Eine neue Katze zieht ein

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen zu Katzen" wurde erstellt von pethey, 30.11.2017.

  1. #1 30.11.2017
    pethey

    Registriert seit:
    30.11.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich wohne auf dem Land und möchte mich mit einem neuen Mitbewohner gemütlich einrichten.
    Morgen hole ich sie ab, ein Glücksmaikätzchen. Sie ist an Freilauf gewöhnt und das möchte ich ihr gern weiterhin gewähren.
    Habe hoffentlich alles besorgt
    was die Kleine benötigt. Eine Katzenklappe mit Chip ist auch unterwegs.
    Mein Problem ist, daß ich noch nie eine Katze hatte und auch bis zum Sommer diesen Jahres noch nie eine berührt habe.
    Meiner Mutti ist in der Jugend mal eine Katze auf die Schulter gesprungen und hat sich aus Angst dort festgekrallt. Diese Erlebnis begleitet meine Mutti (79 J.) bis heute.
    Diese Angst vor Katzen habe ich von ihr übernommen. Bin ansonsten sehr tierlieb und habe gegenüber Hunden und anderen tierischen Dorfbewohnern ein offenes Herz.
    Nachdem ich mich mit Nachbars Kätzchen angefreundet habe, konnte ich meine Befangenheit überwinden und freue mich sehr auf morgen.
    Bitte gebt mir ein paar Tipps wie ich die Kleine an die neue Umgebung und mich gewöhnen kann.
     
  2. #1 30.11.2017
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 30.11.2017
    MarionL

    MarionL Administrator

    Registriert seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    24.466
    Zustimmungen:
    22
    Hallo,

    erst einmal herzlich Willkommen hier im Forum.

    Schön, dass Du Dich für eine Katze entscheiden hast. Du wirst sehen, dem Charme dieser süssen Samtpfoten kann man sich nicht entziehen. Eigentlich ist es immer besser, man hält sie nicht alleine. Wir Menschen können nie so kätzisch spielen wie ein vierbeiniger Spielkamerad.

    Wichtig ist, dass Du die Katze nicht in den Freigang läßt, bevor sie kastriert, geimpft ist und einen Chip trägt. In vielen Gemeinden ist dies inzwischen Pflicht und es gibt auch viele gesundheitliche Gründe für eine Kastration und eine Impfung.

    Angst braucht man vor Katzen nicht zu haben, wenn man sie richtig hält.

    Zieht eine Katze in ihr neues Zuhause, sollte man den Transportkorb in der Nähe des Katzenklos absetzen, öffnen und die Katze alleine entscheiden lassen, wann sie den Kennel verläßt. Also nicht bedrängen, das Tempo entscheidet alleine die Fellnase. Am besten Du/Ihr setzt Euch auf die Couch, trinkt gemütlich Kaffee und schaut nicht ständig, was die Katze macht.
    Setze Dich die nächsten Tage auf den Boden, dann wirkst Du nicht so bedrohlich groß. Lese aus einem Buch vor, damit die Katze sich an Deine Stimme gewöhnt. Wird die Katze zutraulicher, dann strecke die Hand aus und warte ab, ob sie damit schmust. Macht sie das, kannst Du ihr auch mal ein Leckerli mit der offenen Hand anbieten.

    Wie alt ist die Katze überhaupt und wie soll sie heißen?
     
  4. #3 30.11.2017
    pethey

    Registriert seit:
    30.11.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Vielen lieben Dank für die Infos. Das Kätzchen wurde im Mai diesen Jahres geboren. Das mit dem Transportkorb und dem Katzenklo ist ein toller Tip. Einen Termin beim Tierarzt habe ich mir schon geben lassen. Bin total gespannt auf morgen. Und Vorlesen werde ich ihr gern.
     
  5. #4 30.11.2017
    MarionL

    MarionL Administrator

    Registriert seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    24.466
    Zustimmungen:
    22
    Auf alle Fälle besorge Dir einen Flokamm und bevor die kleine Maus bei Dir einzieht, schon mal schauen, ob sie Untermieter hat. Denn leider werden sie recht schnell in der Wohnung verteilt. Also durchkämmen und findest Du welche, diese in einer Schale mit Spülmittel entsorgen. Vorsicht, die sind sehr schnell. Aber das kennst Du sicherlich bereits von den Hunden oder?

    Hatte die Katze bisher Freigang? Dann kann es anfangs Probleme geben. Denn ein Kätzchen, welches draussen geboren wurde, hat meist einen großen Freiheitsdrang. Und mit 6 Monaten könnte sie, falls sie entwischt, schon rollig werden. Da sie ja noch so jung ist, wäre eine Trächtigkeit sehr risikoreich. Hatte selbst vor 40 Jahren eine Katze in dem Alter dadurch verloren. Der Kastrationstermin sollte daher baldmöglichst erfolgen.

    Falls noch nicht gemacht, auch unbedingt entwurmen. Also erst Flöhe bekämpfen, 14 Tage später entwurmen, denn auch Flöhe übertragen Würmer und dann impfen. Alles zur gleichen Zeit ist eine Belastung für den Körper und sollte nur unter bestimmten Situationen erfolgen.

    Bis sie kastriert wurde, darf sie auf gar keinen Fall raus.

    Ich wünsche Dir viel Freude mit der kleinen Fellnase und wir freuen uns hier bereits auf Bilder :)
     
  6. #5 30.11.2017
    Uschi

    Registriert seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    21.295
    Zustimmungen:
    14
    [​IMG]

    und viel Spaß im Kitticat Forum.

    Marion hat Dir ja schon das Wichtigste geschrieben, ich kann Dir nur noch viel Spaß wünschen und ja, bitte Bilder.
     
  7. #6 30.11.2017
    pethey

    Registriert seit:
    30.11.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ich werde auf alle Fälle Fotos hier einstellen. Ihr Name wird SOOKI sein. :)
     
  8. #7 30.11.2017
    Uschi

    Registriert seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    21.295
    Zustimmungen:
    14
    Was für ein schöner Name.
     
  9. #8 30.11.2017
    Martina*

    Martina* Moderator

    Registriert seit:
    18.05.2012
    Beiträge:
    9.224
    Zustimmungen:
    33
  10. #9 01.12.2017
    sachsenmädel

    Registriert seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    10.427
    Zustimmungen:
    1
    Viel Spass mit deiner Mietze ♥ Berichte uns ,wie alles sooo läuft.Gib ihr die Zeit,die sie brauch zum eingewöhmen.Hab viel Gedult mit ihr.Neue Menschen,Gerüche usw.das muß erstmal von der Maus verarbeitet werden.Angst brauchst keine haben,auch nicht jede Katze springt auf die Schulter...
     
  11. #10 01.12.2017
    pethey

    Registriert seit:
    30.11.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Sooki hat die gesamte Fahrt miaut. Als ich sie aus dem Transportkörbchen rausgelassen habe, ist sie sofort verschwunden und ich habe seitdem nix von ihr gesehen und gehört.
    Werde sie in Ruhe lassen, Fressnapf ist gefüllt, das Bettchen ist kuschelig.......
    Der Raum ist beheizt und ich lasse ihr die Zeit die sie braucht. Habe zwar für morgen einen Tierarzttermin, den kann ich aber verschieben.
     
  12. #11 01.12.2017
    Martina*

    Martina* Moderator

    Registriert seit:
    18.05.2012
    Beiträge:
    9.224
    Zustimmungen:
    33
    Es ist ja Alles fremd für sie, lass ihr nur Zeit, sie kommt schon
     
  13. #12 01.12.2017
    MarionL

    MarionL Administrator

    Registriert seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    24.466
    Zustimmungen:
    22
    Du darfst nicht vergessen, sie verliert ihre alten Katzenkumpels, eine neue ungewohnte Umgebung, neue Menschen, das ist für eine junge Katze sehr viel.

    Hast Du Dir evtl. den Feliway-Stecker besorgt? Er verströmt Pheromone, da fühlen sich die Katzen in ihrer Umgebung wohler. Allerdings braucht er ca. 14 Tage, bis er seine volle Wirkung erzielt.
    Den kannst Du übers Internet beziehen oder bekommst ihn beim TA. Habe damit, gerade beim Umzug oder einem Neuzugang nur gute Erfahrungen gemacht, viele andere User auch.

    Du machst das richtig, laß sie erst einmal ankommen, nicht bedrängen. KaKlo, Futter und Wasser stehen ja bereit, das andere wird sich finden.
     
  14. #13 01.12.2017
    Uschi

    Registriert seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    21.295
    Zustimmungen:
    14
    Mir wurde damals gesagt, dass ich den ersten Tierarztbesuch nach ca 14 Tagen machen soll, da sich die Katze erst an alles Neue gewöhnen soll.
    Ansonsten finde ich ihr Verhalten normal, es ist ganz selten, dass die Katzen sofort zu ihren neuen Menschen kommt.
     
  15. #14 01.12.2017
    pethey

    Registriert seit:
    30.11.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Habe einen Pheromone-Spray durch Zufall heute im Tierhandel bekommen, weil ich der Verkäuferin von Sooki erzählt habe.
     
  16. #15 01.12.2017
    pethey

    Registriert seit:
    30.11.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Bzgl. Tierarztbesuch.... ich dachte wenn ich sie gleich dorthin bringe, hat sie es hinter sich und wird nicht wieder von Angst geschüttelt, wenn sie ins Transportkörbchen muß.
     
  17. #16 01.12.2017
    Uschi

    Registriert seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    21.295
    Zustimmungen:
    14
    Ne, gerade das sollte man ja vermeiden, die Katze sollte erst einmal Vertrauen zum neuen Besitzer aufbauen. Ich habe ja damals auch gedacht, Katze kommt, dem Tierarzt vorstellen und gut ist. Aber wie gesagt, die Züchterin hat mir davon abgeraten. Und wenn die Katze noch solche Angst hat, kann sich die Verfestigen, wenn Du sie wieder einfängst und zum Tierarzt bringst.
    Nur Du mußt selbst entscheiden, was jetzt für Deine Katze am besten ist, wir können nur raten.
     
  18. #17 01.12.2017
    Martina*

    Martina* Moderator

    Registriert seit:
    18.05.2012
    Beiträge:
    9.224
    Zustimmungen:
    33
    Besser wäre es wenn du sie erstmal Ankommen läßt, und dann zum TA, so haben wir das immer gemacht.
     
  19. #18 01.12.2017
    pethey

    Registriert seit:
    30.11.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    ok, ich sage den Termin morgen ab und jetzt setze ich mich zu ihr und lese ihr ein Märchen vor.... vlt. gefällt es ihr und sie kommt aus ihrem Versteck.:)
     
  20. #19 01.12.2017
    Martina*

    Martina* Moderator

    Registriert seit:
    18.05.2012
    Beiträge:
    9.224
    Zustimmungen:
    33
    Genau... mach das, vor allem Ruihg bleiben, denn deine Nervosität überträgt sich auf die Fellnase.
     
  21. #20 01.12.2017
    pethey

    Registriert seit:
    30.11.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Sooki hat ihren Napf leer gefuttert..... ungesehen, hoffe, daß ihr "Hans im Glück" gefallen hat:)
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden