Gesundes Futter bei Fressnapf

Dieses Thema im Forum "Ernährungsratgeber, Trinkanimation und Rezepte für" wurde erstellt von Cabron, 02.02.2010.

  1. #41 07.02.2010
    fraupelzig

    Registriert seit:
    07.11.2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    @ cabron:
    gehe auch entweder zum Aldi oder zum Fressnapf.
    Habe meinen Kater mit 10J.
    vom Shebaschund auf Animonda Carny und Schmusy (185g Dose ca. 59 cent) umgestellt. Da hat man mal Fleisch und Fisch zum abwechseln !
    Kater langweilt sich wenn er immer die selbe Marke kriegt und frisst es dann irgendwann nicht mehr...
     
  2. #1 07.02.2010
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #42 28.02.2010
    Sugar

    Registriert seit:
    17.05.2009
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ich war bis vor kurzem auch ne Whiskas-Närrin... ::doof:: Dann fing mein Kater an, sich wohl wegen Verdauungsbeschwerden und Magenschmerzen das Fell am Rücken auszurupfen. Gerade noch rechtzeitig (bevor er bei eisigen Temperaturen nackt war) fanden wir eine Tierärztin, die uns den Tipp zur Nahrungsumstellung gab. Ich habe dann einfach mal ein paar Sachen versucht (Vet-concept, Schmusy u.a.) und haben bei animonda carny und Schmusy einen Volltreffer gelandet. Zudem haben wir das TroFu extrem reduziert (vorher war der Napf den ganzen Tag voll, jetzt gibt es pro Katze eine Handvoll am Tag) und auf das Minou von Aldi umgestellt (30% Fleisch, mal besser als 4 von Whiskas) und auch hier: Volltreffer! Und durch die Rationierung des TF frisst die Kleine, die leider ausschließlich mit TF aufgezogen wurde, viiiel mehr NaFu. Meine Katzen lieben ihr Futter einfach. Und hin und wieder gibts mal ne Dose Schmusy Fisch, mögen sie aber nicht all zu sehr.
    Letztens hat mein Freund ne alte Dose Whiskas gefunden und die gefüttert, daraufhin hat der große prompt erbrechen müssen. Braver Kater :)
    Ach und zur Menge: Meine fressen bis sie satt sind, sie brauchen zu zwei ca. 3 Mahlzeiten, um ne 400g Dose leer zu putzen, also gut 130g/Katze/Tag. Ach und Animonda gibts bei FN, ebenso Schmusy.
     
  4. #43 01.03.2010
    Fossi

    Fossi Gast

    ::uhu::
    so jetzt muß ich auch was dazu schreiben ,ich glaube nicht das eine katze von Whiskas oder Sheba egal wie sie alle heißen krank werden ,wenn ich denke unser erster kater hat nur Whiskas gefressen und Brekkies und ist fast 23 Jahre alt geworden ,hatte nie Durchfall und hat kein Fell verloren . Meine jetztige katze frißt nur die Beutel vom Aldi und war auch noch nie krank . Ich hab auch schon viel bestellt was hier so gelobt wird ,aber ich hätte es selber Essen sollen wenn es nach meiner Katze gegangen wäre :yes:

    Liebe Grüße
    Irene
     
  5. #44 03.03.2010
    Mullemaus78

    Registriert seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Huhu!

    Kann jetzt auch mal meine Finger nicht stillhalten.

    Natürlich muss eine Katze nicht zwangsläufig von Whiskas und Co krank werden. Ich habe in der Familie auch einen Kater, der 24 Jahre alt geworden ist und nur Supermarktfutter bekommen hat und da gibt es bestimmt viele Beispiele.

    Aber: es gibt nunmal Tiere deren Organismus nicht gut damit klarkommt, Futter zu bekommen, was überhaupt in keinster Weise der naturgemäß vorgesehen Zusammensetzung der Nahrung entspricht. Und bei solchen Tieren ist das Risiko einer ernährungsbedingten Erkrankung (Diabetis, Niere...) durch minderwertiges Futter nunmal extrem höher, als bei einer Fütterung mit hochwertigem Futter.

    Im übrigen ist es auch völlig normal, dass eine Katze, die nur Whiskas o.ä. kennt, das bessere Futter nicht anrührt. In fast allen Supermarktfuttern ist Zucker, Karamell oder sonstiges an Lockstoffen verarbeitet. Wenn wir unser Leben lang nur Fertigprodukte und Tüten-Fix essen und uns setzt dann jemand ein Bio-Vollwert-Essen ohne Geschmacksverstärker vor.... naja... wir wären auch nicht wirklich begeistert.

    Generell ist es immer gut darauf zu achten, dass der Fleischanteil im Futter möglichst hoch ist und kein Zucker und kein Karamell drin ist. Da gibt es schon einiges bei Fressnapf. Meine bekommen eigentlich nur noch das Futter von Vet-Concept, wenn ich allerdings mal zu spät bestellt habe (Asche auf mein Haupt) dann gibt es Animonda Carny vom Fressnapf.

    LG, die Silke
     
  6. #45 03.03.2010
    Bonny05

    Registriert seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Nicht jede Katze wird von Whiskas und Co krank,aber will ich das Risiko überhaupt eingehen?Katzen sind Fleischfresser,warum soll ich sie dann mit etwas füttern wo Getreide als billiger Füllstoff drin ist?Noch dazu wenn man weiß das der Verdauungstrakt einer Katze nicht für die Verdauung von Getreide ausgerichtet ist.
    LG Bonny
     
  7. #46 03.03.2010
    Sonja-Isis

    Registriert seit:
    24.02.2010
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    1
    Ich muss auch mal was dazu sagen.

    Zum einen es gibt sicher "gesundes" Futter beim Fressnapf zu kaufen. Ich kann allerdings nur sagen die Beratung hängt davon ab ob da jemand ist der sich auskennt. Ich muss mich immer sehr zurück halten wenn ich mal im Fressnapf bin und ein Beratungsgespräch höre. Manchmal muss ich mich sogar ein Mischen. (wird nicht gerne gesehn)

    Zum anderen kannst dir das alles sparen und bei ZooPlus zB bestellen. A ist es wesentlich billiger; B hast mehr auswahl Möglichkeit, C man muss nicht selber heim schleppen

    Ich suche noch immer das ideale futter für meine QueerBeet Mietzen. Die eine mag alles, die andere is mega heikel, der andere lieber NaFu die andere lieber TroFu.

    Sitze mehrmals im Monat Stunden vor ZooPlus und studiere Futter und vergleiche. Das kann ich dir nur empfehlen, mir sind das meine Mietzen alle mal Wert. RC füttere ich nicht mehr den Preis/Leistung stimmt da auf keinen Fall. Vergleichbar bzw. 1:1 gleiches Futter nur anderer Herstellen und das wesentlich billiger! Entscheide selbst und druck dir mal die Inhaltsliste von RC aus und vergleich mit anderen. Ich hatte einige AHA Erlebnisse.

    Ja ich füttere als Hauptfutter TroFu. Nein mein Protein gehalt geht nie unter 30% derzeit aber auch nicht auf das volle was ich gerne geben würde. Grund ich hab einen 19 jährige Dame die das von den Nieren her nicht mehr haben soll bzw. nicht mehr verträgt.

    Wenn mein Mädi natürlich Trächtig ist wird sofort umgestellt und dann bekommt sie das dem entsprechende Futter. Da sie sowieso nur Spezielle Futter frisst ist da die Palette bald fertig. Am liebst nur Haubenküche sozusagen.

    Tja das war mein Beitrag dazu.

    lg Sonja

    Ps.: Das absolut richtige für dich und deine Katzen kannst nur finden in dem du viel schaust, vergleichst und probierst. Das mache ich seit ca. 2 Jahren, das Ultimum hab ich noch nicht gefunden. leider
     
  8. #47 05.03.2010
    bizzy

    Registriert seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    animaonda carny

    halloo

    mische mich hier auch mal gleich mit ein ;)

    also animonda carny ist zwar günstig ABER hat extrem viel fleischabfall also schlachtabfall wie hufe etc. drin, das bekommen meine katzen nicht!!!

    bio plan hat zwar rein biologisches fleisch ABER nicht sehr viel an hochwertigem fleisch! das frassen meine garnicht!

    die beutel von hills, haben zucken drinn.

    royal canin ist eindeutig formfleisch wo ich kein fan davon bin, das select gold mochten meine nicht ( zumindest das kitten futter nicht)

    real nature wird gerne gefressen

    puh was giebts bei fressnapf noch....

    schmusy dosen sind gut und günstig (50 cent die dose)


    trockenfutter steht bei meinen immer rum aber das wird nur ab und an als snack angenommen, sie bekommen 2x täglich nasfutter

    meine werden auch gebarft, sie bekommen immer einen tag industriefutter und dann einen tag rein Roh!!

    das mache ich auch bei den hunden so und es funktioniert super.
     
  9. #48 10.03.2010
    Vanillinchen

    Registriert seit:
    09.08.2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ich gebe jetzt auch mal meinen Senf dazu...

    zu deiner Frage bezüglich Fressnapf.: Ich habe eine zeitlang Select gold verfüttert, und das hat meine Kleine wirklich richtig gut vertragen, ist mit knapp nem 1,80 EUR für 400 Gramm nun auch nicht wirklich billig. Über die Inhaltsstoffe kann man sich eigentlich auch nicht beklagen - klar, besser gehts immer, aber es gibt auch weitaus schlechtere Sorten.

    Dann kann ich dir noch Animonda empfehlen, das hat Buh die ersten vier Monate auch bekommen. Von Schmusy halte ich persönlich nicht viel, weils stinkt wie die Hölle...

    Und jetzt mal allgemein: Ich lese so oft, dass sich in verschiedenen Foren katzenbesitzer über Futterqualität in die Haare bekommen, und es geht teilweise sogar so weit, dass Dosis, die nun mal günstige Marken verfüttern und dazu stehen, richtig böse angepupt werden.

    Es muss doch jeder selbst entscheiden, was er wie füttern kann und will. Und was nützt das beste Futter, wenn die katze es nicht frisst ?

    Ich muss ganz ehrlich sagen: Buh hat von günstigem Futter über Whiskas bis hin zu Premium Marken schon mal alles bekommen. Ich WOLLTE sie bestmöglichst ernähren, doch das einzige, was sie wirklich aus Reihen des teuren Futters fraß, war Porta 21, was ich mir aber als Studentinn einfach nicht leisten kann. Günstigere Varianten wie LUX mag sie einfach nicht und Animonda Carny ruft bei ihr übelsten Durchfall aus. So bin ich nun letztenendes bei "Supermarktfutter" gelandet, ich achte darauf, dass es ohne Zucker ist, und zur Zeit ist mehr einfach nicht drinne, denn wenn nicht viel Geld da ist, kann man die letzten drei Groschen nicht auch noch in teuerstes Katzenfutter stecken.

    Lasst die Leute also füttern, was sie wollen, und wenn ihre Fellis mit Whiskas, Felix und co. glücklich und gesund sind, dann ist das doch toll. Ich habe ehrlich gesagt noch von KEINER Katze gehört, die von den günstigen Marken, die teilweise auch von Stiftung Warentest empfohlen wurden, gestorben ist.

    In diesem Sinne: Leben und leben lassen... ::flagge::
     
  10. #49 10.03.2010
    Sonja-Isis

    Registriert seit:
    24.02.2010
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Vanillinchen,

    sorry aber wenn man sich vor der anschaffung von Katzen oder Kitten nicht gedanken macht wie man das Futter oder den TA finanzieren will, sollte man sich keine Katzen zulegen.

    Wenn die Mietze, nix anderes mag okay, aber ehrlich gesagt kenn ich keine katze die sich nicht mit viel liebe, mühe und gedult und willen vom Menschen auf ein anders Futter umgestellt hat.

    Wenn du so knapp bie kasse bist, was machst dann wenn eine deiner Mietzen plötzlich und unerwartet krank wird und die TA rechnung doch eher hoch ausfällt. Ich spare Montalich was für mein Mietzen an damit so was abgedeckt ist.

    Sorry aber deine Argumente zählen bei mir nicht, ich würde mir das an meinem essen, den Klamotten oder was auch immer absparen damit die Mäuse gut versorgt sind.

    g Sonja

    Ps.: Ich lasse jeden Leben, aber hauptsächlich Leute die Überlegung an eine Sache ran gehn.
     
  11. #50 10.03.2010
    Flack

    Registriert seit:
    23.02.2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich finde ehrlich gesagt das es einen großen Unterschied macht, ob man sich den Tierarzt nicht leisten kann oder sich teures Futter nicht leisten will, z.B. damit für den Tierarzt genug bleibt.

    Ich bin auch Studentin. Ich füttere auch teures Futter, gesundheitlich geht es bei meiner Miez nicht anders, aber ansonsten würde es eben auch günstigeres Futter geben.
    Ich habe sie damals halb verhungert aufgenommen, hätte ich sie abweisen sollen, weil ich mir eventuell das teure Futter nicht leisten kann?

    Was ich eigentlich sagen will; ich finde es etwas zu hart zu sagen man soll keine Katze haben, wenn man kein Fachladen Futter kaufen kann/will.
     
  12. #51 10.03.2010
    Heiligenschein

    Registriert seit:
    22.05.2009
    Beiträge:
    2.432
    Zustimmungen:
    0
    Ich sehe das ganze so. Katzenfutter aus der Dose ist im Prinzip nichts anderes als modernes Menschenfutter. Einige bleiben gesund bis ins hohe alter trotz ungesunder Ernährung. Andere wiederum werden von Industrienahrung krank, bekommen Verdauungsprobleme, Allergien, Diabetes usw.
    Dann gibt es natürlich auch diejenigen, die trotz gesunder Lebensweise krank werden.

    Ich achte auch darauf, dass meine Katzen möglichst gesundes Futter bekommen. Aber ich denke man soll es nicht übertreiben. Wenn alle diejenigen, die "Billig Futter" verteufeln auf ihre eigene Ernährung genauso achten würden, wären sie ziemlich eingeschränkt. ::gacker::
     
  13. #52 10.03.2010
    Sonja-Isis

    Registriert seit:
    24.02.2010
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    1
    Das wollte ich so nicht sagen. Ich sag nicht das man immer das teuerste füttern muss oder soll. Wenn man zB.: bei ZooPlus die verschieden Marken mit einander vergleicht findest man meist schnell ein fast 1:1 vergleichbares Futter in guter Qualität wo man nicht so tief in den Geldbeutel greifen muss.

    Es ist halt auch so das manche mengenangaben die man in die Katzen stopfen müsste damit die genug haben gar nicht in die Katze bringt. Also wenn ich ein bissi tiefer in die Geldbörse greife und somit etwas höhere Qualität füttere dann komm ich damit auch länger aus, weil ich weniger füttern muss.

    Ich hab mal bei meine Katzen (vier stück) durch gerechnet auf was mich die kommen pro Tag. Ihr werdet Staunen 30 - 50 Cent pro Tag/Katze ich finde das ist nicht viel. Es ist kein Billig Futter. Ich hoffe ich konnte nun aufklären was ich oben sagen wollte. Ja es war hart und unklar ausgedrückt und nicht erklärt. Ich möchte mich dafür entschuldigen.

    Nein, du hättest die Katzen nicht verhungern lassen oder abweisen sollen. Ich finde mit den Preisen und Angeboten die du im Internet findest kann der Fachhandel nicht mit halten.

    g Sonja
     
  14. #53 11.03.2010
    Vanillinchen

    Registriert seit:
    09.08.2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Genau so war es bei mir auch - ist ja nicht so, dass ich sie NIE hochwertig gefüttert hätte, aber sie hat jedes teure Futter schlichtweg nach kurzer Zeit verweigert. Ich bin froh, wenn sie überhaupt frisst.

    Sie war so krank, als ich sie bekam, dass ich über 200 EUR nur an TA Kosten hatte, und als Studentin ist das der Hammer, dazu kamen Kosten der Impfungen, der Kastra, denn gedankenlos bin ich mal gar nicht, was sie angeht. Sie ist gegen alles geimpft, entwurmt, kastriert...viele, die mehr Geld haben, tun das schlichtweg nicht, weil sies nicht einsehen.

    Und ich spare schon an mir selber genug, da muss sie halt auch durch. Man kann nicht 50, 60 EUR im Monat an Katzenfutter investieren, wenn man selber mit weniger auskommen muss zum Essen.

    Außerdem kann NIEMAND, der eine Katze hat, garantieren, dass er ewig nur das Beste an Futter finanzieren kann, weil er es sich leisten kann. Jeder kann in finanzielle Schwierigkeiten kommen, und da muss bei jedem in der Familie der Gürtel enger geschnallt werden.

    Was ich eigentlich nur sagen wollte: Manchmal geht halt nicht anders, dass eine Felli eine Zeitlang mit "Billigfutter" auskommen muss. Eine Dauerlösung ist das natürlich nicht, aber man kann nicht jeden verteufeln, bei dem es halt nicht anders geht.

    Und bis jetzt habe ich LEIDER kein hochwertiges Futter gefunden, dass günstig ist, und das sie annimmt bzw. verträgt. Für Vorschläge bin ich natürlich offen ::flagge::
     
  15. #54 11.03.2010
    Sonja-Isis

    Registriert seit:
    24.02.2010
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    1
    Ich kann dir nur raten schau mal nach was sie jetzt frisst und geh ins internet und guck ob du die gleiche geschmacksrivhtung findtest. Dann ob es das hochwertiger gibt und wenn ja um welchen preis und dann vergleichen und vergleichen. Vieleicht findest so was was sie mag und in das Buget past.

    Ich finde es super das ihr die Tiere aufgenommen habt und erst mal alles machen hab lassen was so ansteht.

    Was frist deine Maus denn nun bzw. was frist und verträgt sie auch?

    Wenn uns/mir das sagst könne wir vieleicht helfen. Du findest übrigens auch billig Futter bei ZooPlus und das meist nochmal günstiger als im Supermarkt.

    lg Sonja
     
  16. #55 26.03.2010
    bizzy

    Registriert seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    30-50cent ?

    also das würde mich jetzt intressieren welches futter hochwertig ist und mit dem ich eine katze um 30-50 cent ernähre täglich? :)

    ich habe 2 katzen im moment und ernähre sie entweder mit hochwertigen dosenfutter oder barfe aber bei beides komme ich nicht unter 3-5€ täglich

    schliess mich auch der meinung von vanillinichen an *gg* jeder kann seine katze ernähren wie er will

    auf einem barf seminar hat mal ein TA gesagt "mann kann seine katze FÜTTERN oder ERNÄHREN, das hat jeer selbst zu entscheiden"

    ich habe mich für 2. variante entschieden und meine bekommen nur hochwertig und wie katz, meine schwester hingegen füttert whiskas, ist ihre sache , ich hae ihr gesagt das es in meinen augen nix ist aber es geht mich eigentlich nix an , ist a kein verstoss gegen das tierschutzgesetz.

    wünschr noch einen schönen tag!
     
