Alter Kater: Beginnende Niereninsuffizienz

Dieses Thema im Forum "Organprobleme" wurde erstellt von Madame_Mim, 20.08.2011.

  1. #1 20.08.2011
    Madame_Mim

    Registriert seit:
    20.08.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    weil mein 16 Jahre alter Kater seit letzter Zeit so schlecht frisst, habe ich ein Blutbild machen lassen. Heute kam das Ergebnis: Erhöhter Kreatininwert (2.3, normal wäre < 1,9) und erhöhte Monocytenanzahl (543, normal wäre 0 - 500). Die Tierärztin geht von einer beginnenden Niereninsuffizienz aus und möchte direkt mit subkutanen Infusionen loslegen. Ich bin eher dagegen, weil
    - eine Infusion bei alten Katzen nur
    erfolgen soll, wenn eine Dehydration vorliegt (ansonsten kann es durch die Infusion zu einem Lungenödem, kongestivem Herzversagen und Bluthochdruck kommen)
    - Infusionen Stress für die Nieren bedeuten und nur ab einem Kreatininwert von 3 - 3,5 erfolgen sollen
    - ich meinem Kater jede Art von Stress ersparen möchte, vor allem weitere Tierarztbesuche (der letzte war schon grauenhaft genug).
    Da also bei meinem Kater keine Dehydration vorliegt und auch sein Kreatininwert gegen eine Infusion spricht, möchte ich versuchen, nur mit homöopathischen Mitteln und vielleicht auch mit Tipps von Euch dem alten Herren einfach noch eine schöne Zeit zu bereiten.
    Ich stehe auf dem Standpunkt, dass ich dem Kater keine Maximaltherapie verpassen möchte (ständige Infusionen, Spritzen, Medikamente etc.), die vielleicht sein Leben um ein paar Wochen verlängert, ihm aber eine Zeit in Angst und Schrecken beschert. Wenn er 10 Jahre alt wäre, würde ich vielleicht noch alle Register ziehen... aber bei einem so alten Kater, ist das dann überhaupt noch vertretbar? Montag werde ich noch eine andere Tierärztin konsultieren, die sich auf Hausbesuche spezialisiert hat. Mir geht es einfach nur darum, dass der Kater noch eine möglichst stressfreie, schmerzfreie Zeit hat. Habt Ihr dazu vielleicht Tipps, Anregungen? Das wäre klasse!
    Liebe Grüße
    Madame_Mim
     
  2. #1 20.08.2011
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 20.08.2011
    sachsenmädel

    Registriert seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    10.423
    Zustimmungen:
    5
    Ich habe von Niereninsuffiziens keinerlei Erfahrung!
    Aber ich möchte deinem kater alles Gute wünschen,und die Daumen drücken das Ihr Beiden noch ein paar schöne gemeinsame und stressfreie Jahre habt!
    Gute Besserung!
    Eine 2. TA Meinung kann nicht schaden.
    Viel Glück!!!!
     
  4. #3 20.08.2011
    Katzenma

    Registriert seit:
    21.10.2008
    Beiträge:
    4.305
    Zustimmungen:
    2
    Es gibt homöopathische Mittelchen, aber das solltest du von einem THP oder TA, der sich mit Homöopathie auskennt, abstimmen lassen. Denn bei jedem Tier sind die Dosierungen abweichend anders.
    Vielleicht kannst du dich mit der Userin Isis, hier im Forum, in Verbindung setzen.
     
  5. #4 20.08.2011
    Nette

    Registriert seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    4.885
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Madame_M

    es tut mir für deinen Katermann leid, dass bei ihm CNI festgestellt wurde und ich habe auch durch diese Krankheit meinen geliebten Julius verloren :cry: und schau doch mal hier in der Rubrik CNI nach und dann kann ich dir nur die Seite von Tanya empfehlen, ich habe sie damals förmlicg verschlungen. Ich wünsche dir und deinen Schatz noch eine wunderbrare Zeit zusammen.

    LG Nette
     
  6. #5 20.08.2011
    Madame_Mim

    Registriert seit:
    20.08.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ja, vielen Dank für Eure Beiträge! Mittlerweile habe ich sehr viel gegoogelt und Folgendes rausgefunden:
    - Der Kater hat vielleicht gar nicht CNI, denn dafür müssten eigentlich 3 Werte schlecht sein: Kreatinin, Phosphat und Harnstoff. Tatsächlich sind aber die beiden letzteren Werte bei meinem Kater vollkommen normal.
    - Die Aussage von einem Tierarzt lautete, dass ein erhöhter Kreatinin-Wert von 2,3 mg/dl bei alten Katern normal wäre und er hat noch nicht einmal eine Futterumstellung für notwendig gehalten.
    - Der erhöhte Kreatinin-Wert kann auch von einem hohen Fleischanteil im Futter kommen (tatsächlich hatte ich kürzlich das Katerfutter auf hochwertiges Premiumfutter umgestellt).
    Ich werde jetzt zusehen, dass ich Montag noch einen anderen Tierarzt finde, mit dem ich meine Erkenntnisse besprechen kann. Auf jeden Fall bekommt er jetzt erst einmal keine Infusionen, denn das wäre - nach allem, was ich bisher gelesen habe - zum jetzigen Zeitpunkt wirklich Unsinn.
     
  7. #6 20.08.2011
    Isis

    Isis Katzenflüsterer

    Registriert seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.145
    Zustimmungen:
    0
    Hi Madame_M,

    Wenn Du einen anderen TA aufsuchst lass bitte mal die Zähne des Katerchens kontrollieren.
    Gerade im höheren Alter beruhen Nierenprobleme auf Zahnerkrankungen.

    Wie sieht es mit dem Durst aus, vermehrter Urinabsatz, Fell, Abmagerung ???
    Was fütterst Du???
     
  8. #7 20.08.2011
    Madame_Mim

    Registriert seit:
    20.08.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Isis, ach, die Zähne waren ok, auch sonst machte er einen einigermaßen guten Eindruck. Er trinkt normal, pinkelt neuerdings allerdings riesige Pfützen - vielleicht, weil er kein Trockenfutter mehr bekommt?

    Dummerweise fingen die Fressprobleme bei ihm nämlich erst an, als ich ihn auf hochwertiges Feuchtfutter (Carny und Bozita) umgestellt habe. Vorher hat er über ein Jahrzehnt ein Mischmasch aus Trockenfutter (Hills KD, Urinary, Royal Canin) und ca. 30% Feuchtfutter (Sheba u. ähnl.) bekommen, womit er gut klar kam. Das hochwertige Feuchtfutter hat er eine Woche wie ein Geisteskranker gefressen, danach ging das mit seiner Appetitlosigkeit und Mäkelei los, d.h. er lehnte alles ab. Das einzige Futter, was er derzeit wirklich noch einigermaßen gern zu fressen scheint, ist Felix Feuchtfutter. Aber auch immer nur winzige Häppchen - kein Vergleich zu meinem anderen Kater, der alles verschlingt...

    Es kann sein, dass er sich nachts vor der Blutuntersuchung an einem Teller mit Bozita bedient hat - vielleicht kommt daher der erhöhte Kreatininwert?
     
  9. #8 21.08.2011
    Ehrlich gesagt, glaube ich das nicht.
    Meine Spot musste ich im März diesen Jahres erlösen lassen, auch sie litt an Nierenversagen. Sie wurde nicht umgestellt, weil sie mit dem Futter schon umgestellt war. Leider habe ich zu spät erkannt, dass TroFu und der andere Supermarkt-"Kram" nicht taugen sondern den Tieren eher schadet. Die Schädigung der Nieren ist die Folge von dem Futter, das dein Kater bekam.
    Die Umstellung auf Feuchtfutter ist also eher richtig.
    Die Infusionen allerdings sind ein Muss.
     
  10. #9 21.08.2011
    Madame_Mim

    Registriert seit:
    20.08.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Nein, war leider ein Fehler, den ich mir wahrscheinlich nie verzeihen werde. :( Denn gerade Bozita hat einen lt. Tanyas Tabelle (http://www.felinecrf.info/nassfutter.htm) extrem hohen Phosphoranteil - das war offenbar Gift für die alten Katernieren, die so etwas überhaupt nicht gewohnt waren.

    Auch das stimmt leider nicht. :( Bei alten Katzen sind sie sogar gefährlich (www.loetzerich.de) und wenn, dann sollten sie überhaupt erst ab einen Kreatininwert von 3 - 3,5 mg/dl erfolgen (www.felinecrf.info), niemals vorher. Mein Kater hat einen Kreatininwert von gerade mal 2,3.

    Weiß zufällig jemand, wo der Phosphor- bzw. Phosphatgehalt auf den Verpackungen steht? Ich versuche gerade, Tanyas Tabelle nachzuvollziehen - auf meinen Verpackungen steht nirgends ein genauer Wert... Lt. ihrer Tabelle müsste mein Kater mit "DM Dein Bestes" besser klarkommen als mit Bozita.
     
  11. #10 21.08.2011
    Isis

    Isis Katzenflüsterer

    Registriert seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.145
    Zustimmungen:
    0
  12. #11 21.08.2011
    Madame_Mim

    Registriert seit:
    20.08.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für den Tipp, Isis! Porta soll sehr gut sein, allerdings habe ich vor 'ner Stunde erst auf Tanyas Nierenkrankheiten-Expertenseite gelesen, dass man lieber keinen Thunfisch füttern soll... ich schaue jetzt nach anderen Sorten... Nach allem, was ich gelesen habe, ist phosphat-reduziertes Futter zwar ziemlich wichtig, um die Werte möglichst niedrig zu halten, aber noch wichtiger ist es, dass er überhaupt frisst. Gott Dank steht er ja ganz am Anfang, er kann damit noch gut 4 Jahre und länger leben.
     
  13. #12 21.08.2011
    Isis

    Isis Katzenflüsterer

    Registriert seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.145
    Zustimmungen:
    0
    Ich füttere auch nur die Sorte mit Huhn und wenn Du eine Mischung mit anderen hochwertigen Sorten anbietest, kein Problem.
    Fast alles besser als Trofu, noch besser wäre roh, aber so einen ältern Herrn noch an Roh zu gewöhnen,
    kann auch kritisch werden wenn er in Hungerstreik tritt
     
  14. #13 21.08.2011
    Madame_Mim

    Registriert seit:
    20.08.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ja, vielen Dank für die Tipps - ich werde mal schauen... jetzt hoffe ich nur, dass ich morgen eine vernünftige Tierärztin finde. Leider bin ich Ärzten gegenüber immer sehr misstrauisch, habe schon zu oft erlebt, dass falsche Behandlungen empfohlen wurden.

    So, wie ich das bis jetzt sehe, muss ich mit diesem einem erhöhten Wert (Kreatinin) nur auf das Futter achten. Infusionen sind zum jetzigen Zeitpunkt Quatsch bzw. eher schädlich, selbst Homöopathie würde ich eher erst einmal lassen. Kann mich noch gut an meine letzte nierenkranke Katze erinnern, die immer vor mir geflüchtet ist, wenn ich mit meiner Spritze mit Medikamenten ankam. Sie hielt sich eigentlich den halben Tag dann nur noch in ihrem Versteck auf. Das möchte ich dem Kater ersparen. Eigentlich möchte ich jetzt erst einmal nichts machen, was ihm irgendwie Stress oder Unbehagen bereitet. Weiß nicht - wie seht Ihr das?
     
  15. #14 21.08.2011
    Madame_Mim

    Registriert seit:
    20.08.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Übrigens habe ich jetzt auch noch herausgefunden, dass der erhöhte Kreatinin-Wert von Bluthochdruck kommen kann - dahinter kann eine Herzerkrankung oder sein derzeitig noch vorhandenes Übergewicht stecken... Die Diagnose CNI aufgrund eines einzigen Wertes kann also vollkommen falsch gewesen sein. :confused: Ich werde wahnsinnig...
     
  16. #15 22.08.2011
    Isis

    Isis Katzenflüsterer

    Registriert seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.145
    Zustimmungen:
    0
    Hi Madame_Mim,

    Ja, Bluthochdruck, kann vom herzen kommen, Schilddrüse aber ich weiß nicht ob Du den RENALEN Hochdruck kennst,
    da kommt der erhöhte Blutdruck aus der Niere.
    Der sog. Juxtaglumeroläre Apparat sendet ein Enzym namens Renin aus, um den Blutdruck zu erhöhen,
    das System nennt sich RAAS, Renin-Angiotensin-Aldosteron System.
    Vermutlich ist irgendwo ein Problem, Duchblutungsstörung, das Übergewicht ist auch für Menschen nicht toll.

    Ich würde zu einer Kontrolle raten und natürlich Ursachenforschung.
     
  17. #16 22.08.2011
    Madame_Mim

    Registriert seit:
    20.08.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Isis,
    vielen Dank für Deine Beiträge! Ich war heute bei gleich 2 weiteren Tierärztinnen. Die eine sprach auch von einer beginnenden CNI und reagierte etwas beleidigt, weil ich alles besser wusste. :D Habe mir dort das homöopathische Mittel der Firma Heel "SUC" besorgt. Nachmittags war ich noch bei einer anderen Ärztin, mit der ich direkt auf einer Wellenlänge war und die mich eigentlich in allem bestätigte. Tat richtig gut, das Gespräch mit ihr. Der Kater wird jetzt phosphatreduziertes Futter bekommen, die Heel "SUC"-Sache kann ich ausprobieren, muss ich aber noch nicht und es reicht völlig, bei einem solchen relativ niedrigen Kreatinin-Wert in einem halben Jahr noch einmal zur Überprüfung vorbeizukommen. :)
    Viele Grüße
    Madame_Mim
     
  18. #17 22.08.2011
    Katzenma

    Registriert seit:
    21.10.2008
    Beiträge:
    4.305
    Zustimmungen:
    2
    Da muss man einfach drüber stehen, wenn sich ein TA beleidigt zeigt.;) Ich hatte hier auch so einen Fall, bin zu einer anderen TÄ gefahren, weil die andere Praxis nicht viel gemacht hat. Bei der TÄ bin ich mit 2 vollgeschriebenen DIN A4 Zettel und dem Kater augeschlagen. Wenn sie mir was erklärte habe ich dazu meistens immer noch dieses ergänzt, weil ich das so aufgeschrieben hatte und dazu noch Fragen hatte. Die TÄ fand das ganz klasse. Sie sagte zu mir: Sie haben sich aber gut informiert.:D
     
  19. #18 23.08.2011
    Isis

    Isis Katzenflüsterer

    Registriert seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.145
    Zustimmungen:
    0
    Zur SUC Therapie, ich würde da nicht warten , sondern die Mittel geben,
    das sind tolle Mittel die der Niere auch bei der Regeneration helfen können.
    Ich habe die schon häufiger, mit guten Erfolgen in der Therapie empfohlen.

    Solidago
    Ubichinon
    Coenzyme

    Die Kombination führt zu eine verbesserung der Nierenwerte und unterstützt den Körper bei der
    Regeneration.
     
  20. #19 23.08.2011
    Madame_Mim

    Registriert seit:
    20.08.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Im Moment frisst er wieder ganz gut, sogar Nierendiät... werde zusehen, dass ich ihm heute abend in aller Ruhe mal so eine Spritze aufziehe. Vermutlich wird er sich wehren und abhauen wollen. Meine größte Befürchtung ist, dass ich ihm das Zeug in die Luftröhre spritze und er einen Husten-/Erstickungsanfall bekommt. Selbst wenn er es runterschluckt, wird er wahrscheinlich dann jedes Mal flüchten, wenn er mich mit einer Spritze in der Hand sieht. :rolleyes:
     
  21. #20 23.08.2011
    Katzenma

    Registriert seit:
    21.10.2008
    Beiträge:
    4.305
    Zustimmungen:
    2
    Das wird schon. Unser Kater hat sich mittlerweile daran gewöhnt. Er sieht die Spritze und er bleibt sitzen, dann halte ich sie leicht in sein Mäulchen und drücke leicht,und er fängt an zu schlecken.
     

Weitere Tags

  1. kreatinin katze 500

    ,
  2. anfangende niereninsufizents katze

    ,
  3. 18 jährige katze hat zu hohe kreatininwerte

    ,
  4. katze 18 Jahre an der Infusion,
  5. kreatininwert 2 bei katzen
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden