Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 31 bis 44 von 44

Kater (20+) miaut die halbe Nacht...

  1. #31
    Fabana
    Streuner
    Vorname
    Janina
    Dabei seit
    03.07.2014
    Beiträge
    15
    Hallo zusammen,
    entschuldigt die späte Antwort

    Danke für eure netten Worte und ich kann Entwarnung geben (hoffe ich): der Durchfall war nach 1 Tag wieder weg, das Hühnchen hat er aber in keiner Form angerührt
    Zu meiner völligen Überraschung hat ihm das Ganze aber irgendwie "Ruhe" vermittelt. Seit gut 1 Woche hat er einen inneren Rhythmus wie eine Uhr entwickelt. Er kommt jeden Abend noch kurz ins Bett und lässt sich streicheln und legt sich dann neben mein Bett auf den Boden (!) auf meine Sommerdecke,
    die ich dort eigentlich nur kurzzeitig plaziert hatte...

    Mittlerweile habe ich mir ein neues Sommerbett gekauft und ihm unter die Bettdecke am Boden die Heizdecke geschoben Er ist da teilweise so still und ruhig, dass er Nachts 6 bis 9 Stunden durch schläft! Auch meine Eltern haben bemerkt, dass er total gelassen und ruhig wirkt mittlerweile. Vielleicht hat irgendein Mittelchen angeschlagen - oder er hat einfach verstanden, dass ich ja da bin und auch immer wieder komme. Auch seine Schreiattacken sind um mindestens 80% verschwunden, er wirkt total ausgeglichen. Von 24 Stunden schläft er nun bestimmt 20 Stunden am Tag. Ich habe auch das Gefühl, dass er das braucht.

    Lediglich seit gestern macht er mir wieder etwas Sorgen, da er weniger trinkt und nur noch die Sauce und sehr weiches Futter frisst. Die Zähne schließe ich allerdings aus, da er harte Leckerlies auf beiden Seiten Problemlos kaut... ggf. möchte er einfach mehr Variation in seinen Speiseplan. Ich öffne gerade jeden Tag eine andere Dose, um zu sehen was er sehr gerne mag und was nicht. Auch gibt es jetzt Wasser mit einem Schuss Milch , weil ich nicht möchte das er dann zu wenig trinkt. Denn das ist doch etwas auffällig. Hoffe mal die Nieren machen da noch mit. Er wirkt auch schneller müde als sonst.

    Allerdings möchte ich ihn auch nicht jede Woche zum TA schleppen, das nimmt ihn immer total mit. Ggf. merkt er jetzt auch den Kälteeinbruch, da er ja doch überall Arthrose hat und es eben nicht mehr 25C° in der Dachwohnung hat :/

  2. #31
    Anzeige

    Vorname
    Janina
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

  3. #32
    Fabana
    Streuner
    Vorname
    Janina
    Dabei seit
    03.07.2014
    Beiträge
    15
    Damit ihr ihn euch besser vorstellen könnt, das ist er

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Teufelchen.jpg 
Hits:	7 
Größe:	918.1 KB 
ID:	107067

  4. #33
    Uschi
    Kitticat-Groupie Avatar von Uschi
    Vorname
    Uschi
    Dabei seit
    05.11.2007
    Beiträge
    21,105
    Ort
    Ostwestfalen
    Katzen
    2
    Katzenrassen
    Perser mit Nase
    Also die Zähne können immer Probleme machen, bei meinen habe ich es aber extrem gemerkt, sie wollten ihr Futter, sind aber richtiggehend zurückgeschreckt, und da wußte ich, es sind garantiert die Zähne.

    Ich habe zwei Kater, der eine trinkt laufend und hat nichts mit den Nieren und der andere hat es mit den Nieren und trinkt echt wenig.
    Ich mache es jetzt so, meine bekommen mit der Spritze Wasser, immer wenn ich neu auffülle. Das ist etwas ganz besonderes für die zwei Süßen und sie stellen sich schon an, wenn ich mit dem Napf unterwegs bin.
    Das sieht immer so süß aus. Mein Mann hat schon ein paar Mal versucht, diese Szene zu fotografieren, aber die Bilder waren leider immer verschwommen.

  5. #34
    MarionL
    Administrator Avatar von MarionL
    Vorname
    Marion
    Dabei seit
    23.04.2012
    Beiträge
    23,990
    Ort
    Norddeutschland
    Katzen
    3
    Katzenrassen
    2 Norwegische Waldkatzen, 1 Landadellady
    Hallo Janina,

    Katzen schlafen zwischen 16 und manchmal 18 Stunden am Tag, aber 20 Stunden ist schon sehr viel. Dann trinkt er noch wenig und frißt anscheinend auch nicht sehr viel. Er ist ja nicht mehr der Jüngste und daher würde ich ihn trotzdem doch noch einmal einem TA vorstellen.
    Dann bist Du auf der sicheren Seite und brauchst Dir hinterher keine Vorwürfe zu machen, dass Du etwas versäumt hast bei ihm.

    LG Marion

  6. #35
    julchen1213
    Global-Moderator Avatar von julchen1213
    Vorname
    Martina
    Dabei seit
    18.05.2012
    Beiträge
    8,854
    Ort
    Nord- Hessen
    Katzen
    6
    Katzenrassen
    2 EKH, 2 türkisch Angora, 1 Deutsch Langhaar, 1 Heilige Birma
    Ist ja ein hübscher Kerl

  7. #36
    Fabana
    Streuner
    Vorname
    Janina
    Dabei seit
    03.07.2014
    Beiträge
    15
    Danke für die Antworten
    Ja, er ist ein netter Kerl - zumindest sieht er jetzt auch wieder nach etwas aus. Anfangs war er leider total zerrupft und jeden Knochen hat man zählen können.

    Ich denke er hatte nur eine kurze Phase Appetitlosigkeit : heute Abend hat er tatsächlich schon einen Teller Tunfisch und 2 Döschen verschlungen. Nachdem ich in sein Wasser wieder einen Schuss Milch gegeben habe, hat er auch wieder deutlich mehr getrunken. Vielleicht war es tatsächlich nur der Wetterwechsel, es ist bei uns echt frisch geworden. Ich werde ihn morgen mal weiterhin beobachten.

    Sollte es wieder kommen und er weniger fressen, stelle ich ihn dem TA noch einmal vor. Es ist nur echt schwierig für mich, da man ihn eben so gar nicht mit anderen Katzen vergleichen kann. Er wiegt mit seiner doch stattlichen Größe nach wie vor seine knapp 3 kg und ich fürchte da geht auch nichts mehr ran. Dann noch abzusehen ob etwas nicht stimmt oder doch ist echt schwer :/

    Ich finde sein Verhalten sehr schwer einzuschätzen da ich ihn die letzten Wochen ja als "Sirene" kenne und nun ist er schlagartig der Hauskater schlechthin. Schön für uns, denn so können wir prima zusammen auf der Couch kuscheln und Nachts durchschlafen - ich finde ihn aber immer schwerer einzuschätzen, da er jede Woche anders ist ^^°

  8. #37
    julchen1213
    Global-Moderator Avatar von julchen1213
    Vorname
    Martina
    Dabei seit
    18.05.2012
    Beiträge
    8,854
    Ort
    Nord- Hessen
    Katzen
    6
    Katzenrassen
    2 EKH, 2 türkisch Angora, 1 Deutsch Langhaar, 1 Heilige Birma
    Na dann rechne mal seine Macken seinem Alter zu.

  9. #38
    bibbibo/Ruth
    Administrator/Revierkatze Avatar von bibbibo/Ruth
    Vorname
    Ruth
    Dabei seit
    29.09.2010
    Beiträge
    15,228
    Ort
    Mülheim
    Katzen
    2, 4 Sternenkater
    Katzenrassen
    EHK
    Verein
    www.katzenhilfe-oberhausen.de
    Hallo Janina,

    nur um Dich etwas zu beruhigen: Wenn er frisst, auch wenn es nicht mehr so große Mengen sind und regelmäßig trinkt, liegt es meistens am Alter. Aber ich würde Dir empfehlen, in das Wasser nicht einfach normale Kuhmilch zu geben. Ziegenmilch wäre besser geeignet, oder zumindest Kondensmilch.

    Als mein Pauli, der ein sehr stattlicher Kater war, 20 Jahre alt war, nannten ihn alle nur noch Rippchen, weil er viel an Gewicht verlor. Aber da wir ihn immer geriartrisch untersuchen liessen, wußten wir, dass er alt, aber GsD nicht krannk war.

  10. #39
    MarionL
    Administrator Avatar von MarionL
    Vorname
    Marion
    Dabei seit
    23.04.2012
    Beiträge
    23,990
    Ort
    Norddeutschland
    Katzen
    3
    Katzenrassen
    2 Norwegische Waldkatzen, 1 Landadellady
    Hallo Janina,

    hast Du ihm denn irgendwelche Mittel gegeben, die sein verändertes Verhalten erklären könnten?

    Klar freut Ihr Euch, dass er nicht mehr so viel schreit, aber von jetzt auf gleich so eine Veränderung, das hat seinen Grund. Auch sein erhöhtes Schlafbedürfnis ist ungewöhnlich und dass er warme Plätze sucht.

    Ein fast 20 Jahre alter Kater, der nicht allmählich, sondern eigentlich ziemlich abrupt sein Verhalten ändert um fast 80% wie Du schreibst, ist schon sehr ungewöhnlich. Wann wurde denn das letzte Mal ein großes Blutbild bei ihm gemacht? Falls das schon länger her ist, würde ich es schnellstens machen lassen, auch wenn dem Süssen ein TA-Besuch nicht gefällt.

    Dann bist Du auf der sicheren Seite. Denn so alte Katzen sollte man genau im Auge behalten und bei Veränderungen, zumal wenn sie so plötzlich auftauchen, abklären lassen beim TA.

  11. #40
    Achela
    Kratzbaumveteran Avatar von Achela
    Dabei seit
    06.03.2014
    Beiträge
    1,192
    Die abrupte Verhaltensänderung finde ich auch sehr "merkwürdig" und ehrlich gesagt kann dies sicherlich nicht an einem Wetterwechsel liegen.

    Alle Anzeichen deuten für mich auf das "hohe" Alter hin. Auch ich würde ein großes Blutbild erstellen lassen.

    Für neue Infos von Teufelchen würden wir uns freuen.

  12. #41
    Peggy Sue
    Katzenkaiser Avatar von Peggy Sue
    Vorname
    Jessi
    Dabei seit
    03.09.2008
    Beiträge
    1,914
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Katzen
    Peggy & Paulinchen für immer im ♥
    Huhu!
    Ich bin ein langjähriges Mitglied, war allerdings eine ganze Weile nicht mehr hier, da ich seit einigen Jahren keine Katze mehr habe.
    Nun habe ich den ganzen Thread über Teufelchen gelesen. Es rührt mich sehr. Ich finde es großartig, was du machst. Sein Bild ist herzallerliebst.
    Ich wünsche euch eine schöne Zeit!
    Bin vor kurzem umgezogen und werde mir demnächst auch ein älteres Katerchen zu mir holen. Dazu eröffne ich aber noch einen Extra-Thread!
    Liebe Grüße, und knuddel den süßen Schreihals!
    Jessi

  13. #42
    Fabana
    Streuner
    Vorname
    Janina
    Dabei seit
    03.07.2014
    Beiträge
    15

    Beitrag

    Hallo zusammen,
    ich wollte mich wieder einmal zurück melden

    Nein, ich habe ihm tatsächlich gar nichts mehr gegeben. Weder Globuli noch Bachblüten - auch ohne hat es jetzt eigentlich immer gut geklappt und er war relativ gelassen und entspannt. Tatsächlich war er teils auch einfach wie eine normale Katze in jüngeren Jahren. Er springt sogar wieder vom Stand auf den Schreibtisch, was ich nie erwartet hätte. Das große Blutbild ist von Anfang August und war unauffällig. Nachdem er völlig normal war (sogar eher noch besser als sonst) habe ich nichts weiter unternommen.

    Das kleine Teufelchen war die letzte Zeit wirklich vorbildlich und wir haben sogar mit kleinen Kunststücken angefangen. Mittels Handzeichen haben wir einige Dinge geübt und ich muss sagen, dass er eine unglaublich schlaue Katze ist
    Pünktlich gegen 21 Uhr geht er ins Bett und ist dann (meistens) bis ca. 8 Uhr im Tiefschlaf. Zumindest höre ich ihn auch nicht mehr so sehr herumlaufen wie früher und schlafe durch. Er frisst wieder mehr als gut und trinkt sehr viel. Auch ist er deutlich mehr darauf bedacht nach Draußen zu entwischen, sehr zu meinem Leidwesen. Die Haustüre hat er immer im Blick, ob er nicht doch einmal entwischen kann.
    Teils hat er Futterdosen aufgehebelt und rausgefressen, mein Essen vom Teller geklaut und sogar die Fische im Aquarium beobachtet. Eigentlich ein totaler Fortschritt.

    Morgen stellt er sich allerdings mal wieder dem Tierarzt vor
    Seit Vorgestern hat er schlagartig "blöckende" Schreianfälle (miaut nicht, sondern blökt sehr tief), ist sichtlich unzufrieden und beschwert sich dauerhaft. Die Augen tränen seit heute stark und er wirkt allgemein etwas "wackelig". Die letzten Tage war er wieder sehr anstrengend, zudem ist er eigentlich nur noch gerne im Schlafzimmer und will da seine Ruhe. Wirklich auf der Couch neben mir sitzt er nicht mehr und am Wochenende hatte ich schon das Gefühl, dass es stark bergab geht.... Müsste ich raten, würde ich sagen er hat entweder Nierensteine oder Zahnschmerzen. Die Nieren sind ja eh ein Problem und die Zähne sind alle nicht mehr so ganz das Wahre.

    Allerdings kommt es mir nicht vor als hätte er Schmerzen - eher als wäre er grundsätzlich mit allem unzufrieden. Fressen und trinken tut er nach wie vor mehr als gut. Auch ist er völlig ruhig wenn man sich mit ihm beschäftigt und neben ihm im Bett liegt. Die Tierärztin wird morgen schon wissen, wo sie suche muss. Ich hoffe natürlich das Beste, aber ein gewisses Gefühl der Vorahnung habe ich doch... mein Vater muss morgen mit ihm fahren da ich ja in der Arbeit bin. Ich hoffe, er bringt ihn dann auch wieder mit nach Hause....

    Ansonsten habe ich auf Facebook eine Seite für ihn eröffnet, um ggf. einige Hinweise zu finden, woher er kommt. Ich kann einfach nicht glauben, dass jemand so eine Katze nicht vermisst.

  14. #43
    sachsenmädel
    Kitticat-Groupie Avatar von sachsenmädel
    Vorname
    christine
    Dabei seit
    17.07.2010
    Beiträge
    10,330
    Ort
    groitzsch
    Katzen
    1
    Katzenrassen
    hauskatze
    Seine Fortschritte klingen sehr gut.Tut mir leid,dass er jetzt irgendwie krank ist:-( Ich drück ganz fest die Daumen beim TA.GUTE BESSERUNG! Halt uns auf den Laufenden...Alles Gute ♥

  15. #44
    Uschi
    Kitticat-Groupie Avatar von Uschi
    Vorname
    Uschi
    Dabei seit
    05.11.2007
    Beiträge
    21,105
    Ort
    Ostwestfalen
    Katzen
    2
    Katzenrassen
    Perser mit Nase
    Also war es bestimmt zu Anfang Verlassensangst. Ich freue mich so für Euch, dass es jetzt so prima klappt.
    Dann zeig mal Bilder von diesem tollen Kater.

    GlG Uschi

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Hilfe! Meine Katze jault die halbe Nacht
    Von Katzen-Mutti im Forum Erziehung, Verhalten, Zusammenführung von Katzen, Umzug und Reisen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.05.2015, 08:13
  2. Mein Kater miaut die halbe Nacht!
    Von vera90 im Forum Erziehung, Verhalten, Zusammenführung von Katzen, Umzug und Reisen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.04.2015, 16:59
  3. Kater jagen sich die ganze Nacht...uiuiuiui...
    Von Merlin2412 im Forum Erziehung, Verhalten, Zusammenführung von Katzen, Umzug und Reisen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.01.2015, 20:22
  4. Die 'Nacht des Fuchses' ist eine Nacht des Blutes....
    Von MarionL im Forum andere Tierschutzvereine
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.01.2015, 08:27
  5. Mein Kater miaut jede Nacht
    Von tanja39 im Forum Allgemeine Fragen zu Katzen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.02.2014, 17:36
Ähnliche Themen close
Partner: Tiermarkt.net