Bereits zwölf Tiere aus Wohnungen geholt

Schlagworte:
  1. Gast4406
    Kiesweg 10-10-2009 (7).JPG Tierheim: Welpen zum Schnäppchenpreis

    Acht Tage lang war die Wohnung verwaist. Als das Räumkommando anrückte, fanden sie unter dem von den Mietern zurückgelassenen Gerümpel verwahrloste und kranke Hunde. Das Tierheim hat sie aufgenommen. „In diesem Jahr haben solche Fälle zugenommen“, erzählt Christian Zentgraf, Leiter des Darmstädter Tierheims.
    Zwölf Berichte über zurückgelassene und sichergestellte Tiere hat er seit Jahresbeginn bereits an das Veterinär- und Ordnungsamt geschrieben. In den vergangenen Jahren seien solche Vorfälle höchstens ein- oder zweimal in einem halben Jahr vorgekommen. „Wenn jemand Tiere verwahrlosen lässt, dann hat das fast immer finanzielle Gründe“, sagt Zentgraf. Wenn es den Menschen schlecht geht, leiden auch die Tiere.

    Es sind nicht nur Futterkosten, die das Budget der Betroffenen belasten, auch der Besuch beim Tierarzt gehört dazu: Allein Impfungen und Entwurmungen kosten im Schnitt 55 Euro pro Tier, etwa 440 Euro kostet die Kastration einer Hündin. „Das Geld sollte man übrig haben, wenn man ein Tier hat“, findet Zentgraf. Viele Besitzer machten sich dies nicht bewusst. „Wenn das Tier dann noch eine Allergie oder eine andere Krankheit hat, wird es noch teurer.“
    Es sind nicht nur Hunde und Katzen, die von ihren Besitzern in Wohnungen zurückgelassen werden. Es trifft auch kleinere Tiere wie Hasen, Meerschweinchen und sogar Reptilien. „Bis vor zwei Wochen hatten wir noch eine Bartagame und eine kleine Boa hier“, erzählt Tierheim-Mitarbeiterin Stefanie Jüstel. Für die Boa musste im Büro ein provisorisches Terrarium eingerichtet werden. Dort blieb die Schlange sechs Wochen lang. Solange müssen nach einer einer Wohnungsräumung alle dort gefundenen Gegenstände wie Kühlschrank, Bett, Schränke und auch Haustiere aufbewahrt werden. „Es kann ja sein, dass der Besitzer doch noch auftaucht“, so Zentgraf.
    Der Tierarzt ist froh, dass das Veterinär- und Ordnungsamt zunehmend sensibel reagiert, wenn es um Tierschutz geht. Das ist nicht selbstverständlich. Die Kosten sind hoch und die Ämter treten in Vorlage, wenn Tiere beschlagnahmt werden müssen. Zweimal hat Zentgraf in diesem Jahr auch Tierhalter angezeigt, denen die Tiere weggenommen werden mussten. „Wir versuchen dann ein Halteverbot zu erwirken, damit sie sich nicht gleich wieder ein neues Tier zulegen.“ Im Internet werden junge Hunde oft zu einem Schnäppchenpreis vermittelt. Illegal gibt es Welpen für wenige Euro zu kaufen. Sie kommen in der Regel aus einer osteuropäischen Massentierzucht. Der Tierschutzbund in Bonn schätzt, dass allein in Tschechien jedes Jahr 30 000 Hunde für den Export aufgezogen werden. Diese Tiere sind nicht geimpft und nicht gekennzeichnet und viele sind nach dem Transport oft geschwächt.
    Die medizinische Versorgung solcher Tiere übersteigt auch das Budget des Tierheims. Jeder Hund, der aufgenommen wird, kostet die Einrichtung bis zu 1200 Euro. Die Vermittlungsgebühren liegen bei 200 bis 400 Euro. Die Einrichtung ist auf Spenden angewiesen, zumal die Mitarbeiter auch in Einzelfällen versuchen, den Tierhaltern zu helfen. Sie können beispielsweise die Kosten für Impfungen und Untersuchungen im Tierheim abarbeiten. Dort gibt es immer etwas zu tun.

    Quelle
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden