Die Wohnung katzengerecht einrichten

Schlagworte:
  1. Gast4406
    lrg-65-katze-kratzbaum-pfote-lecken.jpg Dass die Katze mehr als nur eine Katzentoilette braucht, um katzengerecht in der Wohnung zu leben, ist jedem Katzenhalter klar.
    Aber was macht eine katzengerechte Wohnung aus?
    Eine kleine Übersicht für eine katzengerechte Wohnung


    Katzentoiletten
    Kratzbaum, wenn möglich deckenhoch
    Kletter- und Kratzbretter
    Kuschelbettchen, -höhlen
    Verschiedenes Katzenspielzeug
    Verschiedene Liegeplätze
    Kartons

    Der Kratzbaum dient der Katze als Ersatz für die Kletterei auf Bäume und Dächer, die sich ihr draußen anbieten. Ein deckenhohes Modell bietet sich an. Aber auch ein kleineres Modell wird von der Katze angenommen. Der Kratzbaum ist auch Aussichtsplattform und Ruhestätte. Und natürlich zum Krallenwetzen. Aber ein Kratzbaum verhindert nicht, dass die Katze nicht auch mal an anderer, nicht gewünschter Stelle kratzt.
    Als Ergänzung zum Kratzbaum kann der Halter der Katze auch Kletter- und Kratzbretter anbieten. Die Kratzbretter sollten dabei nicht ausschließlich vertikal der Katze zur Verfügung stehen, denn die Katze kratzt auch gern mal am Boden.
    Als nächstes braucht die Katze Kuschel- und Schlafplätze. Es gibt da eine nicht gerade übersichtliche Auswahl im Fachhandel, wo der Halter die Qual der Wahl hat. Es gibt Kuschelmulden, die am Fensterbrett oder an der Heizung angebracht werden können. Kuschelhöhlen und weiche Bettchen sind meist der Renner bei Katzen, aber auch der Transportkorb ist für viele Katzen ein Schlafplatz. Die meisten Katzen sind auch von Kartons in verschiedenen Größen begeistert, selbst, wenn nicht mal ein Handtuch oder eine Decke drin ist.
    In einer katzengerechten eingerichteten Wohnung braucht der Halter nicht auf Pflanzen zu verzichten, aber er sollte dabei auf die mögliche Giftigkeit für die Katze achten. Hier kann sich der Halter vom Fachmann beraten lassen oder die Datenbank des Instituts für Veterinärpharmakologie und -toxikologie zurate ziehen.

    Ist ein Balkon vorhanden, sollte dieser nach Rücksprache mit dem Vermieter oder der Eigentümergemeinschaft, mit einem Katzennetz sicher für die Katze gemacht werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein Katzennetz für den Balkon anzubringen und der Katze damit, das gesicherte Draußensein zu ermöglichen.
    Gefahrenquellen wie

    offene Fenster auf kipp
    heiße Herdplatten
    offene Waschmaschine oder Trockner
    herumliegende Gummibänder, Wollfäden oder ähnliches
    herumliegende Plastiktüten

    sollte der Halter vermeiden.

    Nach und nach wird der Katzenhalter im Zusammenleben mit seiner Katze(n) Erfahrungen sammeln, wie er seine Wohnung noch etwas katzengerechter einrichten kann.

    Quelle meinekatzeundich.de
    Tina Krogull
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden