Doppelte Zahn-OP steht an

Dieses Thema im Forum "Zahnstein, Zahnpflege, Zahnerkrankungen" wurde erstellt von BlackAngel, 09.01.2017.

  1. #1 09.01.2017
    BlackAngel

    Registriert seit:
    06.01.2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    na, bei uns hört der Trubel grade gar nicht auf :traurig:

    Nicht nur, dass ich gesundheitlich grade nicht wirklich auf den Beinen bin und eventuell operiert werden muss, meine Katzen sind nicht besser dran.

    Gestern morgen beim Aufstehen bin ich auf etwas hartes getreten. Bei genauerem Hinsehen entpuppte es sich als abgebrochenes Stück Zahn.
    Ich tippe der Form nach auf ein Stück Katzen-Backenzahn.
    Allerdings wollte sich keine meiner beiden Samtpfoten so recht ins Mäulchen gucken lassen, wer denn nun die Zahnprobleme hat.
    Das lassen sie mich aber allgemein nicht, deshalb geht es ja regelmäßig zum TA, dass der gucken kann, ob alles in Ordnung ist. Der nächste Kontrolltermin wäre Anfang Februar angestanden.
    So lange haben wir natürlich nicht mehr gewartet und waren heute vormittag gleich beim TA.
    Ja, der Zahn ist wohl bei Gizmo abgebrochen. Ist ja nicht das erste Mal, dass
    sie Zahnprobleme hat, deshalb hat sie auch nur noch zwei Backenzähnchen, beziehungsweise jetzt kurzfristig noch eineinhalb.
    Es hat sich aber als gut erwiesen, dass wir mit beiden da waren, Hammys Zähnchen sind nämlich auch sanierungsbedürftig.
    Im Gegensatz zu ihr hat er auch noch Zahnstein, und auch sonst sehen mache Zähne nicht mehr ganz toll aus.

    Am Freitag haben also alle beide ihren Zahnarzttermin. Vorher werden Röntgenaufnahmen gemacht, damit auch alle Zähne, die betroffen sind, entfernt werden, und bei ihr noch nach der Wurzel des abgebrchenen Zahns geschaut werden kann.
    Vor der Zahnsanierung selber hab ich auch gar keine große Angst.
    Den Miezis wird es danach auf jeden Fall besser gehen, und ein paar Zähnchen mehr (oder bei ihr eventuell auch ganz ohne Zähnchen) wird die Katzen nicht dauerhaft einschränken.

    Was mir viel mehr Sorgen bereitet, ist die Narkose an sich.
    Hammy ist da nämlich sehr empfindlich. Bei bisher drei Vollnarkosen in seinem Leben kam es zwei Mal zu einem Herzstillstand und er musste wiederbelebt werden.
    Inzwischen sind wir mit ihnen in einer Kleintierklinik bei einer auf Katzen spezialisierten TÄ.
    Sie verwenden eine relativ schonende Inhalationsnarkose, überwachen alle Parameter (wie O2-Sättigung, CO2-Werte, Puls, Blutdruck, Temperatur) und in seiner Akte ist ganz dick vermerkt, dass er da besonders empfindlich ist.
    Wenn er dann schon in Narkose liegt, wird gleich noch ein kompletter Check gemacht, Ultraschall des Herzens und Bauchs, Röntgenaufnahmen des Herzens, großes Blutbild und alles (bei Gizmo wurde das im November erst alles gemacht, als ihr ein gutartiger Tumor am Hals entfernt wurde).

    Meint ihr, man kann sonst noch etwas tun, um das Risiko so gering wie möglich zu halten und möglichst alles auf einmal über die Bühne zu bekommen?

    Oh Mann, ich sterbe jetzt schon tausend Tode, wenn ich an Freitag denke :eek:

    Ich habe eine riesige Angst um meine Katzen. Aber die Zähnchen müssen ja gemacht werden.
    Ich habe auch mit der TÄ ausgemacht, wenn der Großteil der Zähne angegriffen ist oder es auf dem Röntgenbild nach FORL aussieht, dass dann lieber gleich alle Zähne raus sollen (gar zu viele sind es ja nicht mehr, Gizmo hat noch zwei Backenzähne, von denen einer auf jeden Fall raus muss, und nur noch 3 Reißzähne, Hammy hat auch nur noch etwa die Hälfte seiner Zähne).

    Ich denke mal, grade in Hinblick auf das erhöhte Narkoserisiko bei Hammy ist das sinnvoll so, oder?

    Mensch, ich dreh jetzt schon total am Rad, wie wird das erst am Freitag? :eek:
    Drückt uns am Freitag bitte ganz fest die Däumchen, dass alles gut geht.

    Liebe Grüße

    Angel
     
  2. #1 09.01.2017
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 09.01.2017
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Auf alle Fälle sollten die Zähne geröntgt werden. Denn Forl z.B. kann man nicht so erkennen, sondern erst auf Röntgenaufnahmen.
    Sollte es sich tatsächlich um FORL handeln, würde ich dazu raten, alle Zähne entfernen zu lassen. Denn die Entzündungen gehen mit der Zeit aufs Herz und da sollte man lieber konsequent sein und alle entfernen.
    Man wundert sich, wie gut Katzen ohne Zähne zurecht kommen. Gefressen wird meist weiches Futter schon am nächsten Tag und Leckerlis in Forum von Trockenfutter werden nach einigen Tagen gefressen. Selbst Fleisch frißt unser zahnloseer Kater. Ich schneide die Stücke nur etwas kleiner.

    Was nun die Narkose angeht. Achte darauf, dass die Fellnasen eine Inhalationsnarkose bekommen. Die vertragen Katzen besser und sind auch schneller wiedeer fit. Selbst unsere Katzen mit HCM konnten damit operiert werden in einer Tierklinik.
     
  4. #3 09.01.2017
    Gast488

    Gast488 Gast

    Mein Tom litt auch unter Forl, er hat jetzt schon 5 Jahre keine Zähne mehr und kommt damit bestens zurecht.

    Für die anstehende Zahnbehandlund der beiden Süßen drücke ich ganz fest die Daumen.
     
  5. #4 09.01.2017
    Gast5934

    Gast5934 Gast

    Dann drücken wir am Freitag ganz fest Daumen und Pfötchen
     
  6. #5 09.01.2017
    Minilöwe

    Registriert seit:
    20.09.2016
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Ich drücke auch für dich und deine Miezen ganz fest die Daumen.
     
  7. #6 09.01.2017
    BlackAngel

    Registriert seit:
    06.01.2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ja, um die Frage, wie sie ohne Zähne zurechtkommen, mache ich mir auch nicht gar zu viele Sorgen.
    Ihre Mama und die Wurfgeschwisterchen haben schon in deutlich jüngerem Alter alle Zähne verloren und kommen auch gut damit zurecht (ich hab auch die Vermutung, dass da mindestens die schlechte Zahnkonsistenz mit vererbt wurde.).
    Und im Tierheim haben wir ja auch immer wieder Katzen ganz ohne Zähne, die genüsslich alles fressen, was sie in die Finger bekommen
    (Früher hab ich da ehrenamtlich beim Katzen versorgen geholfen, und seit ich das körperlich nicht mehr schaffe, gehe ich halt regelmäßig zum Katzen streicheln und kuscheln hin).
    Also das sehe ich relativ entspannt, da gewöhnen sie sich sicher dran. Und ist ja alles besser als Zahnschmerzen, auch aus Katzensicht dann. :)

    Nur die Narkose macht mir eben Angst.
    Auch wenn ich mich in der Tierklinik jetzt sehr viel besser aufgehoben fühle als bei meinem letzten Tierarzt.
    Es wurde von allen Beteiligten nachgeschaut, dass Hammys Narkoseempfindlichkeit in der Akte vermerkt ist, mir wurde genau erklärt, wie es dann abläuft, was sie noch empfehlen würden, wenn er eh schon in Narkose liegt (wobei ich da auch nicht das Gefühl habe, dass sie mir irgendwas verkaufen wollen, was nicht nötig ist. Bei Gizmo wird zum Beispiel nur die Zahn-OP mit vorherigem Röntgen gemacht), sie arbeiten mit Inhalationsnarkose (das war bei meinem alten TA nicht so, also trotz der bekannten Überempfindlichkeit gabs da keine Inhalationsnarkose, und es gab wieder Probleme...), und nicht zuletzt sind sie wirklich sehr lieb zu den Katzen.
    Sogar Gizmo hat keine Angst vorm TA, seit wir da hin gehen. Und DAS will was heißen :D

    Aber ich glaube eh, dass die Katzen den heutigen TA-Besuch besser verkraftet haben als ich, die waren schon eine Viertelstunde, nachdem wir wieder zuhause waren, genauso wie immer. :)

    Ach, ich glaub, ich mach mich schon viel zu sehr verrückt, mehr kann man glaube ich wirklich nicht tun, um dafür zu sorgen, dass alles gut geht.

    Vielen Dank auf jeden Fall schonmal fürs Däumchen drücken. Das tut grade richtig gut, dass man sich nicht so allein fühlt damit.

    Und danke, dass ihr mich nicht für verrückt erklärt, mir so nen Kopf zu machen :D
    (Das durfte ich mir heute nämlich schon zwei Mal anhören)
     
  8. #7 09.01.2017
    Gast5934

    Gast5934 Gast

    Lass die doch Reden und denk Dir deinen Teil
     
  9. #8 09.01.2017
    kasimir01

    Registriert seit:
    05.02.2011
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    0
    Nein, verrückt bist Du ganz sicher nicht bei der Vorgeschichte. Du machst Dir nur -ganz verständliche- Sorgen. Ich kann das so gut nachempfinden, sobald meine nur komisch gucken, bin ich schon besorgt. Wie sich aber Deine Schilderung anhört, bist Du, bzw. Die kätzischen Patienten, in der Tierklinik in sehr guten Händen.
    Auch wir drücken für Freitag alle Daumen und Pfötchen
    Christa mit Nelly und Obelix
     
  10. #9 09.01.2017
    Silviana

    Registriert seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschliessen.Lasse reden...
    Du weisst es besser.Und es sind Deine Katzen.Ich gehe auch lieber einmal zuviel,als einmal zu wenig zum TA.
    Viel Glück wünsche ich.
     
  11. #10 10.01.2017
    Minilöwe

    Registriert seit:
    20.09.2016
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Ich sage das gleiche, lass sie blabbern, die können nicht anders, du bist führsorglich und das ist normal.
    Ich gehe auch lieber zu oft zum TA.

    Ich wünsche dir auch viel Glück und Daumendrück.
     
  12. #11 10.01.2017
    Gast488

    Gast488 Gast

    Nein Du bist nicht verrückt, und Menschen die kein Tier haben, können ganz schlecht nachvollziehen, dass man sich auch um diese sorgt.
    Nochmals alles Gute für Freitag.
     
  13. #12 10.01.2017
    sachsenmädel

    Registriert seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    10.423
    Zustimmungen:
    5
    Daumen drück und alles Gute für FREITAG!Knuddler♥
     
  14. #13 10.01.2017
    MausCat

    Registriert seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    3.500
    Zustimmungen:
    1
    Ich kann deine Sorgen sehr gut verstehen, mir ginge es ganz genauso!
    Wir wollen hoffen, dass alles gut geht und drücken auch ganz feste die Daumen :ddgirl:
     
  15. #14 10.01.2017
    BlackAngel

    Registriert seit:
    06.01.2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure lieben Worte, das tut grade echt gut :)
    Heute waren wir bei meiner Großtante zu Besuch, um ein bisschen auf andere Gedanken zu kommen.
    Hat zwar nicht ganz funktioniert, aber immerhin kann sie meine Sorgen auch voll und ganz verstehen.
    Sie, mein Papa und meine Stiefmama stehen mir da in Punkto Tierliebe nicht viel nach.
    Aber es war doch eine schöne Abwechslung, um sich nicht allein daheim verrückt zu machen :D

    So, jetzt bin ich dann die nächsten zwei Tage erstmal mit eigenen Arztterminen ausgebucht und hab auch nicht viel Zeit zum Panik haben ;)
    Und dann ist ja auch schon Freitag.
    Gott sei Dank, man merkt bei Hammy nämlich doch langsam, dass er sich nicht gerne am Kopf anfassen lässt, er scheint also schon Schmerzen zu haben :traurig:
     
  16. #15 10.01.2017
    Gast5934

    Gast5934 Gast

    Das ist doch schön, wenn du versuchst dich abzulenken, denn sonst gehen ja die Gedanken immer im Kreis, kann dich da sehr gut verstehen, sind ja wie unsere Kinder, auf jeden Fall drücken wir Daumen und Pfötchen, die die 2 Süssen.
     
  17. #16 11.01.2017
    Gast488

    Gast488 Gast

    Dann ist es wirklich höchste Zeit, dass die OP erfolgt.
    Daumen Drück, auch für Dich.
     
  18. #17 11.01.2017
    Silviana

    Registriert seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    0
    Drücke Dir feste die Daumen,für die Op.
    Es wird schon alles gutgehen.Versuche immer positiv zu denken,auch wenn das oftmals nicht einfach ist.
    LG
     
  19. #18 12.01.2017
    BlackAngel

    Registriert seit:
    06.01.2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Danke für euren Beistand :)

    Seit etwas über zwei Stunden ist hier die Zeit der Ruhe und Ablenkung definitiv vorbei :D
    Seit 18 Uhr müssen die beiden nämlich nüchtern bleiben. Nachdem ich die Futternäpfe entfernt habe, wurden erst alle Fummelbretter und sonstige Leckerlieverstecke abgesucht.
    Und seit ihnen klar ist, dass sie nirgends Futter haben, sind beide echt unleidlich und meckern lautstark.
    Böse kann ich ihnen ja nicht sein, ich kann es ja sehr gut nachvollziehen, bin doch genauso verfressen wie meine Miezen :D
    Aber die Nacht wird sicher anstrengend.

    Ich melde mich morgen, sobald es dann Neuigkeiten gibt. :)
     
  20. #19 12.01.2017
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Das ist bei allen Katzenbesitzern ein stressiger Vorabend, denn die Fellnasen können ganz schön meckern. Aber es ist ja nur für sie zum Besten.

    Alles Gute für die beiden Samtpfoten und die Daumen sind gedrückt.
     
  21. #20 12.01.2017
    Gast5934

    Gast5934 Gast

    Kann ich gut nachvollziehen aber es muß eben sein, wann mußt du sie denn hin bringen???

    hier sind auch Daumen gedrückt

    [​IMG]
     

Weitere Tags

  1. alles gute für die op

    ,
  2. alles gute für OP

    ,
  3. bilder alles gute für die op

    ,
  4. alles gute für die zahn op,
  5. daumen sind gedrückt bilder,
  6. alles gute zur operation,
  7. daumen gedrückt,
  8. daumen sind gedrückt,
  9. alles gute zur op
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden