung sich noch verstärken, würde ich auch den Kopf untersuchen lassen. Klar kann es auch sein, dass er total unzufrieden ist mit der Situation und deshalb ausrastet, aber es sollte dadurch keine Wesensveränderung geben.

    Ich drücke Euch die Daumen.

  8. #7
    ManuelaB
    Kitticat-Entdecker
    Dabei seit
    04.04.2017
    Beiträge
    5
    Danke, ich werde es versuchen. Bis bald !

  9. #8
    MarionL
    Administrator Avatar von MarionL
    Vorname
    Marion
    Dabei seit
    23.04.2012
    Beiträge
    22,245
    Ort
    Bremen
    Katzen
    4
    Katzenrassen
    3 Norwegische Waldkatzen, 1 Landadellady
    Wie geht es Deinem Kater denn inzwischen? Hatte er noch einmal solche "Anfälle"?

  10. #9
    ManuelaB
    Kitticat-Entdecker
    Dabei seit
    04.04.2017
    Beiträge
    5
    Hallo,danke der Nachfrage. Inzwischen hat es sich beruhigt. Morgen geht es zum Fäden ziehen. Er bleibt ruhig liegen und schläft viel. Ich habe ihn in einem Raum wo er sich ausruhen kann. Verbringe täglich mit ihm Zeit. Er frisst und trinkt gut. Rede mit ihm und streichle ihn. Es ist eine schlimme Zeit. Ich hoffe er schafft es, und wird sich bald wieder am sonnigem Wetter draußen erfreuen können. Bis dahin wird aber wohl noch einige Zeit ins Land gehen. Unsere ganze Familie ist hier für ihn im Einsatz. Liebe Grüße Manuela

  11. #10
    MarionL
    Administrator Avatar von MarionL
    Vorname
    Marion
    Dabei seit
    23.04.2012
    Beiträge
    22,245
    Ort
    Bremen
    Katzen
    4
    Katzenrassen
    3 Norwegische Waldkatzen, 1 Landadellady
    Hallo Manuela,

    das sind gute Nachrichten. Freue mich zu lesen, dass er sich beruhigt und mit der Situation abgefunden hat. Das ist aber sicherlich aber nur dank Eurer liebevollen Betreuung geschehen. Das ist die beste Medizin, wenn man von seinen Dosenöffnern verwöhnt wird.

    Alles Gute für Deinen Schatz und halte und bitte weiter auf dem Laufenden.

    LG Marion

  12. #11
    julchen1213
    Global-Moderator Avatar von julchen1213
    Vorname
    Martina
    Dabei seit
    18.05.2012
    Beiträge
    7,826
    Ort
    Nord- Hessen
    Katzen
    6
    Katzenrassen
    2 EKH, 2 türkisch Angora, 1 Deutsch Langhaar, 1 Heilige Birma
    Dann drücke ich Daumen, dass es weiter aufwärts geht mit dem Kerlchen.

  13. #12
    sachsenmädel
    Kitticat-Groupie Avatar von sachsenmädel
    Vorname
    christine
    Dabei seit
    17.07.2010
    Beiträge
    10,143
    Ort
    groitzsch
    Katzen
    1
    Katzenrassen
    hauskatze
    Auch ich drück die Dauen,das es dem Katerchen bald richtig wieder gut geht und der Alte ist.. KNUDDLER ♥

  14. #13
    kasimir01
    Kratzbaumveteran
    Vorname
    Christa Maria
    Dabei seit
    05.02.2011
    Beiträge
    1,299
    Ort
    Hagen
    Katzen
    Zwei und sechs Sternenkatzen
    Katzenrassen
    Heilige Birma Nelly und Obelix, vorher Perser mit Näschen
    Hallo Manuela,
    erst einmal freue ich mich, das es Deinem Katerchen besser geht. Mir ist eben etwas eingefallen. Meine inzwischen verstorbene Katze Jeannie hatte zwei Mal hintereinander einen allergischen (anaphylaktischen) Schock und musste in der Tierklinik für einige Tage behandelt werden. Wieder zu Hause zeigte sie sehr merkwürdige Verhaltensweisen. Sie drehte, streckte reckte ständig ihren Kopf, wackelte auch ganz eigenartig mit dem Kopf hin und her. Die Tierklinik hatte keine Erklärung dafür, man vermutete neurologische Aussetzer. Nach ein bis zwei Tagen legte sich das merkwürdige Verhalten und Jeannie benahm sich wieder "normal". Sie schlief nur ganz viel. Ich will damit sagen, dass der Stress und das traumatische Erlebnis des Unfalls und dieser Aufenthalt in der Tierklinik durchaus zu Ausfallerscheinungen führen können. Natürlich muss nach einem Unfall auch abgeklärt werden, ob evtl. noch andere Ursachen vorliegen, wenn sich aber sein Verhalten jetzt bessert, kann durchaus das Trauma die Ursache sein.
    Weiterhin alles Gute für den kleinen Patienten und liebe Grüße

    Christa

Ähnliche Themen

  1. Bly hatte einen Autounfall
    Von Faustina im Forum Erkrankungen des Bewegungsapparates
    Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 31.12.2014, 15:37
  2. Pünktchens Autounfall
    Von MarionL im Forum TASSO E.V.
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.09.2013, 17:01
  3. Autounfall....
    Von brasilien im Forum Erkrankungen des Bewegungsapparates
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.10.2012, 22:59
Ähnliche Themen close
Partner: Tiermarkt.net