4 Katzen - welche Wohnungsgröße okay?

Dieses Thema im Forum "Wohnungskatzen und Freigänger" wurde erstellt von Loreley, 14.12.2007.

  1. #21 17.12.2007
    Yvie-Chan

    Registriert seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    0
    ich hätte auch gern noch ein mädchen zu meinen
    2 katern...

    es sieht ja nun so aus als wenn es bei shally nun so weit wäre... sie geht jetzt schon immer in den heizungskeller den ich hergerichtet habe...
     
  2. #1 17.12.2007
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #22 17.12.2007
    Kati

    Registriert seit:
    18.10.2007
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Felidae,

    das hat nichts mit erwöhnt zu tun. Es ist eine Frage der Rassen...Meine Angora's toben so gut wie gar nicht rum. Auch die Birmchen meiner Bekannten nicht. Dafür ist den 2 Norwegern die sie noch hat, der größte Raum zu klein. Und wenn ich mir Deine beiden Rassen so ansehe...naja wenn sie halbwegs typische Vertreter ihrer Spezies sind, dann gibts schon mal Trouble... Das kann man mit den reht gemächlichen Rassen (ich meine jetzt keine Perser, die man als Sofakissen verwenden kann) nicht vergleichen. Denn dem Temperament der Katzen muss mit der Größe der Wohnung auch Genüge getan werden...

    Liebe Grüße
    Kati
     
  4. #23 17.12.2007
    Hexi

    Registriert seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    ich zähl jetzt mal nach *ggg*

    Badezimmer, Küche, Schlafzimmer, Wohnzimmer, Esszimmer, Speisekammer, Kinderzimmer und ein ewig langer Flur...

    das sind 8!!! Räume...

    warum hab ich dann NUR zwei Katzen????

    *fg*
     
  5. #24 18.12.2007
    Loreley

    Registriert seit:
    11.06.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Keine Ahnung! :biggrin:
    Bad und Küche wird nicht als eigentlicher Wohnraum gezählt...
    Ist zwar auch ein Raum, aber kein "Wohnraum".
    Ihr habt auch mindestens 1 Kind, denke ich, wenn ich Kinderzimmer lese.
    Das ist dann auch noch etwas wo ich es mir sehr überlegen würde, ob eine Katze mehr möglich wäre...

    Aber ich denke, eine Dreiraumwohnung mit ordentlicher Größe wäre okay für vier Katzen und ein Menschlein :smile2:
     
  6. #25 18.12.2007
    Hexi

    Registriert seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    das "Kind" ist mittlerweilen 20 *grins*
     
  7. #26 18.12.2007
    Loreley

    Registriert seit:
    11.06.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hihi :kiti: Fettnäpfchen verschwinde! :biggrin:
    BTT: Wieviel m² hat denn eure Wohnung? Vielleicht reicht sie ja auch für zwei Katzis mehr. :smile2:
     
  8. #27 18.12.2007
    Kati

    Registriert seit:
    18.10.2007
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    0
    Loreley, denkst Du die Katzen stört, das Bad und Küche kein eigentlicher Wohnraum ist? Unsere jedenfalls nicht. Die sitzen in Spüle oder Waschbecken, auf den Fensterbrettern beider Räume oder lassen sich diverse Körperteile auf der Fussbodenheizung braten....Ich möchte ehrlich mal wissen wer die Behauptung mit der Zimmeranzahl in den "Raum" gestellt hat.
    Es geht nur um Quadratmeter und Temperament der Katze und vielleicht auch wie sehr man die Nähe zu den Katzen möchte. Bei uns ist man nie "sicher" vor ihnen. Wenn man auf Toilette geht, wenn man schläft oder beim Fernsehen (gestern lagen 7 Katzen auf mir beim fernsehen!!). Aber das ist nicht jedermanns Sache....
     
  9. #28 18.12.2007
    Loreley

    Registriert seit:
    11.06.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Ich wüsste nicht, dass ich etwas derartiges gesagt oder gemeint hätte. Wenn doch, dann sag mir wo.
    Dass Katzen sich auch in diesen Räumen wohlfühlen können ist mir klar, sehe es ja selbst tagtäglich bei unseren.
    Ich wollte nur damit sagen, dass Bad und Küche nicht als Wohnraum gezählt werden.
    Da werden nunmal nur Wohnzimmer, Schlafzimmer und so weiter gezählt.
    Das ist alles, was ich damit sagen wollte.
     
  10. #29 18.12.2007
    Kati

    Registriert seit:
    18.10.2007
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    0
    Das hast Du nicht explizit gesagt, aber es kam so rüber als müsste Hexi die Zimmer aus der Aufzählung raus nehmen, da sie nicht als "Wohnräume" gelten und damit nicht als Platz für die Katzen zählen.
    Das Küche und Bad nicht zählen, wenn man die Größe der Wohnung nennen will (also 3-Raumwohnung usw.) ist klar und ich hatte nicht erwartet, dass man das noch mal erwähnen muss...deshalb habe ich dein Posting falsch aufgefasst. Entschuldige bitte, war mein Fehler.
     
  11. #30 18.12.2007
    J&M

    J&M Gast

    Ich habe es mal so gelesen und es klang für mich irgendwie plausibel...damit die Katzen ihre Rückzugsmöglichkeiten haben...

    Natürlich wenn man so darüber nachdenkt 10 Katzen 10 Räume das ist schon heftig...ich denke das kommt auch immer auf die Zimmergröße an...dann können auch mehr Katzen in einem Raum leben...

    lg ela
     
  12. #31 18.12.2007
    Tiia

    Registriert seit:
    29.06.2007
    Beiträge:
    3.739
    Zustimmungen:
    0
    Ja ich denke, dass das mit den Räumen auch logisch klingt. Aber man muss wirklich bedenken, wie das Verhältnis der Katzen zueinander ist. Ist es zum Beispel nötig, dass sie Abstand zueinander haben, würde ich wirklich sehen, dass jede Katze einen Raum zur Verfügung hat.

    Dazu kommt, wie aktiv eine Katze ist. Wenn sie viel rumrennt, dann braucht sie viel Platz und da muss man schauen, wie man den Wohnraum nutzt.

    Ich denke sooooooo pauschal kann man das gar nicht sagen.
     
  13. #32 19.12.2007
    Lanthan

    Registriert seit:
    22.07.2007
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe für 4 Katzen 180 qm und 250 qm Garten. Meine Chaoten müssen sich auch mal aus dem Weg gehen können. Abends allerdings versammeln sich alle in meinem Bett.

    Zimmer habe ich 5 Wohnräume, Abstellkammer, Küche, Bad und Diele.
     
  14. #33 19.12.2007
    Hexi

    Registriert seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    verziehen *lacht*

    die Wohnung hat ca. 85 qm und wenn ich wüsste wie ich den Balkon katzensicher machen kann, dann wären das nochmal 4-5 qm dazu...
     
  15. #34 19.12.2007
    Hexi

    Registriert seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Bei uns schaut es so aus: wenn ich im Wohnzimmer bin, ist mind. eine Katze bei mir, die andere entweder im schlafzimmer oder im Esszimmer...

    Noah ist mein kleiner Schatten, der ist eigentlich immer da wo ich bin...

    Es kann aber auch vorkommen, so wie vorhin, dass Felix neben mir auf dem Sofa liegt und Noah oben auf der Sofalehne, da hätten uns dann 2-3 qm gereicht *ggg*
     
  16. #35 22.12.2007
    Jill

    Registriert seit:
    20.12.2007
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Wir wohnen in einer 130qm Wohnung verteilt auf ein riesen WoZi m. 40 qm, der Küche, Bad u. 3 Schlafzi. (da kids). Momentan haben wir einen großen u. 2 halbhohe Kratzbäume außerde0 dürfen die Katzen überall rein. Ach ja wir haben 6 Coonies u, immer mal wieder Kitten!
     
  17. #36 22.12.2007
    felidae

    Registriert seit:
    25.06.2007
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    0
    jepp genau das meine ich.... mein TUA ist ne Schlaftablette, aber wenn der Coonie seine Anfälle bekommt bleibt Kater Aslan nix anderes übrig als mitzuziehen. Dann tobt hier die Kuh. Manchmal habe ich den Eindruck, der Flur sollte die Länge einer Pferderennbahn haben, damit mein Zwiesel sich auch austoben kann. Bestimmt liegt es auch an den Katzen, dass mir die Wohnung für 3 Stubentiger zu klein ist. Zwiesel braucht einfach viel Platz und den soll er auch haben, dafür sind es Stubentiger und dürfen nicht raus.

    LG
    felidae
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden