Alte Katze mag neue Katze nicht!!

Dieses Thema im Forum "Erziehung, Verhalten, Zusammenführung von Katzen, " wurde erstellt von LittleAponi, 13.06.2010.

  1. #1 13.06.2010
    LittleAponi

    Registriert seit:
    26.08.2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wir haben seit 2Jahren eine Hauskatze, haben sie mit ca 14Wochen bekommen, da wir beide momentan öfter auswärts sind haben wir seit
    heute einen 8Woche alten Kater. Problem: Meine Fiona hält ihn auf Abstand indem sie ihn anknurrt und faucht. Sie ist auch total verstört und faucht sogar mich an, wenn ich mich ihr nähere. Wir halten uns zwar da raus, beide haben ihre Ausweichmöglichkeite, aber was sollen wir tun? klärt sich das noch? Oder ist das nur vergebene Liebesmüh?
    Bitte um schnelle Antwort.
    Danke im Vorraus
    Anika
     
  2. #1 13.06.2010
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 13.06.2010
    SandraD.

    Registriert seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    3.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anika,
    ihr müsst den beiden zeit geben. Der kleine ist ja erst seit heute bei euch. Sie war zwei Jahre alleine bei euch und hatte euch für sich alleine und jetzt muss sie alles auf einmal teilen. Versetzt dich mal in ihre Lage. Die Reaktion von deiner Katze ist also ganz normal. Wichtig ist,das dein Mädel an erster Stelle bleibt.Das heißt zu erst füttern,zu erst begrüßen u.s.w.,dann wird das schon.
    Wieso habt ihr den kleinen denn schon mit 8 Wochen bekommen ?

    LG Sandra
     
  4. #3 13.06.2010
    Gabi 69

    Registriert seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    3.403
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hab das mal hier zur Zusammenführung verschoben.

    @LittleAponi: lass den beiden Zeit. Du kannst ihnen abeer bisschen helfen, indem du mit ihnen zusammen spielst, z.B. mit nem Laserpointer oder ner Spielangel.
     
  5. #4 14.06.2010
    J&M

    J&M Gast

    ::uhu::::uhu::::uhu::

    Das wird schon, klar das deine Große ein bisschen böse wird, es ist ihr Revier und da ist es ganz normal...Das wird schon, lass den beiden Zeit...

    Das einzigste woran du denken musst das du Fiona niemals wegschiebst oder sowas...sie muss immer die Nummer eins bleiben, ob beim schmusen oder auch beim füttern...

    Du kannst nach ein paar Tagen auch mal Felifriend (einfach nur anklicken) probieren...

    Eigenschaften
    FELIFRIEND® enthält die F4-Fraktion der Gesichtspheromone der Katze (FELIWAY® enthält die F3-
    Fraktion).
    Auf ein Lebewesen gesprüht, akzeptiert die Katze diesen Neuankömmling (Mensch oder Tier) als
    wohlbekannt und vertraut. FELIFRIEND® fördert das Vertrauen zwischen der Katze und anderen
    Individuen (Katze, Hund oder Mensch).


    Aber nicht direkt auf die Katze sprühen sondern erst in die Hände und dann die Katze damit einreiben...lg ela
     
  6. #5 14.06.2010
    Minou

    Registriert seit:
    12.04.2010
    Beiträge:
    3.680
    Zustimmungen:
    0
    :morgengirl:LittleAponi,
    ich schließe mich den Vorschreiberinnen an! Du musst viel Geduld haben!
    LG Carola
     
  7. #6 14.06.2010
    Faustina

    Registriert seit:
    10.12.2008
    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    gibt den Beiden ein bisschen Zeit. Das wird sich legen.

    Meine zwei Kater fauchen jede unserer Gastkatzen an, wenn sie mal in die Räume dürfen.

    Mein einer Kater war 2 Tage weg und jetzt fauchen sich auch keine Kater an, obwohl sie zusammen aufgewachsen sind (sind Brüder).

    Der Feliwaystecker und auch das Spray können helfen, ansonsten ist Geduld gefragt.
    Es kann ein bisschen dauern, bis die Zwei sich mögen und dann kuscheln.
     
  8. #7 14.06.2010
    locke1983

    Registriert seit:
    09.06.2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sandra,

    bei mir ist letzte Woche überraschend ein Kater eingezogen (zu meinen beiden vorhandenen Mädels).
    Seit Mittwoch gibt es also Gebrummel und Gefauche.

    Das ist aber wirklcih normal.

    Gib ihnen einfach Zeit.
    Und geh nicht dazwischen - außer es sist so schlimm, das Blut fließt.
    Dann aber bitte ein Tuch drauf werfen (nicht mit den Händen dazwischen gehen - das kann böse ausgehen).

    Kopf hoch! Das wird schon!
     
  9. #8 15.06.2010
    LittleAponi

    Registriert seit:
    26.08.2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    erstmal vielen lieben Dank für die ganzen schnellen Antworten =)
    Gestern konnt ich nicht antworten da ich Schlaf nachholen musste. Litt unter akutem Schlafmangel durch scnurrende Schmuseattacken^^
    Ich habe mit dem Kleinen (suchen noch einen Namen) unten geschlafen, und mein Freund mit Fiona oben, da er Schlaf brauchte wegen Arbeit.
    Fiona geht ihm immernoch sehr aus dem Weg, wenn sie zusammentreffen, wird gefaucht und geknurrt und der kleine haut ab. Ich denke aber so langsam zeigt Fiona ihr Revier: SIe war auf seinem Klo und hat aus seinem Fressnapf gefressen, sowas nicht unterdrücken oder? (gehört ja zum Revier makieren oder?)
    Nachdem Fiona oben mit meinem Freund kein Auge zugetan hat haben wir die Mietzen diese Nacht getauscht. Ich habe mit Fiona im Bett geschlafen, wo sie wieder ein normales Verhalten gezeigt hat(schnurrend auf meiner Decke) und mein Freund hat mit dem kleinen (nachdem das Maleur passiert ist, dass der kleine auf die Decke gepinkelt hat) oben im Arbeitszimmer geschlafen. Beide Mietzen waren nur von einer Tür getrennt und das hat gut geklappt.
    Aber mir tut Fiona so leid, Einbildung oder nicht, ich habe das Gefühl, das sie total verstört ist und überhaupt nichts mit dem kleinen anzufangen weiss.
    was können wir denn noch tun? Und ist es richtig, die Mietzen beim schlafen zu trennen, damit sie auch mal zur Ruhe kommen?
    lg
    Anika
     
  10. #9 15.06.2010
    J&M

    J&M Gast

    wie schon geschrieben das ist alles ganz normal...lass die beiden einfach machen, das wird schon...

    Du kannst es spielerisch machen indem du sie zusammenführst...

    Oder auch mit Felifriend probieren...wie ich dir oben schon geschrieben habe...

    Zusammenführungen können schnell gehen aber auch Wochen dauern...lg ela
     
  11. #10 15.06.2010
    Nougatti

    Nougatti Gast

    Das die Beiden sich nach so kurzer Zeit noch argwöhnisch beäugen und auch anfauchen /-knurren, oder das sich wer versteckt ist total normal.
    Die Idee sie über Nacht zu trennen, kann man so oder so sehen. Natürlich "passiert" dann nichts, anders rum habe ich es schon oft erlebt / erzählt bekommen, dass sich fremde Tiere nach einer "gemeinsamen" Nacht friedlich zusammen lagen. :D :happy: Macht es einfach so, wie euer Gefühl es euch eingibt. Dann wird's schon passen und klappen.
     
  12. #11 15.06.2010
    wolke2000

    Registriert seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anika,

    also ich kann Dir nur aus Erfahrung sagen: GEDULD, GEDULD, GEDULD... Bei unseren 2en hat es sehr lang gedauert, bis sie sich vertragen haben. War am verzweifeln und hab gedacht, das wird nie was... Aber: mittlerweile mögen sie sich!

    Keine Angst, das wird schon!!

    Liebe Grüße
    Ines
     
  13. #12 15.06.2010
    Monti-Line

    Registriert seit:
    24.02.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    nicht aufgeben! Und Geduld! Die Miezis, die sich zuerst nicht riechen können, werden oft die dicksten Freunde. Ich hab es selbst schon zweimal erlebt und kann wirklich nur äußerst positive Erfahrungen berichten. Selbst wenn es noch so schlimm aussieht, nächste Woche um die Zeit weißt Du gar nicht mehr, dass Du einen Neuankömmling im Hause hast. Vertrau darauf - alles wird gut!:)
    Schönen Abend noch,
    Monti-Line
     
  14. #13 15.06.2010
    Schneewittchen

    Registriert seit:
    26.05.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anika,
    das wird schon... da ich immer wieder Katzen verschiedenen Alters und Herkunft zusammen bringe, ist es eigentlich jedes Mal das Gleiche. Ein Fauchkonzert. Sie kennen sich nicht, die alte hat Angst um ihr Revier die neue weiß nicht so recht, was los ist. Ist doch normal. Kritisch fänd ich es nur, wenn deine Katze älter wäre, dann würde ihr der junge Kater ziemlich auf den Geist gehen. Obwohl er das wahrscheinlich trotzdem tun wird, aber sie ist ja jung genug um damit fertig zu werden und vielleicht Gefallen dran zu finden. Vielleicht entwickelt sie sogar noch Muttergefühle...
    Ich hab im letzten Jahr ungeplant ein Geschwisterpärchen(3-4Monate alt) aufgenommen. Es war wunderbar die beiden zusammen zu sehen. Sie hatten immer jemanden zu spielen, putzen und schmusen... Und haben die älteren "verschont". Ich würde jedem empfehlen gleich 2 zu nehmen.
    balou und nike.jpg liebe Grüße Lysann
     
  15. #14 02.07.2010
    LittleAponi

    Registriert seit:
    26.08.2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Wieder ab ins Tierheim?

    Guten Morgen,
    ich habe immernoch das Problem, dass Fiona Feivel nicht akzeptiert. Er unterwirft sich ständig, geht andauernd auf Fiona zu, doch bekommt nur Prügel. Getsern war es sogar so schlimm, dass Fiona ihm in den Kopf gebissen hat als er sich unterwarf und wir dazwischen gehen mussten. Wir waren dann im Tierheim wo wir den kleinen Feivel her haben und die Frau meinte, dass es besser wäre, wenn wir den kleinen wieder abgeben. Ich kann mich nur schwer mit diesem Vorschlag angewöhnen, hab den kleinen schon viel zu sehr in mein Herz geschlossen:traurig:
    Die ganze Nacht nicht geschlafen und nur geweint.
    Habt ihr vielleicht noch eine Idee was man ausprobieren könnte, oder hat die Frau aus dem Tierheim recht und es ist das beste uns von Feivel zu trennen?
    Es bricht uns zwar das Herz, doch wenn es für beide am sinnvollsten ist, müssen wir diesen Schritt halt gehen.
     
  16. #15 02.07.2010
    Würfelchen

    Registriert seit:
    15.06.2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht passen die beiden Charaktere einfach nicht zusammen...
    Ich weiß nicht, was ich dir da raten soll, aber hier werden sicher noch einige Katzenexperten was dazu sagen...

    Ich kann dein Denken aber verstehen und kann mir vorstellen wie hart es ist sich mit dem Gedanken der Trennung anfreunden zu müssen.
    Ich hoffe jedenfalls für euch, dass ihr noch etwas findet, damit die beiden vielleicht doch noch zusammen finden und ihr euch nicht trennen müsst...

    Drück euch ganz arg die Daumen...
     
  17. #16 02.07.2010
    Die_Wilden

    Registriert seit:
    21.06.2007
    Beiträge:
    1.639
    Zustimmungen:
    0
    Weiss nicht genau,
    warum man den Kleinen wieder abgeben soll.:confused:
    Nur weil er mal gebissen wurde u.die "Hausherrin" ihm damit sagt,
    dass sie die älteren Rechte hat?:eek:

    Bei mir leben viele verschiedene Katzen,
    Maine Coons,EKHs,Türkisch-Angoras,German-Rexe u.die Notfellchen,die in der Überzahl sind,aber im Allgemeinen vertragen die sich.
    Ich gehe nur mal dazwieschen,wenn es zu laut wird,
    schimpfe dabei aber die Streithammel beide aus,damit hat es sich.

    Gestern dachte ich schon,es würde einer todgebissen,so hat der geschriehen.
    Lief die Treppe hoch u.da sitzt der kleine Gandalf-Rex oben im Flur unter dem Stuhl u.schreit aus Leibeskräften,
    weil Friedrich -Rex ca.1m vor ihm steht u.ihn drohend ansieht.
    Das ist sein Revier,der andere gehört unten hin.

    Habe nur mal Gandalf gerufen,schon ist er rutergeflitzt,
    wusste ganz genau,dass er im Unrecht ist.:o

    Man kann es ja mal versuchen,
    aber da bin ich hart,egal dass er noch so jung ist,hat sich-wie die anderen- an die Regeln zu halten.:rolleyes:

    Ich würde dem Kleinen eine sichere Ecke anbieten,wohin er sich ungestört zurückziehen kann u.die alteingesessene
    da immer wegjagen,mit der Zeit lernen Katzen sowas zu akzepieren.:kloppgirls:
     
  18. #17 02.07.2010
    die Alex

    die Alex Gast

    Hallo LittleAponi,

    wenn ich das richtig verstanden habe, ist der Kater jetzt ca. 10 Wochen alt und erst seit etwa 2 Wochen bei euch ?!

    Lass den beiden noch eine Weile. Hab einfach Geduld - vor allem musst du deiner Fiona die Zeit lassen, sich an so`nen
    kleinen Rabauken zu gewöhnen. Sie wird ihn sich schon noch erziehen ;-)

    Bitte gib noch nicht auf. Manchmal dauert es einfach nur etwas länger, bis die Akzeptanz und Toleranz da ist.
    Bin mir sicher, du schickst uns irgendwann Bilder, wo die beiden zusammen gekuschelt liegen ;)

    Liebe Grüße
     
  19. #18 02.07.2010
    J&M

    J&M Gast

    Ihr müsst Geduld haben...so schnell geht das nicht und ich denke die Verzweiflung von dir spüren auch die Fellnasen der Stress kann sich genauso auf die Katzen übertragen...

    Ich denke die Feliwaystecker wären dafür ganz gut...

    Aber auch Felifriend
    Eigenschaften
    FELIFRIEND® enthält die F4-Fraktion der Gesichtspheromone der Katze (FELIWAY® enthält die F3-
    Fraktion).
    Auf ein Lebewesen gesprüht, akzeptiert die Katze diesen Neuankömmling (Mensch oder Tier) als
    wohlbekannt und vertraut. FELIFRIEND® fördert das Vertrauen zwischen der Katze und anderen
    Individuen (Katze, Hund oder Mensch).

    Versuch das erstmal sonst kannst du später auch noch mit deinem TA über Bachblüten sprechen...

    Ich würde noch nicht aufgeben, Zusammenführungen können oftmals länger dauern wie man sich wünscht, ich hoffe von Herzen auch bei dir klappt es...lg ela
     
  20. #19 02.07.2010
    Nougatti

    Nougatti Gast

    Hallo,
    wenn ich diesen Satz da oben lese, frage ich mich - wenn es so schlimm wäre, wie du es empfindest, warum geht denn der Kleine dann immer wieder zu ihr hin??? Katzen sind doch nicht blöde. Würde er wirklich, richtig, ständig von ihr verprügelt werden, dann würde er sich verstecken und nicht noch hinlaufen. "In den Kopf gebissen" schreibst du und "wir mussten dazwischen gehen" - beschreibe diese Situation doch bitte mal genauer. Ich glaube fast er ist mit so leicht geducktem Kopf immer wieder zu ihr hin, hat auf fauchen und spucken nicht reagiert und es immer wieder probiert und ihr wurde es zu viel und sie "biss" ihn in den Kopf. Der Kleine hat geschrien wie am Spiess und ihr seit schnell dazwischen. War's so?
    Du schreibst auch "als er sich unterwarf" - wie genau tut er denn das?
     
  21. #20 02.07.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.07.2010
    Bine7961

    Bine7961 die mit der Katze tanzt

    Registriert seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Nicht zurück ins Tierheim.. Das dauert halt, im Extremfall nicht nur ein paar Wochen sondern länger. Ich habe hier ja auch Familie Kunterbunt.. Mal war die große Liebe sofort da, mal hats gedauert.. und meine Hexe kann bis heute niemand ausstehen.Weder die die schon da waren, noch die die nach ihr hier einzogen. Sie will mich für sich ganz alleine. Trotzdem würde ich sie nie abgeben, da sie an mir klebt wie Pattex. Sie knurrt halt jeden an, aber damit hat es sich auch. Die Zartbeseiteten gehen ihr aus dem Weg und die Burschikosen knurren zurück. Ich behandle einfach alle gleich, damit muss auch Prinzesschen leben.

    Das wird schon bei dir. Ist der Kleine denn verletzt worden.. ich meine heftiger.. oder sah es nur furchtbar aus ? Meine kleinen Schwarzen, die als Baby`s hierhin kamen sind geprügelt worden, das ich dachte das gibt nie Frieden. Und manchmal haben sie so geschrien, das ich dachte es ist mindestens ein Blutbad:-) aber nix war :):)


    edit: @ Nougatti... seh ich auch so.. hatte es noch nicht gelesen als ich schrieb.
     

Weitere Tags

  1. katze akzeptiert neue katze nicht

    ,
  2. kater mag neue katze nicht

    ,
  3. katze akzeptiert kater nicht mehr

    ,
  4. katze mag neue katze nicht,
  5. katze akzeptiert kitten nicht,
  6. katze akzeptiert neuen kater nicht,
  7. alte katze akzeptiert neue nicht,
  8. alte katze mag neue nicht,
  9. neue Katze wird nicht akzeptiert ,
  10. babykatze wird nicht akzeptiert
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden