Chronisches Nierenversagen.

Dieses Thema im Forum "Organprobleme" wurde erstellt von black14, 02.08.2016.

  1. #1 02.08.2016
    black14

    Registriert seit:
    01.02.2012
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Am 14 Juli hätten wir normaleweise Penny`s Geburtstag gefeiert; leider nicht. Letztes Jahr hätte ich mir nicht vorstellen können, daß das der letzte war. Es ging rasend schnell.
    Ich möchte hier etwas über eine tückische Erkrangung schreiben, das Chronische Nierenversagen- Chronic renal failure (CFR). Ich
    werde jetzt auch die Abkürzung CFR gebrauchen.
    Das Allerschlimmste ist, daß man es manchmal im Blutbild erst merkt wenn über 60% der Nierenfunktion zerstört ist und dann ist es zu spät.
    Man muß wirklich die ältere Kitty genau beobachten und bei ersten Symptomen alles andere ausschlißen( wie z.b. Diabetes).Wenn es nichts anderes ist dann ist es CFR.
    Im Anfangsstadium kann man viel machen. Hier hat man sehr gute Erfahrungen gemacht mit phosphorarmen Ernährung. In dem link den ich später gebe sind viele phosphorarme Diäten/Essen aufgelistet. Leider viel davon wird ibn Deutschland nicht helfen weil manche nur in US erhältlich sind.
    Das kombiniert mit subkutanen Injektionen. Man kann sich selber und die Katze daran gewöhnen.

    Hier is eine ausgezeichnete web site für Leute die Englisch lesen . Absolut zu empfehlen. Leider zu spät fur mich und Penny...

    http://felinecrf.org/
     
  2. #1 02.08.2016
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 02.08.2016
    Gast488

    Gast488 Gast

    Die Seite hilft wirklich nur den Usern, die auch Englisch lesen können.
    Aber phosphorarme Ernährung gibt es auch hier zu kaufen.
    Mein Timmy hat zwar jetzt keine CFR, aber er hat Zysten in den Nieren und muß auch diese Diät einhalten.
    Ich habe jetzt eine Sorte Futter gefunden, die ihm auch schmeckt und ich hoffe es hilft ihm.

    Es ist immer schrecklich ein geliebtes Wesen gehen zu lassen und dann noch durch so eine fürchterliche Krankheit.
     
  4. #3 02.08.2016
    black14

    Registriert seit:
    01.02.2012
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Eigentlich ist es CRF, ich habe den Fehler zu spät gemerkt und man kann nur 20 Minuten lang korrigieren.
    Ich nehme an, daß heutzutage fast jeder in Deutschland zumindest lesen kann und die Web site enthält einen Schatz an Informationen. Mein Punkt war vor allem, daß jeder der eine 10 plus Katze hat mit der Möglichkeit rechnen sollte, daß so was passieren kann, sich im Voraus informieren sollte und extrem proaktiv sein sollte. Das war die harte Lehre für mich.
    Ich werde zwischen jetzt und dem Zwölften noch mal den Horror von von einem Jahr durcherleben, wo sich ihr Zustand radikal verschlechterte trotz aller verzweifelten Versuche sie zu retten.
    Es ist auch gut zu wissen daß sich die CRF oft in Anfangstadien gut behandeln läßt, aber keineswegs immer, manchmal geht es scheinbar einfach bergab egal was man tut. LG Carl
     
  5. #4 03.08.2016
    Gast488

    Gast488 Gast

    Ja das ist leider das Fürchterliche an einer Nierenerkrankung, manche Tiere leben damit bis sie steinalt sind und bei anderen geht es rapide bergab.
     
  6. #5 13.12.2017
    Jackylein

    Registriert seit:
    26.10.2016
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    So ist das, Uschi

    Unser Sammi hatte "schwache Nieren", wurde uns von der damaligen Tierärztin gesagt, als Sammi ca 15 Jahre alt war. (Weitere Informationen bekamen wir nicht.)
    Das Spezialfutter nahm er nicht an. Ich gab ihm das, was er mochte, war damals ohne I-net und ohne Katzenforum total hilflos. Ok, er wurde dann doch noch 18 Jahre alt.

    AKTUELL:
    Der kleine Kater unserer Schwiegertochter ist erst 10 Jahre alt, ein norwegischer Waldkater.
    Er frisst nicht mehr, bekommt das Essen anhand einer "Spritze" in`s Mäulchen, manchmal mag er vom Teelöffel fressen,
    und mindestens 2X pro Woche, sind sie mit ihm bei der TÄ um ihm mittels Kanüle die wichtigen Nährstoffe, Wasser und Medis zu geben.

    Ich habe jetzt echt Angst vor dem Weitergehen!
    Kann eine Katze in so einem Zustand noch gerettet werden?
     
  7. #6 13.12.2017
    Gast488

    Gast488 Gast

    Mit den richtigen Medikamenten kann man ihnen jedenfalls ein längeres und auch schmerzfreies Leben bieten, nur heilen kann man diese Erkrankung leider nicht.
    Was bekommt denn die Katze Deiner Tochter?

    Ich habe ja,als sich die Krankheit rausstellte, von der Klinik Medikamte bekommen und zwar Rubenal75 und Semintra, die den Kater gut tun, Nachdem seine Werte etwas schlechter wurden, bekam er noch SUC von Heel alle drei Tage und die Werte wurden wieder besser.

    Ich drücke die Daumen für die Maus.
     
  8. #7 14.12.2017
    Jackylein

    Registriert seit:
    26.10.2016
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Danke Uschi, hab mir mal die drei Medis aufgeschrieben.
    Was er von der TÄ bekommt muss ich mal fragen.

    Im Moment ist es ein riesen Problem, dass er nicht essen mag.
    Ich hab ihr mal ein paar Dosen kalorienreiche und proteinreiche Aufbaukost mitgegeben, hatte ich noch von unserem Jacky.
    Ach ja, von der TÄ bekommt er (neben den Medikamenten) noch Rinderfett.

    Wünsche Dir einen schönen Geburtstag! :)
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden