Ergebnis 1 bis 7 von 7

Katzen halten uns wach

  1. #1
    Chrissitina12
    Schnüffelnase
    Vorname
    Christina
    Dabei seit
    25.08.2016
    Beiträge
    26
    Katzen
    2
    Katzenrassen
    Deutsche Hauskatzen

    Katzen halten uns wach

    Hallo ihr Lieben,

    Ich hab ein Problem und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
    Wir haben seit letztem Jahr August zwei süße Katzen (bzw ein Kater und eine Katze). Bis vor ein paar Wochen durften die zwei nur tagsüber ins Schlafzimmer, aber nicht nachts. Das lag einfach daran, dass wir die Türe gerne geschlossen haben und mein Mann einen sehr leichten Schlaf hat und daher die Befürchtung bestand, dass man nicht schlafen
    kann, wenn die sich auch nachts im Schlafzimmer bewegen.
    Vor ein paar Wochen wurde allerdings unsere Katze operiert und als sie wieder da war, sind wir schwach geworden, weil sie einfach so eingeschüchtert und traurig und va anhänglich war. Also haben wir sie rein gelassen. Seit dem durften sie bei uns schlafen. Das hat auch immer gut geklappt. Ab und an gab es ein paar wildere Nächte, da haben sie ihre spielnächte gehabt und da war an Schlaf wirklich kaum zu denken. Wenn man sie rausgeschmissen hat, haben sie dann auch gejault. Also auch keine alternative.
    Aber wir dachten uns, solange es nur ab und zu ist, egal.
    Aber seit 3 Nächten ist jetzt jede Nacht Ramba Zamba und erst spät in der Nacht wird geschlafen.
    Das führt natürlich zu Unmut.
    Jetzt hat mein Mann gerade angekündigt, dass ab heute Nacht die Tür wieder zu ist.
    Das will ich natürlich nicht. Zum einen wegen den Katzen.
    Aber v.a. wird es auch nichts bringen, weil dann das Heul Konzert los geht.
    Und wenn es doch soweit kommt, dass die für zu bleibt. Sollte ich es nur nachts oder auch (um eine klare Linie zu geben) tagsüber machen...

    Habt ihr ähnliche Erfahrungen und habt einen Rat?
    Vielen Dank

    PS: meine Katzen sind knapp über ein Jahr alt.

  2. #1
    Anzeige

    Vorname
    Christina
    Katzen
    2
    Katzenrassen
    Deutsche Hauskatzen
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

  3. #2
    Achela
    Kratzbaumveteran Avatar von Achela
    Dabei seit
    06.03.2014
    Beiträge
    1,192
    Hallo Christina,

    ich hatte ja auch zwei Kater die sehr oft nachts ihre "Jagd" begonnen hatten. Es ging ohne Rücksicht durch die ganze Wohnung und quer über unser Bett.
    Tagsüber war das Schlafzimmer tabu und nachts haben wir dann ebenfalls die Tür geschlossen.Es war eine anstrengende Zeit bis sich beide Kater daran gewöhnt hatten. Gedult ist oberstes Gebot und darfst dich nicht erweichen lassen. Nach einiger Zeit haben unsere Beiden "gelernt",sobald wir den Fernseher ausmachten sind sie in ihr "Katzenzimmer" gegangen und wir ins Schlafzimmer.
    Da deine Katzen noch jung sind lernen sie schneller als ältere Tiere.

    Viel Glück und Geduld

  4. #3
    Uschi
    Kitticat-Groupie Avatar von Uschi
    Vorname
    Uschi
    Dabei seit
    05.11.2007
    Beiträge
    21,105
    Ort
    Ostwestfalen
    Katzen
    2
    Katzenrassen
    Perser mit Nase
    Vielleicht hilft ja auch schon, wenn man die Mäuse vor dem Schlafen gehen müde spielt und ich würde auch kurz vorher noch einmal füttern. Die zwei sind noch so jung, dass sie vielleicht Nachts Hunger bekommen, in der Regel, wenn kurz vorher noch einmal gefüttert wird, schlafen sie selig.

  5. #4
    sachsenmädel
    Kitticat-Groupie Avatar von sachsenmädel
    Vorname
    christine
    Dabei seit
    17.07.2010
    Beiträge
    10,330
    Ort
    groitzsch
    Katzen
    1
    Katzenrassen
    hauskatze
    Ja vor dem schlafen gehen,richtig die Katzen auspowern,das auch sie nur noch schlafen und Ruhe wollen.Viel Erfolg und daumen drück.Ja und wie Uschi sagt mit vollem Bauch schläft sich besser:-)))

  6. #5
    kasimir01
    Kratzbaumveteran
    Vorname
    Christa Maria
    Dabei seit
    05.02.2011
    Beiträge
    1,299
    Ort
    Hagen
    Katzen
    Zwei und sechs Sternenkatzen
    Katzenrassen
    Heilige Birma Nelly und Obelix, vorher Perser mit Näschen
    Hallo Christina,
    als Nelly und Obelix vor drei Jahren im Alter von zwei Jahren zu und kamen, bin ich schier verzweifelt. Die Nächte waren der Horror. Türe schließen hatte keinen Zweck, da vor Allem Obelix dann bis zu zwei Stunden!!! an der Tür kratzte und zusätzlich jaulte. ich war nur übermüdet und konnte kaum noch aus den Augen sehen. Bei der Bauweise unserer Wohnung wäre es nur möglich gewesen, sie ins Bad oder in die Küche zu sperren, das habe ich nicht übers Herz gebracht. Ich habe dann das Spielen, Jagen und über mich springen auf Raten einer Tiertherapeutin konsequent ignoriert, habe mich wirklich gar nicht mehr im Bett bewegt, sie nicht angesprochen und nicht angesehen. Und siehe da, ganz, ganz langsam verloren sie die Lust an den Spielchen und Attacken. Es kommt heute immer noch vor, dass Obelix sehr unruhig ist, aber immer seltener. Das Problem ist nur, dass man absolut konsequent im Ignorieren sein muss. Eine Woche Konsequenz und dann eine kurze Ansprache oder Beschäftigung nachts., schon hat man verloren und alles beginnt von vorn. Eure Beiden sind noch so jung und haben noch ein langes Leben mit Euch vor sich, so dass sich m.E. der mühsame Weg der Konsequenz lohnt. Wir sind froh, durchgehalten zu haben und ich kann jetzt die Beiden nachts in mein Zimmer lassen (das im Übrigen auch tagsüber ihr Lieblingszimmer ist) ohne ständig gestört zu werden - zumindest fast immer...
    Liebe Grüße
    Christa
    PS Ich habe übrigens mit dem Auspowern direkt vor dem Zubettgehen nicht ganz so gute Erfahrungen gemacht, da sie dann oft überdreht waren. Mehrmals ein, zwei Stunden vorher einige kleinere Spieleinheiten hat sich bei und besser bewährt.

  7. #6
    Chrissitina12
    Schnüffelnase
    Vorname
    Christina
    Dabei seit
    25.08.2016
    Beiträge
    26
    Katzen
    2
    Katzenrassen
    Deutsche Hauskatzen
    Hallo ihr Lieben,
    vielen Dank für eure ganzen Ratschläge.
    Ich habe gestern auch noch weiter recherchiert und auch den Tipp gefunden, dass die Katzen (auch wenn sie zu zweit sind) vielleicht nachts einfach Aufmerksamkeit suchen, wenn sie uns tagsüber zu selten haben. Und das konnte ich bestätigen. Dieses übermäßig aktive Verhalten nachts hat angefangen, als mein Mann neu angefangen hat zu arbeiten diese Woche. Er war jetzt ein paar WOchen daheim, weil er von seinem alten AG freigestellt war. Und somit hatten sie den ganzen Tag jemand. Zudem konnten sie als er daheim war, raus auf den Balkon (wir lassen die Tür ja nicht offen, wenn wir gehen) und hatten nochmal mehr Beschäftigung.
    Die letzten Tage waren wir leider kaum noch daheim.
    Also habe ich auch den Rat erhalten, dass man möglichst tagsüber sie "wach" halten und beschäftigen soll, damit sie sich das nicht nachts holen. Und für den Fall, dass man tagsüber nicht da ist, sollte man verschiedenes Spielzeug haben, das sie gut beschäftigt. Auch für nachts, falls sie doch spielen wollen. Unsere zwei süßen haben zwar ein haufen spielzeug, aber eben nur "to-go" Sachen, v.a. Mäuse, die sie dann mit ins Bett bringen.
    Daher hab ich gestern so ein Fummelbrett gebaut/gebastelt. Das gefällt ihnen unglaublich gut. Zudem war ich gestern etwas mehr daheim und hab mit ihnen gespielt. Und heute nacht war es komplett still. Will den Tag aber auch nicht vor dem Abend loben, denn sie waren heute nacht glaube ich v.a. von dem Sturm und den vielen Blitzen fasziniert, weil sie die ganze Nacht, zumindest immer wenn ich mal wach geworden bin, vor dem Fenster saßen und rausgeschaut haben
    Ich werde es heute Nacht sehen

    @kasimir01: Spielen direkt vor dem schlafen gehen, halte ich auch nciht unbedingt für klug, weil ich auch Angst hätte, dass sie dann erst aufgedreht werden. Daher würde ich es auch ein paar mal über den Tag machen, sofern man daheim ist.

    Danke nochmal an euch!!

  8. #7
    sachsenmädel
    Kitticat-Groupie Avatar von sachsenmädel
    Vorname
    christine
    Dabei seit
    17.07.2010
    Beiträge
    10,330
    Ort
    groitzsch
    Katzen
    1
    Katzenrassen
    hauskatze
    Futterbälle sind auch eine gute Beschäftigung,Spielen bis Trockenfutter oder Leckerchen rausfallen...Gibt auch elektronisches Spielzeug,zB wo sich ne Angel oder Maus am Faden hin und her ,hoch und runter deht.Gibts glaube auch mit Zeiteinstellung,was da nach einer gewissen Zeit beendet.Hatte ich auch mal,aber meinem Kater gefielen da die Geräusche nicht,da es etwas brummte.War so ein drehender Garfield mit Angel auf dem Kopf.
    Viel Erfolg!

Ähnliche Themen

  1. Katzen halten auf ca.16 Quadratmeter?
    Von nofretete im Forum Allgemeine Fragen zu Katzen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.09.2015, 09:36
  2. Kitten hält uns die ganze Nacht wach.
    Von JuliaLovesCats im Forum Erziehung, Verhalten, Zusammenführung von Katzen, Umzug und Reisen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.05.2013, 19:46
Ähnliche Themen close
Partner: Tiermarkt.net