Barfen ist für mich Neu

Dieses Thema im Forum "Barfen" wurde erstellt von Quattro, 13.07.2009.

Schlagworte:
  1. #1 13.07.2009
    Quattro

    Registriert seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen

    Seit ich bei euch gelandet bin habe ich öfters gehört das man Rohes fleisch also Barfen geben soll Okay

    Leider habe überhaupt keine Erfahrung
    damit und habe angst was falsch zu machen darum Bitte ich um Hilfe!!!!

    Schreibt mir wie ihr es macht oder woher ihr es bekommt sollte man jeden tag Füttern? auf was muss ich mich da einstehlen?

    Schreibt mir eure Erfahrungen und Tipps denn ich möchte meinen Katzen ein gutes Futter geben.

    Ist das richtig: wenn man Barfen füttert das es nicht stinkt wenn die Mietzen aufs Klo gehen?

    Würde mich sehr über eure Antwort sehr freuen ::gacker::
     
  2. #1 13.07.2009
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 13.07.2009
    J&M

    J&M Gast

  4. #3 13.07.2009
    Quattro

    Registriert seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Denn link von JokerNic kenne ich habe nur nicht alles gelesen habe leider nicht immer zeit dazu da ich auch 2 Kinder habe, darum möchte ich wiesen wie es andere machen und ihre Erfahrungen und Tipps erfahren.

    Aber danke für deine Hilfe ::sniff::
     
  5. #4 13.07.2009
    J&M

    J&M Gast

    Du bekommst bestimmt noch Antworten...Nichts zu danken... ::sniff::

    lg ela
     
  6. #5 10.04.2010
    Little_coonies

    Registriert seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Ist die Frage noch aktuell?
     
  7. #6 10.04.2010
    MarionL

    MarionL Gast

    Huhu,

    ich glaube, dass Quattro das nicht lesen wird, weil sie zuletzt am am 26.8.2009 hier war.

    LG
    Marion
     
  8. #7 11.04.2010
    Little_coonies

    Registriert seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Danke Marion, daher habe ich ja auch erstmal gefragt ob die Frage noch aktuell ist bevor ich hier nen Roman schreibe *g

    LG
    Sabrina
     
  9. #8 11.04.2010
    Nicole

    Nicole Sibi-Lady

    Registriert seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    8.294
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sabrina,

    es kann nicht schaden, trotzdem deine Erfahrungen weiter zu geben, da dies ja nicht nur Quatro interessiert, und auch ganz viele andere User lesen, und auch interessieren würde.

    also mich würden deine Erfahrungen diesbezüglich schon interessieren, da ich beispielsweise nur ab und zu, aber jede Woche ein bischen roh fütter, zum Na-fu.
    (Ich gebe Herzen, und Hühnchen)

    Jetzt hab ich da auch eine konkrete Frage.
    Als Kind hat man mir immer gesagt, man darf einem Hund keime Knochen vom Huhn geben, da diese extrem splittern und ihn verletzen könnten.
    Deswegen habe ich das meinen Katzen noch nicht mit Knochen serviert, aber habe immer wieder gelesen, das andere das schon füttern, auch wegen dem Calzium, was darin enthalten ist.
    Wie ist das da jetzt mit?
     
  10. #9 11.04.2010
    Little_coonies

    Registriert seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nicole,
    ein kompletter Erfahrungsbericht würde sicher die Zeilen dieses Forums hier sprengen. Ich blicke auf mehrere Jahre eigen Barf zurück und habe inzwischen unzähligen Leuten dazu verholfen ihre Katzen zu barfen. Kurz zusammengefasst, kann das jeder lernen der bereit ist etwas Zeit und Geduld zu investieren. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass man jede Katze egal welchen Alters noch zum Rohfleisch bekommt. Es schietert eigentlich immer nur am Menschen selbst. Ich kann also jedem nur Mut machen, es lohnt sich.
    Ich gehe natürlich sehr gerne auf konkrete Fragen ein.
    Zu deiner Frage, ja Hühnerknochen können gefährlich sein. Die Regel keine Knochen zu verfüttern gillt allerdings nur für gekochte oder sonst in irgend einer Form (Mikrowelle, Backofen ect.) erhitzte Knochen. Es ist so, dass beim erhitzen die Calciumstrucktur der Knochen porös wird und die Knochen dann beim Kauen spöittern. Das kann Lebensgefährlich werden.
    Dahingegen sind rohe Knochen kein Problem. Sie sind sogar hervorragend zum Zähne reinigen und einw underbarer calciumliferant. Jedoch sollte man auch hier darauf achten, dass man nicht zu viele Knochen füttert, da man sonst einen Calciumüberschuss hat, der sich als erstes als sog. Knochenkot bemerkbar macht (heller Kot) oder gar bis hin zur Verstopfung führen kann.
    Viele, die sich nicht trauen Knochen so zu füttern geben sie gewolft, also z.B gewolfte Hühnerhälse, Flügel oder Hühnerkarkassen. Die Knochen selber liefern neben dem Calcium auch wichtige andere Mineralstoffe, die man mit einem Calciumpräparat ala Calciumcarbona oder Eierschale so nicht ins Futter bekommt. Knochenmehl selbst ist kein reines Calcium Präparat sondern enthält auch Phosphor und kann daher nur bedingt eingesetzt werden.

    LG
    Sabrina
     
  11. #10 11.04.2010
    Nicole

    Nicole Sibi-Lady

    Registriert seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    8.294
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sabrina,

    vielen Dank für deine superschnelle Antwort!
    An Geduld mangelt es bei mir nicht, so habe ich ein halbes Jahr gebraucht bis ich vom Supermarktfutter auf hochwertig umgestellt geschafft hatte.
    Und natürlich möchte ich das noch verbessern, in dem ich ihnen auch ab und zu rohes füttere...das Hühnchenfilet leiben hier alle..die Herzen nur einige..und da muss ich es für die eine auch noch etwas zerschneiden, damit sie es überhaupt frisst..aber ich mach das gerne, weil ich weiss wie gut es für sie ist, das müssen sie ordentlich kauen, und das ist ja die beste "Zahnbürste" die es für die Nasen gibt, darum probiere ich das auch weiter, damit das alle annehmen.

    Küken hatte ich auch testweise da, aber damit wurde nur gespielt, oder sie wurden "sauber" geschleckt....gefressen hat es leider keiner...

    Aber ich glaube ich trau mich dann mal an die gewolften Hühnchenteile...(Hälse/Flügel) muss ich da was bestimmtes beachten?
    Wie häufig dürfen sie es bekommen? (Bei Teilbarf?)
     
  12. #11 11.04.2010
    Little_coonies

    Registriert seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nicole,
    klar kein Problem, wenn ich helfen kann mach ich das gerne.
    Das umgewöhnen ist von Katze zu Katze total unterschiedlich. Ich habe 7 Katzen und nicht jede hat hier auf Anhieb Rohfleisch gefressen. Meine größte Herausforderung war meine damals 12 Jahre alte EKH die ich von meinen Eltern übernommen hatte und die nur Whiskas und Co kannte. Heute rührt hier von den Großen keiner mehr Dosenfutter an. Ich finde das auch gut so *freu*
    Küken hat hier auch nicht jeder auf Anhieb gefressen und ich habe auch 2 Katzen die fressendie bis heute nur gewolft. Je früher man die Katze daran gewöhnt, also vom Alter her,desto einfacher ist es meist.

    Wenn du Knochen verfüttern möchtest, alsoeben Hühnerhälse, Hühnerflügel ect musst du auf das Fleisch/Knochen-Verhältnis des normalen Beutetieres achten. Diese enthalten ca. 10% Knochen. Du musst diesen Sorten also noch Muskelfleisch hinzufügen um ein ausgewogenes CAlcium/Phosphor-Verhältnis zu erreichen. Dies sollte zwischen 0,9-1,5:1 liegen.
    Das erreichst du, wenn du Hühnerschenkel um die gleiche Menge mit Muskelfleisch ergänzt. Also 500gr Hühnerschenkel werden mit 500gr reinem Muskelfleisch ergänzt.
    Ein ganzes Huhn oder ein ganzes Kaninchen ergänzt man ebenso um die gleiche Menge an Muskelfleisch.
    Hühnerflügel und Putenhälse werden um die doppelte Menge an Muskelfleisch ergänzt. Also 500gr Hühnerflügel oder Putenhälse und dazu 1Kg reines Muskelfleisch.
    Bei Hühnerhälsen musst du die dreifache Menge nehmen.
    Ich hoffe, das war halbwegs verständlich *g
     
  13. #12 11.04.2010
    Nicole

    Nicole Sibi-Lady

    Registriert seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    8.294
    Zustimmungen:
    0
    Oh vielen Dank, das ist echt superlieb von dir!
    Was genau zählt alles zu Muskelfleisch, und darf man diese mischen, also z.B. Huhn und Rind mischen?
     
  14. #13 11.04.2010
    Lorena

    Registriert seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    ::uhu::
    ich klinke mich hier auch mal ein. Ich gebe meinen Katzen auch ergänzend immer etwas rohfleisch zum futtern. Mein größtes Problem dabei ist, dass es eine Katze von mir gar nicht annimmt. Ich habe wirklich schon alles mögliche ausprobiert aber ich ernte immer nur ein vorwurfsvollen Blick was das denn bitte sein soll :rolleyes:

    Hat vielleicht jemand ein Tipp, wie ich ihr das ganze etwas schmackhafter machen kann, so dass sie es annimmt?
     
  15. #14 11.04.2010
    Little_coonies

    Registriert seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Also was das Mischen betrifft gehen die Meinungen ziemlich auseinander. Es gibt Barfer die schwören darauf Sortenrein zu füttern und Barfer die auch Sorten mischen. ICh selbst mache das immer an der Katze fest. Verträgt sie verschiedenen Fleischsorten die mit einander gemischt sind, dann seh ich nichts, was dagegen spricht. In der Natur kommt es auch vor, dass die Katze zuert eine Maus, später ne Taube und dann noch 5 Schmetterlinge frisst und alles gemixt im Magen landet.
    Bei Allergikern würde ich aber doch lieber auf Sortenreinheit achten. So kann man schneller mal einen Übeltäter ausschließen, wenn die Katze plötzlich auf eine Sorte reagiert.
    Zum Muskelfleisch zählt z.B Rindergullasch,Rindersteack,Putenbrust, Fleisch vom Putenschenkel, also alles was du so an ausgelöstem Fleisch kennst. Da Herz auch als Muskel definiert wird, kann man das entweder als Innerei oder Muskel zählen. Ich zähle es zum Muskelfleisch. Du kannst natürlich deinem Gemenge auch einen Teil Innerein, wie Magen, Niere und Milz hinzufügen hier würde ich aber 10% auf Dauer nicht überschreiten.
    Leber darf nur in kleinen Mengen beigemengt werden, das hängt dann davon ab ob du supplementierst und ob in deinem Supplement schon Leber enthalten ist. Gibst du keine Vitaminpräparate o.ä. kannst du 3-max5%Leber dazu tun oder auchmal so in der Woche verfüttern.
     
  16. #15 11.04.2010
    Little_coonies

    Registriert seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Magst du vielleicht erstmal erzählen was du alles schon versucht hast? ist ja blöd, wenn ich hier 20 Sachen aufzählen von denen du 15 schon probiert hast. Aber ich würde gerne versuchen euch zu helfen.
     
  17. #16 11.04.2010
    Lorena

    Registriert seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt, das wäre wahrscheinlich sinnvoll ;)

    Ich habe das Fleisch unter das Dosenfutter gemischt, da wurde allerdings nur fein säuberlich das Dosenfutter rausgenascht.
    Dann habe ich ein wenig Butter daran geschmiert.
    Da ich gelesen hatte, dass gekochtes Fleisch besser angenommen wird, habe ich auch das versucht, aber auch dieser Versuch schlug fehl. Und als letzten Versuch habe ich ihr Lieblingstrockenfutter über das Fleisch gebröselt. Aber auch da wurde nur das TroFu abgeschleckt.
    Danach war ich erstmal ratlos und freue mich über jeden weiteren Tipp :)

    Folgendes Fleisch habe ich versucht:
    Herz, Magen, Leber (alles vom Huhn), Putenfilet, Putenflügel, Lachs

    .. ich glaube das wars.
     
  18. #17 11.04.2010
    Nicole

    Nicole Sibi-Lady

    Registriert seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    8.294
    Zustimmungen:
    0
    Danke Sabrina, hast mir schon sehr viel weiter geholfen ;)
    Hab dich eben für die Gruppe freigeschaltet;)
     
  19. #18 11.04.2010
    Savannah

    Registriert seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    4.284
    Zustimmungen:
    0
    hallo ,

    Ich habe 4 Katzen , 16j,14j, 4 j, und 4j,

    Die 16j, Katze Baby habe ich mit 15j, noch umgestellt auf Rohfleisch , hat sofort geklappt . erst 2x wöchentlich und nur gewolft und sonst Naßfutter , Trockenfutter gibt es gar nicht mehr .
    Jetzt frißtBaby nur noch rindfleisch und Pferdefl. und das nur in Pommesstreifen.
    Ramses 14j. hat die Umstellung auch prima geklappt .
    Jai 4j. frißt auch sehr gerne Rohfl. und auch nur in Pommesstreifen und kein gewolftes mehr und er liebt Küken als einziger von den 4ren.
    Zur Zeit verputzt er ruchzuck 4-6 Küken täglich .

    Anubis 4j. mag gar kein Rohfl., nur Nassf. und selten frißt er mal bischen gek. Huhn.

    So unterschiedlich können Katzen vom Fressverhalten sein .

    Trockenfutter bekommen die 4 nur noch alle 10-14tg. mal bissel im Fummelbrett, da sind sie mit großem Spass dabei .
     
  20. #19 11.04.2010
    Little_coonies

    Registriert seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Gerne, und danke dir Nicole für die Freischaltung *g
     
  21. #20 11.04.2010
    Savannah

    Registriert seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    4.284
    Zustimmungen:
    0
    Pute und Huhn mögen meine gar nicht und Knochen auch nicht .
    Und ich bin jetzt fast 1jahr dabei mit Rohfleisch .
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden