Geschlossene Türen, lautes Miauen

Dieses Thema im Forum "Erziehung, Verhalten, Zusammenführung von Katzen, " wurde erstellt von Felicitas30, 25.02.2019.

Schlagworte:
  1. #1 25.02.2019
    Felicitas30

    Registriert seit:
    25.02.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    Ich habe ein Problem mit unserem Kater Samson! Ich muss dazu leider ein bisschen ausholen, daher vor ab eine kurze stichwortartige Zusammenfassung:
    -Samson miaut/heult laut (am häufigsten vor geschlossenen Türen)
    -er kann Türen (Klinken) selbständig öffnen
    -will nicht alleine sein
    - seit fünf Jahren, mit Schwester, bei uns (sieben Jahre alt)
    - Herkunft aus Animalhoarding (ein Zimmer, 23 Katzen und Hunde)
    - hatten bei Ankunft kein Fell mehr (Parasitenbefall) - erholt, keine tierärztlichen Auffälligkeiten mehr
    - Wohnungshaltung, 100qm zur "freien Verfügung" - Freigang auf Grund von Straße leider nicht möglich


    Samson ist ein lieber, verschmuster Kater und sehr personenbezogen. Er fordert viel Aufmerksamkeit, weswegen ich vor einigen Jahren mit
    Klickertraining angefangen haben (täglich 2-3 Einheiten) . Das Training funktioniert ohne Probleme und er hat dadurch eine Menge gelernt. Mein Mann spielt sehr viel mit den beiden und natürlich wird auch viel geschmust.

    Das Kinderzimmer sowie das Schlafzimmer(wg Baby) ist bzw sind auch von Anfang an eine Tabuzone für beide Katzen! Samson ist seehr groß, er wiegt 12 Kilo (kein Übergewicht!!!) daher ist es einfach nicht ganz ungefährlich in unbeaufsichtigt oder nachts im Schlaf mit Baby/Kind zusammen zu lassen. Schon damals war klar, dass wir Kinder möchten, daher haben wir beide Zimmer von Anfang an zur Tabuzone erklärt.

    Doch das akzeptiert Samson bis heute nicht. Er schreit so laut, dass man ihn zwei Stockwerke tiefer noch hört. Manchmal Nachts, morgens, tagsüber... Völlig egal. Besonder schlimm ist es, wenn wir uns alle hinter "verschlossenen" Türen befinden.
    Samson hat damals bereits schnell gelernt wie man Türen öffnet, weswegen wir Schlaf/Kinderzimmer verschließen.

    Wir haben bereits sehr viel ausprobiert. Am Anfang waren wir sogar mal soweit, dass wir ihn eben doch ins Schlafzimmer gelassen haben... Das schreien bleibt selbst dann. Sobald wir im Bett liegen (Türe offen) geht es los. Hartnäckiges Ignorieren, Wasserpistole usw zeigte alles keine Wirkung.
    Seit Monaten bin ich nun dran mit ihm das Klickertraining an der Türe zu machen: Er wird auf seinen Platz geschickt, macht sitz, wir gehen ins Zimmer und warten, kommen wieder raus *klick*Belohnung. Samson wartet brav auf seinem Platz, miaut nicht. .. Aber eben nur ihm Training.

    Das große Problem ist, dass er einfach ständig uns und das Baby weckt... Man ist ja mit Neugeborenem eh schon unter permanenten Schlafmangel, aber Samson macht selbst eine halbe Stunde Schlaf zur nervlichen Zerreißprobe.
    Sobald wir wach sind oder bei ihm, legt er sich hin, schläft/ist entspannt. Wir legen das Baby hin und uns, zack Kater schreit.

    Vielleicht habt ihr ja noch einen Tipp oder eine Idee, denn wir sind ziemlich an unseren Grenzen und haben schon so viel probiert....
     
  2. #1 25.02.2019
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden