Bis wann mit einer Katze züchten?

Dieses Thema im Forum "Katzen züchten" wurde erstellt von neva, 21.05.2011.

  1. #1 21.05.2011
    neva

    Registriert seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bis wann darf oder kann
    man mit einer Katze überhaupt züchten?

    Das habe ich noch nirgends gelesen und finde das äußerst wichtig.
     
  2. #1 21.05.2011
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 21.05.2011
    Undercover

    Registriert seit:
    01.01.2009
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    das wird normalerweise in den Vereinssatzungen geregelt, bei Euch stehts aber nicht drin.
    Beim Katzenverein Leverkusen ist mit dem 8. Burtzeltag Schluss (Katze, Kater haben glaube ich keine Begrenzung). Bei den Hunden genauso.
     
  4. #3 21.05.2011
    SandraD.

    Registriert seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    3.052
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,
    ich wüsste keinen Verein wo es vorgeschrieben ist,wie lange man mit einem Mädel züchten darf.Es kommt ganz auf das Mädel selber an,ob man ihr mit 8 Jahren bis .....Jahren noch einen Wurf zumuten kann.Da kommt es auf das Allgemeinbefinden an,ist sie absolut topfit und liebt es Kitten zu haben,spricht nichts dagegen,das sie nochmal einen Wurf bekommen kann.Kommt allerdings auch drauf an,wie oft sie vorher schon Kitten hatte.
    Meine persönliche Meinung ist,das eine Katze ab 10 Jahren keine Babys mehr bekommen sollte,sondern ihren Wohlverdienten Ruhestand genießen kann und eventuell als Tante die Kitten der anderen betütelt.

    LG Sandra
     
  5. #4 21.05.2011
    Undercover

    Registriert seit:
    01.01.2009
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ups, steht beim KVL auch nicht - hab ich wohl mit den Hunden gemischt. Bei mir egal, Choci hat mit 7 1/2 ihren letzten Wurf gehabt und ich hätte ihr (trotz sehr guter Konstitution) keinen mehr zumuten möchten (der dann aber auch erst mit knapp 9 Jahren gewesen wäre)...
     
  6. #5 21.05.2011
    neva

    Registriert seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    0
    aha, ich danke euch für eure Aussagen.

    Ich hatte ja auch gedacht, das mit 7-8 Jahren der Katze schluss ist.

    Und das ist natürlich eine Vorraussetzung,das sie noch vollkommen fit sein muß. Das würde ich ihr sonst nicht zumuten.
     
  7. #6 21.05.2011
    Witchline

    Registriert seit:
    19.03.2008
    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ich habe zur Zeit eine Kätzin bei meien Kater die 9 Jahre alt ist sie hat nur sehr wenig Würfe gehabt und ist top fit. Hatte die letzen Jahre Pause (3 Jahre) und darf jetzt nochmal Mama werden da sie die Babys ihrer 4 Jahrigen Tochetr imemr mit betüdeln will.
    Ob sie danach nochmal Mama wird kann ich mir nicht vorstellen da meine Freundin auch am überlegen ist das danach schluss ist und sie in den Ruhestand geht.
    In meinem Verein ist es so geregelt das ab dem 10. Lebensjahr die Kätzin nur noch einmal in einem Jahr einen Wurf hat und danach jährlich zum Ta zur Untersuchung das es ihr gut geht.

    LG
    Witchline
     
  8. #7 21.05.2011
    neva

    Registriert seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    0
    Aha, dankeschön Witchline.;)
     
  9. #8 21.05.2011
    silverburma

    Registriert seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Also ich meine bei uns (Katzenverein Leverkusen) ist nach 7 Jahren für Kätzinnen schluß.
    Reicht auch. Es sind ja nicht nur die Würfe, man muß ja auch bedenken, das es für dei Katze nicht gut ist zu lange die Pille zu nehmen.
    Man muß ja auch planen, was passiert wenn die Katze sich nach der Kastration nicht mehr mit den anderen verträgt. Das passiert ja leider nicht so selten. Eine 7 jährige Katze kann man ja auch eigentlich dann nicht mehr bei Liebhabern plazieren. Die Anpassungsfähigkeit und damit die Bereitschaft sich auf eine neue Umgebung einzustellen und neuen Menschen anzuschließen sinkt ab einem Alter von 4 Jahren bei Katzen rapiede.
    Ich weiß das jeder plant seine Zuchtkatzen lebenslang zu behalten, aber eine gemoppte Katze in der Gruppe hat auch nicht mehr viel Lebensqualität und steht ständig unter Streß, was sich auch wieder gesundheitlich auswirken kann.
    Gedanken die man sich , meiner Meinung nach, also machen sollte, wenn die Zuchtkatze um die 4 ist. Hat man nur eine sehr kleine Gruppe und ist sich sicher, das alle sich immer lieb haben werden, sehe ich es wie die Vorredner. Wenn die Katze gesund und munter ist, kann sie bestimmt mit 7 oder 8 nochmal Kitten haben.

    LG
    Karen
     
  10. #9 21.05.2011
    susu

    susu Gast

    mal ganz anders gefragt: wenn man züchtet möchte man ja etwas erreichen (Zuchtziel). Wenn ich jetzt mal davon absehe, die Katze die Anzahl an - je nach Verein erlaubten Würfen - bekommen zu lassen, so sollte man doch nach dem max. 3. Wurf mit dieser Katze entsprechenden Nachwuchs haben mit dem weitergezüchtet werden kann. Wenn Katze nach dem 3. Wurf schon 7 oder 8 ist - ist das denke ich okay. Wenn selbige Katze aber mit 8 schon den 8ten oder 9ten Wurf hat - ist das dann noch züchten?
    LG Susanne
     
  11. #10 21.05.2011
    Witchline

    Registriert seit:
    19.03.2008
    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    0
    Und da haben wir wieder unser Dilemma:

    Wie man es macht macht man es falsch.

    Behält jemand seine Zuchtkatze sehr lang heißt es er würde nur vermehren
    tauscht er seine Zuchttiere aus, heißt es, er liebt seine Tiere nicht und tauscht sie ständig aus.
    Nicht jeder ist in der Lage alle seine Kastraten zubehalten
    Gibt es sie weg, heißt es, er liebt seine Tiere nicht und benutzt sie nur als Gebärmaschinen und dann weg damit
    Behält jemand seine Kastraten, ist er ein animal horder
    Kastriert er sein Zuchttier nicht und behält es lange Jahre in der Zucht, hat er kein Zuchtziel und vermehrt nur....
    und so weiter und so weiter ....

    Ich denke, jeder soll es so machen wie er es für richtig hält und es wie er es vor sich selber verantworten kann.

    LG
    Witchline
     
  12. #11 21.05.2011
    Nougatti

    Nougatti Gast

    > Wie man es macht macht man es falsch. <

    Witch - Du bringst es auf den Punkt! ;)

    Was man auch tut, man kann es eh nie allen Recht machen!
    Meist entscheidet man doch sowieso von Katze zu Katze anders, denn was für die Eine gut und richtig ist, muss es für die Andere noch lange nicht sein...
     
  13. #12 21.05.2011
    SandraD.

    Registriert seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    3.052
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,
    das stimmt.Jeder hat eine andere Ansicht und jede Katze ist individuell. Darum muss jeder für sich selber entscheiden, wie und was für seine Katzen am besten ist.

    LG Sandra
     
  14. #13 21.05.2011
    Dinah

    Registriert seit:
    30.06.2010
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    0
    Ich stimme euch 100%ig zu.

    Wer stänkern möchte, findet immer einen Grund ;)
     
  15. #14 22.05.2011
    Edain

    Registriert seit:
    07.06.2008
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Mal von "Wie man es macht, macht man es falsch" ganz abgesehen, habe ich gehört, dass es durchaus Katzen in der Zucht gab, die weit im 10er Bereich waren und noch problemlos Kinder bekommen haben sollen. Ich denke, man sollte einfach schauen, wie die Mama klar kommt. Werden die Würfe dramatisch kleiner? Hat sie Wehenschwächen? Wie sieht es mit der Milchproduktion aus? Nach Auskunft meines TA kann man an diesen drei Punkten (neben dem Allgemeinbefinden) sehr gut erkennen, wann für eine Katze (aus Sicht von Mutter Natur) Schluss sein sollte.

    Was das Umziehen von älteren Kastraten angeht: Mein ältester war über 6 Jahre als er (schweren Herzens meinerseits :() umgezogen ist. Ja, es hat länger gedauert, war nicht schon nach einer Woche gegessen, aber ich denke, wenn man den richtigen Platz bei erfahrenen und geduldigen Menschen findet, geht das - dann halt eher in 2 bis 3 Wochen inklusive liebgewinnen von neuen kätzischen Gefährten.;) Aber logisch - je jünger der Kastrat, um so einfacher der Umzug...:)
     
  16. #15 22.05.2011
    susu

    susu Gast

    @ Witchline - das ist es eben. Ich diskutiere das Thema schon ewig mit einer Züchterfreundin die mit dem Abgeben wohl weniger Probleme hat. Ich brings bisher nicht fertig auch nur ernsthaft darüber nachzudenken eines meiner Zuchtmädels abzugeben.

    @Dinah - stänkern lag mir mehr als fern - es war nur gefragt

    LG
     
  17. #16 22.05.2011
    Witchline

    Registriert seit:
    19.03.2008
    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    0
    Hallo susu
    Am besten nicht diskutieren, sondern das machen was du für richtig hälst. Und der Andere das was er für sich richitig hält und akzeptieren!
    Das ist was man hier in Deutschland unbedingt lernen sollte Akzeptanz gegenüber den Anderen.
    Heißt aber auch nicht das man wegschauen soll wenn jemand Katzen hat und damit überfordert ist. Aber solange es Mensch und Tier gut geht. Sollten wir alle einen Schritt zurück tretetn und des Anderen Meinung akzeptieren, so wie der Jenige unsere Meinung akzeptieren sollte.
    Und gut ists.
    LG
    Witchline
     

Weitere Tags

  1. Wie lange man man mit Katzen züchten

  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden