Die Neue ist eifersüchtig

Dieses Thema im Forum "Erziehung, Verhalten, Zusammenführung von Katzen, " wurde erstellt von zino66, 11.08.2017.

  1. #1 11.08.2017
    zino66

    Registriert seit:
    11.08.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,


    hatte in meinem Leben schon unzählige Katzen, derzeit haben wir einen Mehrkatzenhaushalt mit neuerdings 5 Wohnungskatzen. Vor 3 Wochen ist ein Kitten mit derzeit 15 Wochen dazugekommen. Alle Katzen sind eingewöhnt und verstehen sich und haben auch die Kleine akzeptiert. Von den Großen schläft beispielsweise Nachts eine immer auf
    einem Nachttisch, die anderen kommen nachts hin und wieder mal vorbei - soweit eigentlich alles gut. Katzentoiletten sind 4 vorhanden die auch mehrmals täglich gesäubert werden.


    Die kleine hat sich angewohnt tagsüber ebenfalls auf dem besagten Nachtisch zu schlafen. In der Nacht kommt kommt die Kleine irgendwann ins Schlafzimmer, bemerkt das die große auf "ihrem" Platz liegt und pinkelt dann ins Bett. Genau so macht sie das wenn zufällig an einer anderen Stelle gerade eine andere Katze liegt. Ist ja ne kleine Katze und es kommt ja eigentlich nicht viel raus aber dennoch unangenehm. Jedenfalls ist sie eindeutig Eifersüchtig und gerade bin ich zum ersten Mal überfordert. Wasche gerade täglich die Bettwäsche samt Bettdecke.


    Klar, hab ich Geduld und deshalb gibt man keine Katze ab aber die Frage ist, legt sich das oder läuft die nächsten 20 Jahre unsere Waschmaschine im Dauerlauf? Frage bitte an die Experten. Danke.
     
  2. #1 11.08.2017
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 11.08.2017
    MarionL

    MarionL Administrator

    Registriert seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    24.586
    Zustimmungen:
    27
    Hallo,

    erst einmal herzlich Willkommen hier im Forum.

    Auf alle Fälle sollten sämtliche Plätze, die bepinkelt worden sind, mit einem Geruchsneutralisator, wie z.B. Ecodor UF2000 behandelt werden. Dieser baut den Uringeruch mithilfe von Enzymen ab.

    Katzen haben sehr feine Näschen und riechen den Urin auch noch, wenn wir Menschen nichts mehr riechen. Es gibt Katzenhalter, die bekämpfen den Geruch mit Wodka, allerdings ist dies nicht so erfolgreich, wie ein Geruchsneutralisator.

    Ich würde auch mehr KaKlo's aufstellen, wenn möglich auch im Schlafzimmer. Ist die Maus genau 15 Wochen alt oder schon etwas älter? Denn auch weibliche Katzen können, sobald sie potent werden mit 5-6 Monaten, markieren. Sollte dies der Fall sein, unbedingt schnellstens kastrieren lassen. Denn fängt eine Katze/ein Kater erst einmal damit an, dann kann es leider sein, dass damit nicht aufgehört wird.

    Ich würde die Katze nicht bevorzugen, denn der Schuß kann dann nach hinten losgehen, also eine andere Katze eifersüchtig machen. Beschäftige die kleine Maus, clicker mit ihr oder biete ihr Fummelbretter an. Auch geistige Arbeit ist anstrengend und lenkt manchmal von Problemen ab.

    Als erstes Mittel würde ich sie aber trotzdem zur Sicherheit von einem TA untersuchen lassen. Nicht, dass eine Blasenentzündung vorliegt. Sollte sie gesund sein, dann würde die Hilfe eines Katzenpsychologen vielleicht ratsam sein. Wir hier können ja nur von unseren Erfahrungen berichten, sehen die Katzen aber nicht in ihrer gewohnten Umgebung und können uns nur eingeschränkt ein Bild machen. Ein Katzenpsychologe schaut sich die Fellnasen vor Ort an, sieht eher die Problematik und kann anhand dieser auch besser ein Urteil fällen und Ratschläge geben, wie man das Problem lösen könnte.
     
  4. #3 12.08.2017
    zino66

    Registriert seit:
    11.08.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, danke schon mal. Die kleine ist 15 Wochen alt, sie kommt von einer Katzenhilfe, könnte also auch 2 Wochen älter sein. Problem ist, wie ich vermute, das sie für 3 Tage vermittelt und äußerst ängstlich war. Sie kommt mehr und mehr von sich aus und sucht den Anschluss, ist also noch nicht ganz über den Berg. Meine Hoffnung ist deshalb das sich das Pinkeln mit dem Verlust der Angst auch noch legt.

    Katzenklos gibt es 4, eines davon direkt vor dem Schlafzimmer. Direkt im Schlafzimmer geht man Gefahr mit verätzten Nasenschleimhäuten aufzuwachen. :-)

    Beim Tierarzt war sie vor 3 Wochen bevor wir sie übernommen haben, sollte also auch alles ok sein.
     
  5. #4 12.08.2017
    Martina*

    Martina* Moderator

    Registriert seit:
    18.05.2012
    Beiträge:
    9.444
    Zustimmungen:
    51
    Hast du denn den Impfpass für die Kleine, denn von Katzenhilfe habe ich schon die unmöglichsten Sachen gehört in Sachen Gesundheit
     
  6. #5 12.08.2017
    sachsenmädel

    Registriert seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    10.461
    Zustimmungen:
    4
    Vielleicht hilft dir ja ein Feliwaystecker für die Steckdose? Versuch wäre es wert.Daumen drück,das du das Problem in Griff bekommst...
     
  7. #6 12.08.2017
    zino66

    Registriert seit:
    11.08.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Feliway hängt seit 2 Tagen in der Steckdose. Ich persönlich halte ja nicht so viel von solchen Wundermitteln - aber ich will ja mal nichts unversucht lassen.....
     
  8. #7 12.08.2017
    MarionL

    MarionL Administrator

    Registriert seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    24.586
    Zustimmungen:
    27
    Es dauert allerdings so ca. 14 Tage, bis die Wohlfühlpheromone ihre Wirkung voll entfalten. Und den Stecker nicht hinter dem Sofa, Gardinen, neben Tür und Fenster installieren, denn so wirkt er nicht oder nur mässig.

    Es ist ja auch kein Wundermittel, sondern es wurde den natürlichen Gesichtspheromonen der Mutterkatze nachempfunden. Es ist zwar künstlich hergestellt worden, wirkt allerdings auf die Katze, als wenn eine andere zufriedene Katze ihre Gesichtspheromone verteilt. Hier im Forum und ich selbst haben durchaus positive Auswirkungen bemerkt. Nur man muß, wie oben geschrieben, etwas Geduld aufbringen, da es nicht sofort wirkt, da sich die Pheromone erst verteilen müssen.

    Ein Versuch ist es durchaus wert. Und den Geruchsneutralisator solltest Du Dir auch auf alle Fälle besorgen. Waschen oder mit einem normalen Desinfektionsmittel reinigen reicht leider nicht aus. Eine Katze riecht trotzdem noch den Urin und wird die Stelle wieder beim nächsten Mal benutzen.

    Ich drücke Dir die Daumen und halte uns weiter auf dem Laufenden.
     
  9. #8 12.08.2017
    Uschi

    Registriert seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    21.524
    Zustimmungen:
    25
    Ich habe eigentlich auch nichts von solchen Wundermitteln gehalten und bin echt skeptisch ran gegangen, ich wurde eines besseren belehrt.
    Vielleicht hat die Kleine tatsächlich Verlustangst, gerade in so jungen Tagen setzt sich viel fest, bzw. prägt die Katze.
     
  10. #9 12.08.2017
    zino66

    Registriert seit:
    11.08.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Na gut, ich lasse mich gerne überzeugen. Den Geruchsneutralisierer habe ich geholt, alles gewaschen und die Matratze zusätzlich noch mit dem Dampfreiniger bearbeitet. Feliway tut ja wie schon erwähnt seit 2 Tagen seinen Dienst. Hoffen wir das Beste.

    Und nein, ich gebe nicht auf. Wegen sowas das Kätzchen verteufeln wäre ein Armutszeugnis. Aber danke schon mal für die Unterstützung.
     
  11. #10 13.08.2017
    Uschi

    Registriert seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    21.524
    Zustimmungen:
    25
    Dann drücke ich mal ganz fest die Daumen, dass es so wie bei uns klappt und bericht mal was es ergeben hat.
     
  12. #11 29.12.2017
    zino66

    Registriert seit:
    11.08.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    So, alles lange beobachtet - ist ja nun über 3 Monate her. Das Kätzchen ist sauber. :-) Wir hatten zwar noch ein paar Wochen um das Problem rauszufinden aber letztendlich war es ein Zufall der die Erleuchtung gebracht hat.
    Unser großer Kater hat die kleine einfach auf der Toilette gemobbt oder sie ist einfach so übersensibel das sie sich nur ungern auf der Toilette zuschauen lässt. Jedenfalls dachte ich irgendwann, weshalb hockt eigentlich der große so blöd vorm Katzenklo bis ich bemerkt habe das sich die kleine nicht raustraut. Und da wars dann klar. Es gibt klasse Katzentoiletten die den Einstieg oben haben, die hat sie bekommen und seither ist Ruhe. Sie kann reingehen und und sich Zeit lassen der große hat das Interesse verloren weil sie für ihn verschwunden ist. Positiv zusätzlich ist - die Toiletten mit dem Einstieg oben erzeugen deutlich weniger Dreck. Ich kanns nur empfehlen.
     
  13. #12 29.12.2017
    MarionL

    MarionL Administrator

    Registriert seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    24.586
    Zustimmungen:
    27
    Manchmal braucht man etwas Glück , wie in Eurem Fall.
    Nun können die Fellnasen ohne große Probleme ihr Katzenleben geniessen, dank des neuen KaKlos

    Würden uns über Fotos sehr freuen, einstellen kannst Du sie hier Fotos Eurer Katzen
     
  14. #13 29.12.2017
    Uschi

    Registriert seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    21.524
    Zustimmungen:
    25
    Ja manchmal haben kleine Dinge eine große Wirkung.
    Freut mich, dass Ihr die Ursache gefunden und damit die Unsauberkeit abstellen konntet.
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden