Barfen günstig?

Dieses Thema im Forum "Barfen" wurde erstellt von Lunaxia, 20.06.2012.

  1. #1 20.06.2012
    Lunaxia

    Registriert seit:
    07.04.2012
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Huhu

    wie ich im allgemein Ernährungsforum schon geschrieben habe, frisst meine kleine Kyra (14 Wochen) ausschließlich Trockenfutter. Wenn wir ihr jedoch rohes
    Hühnchen, ohne diesen Dosengeschmack bzw Tütengeschmack geben frisst sie es ratzeputz auf. Wo bekomme ich soetwas günstig für Katzen her? Habe ein relativ kleines Buget und bis jetzt war das Futter nie ein finanzielles Problem, aber das Rohfleisch kommt doch um einiges teurer. Ich möchte einfach, dass sie etwas anständiges isst und nicht nur TroFU weil es ja nicht gesund für sie ist.
     
  2. #1 20.06.2012
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 20.06.2012
    Beim barfen musst Du folgendes bedenken.
    Man kann auch gut Geld sparen, wenn man in der Lage ist, große Mengen tiefgefroren zu bestellen und zu lagern. Das bedeutet, man braucht einen sehr großen Gefrierschrank (ich habe sogar 2).
    Man kann aber auch versuchen beim Fleischer an der Ecke einen Deal zu machen, für Fleischreste wie Rinderherz, etwas Muskelfleisch, Geflügelherzen, usw.

    Du kannst aber auch Nassfutter als Hauptnahrung, etwas Fleisch nebenher und TroFu als Leckerchen geben.

    Wenn Du keine Küken füttern möchtest, müsstest Du bei reiner Fleischkost supplementieren, damit die nötigen Mineralstoffe in die Katze kommen :)
     
  4. #3 20.06.2012
    Wawa

    Wawa Gast

    Ich würde mal zum Metzger gehen und Innereien kaufen. Das ist billiger als Wh...s Tütchen.
     
  5. #4 20.06.2012
    Lunaxia

    Registriert seit:
    07.04.2012
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ok danke für den guten Tipp :D ja ich habe schon NaFU mit Frischfleisch vermischt, das mochte dann die kleine Diva auch nicht
     
  6. #5 20.06.2012
    Wawa

    Wawa Gast

    Ich hab vergessen wieso (irgendwas mit Verdauung) aber man soll Rohfleisch und gekochtes Futter (alsio auch Dosen/Tüten) nicht zusammenfüttern. Einen Tag so, den andern so ist aber ok.
     
  7. #6 20.06.2012
    katje

    Registriert seit:
    11.09.2011
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    0
    In meinem Viertel haben alle traditionellen Läden dicht gemacht, auch die Metzgereien (die als erstes...), bisher traute ich mich noch nicht an die Fleischtheke. Ich denke immer, das ist auch nicht besser als das aus der Kühltheke, dafür aber teurer. Kann man bedenkenlos bei Supermarkt-Fleischtheken diese Innereien kaufen? Rinderherzen gibt's ja offenbar nur direkt vom Fleischer (na, ob die an der Supermarkt-Fleischtheke das noch wirklich gelernt haben ? Sind bestimmt auch nur noch Aushilfen :rolleyes: )

    Ich habe in der KÜhltheke mal Hühncheninnereien gesehen, sehr günstig, ich glaube 500 gr. für 1 Euro. Hälse usw. Kann man so etwas füttern? Weiß jemand, ob man im Biosupermarkt auch Innereien bekommt oder vom Biohof?

    Was kostet so etwas denn ungefähr, also z.B. die Rinderherzen?
     
  8. #7 20.06.2012
    Hälse kannst Du roh! bedenkenlos verfüttern. Ich kaufe mein Fleisch über Barfshops und kann zu Biohöfen nichts sagen. Leider. Allerdings, Leber würde ich nicht zu viel verfüttern. Wegen des Vitamin A.
     
  9. #8 20.06.2012
    Wawa

    Wawa Gast

    Bei meinem Dorfmetzger kostet das Herz 5,50-6,00 Euro das Kilo.

    Die Fleischtheken sind öfters Metzgereifilialen einer größeren Metzgerei und damit besser als die Kühltruhe, schau dir´s mal an, ob der Lieferant anggeben ist (bei Rewe, Edeka etc. ist oft die Metzgerei angegeben)

    Mit der Leber, das stimmt, sollte nicht zu viel/oft sein.
     
  10. #9 20.06.2012
    katje

    Registriert seit:
    11.09.2011
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    0
    Danke.
    Und wieviel kauft man so von dem Rinderherz? Kann man das bedenkenlos füttern oder muss man auch aufpassen, wieviel?

    Fressen die bei den Hälsen denn auch das Knochige mit? Ich kann mich erinnern, das wir Hühnerhälse früher nur abgenagt haben, weil es ja feste Strukturen hat. Aber vermutlich sind die für Katzen leicht zu verdauen.
    Was das Rohfüttern betrifft, bin ich ja immer noch skeptisch,w eil ja nun eigentlich generell geraten wird, Fleisch zu kochen. Und ich will gar nicht wissen, was da alles so an Bakterien etc. drin steckt. Aber vielleicht ist da Zeug auch inzwischen so mit Antibiotika voll, dass das nicht mehr viel ausmacht :confused:
     
  11. #10 20.06.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.06.2012
    Wawa

    Wawa Gast

    Wenn du Fleisch beim Metzger kaufst, ist es für Menschen zugelassen!!! Nur in schweinigem kann ein Erreger drin sein, der für Menschen ungefährlich, für Katzen aber tödlich ist.
    Beim Huhn: Klar, schnell verbrauchen wg Salmonellen, aber Katzen sind nicht so empfindlich wie Menschen durch ihren schnellen Stoffwechsel (kurzer Fleischfresserdarm).
    Wenn das Huhn roh ist, kann die Katze die Knochen mitfressen, was gut ist (Kalzium) - bei gekochten Knochen besteht Gefahr des Splitterns und damit von Verletzungen und Ersticken. Rohe Geflügelhälse sind super und der Maus sehr ähnlich (Knochen/Fleisch/Größe...)

    Rinderherz kannst du soviel füttern wie du willst, wenn die Katze eben auch Kalzium kriegt (entweder durch Pulver oder durch Hühnerhälse...) und diverse andere Mineralstoffe, die reines Muskelfleisch nicht bietet. Und auch Fett! Denn Herz ist eben mageres Fleisch, purer Muskel, dadurch super für die Zähne. Dazu hat Rinderherz super viel Taurin, ist schon deshalb gesund.

    Du könntest an zwei Tagen in der Woche Roh füttern und sonst gute Dosen, dann mußt du nicht supplementieren.

    Ich kaufe je nach dem, was der Metzger noch da hat, 400g bis 1,5 Kilo. Letzteres friere ich dann in Tupperdosen ein.
    Aber ich füttere normalerweise Dose, und hin und wieder rohes Herz.
     
  12. #11 20.06.2012
    Hallo Katje,

    eine Katze kann nicht an Bakterien erkranken, die im Fleisch sind. Für sie sind Salmonellen und Co. eine unbekannte Größe.
    Der Katzendarm ist viel zu kurz, die Verdauungssäfte bei mit rohem Fleisch ernährten Katzen sehr viel aggressiver als mit, sagen wir, herkömmlichen Futter.

    Katzen benötigen nicht nur das tolle Muskelfleisch, sondern auch Knochen, Gelenke und Sehnen. Sowie Blut. Darin enthälten sind sehr wichtige Nährstoffe, insbesondere die so wichtigen Mineralien. Das Fleisch sollte möglichst nicht gekocht werden. Es verliert so leider wichtige Nährstoffe, sowie Flüssigkeit
     
  13. #12 20.06.2012
    Hey Vivi, stimmt so, aber nicht ganz....
    Taurin sollte immer supplementiert werden. Und das hat folgenden Grund:

    Eine normale Hauskatze frisst am Tag im Schnitt zwischen 8 und 15 Mäusen. 100 g Maus (3 Mäuse) enthalten 248 mg Taurin. Bei einem Verzehr von 8-15 Mäusen pro Tag kann man sich also vorstellen, wie hoch der Bedarf an Taurin ist. Der Taurin Gehalt in Herzen ist zwar relativ hoch, aber nicht hoch genug. Auch bei Dosenfütterung sollte man Taurin zu füttern. Das hat mir die Fachfrau in meiner TA Praxis so erklärt.
    Taurin kann nicht überfüttert werden, da Überschüsse ausgeschieden werden.
     
  14. #13 20.06.2012
    katje

    Registriert seit:
    11.09.2011
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    0
    Danke Euch für die Aufklärung :)

    Wie wird denn Taurin angeboten, ist das flüssig oder Pulver? Mixt man das dann unter das Futter? Ich füttere ja z.Z. nur Grau u.ä. Sorten reines Fleisch in Lebensmittelqualität. Bekommen die da genug Taurin? Es steht auf den Packungen 'Alleinfutter'.
     
  15. #14 20.06.2012
    Es steht auf allen Dosen, Tüten etc. Alleinfutter. Und überall ist nicht genug Taurin drin. Das bekommt man als Pulver. Es sind kleine Kristalle, die in handwarmen Wasser (nicht kalt, dann löst es sich nicht)aufgelöst werden müssen. Dann kann man die Flüssigkeit unter das Futter mischen oder über das Fleisch.
     
  16. #15 20.06.2012
    JokerNic

    JokerNic Gast

    Hallo,

    ich bestelle mein BARF bei www.das-tierhotel.de und bin sehr zufrieden.
    BARF ist nicht teurer als Dosen- und/ oder Trockenfutter, man füttert ja viel kleinere Mengen und auch Katzenstreu wird gespart, es kommt ja hinten auch weniger aus der Katze. Bei mir haben sich Futter- und Streukosten eher gesenkt als ich mit dem BARFen anfing.

    Grüße von :joker:Nic
     
  17. #16 20.06.2012
    Vom Aprather

    Registriert seit:
    07.10.2009
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wo bestellt Ihr denn die Küken? Leider frisst nur meine Daffy leidenschaftlich gerne Küken. Bis jetzt habe ich sie einzeln im Futterhaus gekauft, würde aber
    liebe online nicht nur Küken sondern auch andere Fleischspezialitäten kaufen.

    LG
    Simone
     
  18. #17 20.06.2012
    Am günstigsten bekommst Du Küken hier:

    http://www.futter-fundgrube.de/shop_gx2/

    10 kg im Karton kosten 16,90. Mit dem Fleisch dort habe ich keine Erfahrung, da ich dort immer gleich 20 kg bestelle.
     
  19. #18 20.06.2012
    Levana

    Registriert seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab irgendwo gelesen, dass es Mäuse ganz und in gewollfter Form gibt. Ich würde gerne Gewolfte füttern. Kann man das ohne bedenken und ohne Suppis machen?Eigentlich hat man ja dnan alles drin, was die Katze braucht. Oder übersehe ich da was?
     
  20. #19 20.06.2012
    Die Maus hat alles was die Katze braucht. Allerdings hörte ich noch nie von gewolften Mäusen. Weißt Du wer sie anbietet?
     
  21. #20 20.06.2012
    katje

    Registriert seit:
    11.09.2011
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    0
    ... und ob sie auch lebend gewolft werden, wie die küken :(

    ich habe gerade rinderherz gekauft, an der rewe-fleischtheke bei einem typen, der durchaus nach metzger aussah - und mir erzählte, seine frau sei vegetarierin. witzige kombi.

    bin mal gespannt, was meine zwei raubtiere zum herz sagen.

    hühnerklein aus der tiefkühltruhe habe ich ncoh gekauft, aber keine ahnung, was das ist...
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden