Freigängerin ist am Ausziehen, Hilfe

Dieses Thema im Forum "Wohnungskatzen und Freigänger" wurde erstellt von Faustina, 14.09.2013.

  1. #1 14.09.2013
    Faustina

    Registriert seit:
    10.12.2008
    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich brauche mal euren Rat.

    Unsere Saphira scheint langsam bei uns auszuziehen. Seit einer Woche kommt sie kaum bis gar nicht mehr.
    Sie ist Freigängerin und eigentlich immer draußen. Sie war immer in unserer Nähe, haben wir sie gerufen kam sie. Ging unsere Haustür auf, sind wir fast über sie gestolpert.
    Saphira ist mit uns spazieren gegangen, hat uns mit ganz vielen Mäusen und Vögeln versorgt.

    Seit einer Woche ist sie total verändert, sie ist nie da, kommt nicht auf rufen. Kommt nicht zu fressen. Vorgestern kam sie für ca. 30 Minuten, nachdem wir sie 2 Tage nicht gesehen hatten. Seitdem ist sie wieder weg. Gestern haben wir sie vor einem unbewohnten Haus sitzen sehen.

    Deswegen habe ich heute dort bei den
    Nachbarn gefragt, ob jemand etwas zu Saphira sagen kann und sie eventuell füttert. Alle haben sie öfters gesehen, klar sie ging ja immer mit uns Spazieren und das Haus liegt nur 200 Meter von uns entfernt.
    Wir versuchen nun die Besitzer des Hauses zu erreicht um mal einen Blick reinwerfen zu können. Wir vermuten, dass sie in dem Haus unterschlupf gefunden hat. Möglich ist aber auch, dass wir völlig falsch mit der Vermutung liegen.

    So was sollen wir nun machen? Saphira ziehen lassen und hoffen, dass sich jemand um sie kümmert? Oder sie irgendwie einfangen und erst einmal bei uns einsperren und versuchen wieder einen Zugang zu ihr zubekommen?

    Sie hat es bei uns nicht sehr leicht, da einer der Kater sie nicht mag oder zu sehr mag. Er haut sie gerne aber er vermisst sie gerade auch sehr. Manchmal ist er super lieb zu ihr und dann wieder überhaupt nicht.

    Wir haben versucht Saphira zu vermitteln aber niemand will sie haben. Und nun versuchen wir irgendwie, dass es Saphira gut geht und dem Kater natürlich auch. Adahy abgeben geht nicht, weil wir dann Nahele mit ausziehen lassen müssten. Die Zwei hängen sehr aneinander und Ajax hängt sehr an Nahele. Einzige Option ist Saphira abgeben, die aber niemand haben will.

    Aber darum geht es jetzt erst einmal nicht.

    Was sollen wir machen? Saphira einfangen, einsperren und wie ein Neuankömmling behandeln? Aber ich denke mal, sie wird die Gegend hier sehr schnell wieder erkennen.
    Saphira ziehen lassen? Aber wer kümmert sich dann um sie. Wer kuschelt mit ihr? Wer füttert sie? Wer spielt mit ihr?

    Sie lag immer sehr gerne bei mir auf dem Bett, wenn sie mal drinnen war, sie fehlt mir sehr.

    Und ich weiß nicht mehr weiter.

    Zurzeit haben die Kater Hausarrest und ein Kellerfenster steht auf, damit Saphira, wenn sie will reinkommt. Ich würde sobald sie da ist, das Fenster schließen. Aber langsam wird es kalt und es zeiht durchs ganze Haus.

    Wir wollen Saphira nicht so einfach aufgeben, dazu haben wir sie viel zu lieb gewonnen und auch zu viel Arbeit in sie gesteckt. Sie war nämlich als sie zu uns kam ziemlich bissig und mit Vorsicht zu genießen.
     
  2. #1 14.09.2013
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 14.09.2013
    floeckchen

    Registriert seit:
    18.10.2012
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    0
    liebe Faustina,
    katzen sind ausgezeichnet in der lage, für sich zu sorgen. Eure Saphira hat mit sicherheit neue versorger gefunden und leidet jedenfalls keine not.
    katzen können gar nicht undankbar sein, denn jede von ihnen weiß, dass sie nur das allerbeste verdient.
    wenn sie hungrig wäre oder frieren würde, käme sie sicher zu Euch zurück.
    ihr den weg offen zu halten ist das beste, das Ihr tun könnt.
    sie einzufangen halte ich für eine ganz schlechte idee.
    wenn sie bei Euch sein wollte, wäre sie ja da.
    akzeptiert also bitte ihre wahl.
    LG flöckchen
     
  4. #3 15.09.2013
    Die_Wilden

    Registriert seit:
    21.06.2007
    Beiträge:
    1.639
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht kommt sie wieder,wenn es kälter wird.
    Ich würde ihr immer den Weg offen halten.
    Allerdings mal nachsehen o.nachfragen was es mit dem angegebenen Haus auf sich hat,ist auch richtig.

    Kann aber auch sein,dass sie gemerkt hat,dass ihr sie los sein wolltet,Katzen haben dafür ein feines Gespür.

    Sie liebevoll behandeln u.nicht schimpfen,wenn sie sich mal wieder sehen lässt,wäre meine Empfehlung!
     
  5. #4 15.09.2013
    Lillis

    Registriert seit:
    15.09.2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Gibt es bei euch in der Nähe vielleicht eine neue Futterstelle, die der Tierschutz eingerichtet hat, oder wohnen bei euch ältere Leute, Familien in der Nähe?

    Unser kleiner Kater legte mal ein ähnliches Verhalten an den Tag. Wir haben dann von einer Nachbarin erfahren, dass er immer zu ihr kommt und sie ihn dann füttert. Habe sie dann gebeten ihn nicht mehr zu füttern, aber ihr erlaubt ihm hin und wieder ein Leckerchen zu geben. Er geht einmal am Tag zu ihr hin, aber fressen tut er wieder zu Hause.
     
  6. #5 15.09.2013
    Faustina

    Registriert seit:
    10.12.2008
    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    0
    Der Tierschutz kümmert sich hier im Dorf nicht.
    Hier gibt es überall Futterstellen, die gab es schon immer. Meine Katzen bedienen sich da auch alle. (Wir füttern unsere Katzen nur im Haus)

    Wir wollen sie nicht los werden. Wir wollen, dass sie und Adahy es endlich geregelt bekommen. Und es sah wirklich sehr gut aus.
    Beiden haben aus einem Napf gefressen, es gab lange kein Jagen, Fauchen, Hauen, Vertreiben mehr. Saphira war richtig entspannt und hat fleißig Mäuse gebracht.
    Deswegen kommt das nun für uns sehr überraschend.

    Wenn es ihr reichen würde, würde ich ihr den Balkon vernetzen und sie dann halt von den anderen Katzen getrennt halten aber sie braucht einfach richtigen Freigang. Auch täglich mit ihr spazieren gehen wäre alles kein Thema. Aber das ist halt alles nichts für sie.

    Wir würden alles tun damit sie wieder zu uns zurückkommt.

    Ich kann meine Katzen auch nicht ewig einsperren und ihnen den Weg in die erste Etage zumachen, damit Saphira durchs Kellerfenster zu uns kann. Es wird kalt und es zieht unheimlich vom Keller hoch. Ich muss da auch ein bisschen an mein Kind denken. Wir lassen das Fenster jetzt noch einige Tage auf und unsere Kater bleiben drinnen. Zurzeit interessiert es die Kater nicht wirklich, dass sie nicht raus können aber das geht nur noch ein paar Tage gut.
    Saphira hat aber immer die Möglichkeit mit den anderen Katzen zusammen ins Haus zu kommen.

    Ich will sie nicht so einfach ziehen lassen. Ich weiß, dass sie gut alleine zurecht kommt aber ein bisschen kenne ich sie nun auch und ich weiß, dass sie sehr gerne kuschelt und ein schönes kuscheliges Plätzchen liebt.
     
  7. #6 19.09.2013
    Faustina

    Registriert seit:
    10.12.2008
    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    0
    Saphira ist wieder da und nun stehen wir vor der Frage was wir machen soll.

    Sie hat keine andere Familie und streunert herum.

    Zurzeit liegt sie auf dem Ofen aber sie würde wohl lieber wieder gehen.

    Ich kann sie bei dem Wetter doch nicht raus lassen. Nachts ist es sehr kalt und es regnet nur noch.
     
  8. #7 19.09.2013
    floeckchen

    Registriert seit:
    18.10.2012
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    0
    wenn sie frei sein will, kann sie sich helfen, da bin ich mir ganz sicher. ein warmer unterschlupf findet sich immer.
    für den notfall hat sie ja Euch.
    lass ihr doch die freiheit! wenn sie hunger hat oder friert, kommt sie schon wieder.
    LG flöckchen
     
  9. #8 19.09.2013
    Faustina

    Registriert seit:
    10.12.2008
    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    0
    sie ist ja nun schon den ganzen Tag bei uns drinnen und meckert überhaupt nicht.
    Heute Morgen war sie etwas komisch aber nachdem sie gefressen hat und etwas geschlafen, war sie wieder fast die Alte.
    Sie liegt gerade auf dem Bett und tretelt, schnurrt und macht sich breit.
    Saphira sieht gerade zufrieden aus.
     
  10. #9 19.09.2013
    floeckchen

    Registriert seit:
    18.10.2012
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    0
    klar, so wird sie das in zukunft immer machen: wildes leben draußen - erholungskur daheim. die unkastrierten katzen in alter zeit haben das genau so gemacht.
    macht Euch nicht so viele sorgen und lasst sie so leben, wie sie es will.
    wenn sie hilfe, futter oder wärme braucht, wird sie immer wieder zu Euch kommen.
    flöckchen
     
  11. #10 19.09.2013
    roter Schnabel

    Registriert seit:
    27.12.2008
    Beiträge:
    2.428
    Zustimmungen:
    1
    Faustina ich würde ihr draußen ein Häuschen aufbauen mit einer kuscheligen Decke drin.
    So wird sie es warm haben, wenn sie nach draußen möchte und es kalt wird oder ist.
    Futter bekommt sie ja von Euch und sie wird immer wissen, wo sie willkommen ist.
    Ich drück Saphira die Daumen, dass sie ein für sie glückliches Leben führen kann.
     
  12. #11 19.09.2013
    katje

    Registriert seit:
    11.09.2011
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    0
    Das finde ich eine super Idee!
     
  13. #12 19.09.2013
    spreeloewe

    Registriert seit:
    01.07.2011
    Beiträge:
    1.685
    Zustimmungen:
    0
    Wie wäre es mit "Minkas Kachelofen" in dem Häuschen, wenn es ganz kalt wird.
    Diese elektrische Wärmekachel ist auch für draußen geeignet.
     
  14. #13 20.09.2013
    Faustina

    Registriert seit:
    10.12.2008
    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    0
    Saphira war jetzt eine Woche nicht da und das hat unserem Hund schon gereicht sie nicht mehr ins Haus zu lassen.
    Sie kommt ja nicht zu uns um Unterschlupf zu suchen auch nicht draußen, da hat sie Häuschen mit Stroh und Decken. Wir haben ihr im Gartenschuppen eine "Wurfkiste" hin und ganz viele Decken und Stroh, weil sie gerne im Stroh liegt.
    Sie kommt aber nicht zu uns.

    Wenn sie kommt dann will sie logischerweise auch rein, was der Hund aber mittlerweile verhindert und für unsere Kater wird sie auch so langsam zu einer fremden Katze.

    Wir wollen aus ihr keine Wohnungskatze machen, so ist es ja nicht. Ich muss aber auch schauen, dass es bei Katern ruhig bleibt. Fakt ist einfach, dass Adahy Saphira auf dem Grundstück überhaupt nicht duldet, wenn sie nicht täglich heim kommt.

    Sie erträgt es recht gut drinnen zu sein, sie war heute Nacht sehr ruhig, lag bei uns im Bett, hat ein bisschen mit dem Spielzeug im Kinderzimmer gespielt und liegt jetzt am Fenster.
    Sie geht nur an die Tür und meckert, wenn sie mal muss, geht dann aber sofort aufs KaKlo. Sie versucht nicht durch die Tür zu huschen, wenn sie aufgeht.

    Wir versuchen sie jetzt zu vermitteln, tut sich nichts oder Saphira ist wirklich sehr unglücklich, lassen wir sie wieder laufen.
     
  15. #14 01.10.2013
    valentin_mikula

    Registriert seit:
    25.06.2012
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Erstaunlich, unser Kater Sam legt sehr ähnliche Verhaltensweisen an den Tag. Zur zeit kommt er nur noch morgens und abends zum Fressen rein. Vor nicht allzu langer Zeit hat er sich noch ein Plätzchen zum Schlafen irgendwo im Haus gesucht.
    Mich würde auch mal interessieren, wie weit denn eine Katze ihren Radius ums eigene Heim zieht. Ich wüßte ja gar nicht wo ich ihn suchen sollte.
    Mal sehen ob es besser wird, wenn es wieder abkühlt und regnet.
     
  16. #15 02.10.2013
    Faustina

    Registriert seit:
    10.12.2008
    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    0
    ca. 1 km wenn ich richtig informiert bin.
    Wir haben noch keine unserer Katzen gefunden, wenn die mal gefehlt haben. Alle kamen immer von alleine wieder aber so ein paar "Verstecke" kennen wir und sehen dort immer nach.
     
  17. #16 04.10.2013
    valentin_mikula

    Registriert seit:
    25.06.2012
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Also ich kenne nur ein Versteck wo ich ihn schon mal antreffe. Wir haben in der näher ein paar leerstehende und halb verfallene Häuser, mit viel Gestrüp drum herum usw. Ein wahrer Abenteureplatz für Katzen. Weil da auch kaum ein Mensch hingeht.
    Nun habe ich im Internet gesehen, daß es GPS tracking systeme für Haustiere gibt. Das wäre doch mal eine Möglichkeit zu sehen, wo sich Katerchen so rumtreibt. Allerdings sind mir 200 Eus wirklich zu viel. Kennt ihr vielleicht jemand, der soetwas (gegen kleine Gebühr) verleiht? Wobei hier nur die kleinen geeignet sind für Katzen. Dummerweise sind die kleinsten auch die teuersten.
     
  18. #17 06.10.2013
    Judile

    Judile Gast

    Axh ja, wie gut ich das kenne von der Katze einer Bekannten!
    Sie hatte solche "Touren" leider auch immer wieder - im Frühjahr und Herbst wars besonders schlimm.
    Dann war sie oft 3-4 Wochen verschwunden.

    Meine Bekannte hat gelernt, damit zu leben, aber ich weiß nicht, ob ich das hätte können, ich bin schon durchgedreht, wenn meine Juli mal 2 Tage nicht nach Hause kam, als sie noch Freigängerin war.....

    Eine Entscheidung, doch vermutlich wirst du ein Tier mit solchem Freiheitsdrang nicht einsperren können. Es sei denn, du hast die Möglichkeiten, einen Garten so einzuzäunen, dass er gleichzeitig ausbruchssicher ist und dennoch Freiraum bietet.
     
  19. #18 07.10.2013
    valentin_mikula

    Registriert seit:
    25.06.2012
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das ist sehr interessant. Warum ist es im Herbst besonders schlimm? Ist es wegen der Erntezeit und Mäuse im Überfluß?
    Mein Katerchen schleppt jetzt täglich Mäuse an und frißt sie auch (bis auf die Inerreien).
    Kann es sein, daß es im Herbst ein Überangebot an natürlichem Futter gibt und er desshalb nicht nach Hause kommt?
     

Weitere Tags

  1. erholungskur mit katze

    ,
  2. Kater ausgezogen

    ,
  3. katze ausgezogen wegen anderer katze

    ,
  4. katze ausgezogen
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden