Auf Dauer mit Felini complete supplementieren? Geht das?

Dieses Thema im Forum "Barfen" wurde erstellt von Lupo, 17.02.2011.

  1. #1 17.02.2011
    Lupo

    Registriert seit:
    21.06.2010
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,
    unser Miro wird nun seit einigen Wochen zu 70% gebarft.
    Ich habe da ein kleines Problem.
    Er nimmt nur Hähnchenbrust
    und Putenbrust-mager-.
    Jede andere Fleischsorte verweigert er.-:rolleyes:
    Ich gebe über das gewürfelte Fleisch noch etwas Schweineschmalz(10%)-,
    dann Felini und Wasser nach Anweisung.
    Output ist ok,auch ohne Ballaststoffe.Zuerst süffelt er die"Suppisosse",dann frisst er mit Appetit sein Fleisch.
    Habe den Nafuanteil nun etwas erhöht...50-50%,.
    Mache mir Sorgen,ob das nur "barfen" mit Felini auf Dauer nicht gesund ist.-
    Leider verweigert er auch sämtliche natürliche Supplemente.-:rolleyes:
    Haette gern eure Meinung dazu gehört!
    LG Ute;)
     
  2. #1 17.02.2011
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 17.02.2011
    RockCat

    Registriert seit:
    19.12.2009
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ute,

    eine schwierige frage:)
    es gibt gerüchte das zuviel fettlösliches vitamin A in FC sein soll.
    leider scheiden sich in der fachliteratur die geister wie der nährstoffbedarf der katze sein sollte.
    offensichtlich gibt es auch keine langzeit studien darüber.
    laut futtermittelverordnung gibt es höchstmenegen die von FC eingehalten werden ( liegen im mittelmaß ).
    bei Easy Barf soll der D 3 höher liegen.
    wie man es auch macht, solange man keine gesicherten erkenntnisse hat, bleibt es beim "fischen im dunkeln".
    im FC steckt zumindest kein bedenkliches K3, somit schon mal eine gute sache.

    na, dann willkommen im club. obwohl aufgeschnittendes hühnerherzen werden neuerdings gefressen, also gut für den taurinhaushalt.

    die zugabe von schweineschmalz finde ich gut, denn gerade in diesem fett sind besonders viel arachidonsäure, die lebenswichtig ist für katzen.
    da putenbrustfleisch ca 1% fett enthält, ist natürlich weitere fettzugaben wichtig.

    noch einmal darauf zurück zu kommen.
    auf dauer weiss man leider nicht was gut oder schlecht ist, zumal man keine gesicherten eckdaten hat.
    so ist das leben, was heute als gesund gilt, ist morgen schon in frage gestellt.
     
  4. #3 17.02.2011
    lollys susi

    Registriert seit:
    28.12.2008
    Beiträge:
    3.414
    Zustimmungen:
    1
    Da kann ich leider auch nicht wirklich weiterhelfen... wir barfen ja nur zur Hälfte, da ich bei Nova das Problem habe dass sie das Fleisch gar nicht mehr frisst sobald ich irgendetwas draufstreue. Haben auch schon verschiedenes probiert, aber ist immer das selbe Problem. Wir wechseln immer mal zwischen Fleisch, wenn es gibt auch gleich mit Haut (Putenflügelfleisch mit Haut z.B.), und Eintagskücken, ab und an etwas Vitaminpaste. Und Abends gibt es dann eben normal Dose. Bisher kann ich nix negatives feststellen, und ich kenne auch Züchter die supplementieren gar nicht, da gibts halbe halbe Fleisch und Kücken.
     
  5. #4 17.02.2011
    Lupo

    Registriert seit:
    21.06.2010
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    0
    Zuerst mal danke für die netten Antworten.-:D
    Dann werde ich wohl vorerst noch weiter Nafu dazu geben,damit das alles etwas ausgewogener ist mit dem Futter.
    Dieser "Schlawiner" frisst ja noch nicht mal seine selbst erlegten Tiere.
     
  6. #5 17.02.2011
    RockCat

    Registriert seit:
    19.12.2009
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ute,

    für ausgewogen halte ich barffutter mit FC supplementiert schon.
    ich barfe seit jahren, auch mit FC zu 100%.
    industriefutter ist leider auch kein garant, dass es optimal angepasst und ausgewogen ist.
    das wird einen bewusst, wenn man stiftung warentest heranzieht, die vor einiger zeit das futter von einen herstellern untersucht hat.
    leider bewahrheitet sich auch hier, so wie man es macht, es ist immer verkehrt. aber barfen generell kommt der katzenernährung schon sehr nahe,
    da es hier um rohfleisch geht, dass heißt das hier z.b. das eiweiß nicht denaturiert ist, so optimal von der katze verwertet werden kann.
     
  7. #6 21.08.2013
    Coco

    Registriert seit:
    06.05.2012
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab mal eine Frage ich möchte zunächst nur 1 bis 2 Tage in der Woche barfen, wäre FC dafür ok? Hatte mal von meiner Ärztin mehere Döschen, aber die habe ich dann irgenwann entsorgen musste. Was bäuchte ich noch zusätzlich? Fischöl? Kann mir mal jemand ein Rezept geben ^^ 1kg würde ich gern mal machen, zur Probe ... bin sehr gespannt.
     
  8. #7 21.08.2013
    Bkhbaeren

    Registriert seit:
    21.01.2013
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Da es keine Langzeitstudien gibt, gibts leider auch keine eindeutige antwort... ich denke aber, wenn man sich die Mühe macht und barfst, kann man auf dauer auch auf natürliche suppis umsteigen!
     
  9. #8 21.08.2013
    Coco

    Registriert seit:
    06.05.2012
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    0
    ^^ auf Dauer ja, aber ich wollte es erstmal testen und naja für ein Kilo alles holen kam mir komisch vor, besonders, weil meine Coco so mäkelig bei den Suppis vom Arzt war


    Wollte das also nicht für auf Dauer wissen, nur eher ob das zur Probe geht und was ich noch benötige?
     
  10. #9 23.08.2013
    Coco

    Registriert seit:
    06.05.2012
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    0
    Hat vielleicht noch jemand Ratschläge? Ob das mal zur Probe ok ist? Ob ich noch was brauche?
     
  11. #10 23.08.2013
    katje

    Registriert seit:
    11.09.2011
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    0
    hast Du Dir schon mal die KOmmentare bei zooplus durchgelesen? Ich glaube, da gab es sehr viel dazu, incl. Grundrezepten von zooplus. Ich kann Dir zum Barfen selbst nichts sagen, nur, dass mein Mäkelkater das halbgare Fleisch dank Felini C. frisst und das Felini C. mit Genuss abschleckt.
     
  12. #11 24.08.2013
    Kittyclaw

    Registriert seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    1
    FC akzeptieren meine Katzen auch.
    Lachsöl, oder auch Nachtkerzenöl wird immer hoch angepriesen. Meine Katzen aber rühren das Futter nicht mehr an, wenn es dabei ist. Ich habe mit Lachsöl sogar langsam gearbeitet, immer nur ein Tropfen aus der Pipette. Aber außer wenn ich Feline Porta 21 Thunfisch damit versehe (1 Tropfen!), wird hier nichts mehr gefressen!

    Deshalb gibt es bei mir nur Teilbarf und kein volles barfen.
     
  13. #12 24.08.2013
    Coco

    Registriert seit:
    06.05.2012
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    0
    Ähnlich ging es bei mir, Coco hat die natürlichen Suppis gegessen, das war ein fertiger Mix von meiner Ärztin und dann hatte ich noch ein Pulver um es in Wasser aufzulösen. Flauschel hat darauf hin gehungert, obwohl er sonst ja alles isst :( auch Plastik. Ich hab mal Lebertran empfohlen bekommen, da haben meine auch nur große Augen gemacht. Pflanzlicheöle möchte ich nicht verwenden, weil ich dagegen Kontakallergien habe. Würde denn etwas Butter helfen? Meine vertragen ja Milchprodukte, bzw sie lieben es, selbstgemachtes Eis, Frozen Youghurt, und selbst Knäckebrot mit Butter wird hier erbeutet. Lachsöl könnte bei mir noch klappen, oder Gänseschmalz?

    Will erstmal nur am Wochenende Barfen, da hab ich die Zeit und viel vorbereiten kann ich leider nicht, weil ich nur ein kleines Kühlfach habe. Freu mich auf meine Küken, die gab es hier ewig nicht mehr
     
  14. #13 24.08.2013
    christinem

    Registriert seit:
    21.11.2010
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    6
    du kannst auch selber Schmalz machen, dann hast du garantioert kein Salz oder ähnliches drin. Ich hab einmal beim Tierhotel Pferdefett gekauft als es im Angebot war und dann das fett ausgelassen, von dem Schmalz hab ich immer noch was, ist sehr ergiebig.

    lg Christine
     
  15. #14 24.08.2013
    Coco

    Registriert seit:
    06.05.2012
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    0
    Also FC und etwas selbstgemachtes Schmalz wäre ok? Für 1-2 mal pro Woche?
     
  16. #15 24.08.2013
    snthari

    Registriert seit:
    12.05.2010
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    1
    Für 1-2 Mal pro Woche würde ich ganzes gewolftes Huhn, Hase oder ähnliches verwenden. Da sind Innereien und Knochen mit dabei, so dass es bei 1-2 Mal pro Woche zu keinem Mangel kommt. Wenn Du dann hin und wieder Eintagsküken oder andere Futtertiere gibst, würde ich mir keine Sorgen machen.
     
  17. #16 24.08.2013
    Coco

    Registriert seit:
    06.05.2012
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab die Möglichkeit Wild zu bekommen (kein Wildschwein), wollte dann noch selbstgewolfte Putenherzen dazu tun, etwas knochiges (was weiß ich noch nicht recht, Kalb?) beigeben und Suppis dazu, will mir das natürlich noch vorher anlesen. Bin ja noch blutiger Anfänger
     
  18. #17 24.08.2013
    christinem

    Registriert seit:
    21.11.2010
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    6
    Felini Complete darfst du nur zu reinem Fleisch geben, keine Knochen! Im Felini Complete ist schon genug Kalzium drin. Auch keine Leber!

    Wenn du nur ein bis zweimal pro Woche roh füttern willst, würd ich keine Supplementmischungen wie Felini Complete dazugeben sondern eben auch zB Hühnerhälse oder Hühnerflügerl geben, also auch mit Knochen füttern.

    lg Christine
     
  19. #18 24.08.2013
    Coco

    Registriert seit:
    06.05.2012
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    0
    Wie sollte das Verhältnis von Fleisch zu Hühnerhälsen sein? Muss ich dann außer etwas Schmalz (ich hab gehört Hühnerhaut geht auch für den Fettgehalt) dazu tun, damit sie genug Taurin etc haben?
     
  20. #19 25.08.2013
    Kittyclaw

    Registriert seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    1
    Taurin solltest Du unbedingt immer auflösen und dazu geben. Auch zum Dosenfutter. Es ist einfach zu knapp was da drin ist. Eine günstige Quelle sind Bodybuildershops. Da kostet das Taurin sehr viel weniger, ca. 23 € das Kilo! und ist sehr rein.

    Dennoch aber muss in lauwarmen Wasser aufgelöst werden und die festen Bestandteile sollten nicht ins Futter gegeben werden. Es löst sich nicht immer alles auf.
     
  21. #20 25.08.2013
    Kittyclaw

    Registriert seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    1
    Taurin solltest Du unbedingt immer auflösen und dazu geben. Auch zum Dosenfutter. Es ist einfach zu knapp was da drin ist. Eine günstige Quelle sind Bodybuildershops. Da kostet das Taurin sehr viel weniger, ca. 23 € das Kilo! und ist sehr rein.

    Dennoch aber muss in lauwarmen Wasser aufgelöst werden und die festen Bestandteile sollten nicht ins Futter gegeben werden. Es löst sich nicht immer alles auf.
     

Weitere Tags

  1. felini complete erfahrungen

    ,
  2. katzen barfen mit felini complete

    ,
  3. Fellini complete

    ,
  4. felini complete zusätzlich ,
  5. felini complete,
  6. barf rezepte felini komplet,
  7. Fellini complete erfahrung,
  8. futtern nur mit easy barf supplementiere
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden