Deckgebühren...wie ist das ....

Dieses Thema im Forum "Katzen züchten" wurde erstellt von Bubbles2012, 10.11.2012.

  1. #1 10.11.2012
    Bubbles2012

    Registriert seit:
    02.08.2012
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Foris,

    ich habe meinen Kater zum Fremddecken freigegeben.Nun hatte er seine erste fremde Dame bei sich.Klappte nach dem Kennenlernen;auch alles gut.Die Katze hatte nach dem letzen Wurf ( ihr erster) einen Hormonchip eingesetzt bekommen ...wie lange er hielt weiß ich nicht genau....sie war aber
    gut rollig.Vorher hatte sie immer nur ca. 2 Tage lang Anzeichen einer Rolligkeit. Danch war der Spuk vorbei.Dieses mal war es länger und intensiver. Sie lies sich auch decken ...mit Deckschrei, Pfotenhiebe und anschließendes Rollen am Boden.Der TA der Besitzerin der Katze meinte, nach dem Hormonchip muss es bei diesem Decken nicht gleich auch zur Trächtigkeit kommen. Ok soweit so gut.Sollte sie dies mal nicht trächtig werden, kommt sie ein zweites mal zum decken ...wie es im Vertrag auch steht.So nun meine Frage : Nimmt die Katze auch beim zweiten Mal nicht auf ....muss ich die Deckgebühren zurück zahlen???
    Ich würde mich freuen wenn hier jemand Rat weiß. Der auch schon Erfahrung gemacht hat wo es nicht geklappt hat.<br>Auch beim 2. Mal nicht.Mein Kater hat nachweislich schon für Nachwuchs gesorgt.Ich möchte mich nur schon vor ab informieren.
     
  2. #1 10.11.2012
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 10.11.2012
    SandraD.

    Registriert seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    3.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sabrina,
    wie du das in diesem Fall handhabst liegt ganz an dir.
    Ich kenne es nur so,das man mindestens zweimal zum Nachdecken kommen kann,wenn die Deckung nicht erfolgreich war.
    Aber es macht auch jeder Züchter etwas anders.
    Ich persönlich fände es nur mehr als fair,wenn die Deckgebühr dann zurück erstattet wird. Eventuell einen kleinen Anteil für die Unkosten (Futter/ Streu u.s.w.) einbehalten.Hast du es denn nicht in deinem Vertrag drinne stehen,wie du es in so einem fall handhabst??
    Ich selber hatte eine Dame bei meinem Kater,die Deckung war erfolgreich,aber sie hat sie zweimal in der 6.Woche verworfen.Hatte genug vertrauen und kannten uns gut genug,das ich gesagt hatte,nehme erst das Deckgeld,wenn lebende Kitten geboren werden.
    Habe dann komplett auf das Geld verzichtet. Die Dame hatte bei uns einen schönen Kurzurlaub und gut war es.

    LG Sandra
     
  4. #3 10.11.2012
    floeckchen

    Registriert seit:
    18.10.2012
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    0
    hallo, Bubbles,
    üblich ist, dass es noch einen kostenlosen nachdeck-termin gibt, wenn es beim ersten mal nicht geklappt hat.
    nimmt die katze beim 2. decken auch nicht auf, hat die besitzerin im normalfall halt pech gehabt.
    in diesem speziellen fall ist Dein kater schon gar nicht verantwortlich, denn Du hast ja die hormonexperimente nicht gemacht.
    wenn Du besonders nett bist, räumst Du noch einen 2. nachdeck-termin ein. dazu bist Du aber ganz sicher nicht verpflichtet, erst recht nicht zu einer rückerstattung der deckgebühren.
    LG flöckchen
     
  5. #4 10.11.2012
    Bubbles2012

    Registriert seit:
    02.08.2012
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke Ihr zwei...

    Ich danke euch.
    Nun habe ich 2 verschiedene Ansichten..hm.
    Na, dann muss ich es wohl doch allein entscheiden wie ich es handhaben werden.Gern kann die Dame ein zweites ( wie es im Vertrag steht) von mir aus gern noch einmal ein drittes Mal vorbei kommen.Ich hoffe einfach mal, dass es schon beim ersten Mal geklappt hat :jagirl:
     
  6. #5 13.11.2012
    Zuletzt bearbeitet: 13.11.2012
    Waldschrat

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das musst Du sogar selber entscheiden:-)!

    Hast Du keinen Deckvertrag gemacht? Kanntet die Katzenbesitzerin und Du euch schon?

    Ich rate Dir, zukünftig einen Vertrag zu machen, solltest Du Deinen Kater öfter fremddecken lassen. Es ist besser / sicherer.

    Normal ist es so, das man sich erstmal "ohne Katze" trifft (okay, bei großer Entfernung manchmal nicht möglich) und alles bespricht; meist auch mit Deckvertrag in welchem alles festgehalten ist.

    Ich hatte auch beim 1. mal decken (Habe keinen eigenen Deckkater) nur mündlich alles abgesprochen und würde das NIE MEHR machen!
    Es sei denn, man ist befreundet. Aber ist man ja am Anfang nicht als Anfänger....Obwohl man auch damit reinfallen kann; so ist das nicht. Leider oft auch GERADE bei "Freunden"....

    Habe mich darauf verlassen, weil die Züchterin meiner Katze die Katerbesitzerin kannte und auch für mich geredet hat, dass ich dort hingehen konnte.
    Leider bekommt man als Anfänger ja nicht gerade gerne Kater gestellt; schon gar nicht "gute". Wenn mal, dann zu unverschämten Bedingungen. Aber andere Thema...

    Naja, jedenfalls bei der 2.Deckung hatte ich einen Vertrag. Dort war es so, dass ich 3 x kommen durfte (also mit 2 x nachdecken).
    Sollte nur 1 Kitten oder Totgeburten fallen (oder die Katze verwerfen u.ä.), darf ich nochmals kostenlos wiederkommen.

    Sollte die Katze bei dreimaligen Decken nicht aufnehmen, erhalte ich 2 Drittel der Deckgebühr zurück; der Rest wird als "Aufwandsentschädigung" vom Katerbesitzer behalten. Das fand ich fair und es ging auch alles beim 1. Mal glatt.

    Heute sind die Katerbesitzerin und ich befreundet und ich hatte auch noch neben dem Kater einer weiteren Züchterin 2 weitere Kater von ihr, die mit einer anderen Katze von mir verpaart wurden.
    So läuft es optimal....Normal sollte es ein Geben und Nehmen sein; ein Zusammen arbeiten. Wir haben auch dieselben Vorstellungen; das trifft sich auch gut:-)!.

    Das BEIDE Tiere bei euch vor der Deckung tierärztlich untersucht werden, setze ich mal vorraus.

    Aber die 2 Züchter, bei denen ich sonst zum Decken ging, haben mir sogar ihre Kater gebracht, da meine Katze sich nicht woanders decken lässt. Wer macht das schon?

    Ich weiß das Vertrauen auch zu schätzen und halte mich an die Abmachungen. Sie bisher auch. Aber ich weiß von Fällen, wo es anders war und sehr böse geendet hat!

    Nun wünsche ich "gutes Gelingen":-). Meine Freundin hat ihre Katze auch 2 x chippen lassen und sie nahm wieder problemlos auf.
     
  7. #6 13.11.2012
    Bubbles2012

    Registriert seit:
    02.08.2012
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Waldschrat,

    doch einen Vertrag habe ich gemacht...sogar über 3 Seiten mit allem drum und dran NUR das Thema "nicht aufnehmen" habe ich leider nicht berücksichtigt.Aber JETZT!

    Die Katzen sind incl. Penis und Scheidenabstrich + Gentests + FIP,FIV,Leukose + Vollständige Impfungen Tierärztlich untersucht.

    Ja, ich kenne die Züchterin die zu mir kam.Ich denke wir regeln das dann falls es nicht geklappt hat.Ich mache mir immer nur schon vorher gern die Birne heiß obwohl noch nichts passiert ist :o)

    Danke für die Antworten.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden