Ebola bringt Schimpansen in Sierra Leone in große Gefahr

Dieses Thema im Forum "IFAW - Internationaler Tierschutz-Fond" wurde erstellt von Gast5874, 05.11.2014.

  1. #1 05.11.2014
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    „In meinem Büro höre ich die Sirenen der Rettungswagen, wenn sie sich wieder wegen eines neuen Ebolaverdachts auf den Weg machen.“, sagt Sofie Meilvang, Mitarbeiterin des Tacugama-Schutzgebiets in Sierra
    Leone, Westafrika. Die Schutzeinrichtung für Schimpansen ist nach Ausbruch der größten Ebola-Epidemie aller Zeiten in große Not geraten.

    Die meisten Tiere in Tacugama wurden vor Buschfleischhändlern oder Menschen gerettet, die sie illegal als Haustiere hielten.


    Bisher haben Mitarbeiter und Schimpansen noch keine Symptome der verhängnisvollen Seuche gezeigt. Doch der Ausbruch des Virus hat andere tragische Auswirkungen. Seit Monaten bleiben die Touristen dem Schutzgebiet fern. Und Projekte, bei denen das Team andere Organisationen unterstützt, wurden auf Eis gelegt, da reisen zu gefährlich ist..

    © IFAW – Internationaler Tierschutz-Fond

    Quelle und Fortsetzung hier
     
  2. #1 05.11.2014
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden