Deckschrei?

Dieses Thema im Forum "Katzen züchten" wurde erstellt von Bohemia, 18.06.2012.

  1. #1 18.06.2012
    Bohemia

    Registriert seit:
    16.06.2012
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Habe seit kurzen ein eigenes Katzenzimmer und kann daher Katerbesuch empfangen. Der junge Mann, gerade mal knapp 1 Jahr ist sehr
    fleißig, vorsichtig und die Katze sehr gut behandelnd!
    Nun fehlt mir zu meinem erhofftem Deckerfolg noch der Deckschrei.... Außer dass beide laut gurrten und sich offensichtlich sehr mochten, ist akustisch nichts weiter passiert. Daher nun meine Frage nach der Zwinglichkeit des Deckschreies. Hat da jemand hier Erfahrung, ob es Katzen gibt, die eben nicht schreien?? Sondern nur gurrte?


    Danke für eure Erfahrung

    LG Kerstin
     
  2. #1 18.06.2012
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 18.06.2012
    SandraD.

    Registriert seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    3.052
    Zustimmungen:
    0
    Huhu
    nicht jede Katze gibt einen Deckschrei von sich.
    Manche schreien,manche knurren,andere geben nichts von sich und es wird mit sicherheit noch andere varianten geben.
    Eins meiner Mädels hat sich z.B. nach dem Decken hingeschmissen und ist quer durch die Wohnung gerobbt wie eine Rakete,lach. Eine andere hat nur gemaunzt und sich danach hin und hergerollt u.s.w
    Sag mal,hast du dich verschrieben mit Katerbesuch und meintest Katzenbesuch??
    In deinem Fall heißt es jetzt einfach abwarten und nach 3 Wochen die Tzitzen kontrollieren ob sie sich umfärben.

    LG Sandra
     
  4. #3 18.06.2012
    Bohemia

    Registriert seit:
    16.06.2012
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sandra,

    Danke für deine Antwort und nein ich hab mich nicht verschrieben.... Der Kater ist zu mir gekommen und wenn ich heute Nacht richtig gehört habe, war da auch ein Schrei dabei. gut ich bin ja nun auch nicht Tag und Nacht anwesend, aber nach dem Deckenakten, die ich gesehen habe, hat sich Nekita NUR auf dem Boden gerollt, wie ein Rollmops und sich danach eifrig geleckt.
    Heute morgen wollte Nekita nur noch raus aus dem Zimmer und hat gegen die Tür randaliert = 4 h in der Früh!!:eek:
    was ist für dich so verwunderlich, dass der Kater zu mir kommt?

    Liebe Grüße und nen guten Wochenanfang

    Kerstin

    NS: die Nacht war soooooo heftig laut, wenn ich ne Stunde geschlafen hab, dann ist das viel.... Mein armer Mann!!
    wo find ich denn bei den Smilies einen Winkemann?
     
  5. #4 18.06.2012
    Comuity1

    Registriert seit:
    11.10.2011
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Es ist nicht üblich das der Kater zur Katze kommt, sondern wenn dann kommt die Katze zum Kater, da es häufig so ist, das ein Kater die Katze nicht deckt, wenn er in einer unbekannten Umgebung ist.
     
  6. #5 18.06.2012
    Bohemia

    Registriert seit:
    16.06.2012
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    .... Doch gedeckt hat er fleißig und ist überhaupt nicht ruppig mit Nekita umgegangen.... Nur der Deckschrei hat gefehlt, evt. Bis heute Nacht, nur ist der Kater schon seit Samstag da, eigentlich sollte er dann ja schon aktiv geworden sein bzw. Hab ich ihn ja schon decken sehen.....
    So, bin jetzt in der Praxis, Schau in der Mittagspause wieder rein.

    Schönen Tag
    Kerstin
     
  7. #6 18.06.2012
    JokerNic

    JokerNic Gast

    Hallo Kerstin,

    ein so junger Kater ist vielleicht noch nicht so geübt beim "Treffen" und du hast lediglich gesehen wie er versucht zu decken ... allerdings gibt es durchaus Katzen die "nur" laut Knurren oder Fauchen und sich dann leise umherwälzen.

    Grüße von :joker:Nic
     
  8. #7 18.06.2012
    SandraD.

    Registriert seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    3.052
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,
    ja es ist unüblich das der Kater zur Katze gebracht wird.
    Es kann passieren,das der Kater in Fremder Umgebung nicht deckt und ein anderer Grund ist deckt mein Kater zu Hause habe ich die Kontrolle darüber das er nicht mehr Mädels deckt als abgemacht wurde.
    Gibt der Züchter den Kater außer Haus zu einem anderen Züchter muss /sollte da schon ein gutes Vertrauensverhältnis bestehen.
    Denke mal jetzt verstehste auch meine Frage danach;)

    LG Sandra
     
  9. #8 18.06.2012
    Bohemia

    Registriert seit:
    16.06.2012
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sandra,


    Ja, das verstehe ich, doch wir sind enge Freunde, dass passt schon.

    Habe den Kater jetzt alleine, obwohl Nekita immernoch rumjodelt, gut es gibt ja die Nachrolle, aber mein Bauch sagt, dass da nicht viel passiert ist.....
    das Katerchen tut mir sooo leid, ihn so alleine zu haben, wenn ich mir vorstelle, wie viele Kater ihr Dasein in der Waschküche fristen müssen, dann wird mir schlecht!!
    heute Abend darf er wieder gehen.... Und meine anderen Fellis kommen dann auch wieder zur Ruhe und in IHR!!! Zimmer ;)

    Liebe Grüße

    Kerstin
     
  10. #9 18.06.2012
    Dinah

    Registriert seit:
    30.06.2010
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    0
    Warum hast du den Kater jetzt separiert?
    Du hättest die Beiden zusammen lassen können, bis er wieder zurück gebracht wird. Das hätte auch den Erfolg der Deckung wahrscheinlicher gemacht.

    Und ja, es ist absolut unüblich, dass der Deckkater zur Katze gebracht wird. Gewissenhafte Züchter geben ihre Kater eigentlich nie aus dem Haus. Oft sind sie auf vielen Ausstellungen erfolgreich gewesen und haben hohe Titel, abgesehen von den teuren tierärztlichen Untersuchungen die die Besitzer nachweisen müssen und die Haushalte zu kontrollieren, wo rolligen Katzen auf den Kater warten, wird einem Deckkaterbesitzer nicht gefallen. ;)
    So ein Kater könnte theoretisch auch in der Fremde ausbüxen und abhanden kommen. Das Risiko geht kein Züchter ein.
     
  11. #10 18.06.2012
    Bohemia

    Registriert seit:
    16.06.2012
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Also,um das Geheimnis mal etwas transparenter zu machen, der Kater gehört AUCH mir :stolzgirl:, daher auch diese Regelung, er wohnt nur nicht bei mir, sondern bei meiner Freundin, da ich nicht so viele potente Kater In der Gruppe laufen haben möchte. Das ist weniger Streß für alle, bes. Für die Kater, daher haben wir uns entschlossen diesen Kater bei meiner 1. , jetzt kastrierten Zuchtkatze wohne zu lassen. Die beiden sind ein echtes Dreamteam....
    Somit haben beide Gesellschaft ohne ungewollten Nachwuchs, von dem gibt's in den TH schon mehr als genug.
    Leider ist es nicht einfach fremde Kater, die einem Zusagen, zur Verfügung gestellt zu bekommen, so meine Erfahrung!
    Durch diese Lösung habe ich nun 3 Kater (davon ein Baby), alle werden regelmäßig untersucht, entwurmt, geimpft usw. und bestens futtermäßig versorgt.

    So jetzt hab ich mich aber richtig nackich !! Gemacht ..... Sonst noch Fragen? :biggrin:


    LG Kerstin
     
  12. #11 18.06.2012
    Wawa

    Wawa Gast

    Danke für die Infos...

    Da habt ihr aber echt eine super gute Lösung für den Kater gefunden! Ideal, wenn man so eine Freundin hat die das Risiko/Arbeit potenter Kater trägt.

    Dann wünsch ich mal schöne kleine Kinderchen!
     
  13. #12 18.06.2012
    Dinah

    Registriert seit:
    30.06.2010
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    0
    OK, so geht´s natürlich auch..
    Du wirst lachen, ich besitze auch einen Kater, der bei einer Freundin lebt, mit deren Kastratin. ;)
    Costa habe ich in Belgien gekauft und da mein Mann keinen potenten Kater in unserem Haus toleriert (er war zu oft bei meinen Züchterfreundinnen und weiß, wie das dufte kann:rolleyes:) habe ich ihn dort untergebracht und er wird auch später,als Kastrat, bleiben dürfen. Er hat einen Platz in der Familie auf Lebenszeit.:)
     
  14. #13 18.06.2012
    SandraD.

    Registriert seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    3.052
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,
    nein du hast dich nicht nackig gemacht,nur uns erklärt was Sache ist. Somit ist für uns die ganze Angelegenheit auch verständlicher:).

    LG Sandra
     
  15. #14 18.06.2012
    merlot

    Registriert seit:
    08.06.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,

    das hätte ich auch gern, einen Kater woanders potent halten, aber ich hab noch niemanden gefunden der das möchte :-( Mein kater markiert nämlich seit 3 Tagen , er ist 4 Jahre und ich dachte ich hab Glück und er tut es nicht, aber......Pech gehabt.
    Also ich habe eine Kätzin die nie beim Deckakt schreit, eine die nur auf dem Boden rumrollte und hatte eine, die schrie ziemlich laut. So ist das bei allen verschieden.
    Gruß
    Biggi
     
  16. #15 18.06.2012
    Bohemia

    Registriert seit:
    16.06.2012
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    LG Kerstin[/QUOTE]

    Also ich hab so meine Bedenken, evt. Ist Aramis mit gut 11 Monaten doch noch zu jung, Nekita gurrt und jodelt wie einst im Mai.....

    Na das ist ja witzig.... Hat aber wirklich viele Vorteile, auch Aramis hat bei einer evt. Kastration einen Platz auf Lebenszeit...! Und nur so hab ich ein gutes Gefühl dabei....!

    Leider hab ich eher schlecht Erfahrungen mich " nackich " zu machen, es kommt bei mir mehr als positiv an hier, so nett und konstruktiv empfangen zu werden *daumenhoch*

    Kennst du Zylkene? Hat bei einer Pinkellady hier ganz gut funktioniert.... Bei 3 Tagen hast du evt. Noch ne Chance dagegen zu steuern, mehr als nix kann nicht bei rauskommen..... Evt. haut es ja hin, ich drück die Daumen...


    liebe Grüße

    Kerstin
     
  17. #16 19.06.2012
    Dinah

    Registriert seit:
    30.06.2010
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    0
    Ganz vergessen...mein Kater markiert nicht. Sollte er damit anfangen, werde ich ihn kastrieren lassen, das habe ich versprochen.
    Hier bei mir würde er wahrscheinlich längst markieren, weil mehr Katzen da sind und einige davon potent.

    Ein Kater kann normalerweise im Alter von 11 Monaten erfolgreich decken.
     
  18. #17 19.06.2012
    Bohemia

    Registriert seit:
    16.06.2012
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Aramis markiert auch (noch) nicht. Hope ist ja kastriert, sicher deshalb.... Wir hoffen, dass es so bleibt, sonst muß in einer Mietwohnung schnell eine LÖSUNG gefunden werden, chippen od. Eben kastrieren...

    Liebe Grüße und nen tollen Tag an alle

    Kerstin

    NS: Nekita gurrt wie blöde ich könnte grad ......:rolleyes: Das ist ja schon der 2. Versuch, der 1. War vor 5 Wochen, ok. Da noch evt. zu jung von der Katerseite her, naja mal sehen, ich übe mich in einer Eigenschaft in der ich nicht so dolle bin GEDULD !! Das Lehren mich meine Fellis immer wieder.....
     
  19. #18 19.06.2012
    Wawa

    Wawa Gast

    Hören denn Katzen auf, wenn sie gedeckt sind? Ich dachte, in der Natur gibt es öfters mehrere Deckakte, sogar über Tage, und ihr habt Katze und Kater ja relativ schnell wieder getrennt - kann´s nicht auch sein, sie möchte nur "mehr"?

    (will jetzt einfach optimistisch sein)
     
  20. #19 19.06.2012
    Dinah

    Registriert seit:
    30.06.2010
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    0
    Nein, Katzen hören nicht auf zu rollen, wenn sie gedeckt sind, egal ob erfolgreich oder nicht, sie rollen "zuende".;)
     
  21. #20 19.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.2012
    Waldschrat

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Hallo - nein, es muß nicht sein, dass die Katze schreit, wie schon geschrieben. Meine Freundin hat eine Katze, die ganz "schweigt" und eine, die nur leise knurrt. Geklappt hat es immer....

    Meine haben alle das ganze Haus zusammengebrüllt und natürlich nachts, wenn alles schläft (bzw. es VERSUCHT)! Das in einer Mietwohnung....Sei froh, dass Du eine leise Vertreterin hast:-)!

    Bei mir war es auch bei 2 Katzen so, dass der Kater zu mir kam. Ich selber darf / kann keinen halten. Meine 1. Katze habe ich fremddecken lassen und sie ist erst beim 3. Mal tragend geworden.
    Jedes Mal hatte ich Theater, sie wieder in die Gruppe zu integrieren und sie war ziemlich verstört....Mal abgesehen vom Streß der Fahrt usw. Die Kater dagegen waren alle 3 relaxt und waren zufrieden, dass sie ein "geiles" Mädchen hatten, *g*.

    Bei einem Mädchen haben leider 3 Versuche nichts gebracht; sie habe ich auch kastrieren lassen, weil sie mir auch zu alt wurde für den ersten Wurf. Eine richtige Entscheidung, wie sich dann rausstellte.

    Allerdings hatte ich das Pärchen immer separiert. Meine 3. Katze ließ sich auch beim ersten Deckversuch nur 2 mal decken und wollte dann partout aus dem Zimmer raus. Ergebnis waren trotzdem 5 Kitten. Es reicht also auch ein- oder zweimal:-)!

    Beim 2. Wurf trieben es beide wie die Weltmeister und heraus kam nur ein Einzelkind - man kann´s nie wissen....

    Beim 3. Wurf suchte sie selber die Nähe zum Kater, solange sie wollte (Kater ist ziemlich deckfaul) und bekam bei 3 x decken 3 Kitten.

    Meine Katzen ließen sich eben Beide nicht woanders decken. Was will man da machen...? Außerdem bekommt man eh äußerst selten die Kater, die man möchte...

    Risiko ist auf BEIDEN Seiten IMMER! Ich weiß ja schließlich auch nicht, was meine Katze mir reinschleppt, ob sie dem Katerbesitzer entwischt usw.! Das ist auf BEIDEN Seiten dasselbe Risiko!
    Ich finde es doof, dass immer nur aus der Perspektive des Katerbesitzers gedacht wird....ICH gebe meine Katze auch sehr ungern aus der Hand.

    Ich bin froh, dass ich nette Züchterkollegen habe, die mir und meiner Katze zu wunderbarem Nachwuchs verholfen haben.

    Nun hoffe ich, dass es bei Dir / euch auch "geschnackelt" hat:-).
     

Weitere Tags

  1. gibt jede katze einen deckschrei von sich

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden