Erfahrungen Zusammenführung von Katze und Kater

Dieses Thema im Forum "Erziehung, Verhalten, Zusammenführung von Katzen, " wurde erstellt von Jacy, 20.02.2014.

  1. #1 20.02.2014
    Jacy

    Registriert seit:
    20.02.2014
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier im Forum. Durch google bin ich immer wieder auf diese Seite gestoßen und jetzt dachte ich mir, melde ich mich einfach an und schildere euch von meinem Fall. Vielleicht kann mir der eine oder andere Tipps geben bzw. mir erzählen, wie bei euch das Zusammenführen von Kater und Katze geklappt hat.
    Meine Katze ist 3 Jahre alt. Seit einem Jahr lebt sie nun bei mir. Sie kennt andere Katzen, da sie früher eine Zuchtkatze war. Nach dem sie einmal Babys bekommen hat, hatte
    sie sich plötzlich nicht mehr mit anderen Katzen vertragen. Ich habe sie dann kastrieren lassen. Bei der Kastration hat sich heraus gestellt, dass ihre Geschlechtsorgane total verändert waren und da vielleicht auch die Verhaltensänderung her kommen könnte. Nach Nachfrage meinte der Tierarzt, ich solle es doch vielleicht mit einem etwa gleichaltrigen Kater versuchen. Nun habe ich seit drei Tagen einen 2,5 Jahre alten Kater. Die erste Nacht war echt schrecklich. Meine Maus hat sich nicht mehr von mir anfassen lassen und wollte weder fressen, noch hat sie sich vom Fleck bewegt. Der Kater ist sehr neugierig und anhänglich und hat sofort alles erkundet. Sie faucht und knurrt ihn an und wenn er ihr zu nahe kommt gibt sie ihm auch mal eine mit. Mittlerweile fressen die beiden nebeneinander. Da lässt sie ihn näher als einen Meter an sich ran. Das geht auch, wenn es um Leckerlies geht. Allerdings erst seit gestern. Davor war das undenkbar. Der Kater läuft mir die ganze Zeit hinterher und da sie Abstand von ihm hält, hält sie auch Abstand vor mir. Sie schläft nicht mehr in meinem Bett, da er das jetzt tut. Ich weiß, dass ich meine Katze bevorzugen soll, nur wie soll ich das machen, wenn er an mir klebt und sie dann nicht mehr zu mir kommen will. Ich streichel sie und rede mit ihr.
    Habt ihr vielleicht Erfahrung mit so einem Fall, bzw. könnt ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben? Ich würde den Kater wirklich nur ungern wieder her geben, da er ein ganz lieber ist.

    Viele liebe Grüße :happy:
     
  2. #1 20.02.2014
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 20.02.2014
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Hallo Jacy,

    das hört ich ganz normal an. Laß Ihr einfach Zeit, ich an den neuen Katzenkumpel zu gewöhnen- Gib ihr das Gefühl, dass sie immer noch die Nummer 1 ist.
    Hilfreich könnte auch der Feliway-Stecker sein. Er verströmt Pheromone, damit die Katzen sich wohler fühlen in ihrer Umgbung . Evtl. wären auch Bachblüten, genau auf sie abgestimmt, gut.

    Nach einer Kastration dauert es einige Wochen, bis sich der Hormonspiegel normalisiert hat. Wie lange ist denn die Kastra her?

    Eine Zusammführung kann einige Wochen dauern. Versuche entspannt zu sein, denn Deine Aufregung überträgt sich auch auf die Katze.

    LG Marion
     
  4. #3 20.02.2014
    Oscar

    Registriert seit:
    06.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Für drei Tage hört sich das doch verdammt gut an! Klar ist die Dame erst einmal pikiert, weil sie ihr Reich plötzlich mit jemandem teilen soll. Könnte auch passieren, wenn plötzlich ein weiterer Mensch bei Dir einzieht. Andere Erstkatzen verziehen sich auch gerne auf Kratzbäume und unter Sofas, auch das ist noch im Rahmen.

    Vorteilhaft ist, dass ich der neue Kater davon nicht beindrucken lässt. Vermutlich startet er (falls nicht ohnehin bereits) in Kürze Annährungsversuche, denen sie schließlich nicht mehr widerstehen kann. Meine alte Mausi (damals 12) hatte mir, als das Kitten mit in die Ferienwohnung zog, erst einmal herzhaft auf die Hand geschlagen und den Kleinen tagelang angefaucht. Bis ich beide irgendwann Po an Po auf dem Bett liegend erwischt habe.... Solange Deine also den Kater nicht vermöbelt, dass das Blut fließt, ist alles im Rahmen. Betüdel sie noch ein wenig mehr als sonst und denk´ evtl. noch über Felliway-Stecker und co. nach, wenn Du das Geld investieren magst.
     
  5. #4 20.02.2014
    Jacy

    Registriert seit:
    20.02.2014
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Vielen lieben Dank für die schnellen Antworten. Meine Katze ist seit ca. einem Jahr kastriert. Der Kater erst seit zwei Wochen. Vielleicht riecht sie auch noch, dass er potent war.
    Meine Maus liegt meistens auf ihrem Kratzbaum, kommt aber auch öfter runter. Der Kater ist total neugierig und versucht immer wieder ihr näher zu kommen. Ihr passt das meistens nicht und sie knurrt und faucht ihn an. Wenn ich beiden Leckerlies gebe sitzen sie ganz nah aneinander und dann ist ruhe. Jeder wartet bis er dran ist, da sie beide abwechselnd immer ein Stück bekommen. Ich glaube ich muss einfach abwarten. Es fehlt mir, dass sie nicht mehr auf dem Sofa liegt, oder bei mir im Bett. Allerdings kann ich sie auch zu nichts zwingen.
     
  6. #5 20.02.2014
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Da der Kater erst vor 14 Tagen kastriert wurde, könnte er noch "Potenzgehabe" an den Tag legen und das gefällt vielleicht Deiner Katze nicht so sehr, daher faucht sie ihn auch mal an. Aber in einigen Wochen hat sich sein Hormonspiegel normalisiert und dann sollte er ein "normales" Schmuseverhalten an den Tag legen.

    Es hört sich aber schon sehr gut an. Laß ihnen einfach noch etwas Zeit, das wird bestimmt werden. Denn wenn sie sich hätten gar nicht ausstehen können, wäre schon in den ersten Minuten zu "Mord- und Totschlag" gekommen. Fauchen und knurren gehört zu einer normalen Zusammenführung dazu.

    Meist spielen die Katzen nur wenige Tage "beleidigte Leberwurst". Hatten erst neulich hier den gleichen Fall bei einer Userin. Da ignorierte die Katze auch ihre Dosenöffnern erst einmal. Aber schon nach wenigen Tagen war wieder alles im normalen Bereich. Hab noch etwas Geduld, das wird bestimmt wieder werden.
     
  7. #6 21.02.2014
    Gast5934

    Gast5934 Gast

    Das hört sich doch schon gut an Leckeli nebeneinder fressen, hab nur noch etwas Geduld, das wird schon, die Beiden sind doch schon auf einen guten Weg, was vielleicht auch noch eine Idee wäre, gemeinsames spielen.
     
  8. #7 21.02.2014
    Jacy

    Registriert seit:
    20.02.2014
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ich dachte, ich geb euch mal ein kurzes Update.
    Seit heute hat sie wieder angefangen ein bisschen zu spielen. Nur mit mir will sie nicht spielen. Mein Kater versucht sich immer an sie anzuschleichen. Teilweiße kommen sich die beiden schon recht nahe. Heute saß sie das erste mal wieder auf meinem Bett. Er kam und ist ebenfalls auf das Bett gehüpft. Sie hat geknurrt und gefaucht, ist aber sitzen geblieben. Er hat sich dann ganz gemütlich auf das Bett gelegt in einem Abstand von einem Meter. Sie hat am Anfang noch geknurrt, hat sich aber dann beruhigt. So lagen die beiden dann ca. 10 Minuten. Sie ist dann aufgestanden und gegangen.
    Ab und zu riecht sie auch an ihm. Das tut sie allerdings nur, wenn er mit dem Rücken zu ihr liegt.
    Wenn es ums essen geht stehen beide recht nah nebeneinander und miauen und warten bis sie ihr Essen bekommen. Ich würde mich echt freuen, wenn die beiden Freunde werden würden. Ich glaube es ist wirklich von Vorteil, dass er so ruhig ist und auch ein bisschen aufdringlich. Meistens weiß er aber, wie weit er an sie ran kann ohne dass sie geht und legt sich dann einfach hin. Vielleicht passt es ihr auch nicht, dass er noch nach Kater riecht. Ich vermute, dass das in zwei Wochen nicht weg geht.

    Liebe Grüße und Danke für die Hilfe!
     
  9. #8 21.02.2014
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Die beiden Fellnasen sind auf auf einem guten Weg Freunde zu werden.

    Als Katzendame muß sie sich eben etwas zieren, aber abgeneigt scheint sie nicht zu sein. Und wie Du schon ganz richtig schreibst, er scheint der ideale Katzenkumpel mit seiner ruhigen Art zu sein.

    Für die kurze Zeit hört sich das wirklich schon sehr entspannt an. Das dauert nicht mehr lange und dann werden sie sich bestimmt gegenseitig putzen und auch zusammen dann spielen.
     
  10. #9 21.02.2014
    Jacy

    Registriert seit:
    20.02.2014
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Das wäre wirklich toll wenn das klappen würde. Es hat mir nämlich unendlich leit getan sie so lange am Tag alleine zu lassen. Die zwei gehören irgendwie zu meinem Leben dazu. Selbst meinen Kater würde ich total ungern wieder her geben. Wir drei hätten die perfekte WG :-). Ich bin auch der Meinung, dass wenn es mit ihm nicht klappt, dann klappt es mit keiner anderen Katze / Kater.
     
  11. #10 21.02.2014
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Du mußt Dir keine Sorgen machen, die beiden Fellnasen werden bestimmt ein tolles Team. Und wie Du siehst, auch ist Deine Katze ja nicht mehr ganz so beleidigt. Sie war bisher die Alleinherrscherin und auf einmal muß sie nicht nur ihr Heim, sondern auch Dich teilen. Aber sie startet ja schon wieder Annäherungsversuche und hat Dir bestimmt bald ganz verziehen. Verwöhn sie einfach und beschmuse sie noch zusätzlich, soweit sie es zuläßt.

    Für Deine Katze ist es toll, einen Kuschel- und Spielkameraden bekommen zu haben. So kann sie sich tagsüber die Zeit vertreiben, wenn Du nicht da bist. Auch können wir Menschen nie so kätzisch spielen wie ein Artgenosse. Du hast das schon richtig gemacht und die beiden Fellnasen werden sich anfreunden.

    Sobald es die ersten Kuschelszenen gibt, wollen wir hier aber Bilder sehen versprochen?
     
  12. #11 21.02.2014
    Jacy

    Registriert seit:
    20.02.2014
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann euch leider noch keine Schmusefotos schicken, denn da bin ich schon noch etwas von entfernt. Allerdings hier zwei Bilder von meinen süßen.
    Jacy.jpg meine Maus

    mein Katerchen :-)
    Scotch.jpg
     
  13. #12 21.02.2014
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Wow, das sind ja zwei ganz süsse Fellnasen.

    Wo wohnst Du noch? Ich muß wohl mal mit einer großen Tasche zu Besuch kommen;)

    Ach, und die Schmusebilder gibt es bestimmt auch bald, da bin ich mir sicher
     
  14. #13 21.02.2014
    Jacy

    Registriert seit:
    20.02.2014
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube da müsstest du mit zwei rießen Taschen vorbei kommen. Sie wiegt 6 kg und er wiegt 9 kg. Wobei ich sie natürlich niemand her geben würde ;-)
     
  15. #14 21.02.2014
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Ach, das werde ich schon schaffen, ist ja nur einmal ;)
     
  16. #15 21.02.2014
    Jacy

    Registriert seit:
    20.02.2014
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Zwischen Bremen und Stuttgart ist nur ne große Entfernung. Wenn du mal in der Nähe bist kannst zum Kaffee trinken vorbei kommen.... nur OHNE Taschen :-)
     
  17. #16 21.02.2014
    Gast5934

    Gast5934 Gast

    Du bist auf einen guten Weg Jacy, bis zu den Kuschelbildern ist es sicher nicht mehr weit, sind aber 2 hübsche Fellnasen.
     
  18. #17 23.02.2014
    Jacy

    Registriert seit:
    20.02.2014
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend zusammen,

    ich dachte ich geb euch mal wieder ein Update. Mein Kater ist jetzt seit einer Woche bei mir. Die beiden fressen ohne Probleme nebeneinander und da gibt es gar kein geknurre mehr. Meine Maus ist gestern das erste Mal wieder auf mein Bett gekommen zum kuscheln. Der Kater durfte aber nicht aufs Bett. Sie hatte ihn eine Weile angeknurrt, dann hat er sich neben das Bett auf den Teppich gelegt. Heute kam sie sogar zweimal auf mein Bett. Da ich krank bin lieg ich da auch gerade die meiste Zeit. Das erste Mal hat sie mich geweckt, weil sie kuscheln wollte und ich dachte ich seh nicht recht, da der Kater auch noch auf meinem Bett lag. Ein paar Stunden später kam sie dann nochmal. Da durfte der Kater aber wieder nicht mit aufs Bett.
    Wenn es ums fressen geht sitzen die beiden ganz nah beieinander ohne zu knurren. Da miaut sie nur, da sie fressen will. Das hat sie aber auch schon immer gemacht. Sie sitzen manchmal sogar Nase an Nase beieinander ohne geknurre. Das aber nur, wenn sie aufs Fressen warten. Ansonsten hält sie ihn immer noch auf Abstand. Er versucht immer mal wieder mit ihr zu spielen. Wenn ich das richtig interpretiere. Er schaut sie an, wackelt mit dem Hintern und wedelt mit dem Schwanz. Dann rennt er auf sie zu und macht dann einen bogen, da sie jedesmal anfängt zu knurren. Ab und an bekommt er immer noch eine gescheuert, wenn er ihr zu nahe kommt. Ich denke, dass sich das nach einer Woche gar nicht so schlecht anhört. Trotzdem hab ich noch etwas angst, da die Frau wo ich meine Maus her hatte ja gemeint hat, dass sie nicht mer mit anderen Tieren verträglich sei.

    Ganz liebe Grüße
     
  19. #18 23.02.2014
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Also ich finde, das hört sich sehr gut an für die kurze Zeit.

    Wäre sie gar nicht verträglich mit dem Kater, hätte es schon längst ernsthafte Auseinandersetzungen gegeben. Aber sie scheint ihn nur in die Schranken zu weisen, also bis hierher und nicht weiter. Sie muß eben zeigen, dass sie das Sagen hat und er sich fügen soll ;)
    Und wenn er mit dem Popo wackelt und auf sie zurennt, dann ist das eindeutig eine Spielaufforderung. Vielleicht muß Deine Maus das erst wieder lernen. Das wird bestimmt aber nicht lange dauern, bis Du zwei Wirbelwinde hast, die über Tisch und Bänke wilde Verfolgungsjaden machen *lach*

    Und wie Du ja siehst, hat Deine Katze Dir längst verziehen. Also keine Angst, den Rest machen jetzt die beiden Samtpfoten in der nächsten Zeit unter sich aus.

    LG Marion
     
  20. #19 24.02.2014
    Gast5934

    Gast5934 Gast

    Da kann ich mich Marion voll und ganz anschliessen.
     
  21. #20 24.02.2014
    Oscar

    Registriert seit:
    06.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Die sehen aber beide allerliebst aus! Der Kater guckt, wie ich finde, äußerst aufmerksam. Naja, so einen 9 kg Brocken würde ich als zierlichere Katzendame nicht auch noch in meinem Bett haben wollen. ;)
     

Weitere Tags

  1. katzen zusammenführen erfahrungen

    ,
  2. katzen direkt zusammenführen Erfahrung

    ,
  3. katzen zusammen führen erfahrungsberichte

  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden