2 Kater in der Zucht, einer wird unsauber

Dieses Thema im Forum "Erziehung, Verhalten, Zusammenführung von Katzen, " wurde erstellt von Netticat, 28.03.2014.

  1. #1 28.03.2014
    Netticat

    Registriert seit:
    27.03.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir haben eine kleine Kathäuser-Zucht angefangen. Darin haben wir 2 Kater-Brüder. Sie haben sich immer super verstanden. Doch nun, wo das erste Mädel rollig geworden ist, ist das leider nicht mehr so.:( Der zierlichere von beiden attackiert den großen ganz schlimm. (eigentlich würde
    man bei der Statur vermuten, dass es eher anders herum wäre) Der große traut sich nicht mehr aus seiner Kiste, die oben an der Decke hängt und fängt dummerweise sogar schon an, darin sein Geschäft zu verrichten. Nur zum essen, wenn ich dabei bin, kommt er raus. Das ist doch kein Leben! Jetzt war nur der zierlichere in den Genuss der Deckung gekommen. Muss ich jetzt wirklich einen von beiden kastrieren lassen, damit es wieder Frieden zwischen den beiden gibt oder kennt jemand eine andere Möglichkeit? Und würde eine Kastration das Problem überhaupt lösen oder kann es auch sein, dass die Rivalität trotzdem bleibt?
    Wäre toll, wenn ihr mir helfen könntet!!! Denn ich möchte nicht gezwungen sein, einen von beiden wegzugeben, denn es sind beides so liebe Kater, die ich nicht missen möchte!!!
     
  2. #1 28.03.2014
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 28.03.2014
    GabrielaP

    Registriert seit:
    14.03.2012
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    0
    das ist völlig normales Dominanzverhalten, sie müssen sich ausmachen, wer der Alphakater ist.
    Wenn du in einer Zucht 2 Deckkater hältst, hast du dafür Sorge zu tragen, dass nur EIN Kater die entsprechende Lady deckt,
    sonst können auch Kitten von 2 verschiedenen Vätern kommen....

    Zusätzlich werfen sich die Fragen auf, ob du einem Verein angehörst und alle Zuchttiere Papiere haben.
    Wieviele Mädels hast du?

    Sämtliche andere Fragen werden auch andere Züchter stellen....
     
  4. #3 28.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2014
    CzaCza

    Registriert seit:
    07.01.2012
    Beiträge:
    1.666
    Zustimmungen:
    0
    Herjeh, wie "Klein" ist denn Deine Zucht, wenn Du schon gleich mit zwei Katern anfängst, die noch dazu Vollbrüder sind? Sag mal, hat Dir die Züchterin tatsächlich die beiden Kater für die Zucht verkauft??? Ich kann darüber nur den Kopf schütteln, aber darum geht es ja hier nicht.

    Es ist doch ganz klar, dass potente Kater in der Regel zu Rivalen werden. Schon mal was von "Katerkämpfen" gehört? Das hat die Natur so eingerichtet, damit in freier Wildbahn nur die Stärksten überleben und sich Fortpflanzen, um die Art durch starken und gesunden Nachwuchs zu erhalten. Nur weil wir die Süssen in der Wohnung halten, werden diese Muster nicht automatisch abgeschaltet. Deine Kater mögen aus einem Wurf stammen, doch für diese zählt nur der natürlich gegebene Instinkt. Es mag sicherlich bei dem einen oder anderen Züchter Ausnahmen geben, aber ob das von Dauer ist???

    Wenn ich lese "in den Genuss gekommen", dann sagt mir das, dass Du keine Ahnung hast und Dich leider bis jetzt noch nicht ausreichend mit der gesamten Materie beschäftigt hast. Der Geschlechtsakt ist weder für die Kätzin noch für die Kater ein "Genuss", sondern trägt nur dem natürlichen Instinkt Rechnung.

    Selbst wenn Du einen von Deinen Katern schnellstens kastrieren läßt, bedeutet das nicht, dass am nächsten Tag die Welt für alle wieder in Ordnung ist. Der "schwächere" Kater ist in jedem Fall traumatisiert, ob er sich davon erholt, wenn er oder sein Bruder kastriert wird, kann Dir keiner sagen. Eine Kastrationsentscheidung sollte aber auch nicht nur den Charakter, sondern auch die Fragen nach Gesundheit und Typ beinhalten.

    PS: die Floskel "einer wird unsauber" stört mich in diesem Zusammenhang. Der Kater ist in der Rangordnung hinter seinem Bruder und der Bruder lebt seine Alpha-Dominanz aus. Der arme sich verkrichende Bruder hat Angst, wie kann man dann als Züchter und Halter, der für das Wohlbefinden verantwortlich ist, das in den Vordergrund stellen? Katerhaltung ist immer eine große Herausforderung, wenn man nur einen hält, aber bei zwei Katern gleichzeitig die Kür. Was passiert, wenn das Alphatier anfängt zu Markieren, oder sogar beide??
     
  5. #4 28.03.2014
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    @ CzaCza
    das hatte ich dazu gesetzt gehabt, weil Überschrift "2 Kater in der Zucht" nicht ganz aussagekräftig war und auch noch im falschen Bereich gepostet wurde.
    Den Schuh muß ich mir also anziehen
     
  6. #5 28.03.2014
    christinem

    Registriert seit:
    21.11.2010
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    6
    ich kenne es eigentlich nur so, wenn 2 oder mehr Kater in einer Zucht leben haben sie entweder, wenn sie sich vertragen, ein Katerzimmer, und haben keinen Kontakt zu den rollenden Damen (gedeckt wird dann in einem anderen Zimmer wo Kater und Katze zusammengeführt werden), wobei ich auch eine Züchterin kenne wo das nicht geklappt hat weil ihr dominanter Kater keinen neben sich akzeptiert hat, oder man trennt die beiden Katerauf Dauer räumlich, oder immer abwechseln einer bleibt mit Suprelorinchip chemish kastriert während der andere grad potent ist... auch nicht prinkelnd weil sie sich dann wohl die Rangordung jedesmal ausfechten müssen, alles nicht so einfach.

    Ich persönlich (weil ich nicht viel Platz hab) hab nur einen ater, das reicht mir vollauf.

    2 Brüder finde ich in der Zucht allerdings eher seltsam, darf ich fragen warum du beide potent halten wolltest? Es bringt dir ja züchterisch absolut nichts. Wieviele potente Mädchen hast du?

    Jetzt, wo es so gekracht hat dass der eine aus Angst nicht mehr raustraut kannst du nur noch sofort trennen, einen kastrieren und abgeben. Alles andere wäre Quälerei.

    lg Christine
     
  7. #6 28.03.2014
    Netticat

    Registriert seit:
    27.03.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0


    Wenn ich einen der beiden kastrieren lasse, meinst Du nicht, dass es sich zwischen den beiden wieder "einränken" läßt, so dann ich ihn trotzdem behalten könnte? Solange nämlich kein Mädel rollig war, waren ALLE ein Herz und eine Seele!
     
  8. #7 28.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.2014
    christinem

    Registriert seit:
    21.11.2010
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    6
    probieren kannst du es, mach dir aber nciht zuviele Hoffnungen was das betrifft, hab das durch, zwar andere Konstellation..einer war immer schon kastriert, der jüngere potent und sehr übermütig, 2 Jahre ist alle gut gegangen, dann hats gekracht, warum auch immer. Der Kastrat hat sich aus Angst eingekotet, auf ca 1m2 gelebt und sich nicht getraut aus dem Versteck zu kommen, das ganze hat dann die komplette Gruppe verrückt gemacht, es war untragbar. Hab den potenten kastrieren lassen, den Kastraten anfangs komplett separiert, mit Bachblüten etc.. versucht ihn "aufzubauen", laaaaangsam die Zusammenführung wieder gewagt..am Schluß gings nach ein paar Wochen dass sich der alte Kastrat wieder relativ Angstfrei in der Wohnung bewegt hat, aber die zwei sind trotzdem immer wieder zusammengekracht und die Gruppe war total irritiert. Hab dann wirklich blutenden Herzens mich von meinem jüngeren Kater getrennt, der Bub war aus meinem ersten Wurf und ich bin sehr an ihm gehangen....naja, ging nicht anders, der ältere hatte das Hausrecht.


    Fakt ist: ist potenten Tieren in der Gruppe kanns jederzeit bös krachen und man kann wirklich für jeden Tag dankbar sein wo die Gruppe harmonisch funktioniert. Ich denke der einzige weg ist die Mobber aus der Gruppe zu nehmen, Harmonie ist das wichtigste, auch für die gesundheit ist Stress Gift!

    Und züchterisch bringt dir ein Brüderpaar nichts, ich tät ihn rasch separieren, kastrieren und vermitteln.

    ps: nimm den Mobber aus der gruppe, nicht den ängstlichen.
    Oder halt aus züchterischer Sicht den "besseren" vom Typ her..aber ich würd mir nie mehr einen Mobber behalten, sei er noch so toll.

    pps: solltst du es dennoch probieren wollen:
    Bachblüten
    Feliwaystecker
    Zylkene ins Futter
    und clickern, das hat alles sehr geholfen bei meinen.

    ppps: da bist du uns noch eine Antwort schuldig:
    Zusätzlich werfen sich die Fragen auf, ob du einem Verein angehörst und alle Zuchttiere Papiere haben.
    Wieviele Mädels hast du?
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden