Bein verstaucht?

Dieses Thema im Forum "Katze krank ?" wurde erstellt von Honigkuchen, 14.07.2019.

  1. #1 14.07.2019
    Honigkuchen

    Registriert seit:
    14.07.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Katzenmamis und Katzenpapis,

    ich bin neu hier im Forum und hoffe auf den ein oder anderen Tipp. :emoji_blush:

    Heute morgen ist uns (Abby und mir) ein kleines Missgeschick passiert. Wir spielten mit einer Federangel auf dem Bett unser gewohntes "Versteck und Such-Spiel". Mami muss die Federangel unter der Bettdecke verstecken und bewegen und Abby jagt ihr dann ganz eifrig hinterher. Nun ist es so das sie schön des öfteren vor lauter Elan zu viel Schwung hatte und über die Bettkante gepurzelt ist. Bis heute ist noch nie etwas passiert. Sie sprang sofort wieder hoch und weiter ging die wilde Jagt.
    Nun, bis eben genau heute. Denn wie sonst auch jagte Madame ihrem Federpuschel hinterher, hatte zuviel Schwung und kam der Bettkante gefährlich nahe... wie das mit der Schwerkraft nun mal so ist war ihr Poppes schon zu weit über der Kante und sie plumpste runter. Allerdings nicht wie sonst auf den Holzfußboden, sondern auf ein weiches, 80x80 großes Kopfkissen. Ich dachte noch: "Puh, zum
    Glück lag das Kissen da, sonst wäre sie schon wieder auf dem Boden gelandet."
    (Das Bett ist ca. 50cm hoch.) :emoji_fearful:

    Aber auf einmal bemerkte ich das etwas nicht stimmte. Sie schaute auf einmal ganz komisch, stand auf und humpelte mit dem linken Hinterbein. Zur Anmerkung: Sie hat es nicht komplett hochgehoben sondern leicht belastet. Ähnlich wie bei uns Menschen wenn wir umknicken.

    Sie kam bis ins Wohnzimmer. Fauchte und "jammerte" kurz auf und legte sich auf den Boden. Ich hab sie dann erst einmal in Ruhe gelassen damit sie sich etwas beruhigen konnte. Als ich ca. 5 Minuten später zurückkam stand sie normal auf und lief als wäre nichts gewesen mit erhobenen Schwanz durch die Wohnung. Kein Humpeln, kein seltsam verdrehter Fuß o.ä.

    Sie frisst und trinkt normal, geht aufs KaKlo, wollte sogar wieder etwas spielen. Doch ca. 1 Stunde später war sie auf dem Couchtisch und wollte wohl gerade runterspringen als sie wieder jammerte und fauchte. Scheinbar tut ihr ein bestimmter "Winkel" weh. Kaum war sie vom Tisch runter war alles wieder normal. Jetzt liegt sie den ganzen Zeit auf der Waschmaschine (wohl weil es da kühl ist) und schläft/döst viel. Als sie vorhin von der Waschmaschine runter ist humpelte sie wieder etwas, fauchte und knurrte. (Jeweils nur 1x) Im Endeffekt kann man das so beschreiben als wenn uns das Bein kurze Zeit einschläft und wir es nicht richtig belasten können.

    Das Bein ist weder heiß noch geschwollen. Ich beobachte sie schon den ganzen Tag und überprüfe ob irgendetwas geschwollen ist. Ich kann beim besten Willen aber nichts erkennen. Haben tut sie aber definitiv etwas, da kenne ich meine Madame dann doch gut genug für. :emoji_grin:

    Natürlich passiert das wie sonst auch an einem Sonntag. :emoji_face_palm:

    Alle TÄ haben geschlossen und niemand hat Notdienst. Die Tierklinik wäre noch eine Option aber die ist gute 60km von hier entfernt und Abby hasst Autofahren wie die Pest. Ich muss dazu sagen das wir gerade erst einen kleinen TA-Marathon hinter uns haben. Sie hatte im Oktober eine Halsentzündung die 2 Monate später wiederkam und nun haben wir aktuell mit einer kleinen Kehlkopfentzündung zu kämpfen die aber zum Glück schon am abheilen ist.

    Ich möchte ihr eigentlich soviel Stress wie möglich ersparen da mein TA genau gegenüber von mir seine Praxis hat und wir da aufs Autofahren verzichten können. Sollte ich bis morgen früh abwarten und dann mit ihr zum TA gehen oder die 60km entfernte Tierklinik anfahren? :emoji_anguished:

    Aktuell schläft sie halt sehr viel und mein Bauchgefühl sagt mir auch das sie sich nichts gebrochen hat. Ich schätze eher das Beinchen verstaucht oder etwas gezerrt. Wie das passieren kann wenn sie auf ein gut gepolstertes Kissen fällt ist mir zwar ein Rätsel, aber man lernt ja bekanntlich nie aus.

    Ich weiß das mir hier niemand eine Ferndiagnose geben kann, und das erwarte ich auch nicht. Ich dachte nur ob jemand von euch bereits ähnliche Erfahrungen gemacht hat? Hochspringen kann sie wie gesagt überall und runterkommen tut sie auch wieder.
     
  2. #1 14.07.2019
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     

Ähnliche Themen

  1. Coco
    Antworten:
    27
    Aufrufe:
    13.298
  2. Oscar
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    2.796
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden