Erkältung

Dieses Thema im Forum "Katzenkrankheiten" wurde erstellt von Melvin, 09.03.2013.

  1. #1 09.03.2013
    Melvin

    Melvin Fellnase

    Registriert seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Melvin hat seit gestern so komische Geräusche gemacht (wie als wenn wir durch eine verstopfte Nase atmen wollen). War dann heute beim TA
    und der hat abgehört und Fieber gemessen (40,1). Antiobitotika bekommen und Mo neue Vorstellung.

    Melvin frisst bekanntlich allgemein wenig, aber der hat auch trotz Fieber gefressen, wenn auch noch bissi weniger. Sonst ist er nach der Spritze recht fidel (normal halt). Ich muss morgen nochmal Fieber messen aber ich denke es wird schon besser sein.

    Wenn er kein Fieber mehr hat und es auch besser ist, muss ich dann nochmal zum TA?

    LG
     
  2. #1 09.03.2013
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 09.03.2013
    Gast488

    Gast488 Gast

    Ich würde auf jeden Fall hingehen, nicht dass sich etwas auf die Lunge gesetzt hat, oder die Blase in Mitleidenschaft gezogen wurde.
    Der Arzt weiß, dass es nach der Spritze besser wird, und wenn er trotzdem sagt, Du sollst noch einmal voebeischauen, würde ich es zur Sicherheit machen.

    LG und gute Besserung an die Maus
    Uschi
     
  4. #3 09.03.2013
    Melvin

    Melvin Fellnase

    Registriert seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    0
    Okay, dann mach ich das!

    Danke für die Genesungswünsche!
     
  5. #4 09.03.2013
    Anita

    Anita Gast

    Dein TA hat ganz sicher nicht versehentlich gesagt, dass er deine Katze nochmal sehen möchte.
    Er möchte sich überzeugen, dass das AB auch anschlägt oder ob ein anderes benötigt wird. Ist doch gut wenn er da entsprechend sorgfältig ist.
    Wenn er dir kein AB für zu Hause mitgegeben hat, wird er wohl auch nochmal nachspritzen oder dir das Mittel dann mitgeben, nachdem feststeht, das es auch wirkt.

    Irgendwie verstehe ich diese Rückfragen nicht so wirklich, oder hat du kein Vertrauen zu deinem TA ?
     
  6. #5 09.03.2013
    CzaCza

    Registriert seit:
    07.01.2012
    Beiträge:
    1.666
    Zustimmungen:
    0
    JA, denn er muss weiter mit AB behandelt werden. AB muss immer mindestens 5 bis 10 Tage gegeben werden, damit sich keine Resistenzen bilden.

    Dein TA hat das nicht aus Langeweile gesagt, oder weil er Dich und Deine Nase toll findet, sondern weil Melvin krank ist und weiterhin eine Behandlung benötigt.

    Wenn Du der Ansicht bist, dass Du bei Deinem TA nicht richtig aufgehoben bist und seine Behandlung in Frage stellst, dann gibt es nur eins, such Dir einen Anderen.
     
  7. #6 10.03.2013
    Melvin

    Melvin Fellnase

    Registriert seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin mal von einem anderen TA abgezockt worden und letzentlich war ich mit Melvin in der Tierklinik gelandet weil er alle möglichen Untersuchungen gemacht aber das eigentliche Problem nicht erkannt hat.

    Es ist ja ok wenn ich noch mal kommen muss, aber wenn die mich jetzt für jede AB Spritze kommen lässt und ich jedes Mal 60 Euro zahlen muss, dann werd ich nicht nur arm sondern auch abgezockt.
     
  8. #7 24.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2013
    Melvin

    Melvin Fellnase

    Registriert seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    0
    Oje, nach dem ich damals noch mal hin war, hat er die zweite AB Spritze bekommen und danach war plötzlich alles wieder gut. Er hat das überraschend schnell weggesteckt.

    Ja denkste. Heute morgen hab ich gesehen das er eine fette Rotznase hat und schlapp ist (frisst natürlich auch nix). Hab ihn jetzt mal 5 Minuten mit Salbeitee inhalieren lassen. Jetzt ist die Nase zwar wieder einigermaßen frei, aber das wahre ist es natürlich nicht.

    Morgen gehts dann wohl noch mal zum TA. Und das hat er erst,seitdem er Ende Januar extra eine Auffrischimpfung gegen Katzenschnupfen bekommen hat. Wofür ist denn diese blöde Impfung wenn es dann erst recht auftritt?:motzen:

    Wenn wir zwei jetzt Pech haben, wird es wohl chronisch schätze ich mal :cry:Jetzt muss ich zusehen das in der jetzigen Akutphase Zazou ihm nicht zu nahe kommt...wird schwierig...

    Habt ihr Erfahrungen damit gemacht? Ich meine mit Katzenschnupfen und so?

    Wie kann ich die beiden voneinander fernhalten?
     
  9. #8 24.03.2013
    Anita

    Anita Gast

    Längst nicht jeder Schnupfen ist der gefürchtete Katzenschnupfen. Meist handelt es es sich um eine normale Erkältung.

    Trennen ist eigentlich ganz einfach. Getrennte Räume + Türen zu.
     
  10. #9 24.03.2013
    Melvin

    Melvin Fellnase

    Registriert seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    0
    Meinst du? Ich hab halt eben gedacht weils ihm erst besser ging und dann jetzt plötzlich schlechter. Soll ich das mit dem inhalieren weiter beibgehalten? ichj mein schaden kanns ja nicht oder?

    Morgen fahr ich auf jeden Fall zum TA. Die soll, sich das mal anschauen. Naja getrennte Räume...mit Katzenklo und so ist schon blöd, aber bleibt mir ja nix anderes übrig. Wobei sich die beiden eh nicht zu nah kommen...sobald Zazou kommt fängt Melvin an zu knurren und dann weiß er Beschied und verzieht sich
     
  11. #10 24.03.2013
    Anita

    Anita Gast

    Wenn du morgen zum TA gehst, würde ich nichts machen bis dahin. Dein TA soll ja nicht eine saubere Nase sehen, sondern was wirklich los ist.

    Danach kannst du wieder inhalieren, denn Schaden tut es wirklich nicht. Helfen im Sinn von heilen aber auch nicht unbedingt, hängt eben von der Ursache ab.

    Katzenschnupfen ist ein Sammelbriff unter demm ganz unterschiedliche Ursachen für die Symptome eines Schnupfen zusammengefasst werden. Also erst mal Ursache klären und dann sieht man weiter.

    Ein normaler Erkältungsschnuprfen ist aber ganz sicher kein Grund zur Panik. Verläuft wie beim Menschen, kommt 1 Woche und geht 1 Woche, mit oder ohne Behandlung. Ist nur unangenehm, aber nicht gefährlich.

    Auch der leichte schnupfen, der nach einer Impfung als Reaktion auf diese Impfung auftreten kann ist nicht wirklich schlimm. Zeigt das doch nur, dass der Körper arbeitet und Abwehrstoffe bildet, die Impfung also Wirkung zeigt. Natürlich kann es auch bei bzw. nach Impfungen immer mal zu echten Problem kommen. Allerdings wurden für lt. pharmakovigilanzreport-2011 gerade mal stolze 40 Meldungen über ernsthafte Impfreaktionen gemacht. Verglichen mit der Anzahl geimpfter Tiere ein verschwindend geringer Bruchteil der Gesamtanzahl geimpfter Tiere.
     
  12. #11 24.03.2013
    Melvin

    Melvin Fellnase

    Registriert seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    0
    Okay, das beruhigt mich! Ich geh irgendwie immer vom schlimmsten aus...zumal eben das nach der ersten Erkrankung vor zwei Wochen direkt wieder weg war. Und gestern von neuem aufgetaucht ist... (ungewöhnlich?)

    Mal sehen was die TÄ morgen dazu sagt. Ich hab ihn jetzt erstmal mit KaKlo und einem gemütlichem Plätzchen am Fenster im Schlafzimmer separiert. Da hat er Ruhe vor dem Kleinen und kann sich bisschen ausruhen. Zwischendurch versuch ich zwar die Nase bissl vom Rotz zu befreien aber das ist eh schwierig...

    Danke für deine Antworten!!
     
  13. #12 25.03.2013
    Melvin

    Melvin Fellnase

    Registriert seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    0
    So ich war jetzt bei der TÄ. Melvin hat 41 Grad Fieber und rotzt natürlich rum.

    AB und Fiebersenkendes Mittel gegeben wie beim letzten Mal. Donnerstag erneute Vorstellung.

    Aber wie separier ich die beiden? Wenn ich einen von denen beiden ins Schlafzimmer sperre, dann dreht der (der im Schlafzimmer ist) natürlich durch. Verstehen die ja auch nicht...Aber wenn ich die zusammen lasse hab ich Angst das sie sich anstecken, obwohl sie eh nicht miteinander kuscheln aber Melvin braucht ihn nur anniesen oder Zazou irgendwo hin geht wo er zuvor vielleicht hingerotzt hat...

    Wie macht ihr das denn mit mehreren Katzen???
     
  14. #13 25.03.2013
    Stiene

    Registriert seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    HAt sich denn Dein Zazou bis jetzt jemals angesteckt bei der Schnupferei? Wenn nicht: lass sie zusammen, das ist gut für die Nerven und das wiederum ist gut fürs Immunsystem. Ich nehme an, Zazou hat derzeit einfach die besseren Abwehrkräfte und außerdem: er hätte sich längst angesteckt, wenn es so sein sollte. Wenn Du keine echte Quarantäne durchführen kannst, ist das Trennen sowieso...eher ineffektiv, die Luft und die Menschen schleppen die Keime ja auch umher.
    LG

    Christina
     
  15. #14 25.03.2013
    Melvin

    Melvin Fellnase

    Registriert seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christina,

    nein Zazou ist total fit, er hat sich bisher nicht angesteckt. Ich kann die beiden nicht richtig trennen....Melvin war ja vor zwei Wochen (siehe Post ganz oben) schonmal krank und da hab ich die beiden zusammen gelassen (weil ich ehrlich gesagt daran gar nicht gedacht habe das ich sie eigentlich trennen müsste).

    Kuscheln tun sie eh nicht...Zazou springt Melvin manchmal an und beißt ihn in den Hals (spielerisch) aber Melvin hält ihn sich schon einigermaßen vom Hals...
     
  16. #15 25.03.2013
    Stiene

    Registriert seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Na dann, ...wenn es meine KAtzen wären, würde ich sie nicht trennen, es sei denn, Melvin bekäme keine Ruhe - die braucht er natürlich, um gesund zu werden.

    LG

    Christina
     
  17. #16 25.03.2013
    Melvin

    Melvin Fellnase

    Registriert seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    0
    Okay! Danke! Nein, die Ruhe holt er sich schon... Wenn der Kleine ihm sehr auf die Nerven geht, dann geht er auf den Schrank, wo Zazou nicht hingeht...das weiß er das er da in Ruhe gelassen wird....momentan schlafen sie beide. Melvin auf dem Kratzbaum, Zazou auf dem Teppich
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden