Ein Sack Flöhe

Dieses Thema im Forum "Impfungen, Entwurmung und Parasiten" wurde erstellt von Heaven, 24.08.2014.

  1. #1 24.08.2014
    Heaven

    Registriert seit:
    24.08.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend zusammen,
    bislang waren es immer meine beiden Fellis die wie ein Sack Flöhe mein Leben aufgemischt haben.
    Und das ist auch gut so.
    Heaven und Lucy sind Wohnungskater.
    Doch vor 4 Wochen sind neue Mitbewohner ungefragt eingezogen, und ich frage mich immer wieder wie das passiert ist.
    Wir hatten noch nie Flöhe in der Wohnung. Das letzte Mal da lebte ich noch Zuhause als die Miezen von Draussen was mitgebracht hatten.
    Aber eins nach dem anderen.
    Also vor gut 4 Wochen stellte ich fest das Heaven sich verstärkt kratzte. ich dachte erst an Ohrmilben. Ohren waren aber sauber bei beiden.
    Dann
    wenige Tage später, ich hatte vorsichtshalber was zum Reinigen der Ohren besorgt, fand ich morgens im Futternapf einen kleinen Freischwimmer :O.
    Also das WWW bemüht...Frontline gekauft, angewendet.
    Dampfreiniger aktiviert und alle Ecken, das Sofa, Liegeflächen, Kratzbaum, Kissen, Körbchen und die Gardinen abgedampft.
    Von Trixie Umgebungsspray gekauft. Flohpuder für die Fellis gekauft auch von Trixie, Puder auf mineralischer Basis für die Körbchen.
    die Viecher scheinen wirklich resistent zu sein auf diese Mittel.
    Meinen TA angerufen, ich bekam das Mittel Broadline, das war vor 14 tagen jetzt das die Miezen das in den Nacken bekamen.
    Zusätzlich Bolfo Fogger in der Apotheke bestellt. Auf der Dose steht reicht für 50 qm, Wohnung ist ja nur 63 qm gross.
    Ich wollte Nr. sicher gehen und habe für jeden Raum eine eigene Dose verwendet. Miezen raus, Tür und Fenster zu, 2 Stunden warten, gut lüften, saugen, putzen und hoffen das es hilft.
    Wir haben 4 Dosen verballert. Und abends fand ich noch einen quietschfidelen Floh am Boden.
    jetzt sind weitere 2 Wochen vorbei.
    Anfang der Woche habe ich nochmal mit meinem TA gesprochen, er meinte ich könnte noch zusätzlich Ardap Spray für die Wohnung benutzen. 2 Flaschen bestellt und direkt Zimmer für Zimmer Ecken, leisten. die Möbel und mein Sofa damit behandelt.
    Ich bin mir sicher wir haben eine ganze Menge Flöhe beseitigt mit diesen ganzen Mitteln.
    Dennoch finde ich heute wieder einen Toten am Kater und auch einen springlebendigen Floh.
    Ich sauge jeden Tag, der Beutel war nach der Sprayaktion ausgetauscht und luftdicht in den Müll gewandert. jeden Tage sauge ich nachdem ich fertig bin noch ein Stückchen Flohhalsband in den Sauger damit da keiner raushüpft.
    Aber warum haben wir noch immer Flöhe?
    Wie sind Eure Erfahrungen?
    Was kann ich noch tun?
    Ich bin jetzt langsam am Ende mit meinem Latein.
    Würde mich über Hilfe sehr freuen.
    LG
    Angela
     
  2. #1 24.08.2014
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 24.08.2014
    Gast4406

    Gast4406 Gast

    Hallo Angela,

    zuerst einmal herzlich Willkommen in unserem Forum.

    Du hast ja nun einen echten 'Notfall'. Eigentlich hast Du auch alles richtig gemacht, aber Du solltest deinen Katzen, wenn sie die Flohmittel schon bekommen haben (z.B. Frontline) dann aber auch das Mittel 'Program' über das Futter streuen. Damit verhütet man nämlich :D Die Flöhe, die bereits geschlüpft sind, kannst Du mit dem Flohmittel töten, aber die Eier lassen sich dadurch nicht vertreiben. Wenn die kleinen Flöhe schlüpfen , ist das Frontline schon nicht mehr im Körper Deiner Katzen. Deshalb muss man Vorsorge betreiben, indem man eben dieses Program benutzt. Es läßt die Eier der Flöhe regelrecht, ich sag mal, austrocknen. Du bekommst es beim TA oder in der Apotheke.

    Versuche das mal. Denn Flöhe hatten wir hier einmal fast 3 Monate lang und sind fast im Irrenhaus gelandet.

    Viel Glück für den Generalangriff...
     
  4. #3 24.08.2014
    Heaven

    Registriert seit:
    24.08.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    nehmen die Fellis das ohne Probleme auf?
    Das heisst mit dem Broadline wird aktiv getötet und entwurmt, mit dem Program dann die nachbrut getötet. damit die nix mehr irgendwie platzieren können.
    Wie lange legt so ein Floh normalerweise...weiss das jemand?
     
  5. #4 24.08.2014
    Heaven

    Registriert seit:
    24.08.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Darüber hinaus......mein TA hat sich gewundert das ich Bolfo überhaupt noch bekommen habe...das es das noch gibt.
    ich glaube schon das viele total veraltete Mittel noch im Handel erhältlich sind, und die Vieher heutzutage uns auslachen wenn wir damit kommen.
     
  6. #5 24.08.2014
    Gast4406

    Gast4406 Gast

    Program ist ein Pulver, dass in vorgeschriebener Dosierung über das Futter gestreut wird. Angeblich ist es Geschmacksneutral. Aber ich habe es noch nie probiert *gg*

    Meine Katzen haben es aber ohne zu Murren mit verspeist. Und die sind nicht gerade offen für Alles.
     
  7. #6 24.08.2014
    Heaven

    Registriert seit:
    24.08.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Genau darum frage ich ja *lach.
    Aber das klingt als mache das Sinn. ich rufe morgen meinen TA an und werd ihn mal wieder belästigen *hihi

    sonst meinst Du bin ich auf dem richtigen Weg und hab nix vergessen?
     
  8. #7 24.08.2014
    Gast4406

    Gast4406 Gast

    Ich würde sagen, Du hast nix vergessen... Viel Glück...
     
  9. #8 24.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.2014
    spreeloewe

    Registriert seit:
    01.07.2011
    Beiträge:
    1.685
    Zustimmungen:
    0
    Ui! Das ist ja wirklich eine Plage.

    Es gibt auch neue Mittel, schau mal auf dieser Webseite einer Tierapotheke nach welche Mittel es für Katzen und die Wohnung bei Flohbefall es noch gibt.
    Vor einigen Jahren hatte ich mal die Flöhe mitgebracht, weil die neuen Katzen einer Bekannten welche hatten.
    Da habe ich auch die Fogger Bomben benutzt.
    Ich habe die Flöhe noch so rechtzeitig bemerkt, dass ein Zecken- und Flohpuder ausgereicht hat.

    Viel Erfolg bei der Bekämpfung der Plagegeister.

    Es gibt in Frankreich bei einem Lieferanten von mir auch insektizidfreie Mittel.
     
  10. #9 25.08.2014
    Martina17

    Registriert seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Ich erlaube mir den Hinweis, dass Ardap Permethrin enthält ... das ist hochgiftig für Katzen. Deshalb bitte vorsichtig einsetzen und aufpassen, dass Deine Miezen damit nicht in Kontakt kommen.

    Ardap kam bei mir zum Einsatz, als wir eine irre Fliegenplage hatten, weil der Nachbar auf seinem Balkon Müll gesammelt hat. Deshalb habe ich meine Fenster und die Rahmen/Bänke damit eingesprüht. Leider hat durch meine "Leichtgläubigkeit" meine verstorbene Katze beim Putzen ihrer Pfötchen sich eine Vergiftung zugezogen, die sie Gott sei Dank gut überstanden hat. Es hat eine Weile gedauert, bis mein damaliger TA und ich auf das Ardap kamen ... er war selbst mehr als erschrocken, denn auch er hat Ardap immer als Umgebungsspray empfohlen.

    Ansonsten wünsche ich Dir viel Erfolg im Kampf gegen die Flohplage.
    Wir hatten mal einen Holzstapel aus dem Wald bei uns auf dem Hof eingelagert. Als bei unserem Hund dann am nächsten Tag kein Fell unter der Flohplage mehr erkennbar war, mussten wir auch das ganze Haus (3 Etagen) wieder flohfrei kriegen. Alle Teppiche, Postermöbel und sämtliche Schränke von innen wurden mit Flohpulver bekämpft, nachdem erstmal die Chemiekeule unseres benachbarten Bauern zum Einsatz kam. Danach haben wir täglich über einen Zeitraum von 14 Tagen einen irren Putzmarathon im Akkord absolviert. Die Teppiche sind dann übrigens doch noch alle rausgenommen worden und wurden erst nach 2-3 Monaten durch neue ersetzt (die hatten unter dem Flohpulver sehr gelitten).
     
  11. #10 25.08.2014
    Oscar

    Registriert seit:
    06.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Bei Flöhen heißt es insbesondere, am Ball zu bleiben. Bei der ersten Behandlung erwischt Du die erwachsenen Flöhe, falls überhaupt, aber teils gar nicht die Larven und Eier. Meine mich zu erinnern, dass Flöhe nach zehn Tagen schlüpfen, weshalb die Umgebungsbehandlung mehrfach wiederholt werden muss.

    Von den handelsüblichen Foggern halte ich ´mal so gar nichts. "Öko-Test" (Kompakt Haustiere, Nr. K 1106) hatte vor einiger Zeit div. Mittel auch auf Gesundheitsrisiken überprüft*. Bei unserem Befall hatte ich mich daher für ein Mittel entschieden, dass den Wirkstoff Methopren enthält. Dieses hemmt vor allem das Wachstum des Flohnachwuchses. Hier gibt es viel Wissenswertes zum Thema: http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=1200 Hatte hier auch schon einiges gepostet (Suchfunktion nutzen).

    "Methopren" ist z. B. im "Anti Floh" von "Neudorff" enthalten. Ich hatte mir gleich das günstigere Konzentrat zum Selbstmischen besorgt und damit sämtliche Ecken und Böden eingesprüht (die Katzen natürlich nicht und überdies vorschriftsmäßig ausgesperrt). Ratsam ist auch, ungefähr eine halbe Stunde vor Beginn der Aktion in sämtlichen Ritzen zu saugen, da die Erschütterung die Jungs animiert, hervorzukommen. Den Staubsaugerbeutel zu entsorgen, ist schon eine gute Idee. Vorsichtshalber würde ich den ganzen Staubsauger danach aber besser ein paar Tage andernorts lagern.

    Dass den Flöhen mit einem Dampfgerät der Garaus zu bereiten ist, bezweifel ich nach meinen Erfahrungen. Hatte z. B. mein Oberbett bei 90 °C gewaschen und sah es danach immer noch krabbeln..... Habe es dann im Waschsalon noch einmal gewaschen und in den Trockner gesteckt.

    Die Katzen selbst solltest Du mindestens einmal täglich mit einem Flohkamm bearbeiten und vorgefundene Flöhe in einem bereitgestellten Gefäß mit Wasser und Spüli ertränken. "Program", das einzige Mittel, das im Test die Bestnote "Befriedigend" erreicht hat, habe ich ihnen auch angedeihen lassen, aber als Injektion.

    Ursache für unseren Befall war übrigens ein Rasenteppich, der auf dem nicht überdachten, ständig von Vögeln überflogenen Balkon lag. Erst nachdem der weg war, hat sich die Lage hier entspannt.


    *Gesamtergebnisse Ökotest
    "Bolfo Fogger": Mangelhaft
    "Trixie Fogger": Mangelhaft
    "Trixie Langzeit Ungeziefersprach für Umgebung": Mangelhaft
    "... Universalspray ....": Mangelhaft
    "Frontline (Combo) spot on: Ausreichend (beide)
    "Program" (Tabl., Spritze): Befriedigend
     
  12. #11 25.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 25.08.2014
    Heaven

    Registriert seit:
    24.08.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    So ich hab mal in der apotheke angerufen...das ist doch das richtige mittel ja:

    Program Suspension für Katzen 6 x 266mg,


    als pulver finde ich das nicht, nur als tabletten für hunde.
     
  13. #12 13.09.2014
    Heaven

    Registriert seit:
    24.08.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Schönen guten Abend...
    ich wollte nur mal ein kleines Feedback geben.
    Vorgestern hat mein Kleiner eine Capstar Tablette bekommen....6 Flöhe....und das Zeug wirkt.
    Langsam entspannt sich die Lage Zuhause, aber ich bin auf der Hut.
    Nur mein Grosser lebt die meiste Zeit noch immer in der Küche bzw. auf der Küche ......er fühlt sich auf dem Boden noch
    nicht wirklich sicher.
    Aber ab und an hole ich ihn mir mal...und dann bleibt er auch immer ein paar Minuten länger im Wohnzimmer.
    wünsche euch einen schönen Abend :)
     
  14. #13 13.09.2014
    Heaven

    Registriert seit:
    24.08.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Schön das es Euch gibt.
     
  15. #14 14.09.2014
    sachsenmädel

    Registriert seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    10.423
    Zustimmungen:
    5
    Viel Erfolg! Daumen drück,das du die Biester endgültig los wirst!
    Ich hatte GsD noch keine hier....,ne echte Plage
     
  16. #15 02.10.2014
    sula0709

    Registriert seit:
    19.09.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ist ja der Wahnsinn, was für Möglichkeiten ihr alle anbietet. Leider bin ich nun völlig irritiert. Habe die Putz,- Wasch und Saugaktion schon hinter mir. Kater hat vor 3 Wochen Spot on vom Tierarzt bekommen. Kratzt und putzt sich immer noch und rennt nervös rein und raus. Merlin ist Freigänger und verbringt seit 2 Monaten die Zeit fast nur noch draußen.
    Welches Mittel könnt ihr in diesem Stadion empfehlen. Hat schon mal jemand Tamirex benutzt oder ist das alles nur Geldverschwendung. Ist es richtig, das Programm gegen die Entwicklung neuer Flöhe ist? LG Ursula
     
  17. #16 02.10.2014
    Heaven

    Registriert seit:
    24.08.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sula,
    also ich habe jetzt schon zweimal Capstar gegeben, bekommst du in der Apotheke.
    hab die kleine tablette in leckerchen versteckt, das ging gut und die wirkung finde ich phänomenal
     
  18. #17 02.10.2014
    Knödel

    Registriert seit:
    12.09.2014
    Beiträge:
    2.795
    Zustimmungen:
    0
    hallo Heaven,
    hallo Alle,

    Ardap benutzt man nicht in tierbewohnten Räumen, sondern in Vorräumen. In Tierräumen benutzt man Bactazol. Das sind aber beides Desinfektionsmittel und keine Insektizide.

    Floheier schleppt man auch mal über Schuhsohlen rein.
    Und jetzt das wichtigste zum Grundwissen Flöhe: Floheier sind sehr resistent und Floheier schlüpfen teils erst nach sechs Monaten.

    Ich mache aus meiner Wohnung kein Chemielabor. Ich nehme Frontline sechs Monate je einmal, so das jeder geschlüpfte Floh die Chance hat damit in Berührung zu kommen und sauge in der Phase wo ich Flöhe finde täglich die Katzenliegestellen. Ein frontlinebenetzter Floh legt schlupfunfähige Eier, aber die erster Gelege können nun mal nach sechs Monaten noch sclüpfen. Die Katzen werden täglich erst normal, dann mit Flohkamm gekämmt(aktive Hilfe, die Flöhe zu minimieren). Im zweiten Monat gibt es meist noch mal einen kräftigen Schub. Das ist eine kräftige Schlupfrate von vorher gelegten Eiern.

    Frontline war mal stärker. Ist wohl etwas schwächer gemacht worden wegen Nebenwirkungen. Ich jage nicht jedem neuen, stärkeren Mittel hinterher, weil mit jedem neuen Mittel neue Großserien Tierversuche gemacht werden müssen :( (passiver Tierschutz).
    Keine Panik auf der Titanic, das Schiff (die Flöhe) sinkt langsam. Aber die Miezen sind die Überlebenden :cool:.

    Liebe Grüße
    Knödel
     
  19. #18 05.10.2014
    Melanie73

    Registriert seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Meine beiden sind freigänger, bekommen Frontline alle vier Wochen und haben nun doch Flöhe.

    Frontline gibt's immer am 1. des Monats. Soll ich jetzt noch mal geben? Oder was anderes zusätzlich?

    Es Scheinen nicht viel zu sein. Hab den Kater grad durchgeschrunbert, nur drei Fleckchen auf dem Beweiszewa.
     
  20. #19 05.10.2014
    Knödel

    Registriert seit:
    12.09.2014
    Beiträge:
    2.795
    Zustimmungen:
    0
    hallo heaven,

    zu oft (kürzer als 3,5) Wochen würde ich kein Mittel geben als auf der Packung steht. Denn für öfter gibt es keine Belege für Nebenwirkungen. Ansonsten saugen, vielleicht das Umgebungspray Hydrokill von Schecker (Clevercat). Das greift nur den Chitinpanzer von Insekten an ohne für Säuger giftig zu sein.
    Dein Freigänger hat da wohl ein tolles Nest gefunden, wo es immer neue Flöhe gibt :D. Natur pur - ein bischen mußt Du damit leben.

    LG
    Knödel
     
  21. #20 05.10.2014
    Heaven

    Registriert seit:
    24.08.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe von meinem TA Broadline bekommen, mit dem Frontline war ich nicht mehr wirklich zufrieden. Und nebenher ist die Entwurmung auch noch mit drin.
     

Weitere Tags

  1. flöhe trotz broadline

    ,
  2. reicht einmal broadline bei flohbefall

    ,
  3. broadline katze erfahrungen

    ,
  4. Boardline katzen Erfahrung,
  5. flöhe in rasenteppich,
  6. broadline erfahrung,
  7. broadline katzen erfahrungen,
  8. broadline katze bei flohbefall,
  9. flohprophylaxe broadline,
  10. broadline katze wrfahrungen
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden