Bei Tagung der Walfangkommission steht Japans Walfang im Rampenlicht

Dieses Thema im Forum "IFAW - Internationaler Tierschutz-Fond" wurde erstellt von Gast5874, 25.10.2016.

  1. #1 25.10.2016
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Am Montag, den 24. Oktober, kommen etwa 80 Mitgliedsstaaten in Portoroz, Slowenien, zur 66. Tagung der Internationalen Walfangkommission (IWC) zusammen. Der IFAW (International Fund for Animal Welfare) erwartet harte Auseinandersetzungen über den andauernden Walfang Japans, den die dortige Regierung als „wissenschaftlichen Walfang“ deklariert.


    Es ist
    die erste IWC-Konferenz seitdem Japan seinen „wissenschaftlichen Walfang“ im Walschutzgebiet Südpolarmeer wieder aufgenommen hat, obwohl der Internationale Gerichtshof (IGH) diesen in einem historischen Urteil im März 2014 für illegal erklärt und dessen Ende gefordert hatte.


    Trotz dieser richterlichen Entscheidung und Analysen von Wissenschaftlern sowie IWC und internationaler Kritik kehrte Japans Walfangflotte 2015/16 wieder in die Antarktis zurück und tötete 333 Zwergwale, darunter über 200 trächtige Weibchen.


    „Das Urteil des Internationalen Gerichtshofs war absolut unmissverständlich“, so Dörte von der Reith, Pressesprecherin des IFAW (International Fund for Animal Welfare) in Deutschland. „Japans Entscheidung, sich darüber hinwegzusetzen, hat zu internationalen Protesten geführt. „Wissenschaftlicher Walfang“ ist Etikettenschwindel und nur ein anderer Name für kommerziellen Walfang. Wenn es wirklich um die Erhebung von wissenschaftlichen Daten ginge, sollte man lebende Wale erforschen und nicht tote.“...

    © IFAW – Internationaler Tierschutz-Fond

    Quelle und Fortsetzung hier
     
  2. #1 25.10.2016
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 25.10.2016
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Bangen um die Riesen der Meere

    Trotz Moratorium fallen jährlich 2000 Wale der Harpune zum Opfer. Bei Konferenz steht ab Montag vor allem Japan in der Kritik...

    © Mittelbayerische

    Quelle und Fortsetzung hier
     
  4. #3 26.10.2016
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    IWC: Pläne für Walschutzgebiet gescheitert

    [​IMG]
    © IFAW – Internationaler Tierschutz-Fond

    Dienstag, 25 Oktober, 2016

    Portoroz, Slowenien

    Am zweiten Tag der 66. Tagung der Internationalen Walfangkommission (IWC) in Portoroz, Slowenien, wurde erneut die Einrichtung eines Walschutzgebietes im Südatlantik abgelehnt. Die entsprechende Resolution erhielt nicht die erforderliche Mehrheit.


    Argentinien, Brasilien, Gabun, Südafrika und Uruguay hatten die Resolution eingebracht. Erstmals beschränkte sich die Resolution nicht nur auf ein Verbot des Walfangs. Ziel war ein umfassender Ansatz für den Schutz von Meeressäugern, der alle Gefahren für sie in der Region berücksichtigt und Lösungen findet. Die Resolution hätte auch die Erarbeitung und Umsetzung von Management- und Aktionsplänen vorgesehen....

    © IFAW – Internationaler Tierschutz-Fond

    Quelle und Fortsetzung hier
     
  5. #4 26.10.2016
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Tag Zwei der IWC 2016

    Dieser Betirag ist ein kurzes Update zum Fortschritt und den Hürden am heutigen Vormittag bei der IWC 2016 in Slowenien. Alle Ergebnisse der Abstimmungen sind hier zu finden...

    © WDC

    Quelle und Fortsetzung hier
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden