Ab wann ist jemand für euch zu alt für ein Kitten?

Dieses Thema im Forum "Katzen züchten" wurde erstellt von Nicole, 28.03.2008.

?

Ab wann zu alt für ein Kitten?

  1. gar nicht

    76,9%
  2. ab 50

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. ab 60

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. ab 65

    3,8%
  5. ab 70

    7,7%
  6. ab 75

    11,5%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. #1 28.03.2008
    Nicole

    Nicole Sibi-Lady

    Registriert seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    8.294
    Zustimmungen:
    0
    Da manche unterschiedlicher Auffassung sind, möchte ich euch das mal
    fragen.
    Wie macht ihr das mit älteren Herrschafften, die ein Kitten möchten?
    Bekommen sie es oder macht ihr da ab einem bestimmten Alter stop und ab welchen? Woran macht ihr das fest?
     
  2. #1 28.03.2008
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 28.03.2008
    Nette

    Registriert seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    4.885
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nicole,

    eine gute Frage. Unsere Adara und unser Anton sind zu einen lieben älteren Ehepaar gezogen, die aber noch mit beiden Beinen voll im Leben stehen :entzueckt:

    Es kommt halt immer auf den Einzelfall an. Sie sind aber sehr beruhigt, sollte mal was sein, dass wir die Fellnasen dann wieder zurückholen im Fall der Fälle.


    LG Nette :kiti:
     
  4. #3 28.03.2008
    ofRevontulets

    Registriert seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke es kommt wirklich immer auf den Einzelfall an.
    Egal ob alt oder jung ich muss bei Kittenabgabe ein gutes Gefühl haben, und wenn ich der Meinung bin, meine Katze könnte das Herrchen überleben, dann weiß ich nicht, ob die jenigen das richtige Herrchen für meinen kleinen Fratz sind.

    Solange man es dem Interessenten "nett" verpackt und evtl. bei der Suche weiterhilft (Tierheimkatze, etc.) denke ich das es auch ganz legitim ist.
     
  5. #4 28.03.2008
    JokerNic

    JokerNic Gast

    Hallo Nicole,

    das ist schwer zu sagen ab wann genau jemand zu alt ist. Es gibt superfitte 90-Jährige ebenso wie sehr gebrechliche End50er ... beim Verkauf achte ich generell darauf (auch bei deutlich jüngeren Menschen) was mit den Tieren passieren würde wenn der Dosie stirbt oder das Tier nicht mehr halten kann. Ich mache das nicht altersabhängig.

    Grüße von :joker: Nic
     
  6. #5 28.03.2008
    syd

    syd

    Registriert seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    dem kann ich nur zustimmen... dito

    lg
    syd
     
  7. #6 28.03.2008
    Kismet

    Registriert seit:
    14.03.2008
    Beiträge:
    5.085
    Zustimmungen:
    0
    Hi Nicole,

    ich schließe mich da auch der Meinung von JokerNic an!


    LG Tina
     
  8. #7 28.03.2008
    Tiia

    Registriert seit:
    29.06.2007
    Beiträge:
    3.739
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde man kann so eine Entscheidung nicht vom Alter abhängig machen.
    Solang jemand im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte ist, sollte er das Recht und die Möglichkeit haben, seine Zeit mit einem Tier zu verbringen.

    Wer weiß, vielleicht verlängert so ein Tier auch das Leben des Besitzers, weil viele alte Leute kein Ziel mehr vor Augen haben. So haben sie eine Aufgabe, sich um etwas / jemanden zu kümmern.

    Ich denke es liegt in der Verantwortung und Aufgabe des Züchters, sollte die Person versterben, sich darum zu kümmern, dass die Katze ein neues schönes zuhause findet.

    Ich denke, könnte jede ältere Person ein Tier bei sich haben, gäbe es viel weniger Altersdepressionen.

    (Übrigens weiß ich auch von vielen Züchtern die schon etwas älter sind. Die geben ihre Zucht ja auch nicht auf, wenn sie eine gewisse Altersgrenze überschritten haben)
     
  9. #8 28.03.2008
    smili

    Registriert seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Boa die erste Rubrik, über 50, hat mich doch ganz schön schockiert. Ich werde nächsten Monat 49. Heißt das jetzt dass ich uralt bin und mir lieber keine Langspielplatte mehr kaufen sollte?? :cry:

    Ich denke mal das war ein Versehen oder?? Guckt euch die Leute doch heutzutage mal an, heutzutage ist man doch selbst mitte 60 noch lange nicht alt.
     
  10. #9 28.03.2008
    Nicole

    Nicole Sibi-Lady

    Registriert seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    8.294
    Zustimmungen:
    0
    Nein ich sehe das nicht so. :druecker:
    Aber mir wurde das gesagt, ich habe vorher mit einigen darüber geredet. Also hab ich es mit rein genommen. Die Vorschläge beliefen sich auf zwischen 50 und 75.


    Es ist nur eine Umfrage, mich interessiert die ansicht der anderen!
    Ich hoffe das wird hier nicht zu persönlich aufgefasst....:hide:
     
  11. #10 28.03.2008
    Aramis1

    Registriert seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Auch ich mache das nicht vom Alter abhängig.

    Natürlich ist in den höheren Lebensjahren die Gefahr größer das den Menschen eher was passiert.
    Aber in der Rgel ist da im Vorfeld schon so geklärt, das die Kinder sich im Falle des Falles um das Tier kümmern werden.

    Meine Eltern werden nun auch schon bald 70 und ihre Katzen sind erst 3-5 jahre alt.
    Sollte ihnen was passieren so werden dieTiere in der Familie bleiben und auch versorgt werden.
     
  12. #11 29.03.2008
    Gast488

    Gast488 Gast

    Also ich denke schon, dass man ab einem gewissen Alter kein Kitten mehr holen sollte, sondern lieber ein erwachsenes Tier.
    Ich habe jetzt ab 75 gevotet, auch wenn die Menschen heute älter werden als vor 100 Jahren, sollte man doch so vorsorglich sein und kein Kitten mehr ins Haus nehmen. Wenn man bedenkt, dass eine Katze auch 19 und 20 Jahre alt werden kann - wer wird 95 Jahre?
    Ab einem gewissen Alter ist man auch nicht mehr so beweglich um einem Kitten gerecht zu werden.
    Ich möchte auch nie mehr auf Katzen verzichten, aber ich würde mir dann doch ein älteres Tier kaufen. Zudem besteht eine Absprache mit unserer Tochter, dass sie die Katzen übernimmt, sollte uns etwas zustoßen.

    LG. Uschi mit ihren Bärchen :kiti: :kiti:
     
  13. #12 29.03.2008
    Funny Coons

    Registriert seit:
    14.09.2007
    Beiträge:
    1.122
    Zustimmungen:
    0
    Also das sollte man wirklich nicht vom Alter abhängig machen. Ich kenne End Siebziger die sind fiter als manche 50 jährige. Es gibt genügend Leute die bereits im Alter von 40 Jahren oder jünger sterben, da kann sich niemand von freisprechen. Jeden Tag setzt man sich den gefahren aus, da brauch nur ein total bekloppter Vollidiot in Deinen Wagen reinrauschen und schon kann es vorbei sein.
    Wie Joker Nic schon sagt, man muss sich die Leute ansehen und kann erst dann entscheiden.

    LG
    Tanja
     
  14. #13 29.03.2008
    Gast488

    Gast488 Gast

    Ich wollte damit die ältere Generation nicht angreifen, ich gehöre ja selbst dazu.
    Es geht nur darum, dass man, egal wie fit man ist, ab einem gewissen Alter nicht mehr so flexibel ist um einem Kitten gerecht zu werden.
    Da geht es nicht um Absprache mit den Kindern, viele haben übrigens keine Kinder, sondern es geht darum, ein Kitten altersgerecht aufzuziehen.
    Ich selbst denke auch, dass ich fit wie ein Turnschuh bin, treibe ich doch immer noch Leistungssport, aber irgendwann geht es halt nicht mehr so wie in jüngeren Jahren und das sollte man beim Kittenkauf bedenken.

    LG. Uschi
     
  15. #14 29.03.2008
    Florian

    Registriert seit:
    17.08.2007
    Beiträge:
    8.318
    Zustimmungen:
    0
    Da kann ich nur eins sagen zu alt ist mann nie für eine Katze oder einen Kater mann hat auch noch mit 80 sicherlich noch Spaß mit einer Katzen oder einem Kater [​IMG].
     
  16. #15 29.03.2008
    LMR

    LMR Ragdoll-Züchter

    Registriert seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    HuHu Smilli,
    nutze deine letzen 13 Monate mit Katzen :hug: :troest: :lol:
     
  17. #16 29.03.2008
    Yvie-Chan

    Registriert seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    0
    ich denke dasich nicht unbedingt festlegbar!
    also gar nicht...

    durchschnittlich würde ich aber sagen daskeiner viel älter wie 80 wird, also gestimmt für ab 60...
     
  18. #17 29.03.2008
    Klingenstädter

    Registriert seit:
    20.02.2008
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben vor zwei Jahren einer älteren Dame ein blaues Mädchen von uns gegeben.
    Ich habe sehr viel Kontakt mit ihrer Tochter, die mir berichtet, daß ihre Mutter, seit Arisha bei ihr eingezogen ist, überhaupt nicht mehr krank ist und einfach nur rundum glücklich :yahoo2:

    Soll ich jetzt einer 75-jährigen sagen, daß sie von uns kein Kitten bekommt, weil sie vielleicht in 5 Jahren stirbt????

    Mir ist jemand älteres 1000 Mal lieber als ein junges Pärchen, die sich nach zwei Jahren trennen und dann die Katze für den neuen Lebensweg nur im Weg steht.

    Aber egal welcher Fall eintritt, für alle Klingenstädter gibt es hier eine Rückkehr auf Lebzeit, egal unter welchen Umständen. Und das ist auch vertraglich so festgelegt.
     
  19. #18 29.03.2008
    Nicole

    Nicole Sibi-Lady

    Registriert seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    8.294
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte nochmal deutlich machen, das ich Kitten meinte...
    Wenn sich ältere Menschen eine Katze aus dem TH wollen, bekommen sie sie oft auch nicht...
     
  20. #19 29.03.2008
    Nessi

    Nessi Moderator

    Registriert seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    5.163
    Zustimmungen:
    2
    Ich finde es traurig, dass hier ältere Menschen so klassifiziert werden sollen.

    Es kommt doch wirklich auf die individuelle Lebenslage des Menschen an. Wie schon gesagt wurde, es gibt Menschen, die sind mit 85 fitter als manche mit 40.
    Und ob jemandem etwas passiert oder nicht, kann keiner im Voraus sagen. Was macht denn ein 35 jähriger, der durch einen Unfall im Rollstuhl sitzt und dadurch die Katze nicht versorgen kann.

    Außerdem sollte man wirklich mal bedenken, dass gerade Tiere älteren Menschen wieder Lebenswillen geben oder warum werden Tiere in Altenheime oder ähnliches gebracht?

    Man sollte das aus meiner Sicht wirklich individuell gestalten und ggf. als Züchter im Vertrag fixieren, dass eine Katze, wenn sie nach dem Tod eines Menschen nicht in der Familie bleiben kann, wieder zurückkommt. Soviel Verpflichtung muss und werden sicherlich auch die meisten Züchter übernehmen.

    Sicherlich wird es auch TH entlasten, wenn sie ältere Tiere vermitteln können, aber was ist denn, wenn dieser Mensch auf eine Rasse fixiert ist und genau so eine haben möchte (ich denke da speziell an Rassekatzen), die wird er meistens im TH nicht finden.

    Und als letztes muss ich dann noch an die Züchter denken, die evtl. gerade im Ruhestand noch angefangen haben, ihre Zucht weiter oder überhaupt erst aufzubauen. Die haben doch auch Kitten, dürfen sie dann nicht mehr züchten?

    Also kann man sowas in keinem Fall verallgemeinern.
     
  21. #20 29.03.2008
    felidae

    Registriert seit:
    25.06.2007
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    0

    Den Beitrag finde ich richtig gut. Jawoll ja. :applaus: :applaus: :applaus:

    LG
    felidae
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden