Ergebnis 1 bis 13 von 13

Zusammenführung? Wie? Geht es überhaupt?

  1. #1
    Seelenwandel
    Samtpfote Avatar von Seelenwandel
    Dabei seit
    17.08.2009
    Beiträge
    311
    Katzen
    2
    Katzenrassen
    Norwegi & EHK

    Zusammenführung? Wie? Geht es überhaupt?

    Hallo,

    kurze Einführung
    Ich: 2 Katzen, beide knapp 7 J. (jetzt fällt mir erstmal auf wie lange ich die schon habe? Krass)
    Er: 1 Katze, 3 J., seit 3 J. alleine.

    Er, ein Freund von mir mit dem ich seit einem Jahr wieder Kontakt habe, und ich wollen evtl. nächstes Jahr zusammenziehen. Er hat durch mich schon einiges an der Katzenhaltung dazugelernt, setzt aber seine Prioritäten noch falsch. Richtig auf der Suche nach einem Kumpel ist er noch immer nicht, auch hat er noch immer keinen richtigen Kratzbaum. Naja. Aber das ist auch schon
    Grund genug um zu merken, dass sein Kater nicht ausgelastet ist. Er ist ein recht kräftiger (stark, nicht fett) Kater, der definitiv kräftiger ist als meine.

    Meine sind auch sehr gelassen, er greift ihn wohl öfter an (er kennts ja auch nicht anders und ihm ist langweilig) und kennt seine Grenzen nicht.

    Jetzt ist für mich halt vor allem das Katzenthema zu bedenken, bzw. macht mir Sorgen.

    Meine sind sehr sozial, kennen auch andere Katzen und waren immer lieb. Es gab nie Probleme. Er kennt halt nichts, ist frech, stärker als meine, und und.

    Kann da eine Zusammenführung überhaupt gutgehen?
    Ich will nicht, dass meinen Katzen etwas passiert oder sie entzweit bzw. einer ausgeschlossen wird.

    In einer Facebook Gruppe wurde mir geraten, entweder immer Decken mit den Gerüchen hin und her zu geben (die Idee fand mein Kollege gut), oder, kurz vor einem eventuellen Umzug, ihn (also seinen Kater) zu mir ziehen zu lassen, da er ja mehr der "böse" ist und hier meine einen Vorteil hätten, nämlich ihr Zuhause. Hier könnte er hinkommen, sie könnten vergesellschaftet werden (angeblich macht man das mit einer Gittertür? Fragt sich nur, wo die in meine Wohnung hinsoll?) und bei mir bleiben, bis wir eine Wohnung haben und dann ziehen die 3 Kater zusammen ins neue Heim.

    Was denkt ihr generell? Was haltet ihr von den Methoden? Kann es klappen? Kann es sein, dass er meine total verhaut oder meine entzweit werden, etc?
    Bin hin & hergerissen.

    Achja, und für die, die meinen Krankheitspost kennen. Natürlich werden meine erst komplett gesund sein, bevor hier überhaupt irgendwas passiert. Und er würde vorher auch nochmal durchgecheckt werden (das ist jedenfalls mein Kriterium)

    Danke schonmal

  2. #1
    Anzeige

    Katzen
    2
    Katzenrassen
    Norwegi & EHK
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

  3. #2
    kasimir01
    Kratzbaumveteran
    Vorname
    Christa Maria
    Dabei seit
    05.02.2011
    Beiträge
    1,299
    Ort
    Hagen
    Katzen
    Zwei und sechs Sternenkatzen
    Katzenrassen
    Heilige Birma Nelly und Obelix, vorher Perser mit Näschen
    Das sind ja ganz viele wenn und abers.
    Meiner Meinung nach wäre die schlechteste Variante, wenn der Kater Deines Freundes bei ihm bliebe, bis ihr eine gemeinsame neue Wohnung gefunden habt und ihr dann alle zusammen umzieht. Ein Umzug ist eh schon Stress pur für Katzen, dann noch ein neues ständiges Familienmitglied und eine neue Katze, das ist zu viel.

    Ich finde die Idee mit den Decken gut und, wenn sich der Geruch eingeprägt hat, würde ich die Zusammenführung unbedingt in Deiner jetzigen Wohnung versuchen. Dann wirst Du ja sehen, ob und wie es klappt. Ob eine Gittertür erforderlich ist, vermag ich nicht zu beurteilen, ich hatte nie eine bei meinen Zusammenführungen.
    Natürlich stellt die Krankheit ein Problem dar. Sollte Dei Kater tatsächlich Asthma haben, würde sich das durch Stress natürlich verschlimmern. Wenn Deine Beiden wieder komplett gesund sind, verkraften sie eventuell den Stress.
    Ich bin hier wirklich ambivalent. Auf der einen Seite liegen uns unsere Katzen sehr am Herzen, aber es gibt halt auch Lebensplanungen, denen man die Katzen ggf. sogar unterordnen muss. Du willst Dir mit Deinem Freund ein neues gemeinsames Leben aufbauen, das ist eine wichtige Entscheidung, von der Dein Lebensglück abhängen könnte. Man muss auch aufpassen, dass man die Tiere nicht überhöht (das sage ich, die nachts mehrfach aufsteht um zu füttern und die sich von ihren Katzen ziemlich dominieren lässt ). Ich denke nur an eine Zeit meines Lebens, als mein Mann plötzlich schwere allergische Asthmaanfälle bekam und zwar so schwer, dass er noch nicht einmal mehr in der Lage war, das Asthmaspray einzuatmen. Wir hatten befürchtet, uns von unseren, damals drei, Katzen verabschieden zu müssen, da die menschliche Gesundheit nun mal Vorrang hat. Wir haben dann, Gott sei Dank, eine andere Lösung mit getrennten Schlafzimmern und viel, viel Putzen und Saugen gefunden und nach und nach trat eine gewisse Desensibilisierung auf. Wäre das nicht der Fall gewesen, wäre eine Trennung unumgänglich geworden.
    Also ich würde die Deckenvariante und dann die Vergesellschaftung in Deiner jetzigen Wohnung versuchen, vielleicht klappt ja alles besser, als Du es jetzt befürchtest.
    Liebe Grüße
    Christa

  4. #3
    Uschi
    Kitticat-Groupie Avatar von Uschi
    Vorname
    Uschi
    Dabei seit
    05.11.2007
    Beiträge
    20,830
    Ort
    Ostwestfalen
    Katzen
    2
    Katzenrassen
    Perser mit Nase
    Also genau dieses Thema wurde bei Hund, Katze, Maus behandelt und die Tierpsychologin hat zur Tür geraten.
    Die ganze Zusammenführung hat sich fast ein Jahr hingezogen, aber danach war kein Streß mehr bei den Tieren.
    Es ist ja so, der Vorteil ist, die Katzen können sich sehen, aber nicht verletzen, nach einiger Zeit tritt so eine Egalstimmung auf, weil die Katzen ja auch nicht dumm sind und sich sagen, ey ich sehe den anderen, aber ich komme eh nicht ran.
    Und irgendwann schlägt die Stimmung um und sie werden Neugierig aufeinander, das ist dann der Zeitpunkt um sie zusammen zu lassen.

  5. #4
    Seelenwandel
    Samtpfote Avatar von Seelenwandel
    Dabei seit
    17.08.2009
    Beiträge
    311
    Katzen
    2
    Katzenrassen
    Norwegi & EHK
    Okay, also auf keinen Fall erst dann, eher vorher beginnen und am Besten mit Tür. Aber ist das dann nicht total scheiße, wenn alle wenig Platz haben? Wie gesagt, der "neue" hätte dann nur den Flur+Bad und die "alten" nur das Wohnzimmer. Vielleicht dauerts mit der Tür ja auch nicht so lang, wenn man vorher Decken benutzt. Und vielleicht ist er ja gar nicht so ein "Bösewicht", wenn er erst merkt, wie geil es ist, wenn noch andere Katzen da sind.

    Hatte das bei Hundkatzemaus auch gesehen mit so ner Tür, allerdings hatten die 1. ne größere Wohnung und ich glaube, es war doch so, dass die erste Katze abgehauen war und die sich dann ne zweite geholt hatten und dann ist die erste doch wiedergekommen? Falls du das meintest, die neuen Folgen hab ich noch nicht gesehen, war ne ältere. Ist ja bei mir auch etwas anderes.

    Ob sich mein Kollege auf sowas einlässt, is dann auch noch so ne Sache. Aber entweder er machts dann, oder er lässt es und dann wirds halt nix. Muss er dann wissen.

  6. #5
    Uschi
    Kitticat-Groupie Avatar von Uschi
    Vorname
    Uschi
    Dabei seit
    05.11.2007
    Beiträge
    20,830
    Ort
    Ostwestfalen
    Katzen
    2
    Katzenrassen
    Perser mit Nase
    Ja ich glaube das war die Sendung.
    AAber man kann es ja mit beidem versuchen, mit der Tür und den Decken.

    Ich habe auch von einem Forenmitglied gelesen, dass sie eine Woche bevor die Katze einzog, Katzenpipi der anderen Katze ins KaKlo geschüttet hat.
    Die abgebende Person (Züchterin) hat ihr die immer zukommen lassen und sie hat dann alles im KaKlo verteilt. Die Katzen hatte keinen Streß bei der Zusammenführung .

  7. #6
    Seelenwandel
    Samtpfote Avatar von Seelenwandel
    Dabei seit
    17.08.2009
    Beiträge
    311
    Katzen
    2
    Katzenrassen
    Norwegi & EHK
    Wie kann denn das Katzenpipi dabei helfen?

  8. #7
    kasimir01
    Kratzbaumveteran
    Vorname
    Christa Maria
    Dabei seit
    05.02.2011
    Beiträge
    1,299
    Ort
    Hagen
    Katzen
    Zwei und sechs Sternenkatzen
    Katzenrassen
    Heilige Birma Nelly und Obelix, vorher Perser mit Näschen
    Ich denke, auch hier geht es darum, sich an den Geruch des anderen Katers zu gewöhnen. Schaden kann es ja nicht, warum nicht auch diese Möglichkeit austesten?

  9. #8
    Seelenwandel
    Samtpfote Avatar von Seelenwandel
    Dabei seit
    17.08.2009
    Beiträge
    311
    Katzen
    2
    Katzenrassen
    Norwegi & EHK
    Tja fragt da nicht mich, sondern ihn. Durch mich füttert er wenigstens schonmal kein Trockenfutter mehr bzw. geht davon weg. Mit Kratzbaum oder Kumpel und (offensichtlich) jetzt auch dem Thema haperts noch.

  10. #9
    kasimir01
    Kratzbaumveteran
    Vorname
    Christa Maria
    Dabei seit
    05.02.2011
    Beiträge
    1,299
    Ort
    Hagen
    Katzen
    Zwei und sechs Sternenkatzen
    Katzenrassen
    Heilige Birma Nelly und Obelix, vorher Perser mit Näschen
    Oh, oh, sehr harmonisch hört sich das nicht an. Zerkratzt sein Kater wenigstens, mangels Kratzbaum, kräftig seine
    Möbel?

  11. #10
    Uschi
    Kitticat-Groupie Avatar von Uschi
    Vorname
    Uschi
    Dabei seit
    05.11.2007
    Beiträge
    20,830
    Ort
    Ostwestfalen
    Katzen
    2
    Katzenrassen
    Perser mit Nase
    Also ich habe das etwas falsch geschrieben, die Katzenpipi muß natürlich im Gegenzug auch der anderen Katze zukommen und ja, es geht um den Geruch, wie Christa schon schrieb.

  12. #11
    Seelenwandel
    Samtpfote Avatar von Seelenwandel
    Dabei seit
    17.08.2009
    Beiträge
    311
    Katzen
    2
    Katzenrassen
    Norwegi & EHK
    Natürlich macht er das Christa. Als ich da war hat er auch meine Haare angegriffen o.O Sein Kratzbaum ist son Kitten Ding. Der wird wahrscheinlich schon vollkommen überfordert mit nem "echten" sein. Er zerkratzt auch dauenrd seine Hand und greift ihn an. Ihm ist halt langweilig ne.
    Ja harmonisch ist es insoweit nicht, weil ich nicht verstehe, wie man so uneinsichtig sein kann

    Auf das mit dem Katzenpipi wird er sich wohl kaum einlassen.

    Aber sagt mal, jetzt allgemein, wenn ich dann so ne komische Tür hier einbaue (bzw. er, er hat ja den Aggrokater, also soll er sich auch kümmern) wann merke ich, dass ich die zusammenlassen kann? Wie gesagt, meine Katzen haben bei 2 vorherigen Katzen nichts gemacht ausser mal gefaucht oderso, sonst nichts, glaube nicht, dass von meinen irgendwas großes ausgeht.

  13. #12
    kasimir01
    Kratzbaumveteran
    Vorname
    Christa Maria
    Dabei seit
    05.02.2011
    Beiträge
    1,299
    Ort
    Hagen
    Katzen
    Zwei und sechs Sternenkatzen
    Katzenrassen
    Heilige Birma Nelly und Obelix, vorher Perser mit Näschen
    Dein Freund scheint ja ein wahrer "Katzenflüsterer" zu sein. Warum hat er sich eigentlich eine Katze zugelegt, wo es doch so schöne Plüschtiere gibt. Na ja, manchmal ändern sich Menschen und bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt.
    Was die Gittertür anbelangt, denke ich, dass man es schon merkt, wann man die Katzen zusammenlassen kann, eben dann, wenn kaum noch oder keine Aggressionen mehr erkennbar sind.

  14. #13
    Seelenwandel
    Samtpfote Avatar von Seelenwandel
    Dabei seit
    17.08.2009
    Beiträge
    311
    Katzen
    2
    Katzenrassen
    Norwegi & EHK
    Frag mich nicht. Geil war auch, wo er meinte, er holt sich erstmal nur eine Katze um zu gucken, ob er damit klar kommt. Naja. Man kann nur hoffen, dass es dem Kater bald besser gehen wird. Noch hat er ein langes Leben vor sich.

Ähnliche Themen

  1. Katze und Mops, Zusammenführung wie gestalten?
    Von sachsenmädel im Forum Erziehung, Verhalten, Zusammenführung von Katzen, Umzug und Reisen
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 14.06.2016, 13:00
  2. Zusammenführung geht nach hinten los. Hilfe!!
    Von K-Gino im Forum Erziehung, Verhalten, Zusammenführung von Katzen, Umzug und Reisen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.04.2015, 21:41
  3. Wie läuft die Zusammenführung ?
    Von kiba12 im Forum Allgemeine Fragen zu Katzen
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 11.11.2013, 11:14
  4. Aus Wohnungskatzen mach Freigänger? Geht das überhaupt?
    Von jeluxe im Forum Wohnungskatzen und Freigänger
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.03.2009, 08:06
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 23:27
Ähnliche Themen close
Partner: Tiermarkt.net