  17. #56 26.03.2010
    blue_cats

    Registriert seit:
    11.02.2010
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Also mit welchem hochwertigen Futter ich pro Katze mit 30-50 Cent am Tag auskomme, möchte ich auch mal gerne wissen...
    Ich barfe meine Katze und mein kleiner Kater bekommt NaFu von Lux oder Schmusy da er sich noch nicht so recht an barf rantraut...und wie ich das bei ihm am geschicktesten mit der Umstellung (also von NaFu zu barf) machen soll weiß ich auch noch nicht so recht - da kein gekochtes und rohes am selben Tag gefüttert werden kann- aber das ist ja ein anders, evtl hier nicht erlaubtes Thema ;-)
    Jedenfalls komme ich so oder so auf 1 - 4 Euro am Tag pro Katze.. Bin aber durchaus für eine günstigere 1:1 Alternative dankbar ::flagge::

    Liebe Grüße
    Mario
     
  18. #57 01.04.2010
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2010
    flo

    flo

    Registriert seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Saubere Fütterung

    Schön, dass es immer mehr Menschen gibt, die nicht nur der Werbung vertrauen, sondern sich Gedanken machen um die gesunde Fütterung:

    Schau mal hier, www.tierisch-gutes-futter.de, :hopp:

    - Unverbindliche Vorabinfos und gute Beratung inkl. Berechnung der monatlichen Kosten gibt es persönlich oder auch telefonisch
    - Testessenanforderung
    - Futter wird von TASSO empfohlen
    - Sauberes Futter ohne minderwertige schwerverdauliche Schlachtabfälle bzw. hohe Anteile an Getreide/Getreideabfälle
    - wird auf der PETA-Seite bei den Futtern aufgeführt, die keine Tierversuche durchführen
    http://www.iamsgrausam.de/tierfuttermittel.php

    - Einzige Tiernahrung im mineralischen Gleichgewicht

    Frohe Ostern und Sonne wünscht


    flo
     
  19. #58 01.04.2010
    Sonja-Isis

    Registriert seit:
    24.02.2010
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    1
    So dann will ich euch das mal vorrechnen. Also ich fütter meine vier Tiere mit 10kg Katzenfutter ca. 3-4 Monate. Ich war grad auf ZooPlus und hab mir sogar die teuersten Marken angeschaut und die auf 10kg hoch gerechnet. Also sagen wir 10kg TroFu kostet ca. 80€. So gehn wir davon aus die fressen viel und man kommt nur 3 Monate aus: 80/3= 26,66€/Monat duch 30 Tage: 26,66/30=0,88€/Tag und dann hab ich ja noch vier Katzen die davon fressen also 0,88/4=0,22€/Tag/Katze. Wenn ich nur trocken füttere. Was glaubt ihr daran nicht? Ob ich da nun mit Applaws, Bozita, Orijen oder was auch immer rechne das kommt dabei raus und ich glaub nicht das meine so wenig fressen.

    Wenn wir das nun weiter spinnen wollen mit NaFu hab ich mir auch grad angeschaut, da kommen die Teureresten varianten auf 45-55€/Monatsration. So wenn man gemischt füttert kommt man so mit also auf: 50€/30Tage= 1,67€/Tag, dann noch durch die Katzen 1,67€/4 Katzen= 0,42€NaFu/Tag/Katze (ca. 170g - 200g Dose/Tag für alle Katzen mehr kriegen meine nicht runter zusätzlich).

    Wenn ich nun die 0,22€ TroFu und die 0,42€ NaFu zusammen rechne = 0,64€/Katze/Tag. Wobei ich hier nun wieder TroFu anderes rechnen müsste denn das hab ich gerechnet wenn man nur TroFu füttert ist aber egal sagen wir hat die fressen das alles, dann bin ich immer noch unter euren Preisen.

    Nein meine Katzen sind nicht dürr und ja die haben immer frisches Futter reichlich stehn. Morgens und Abends nass und den ganzen Tag so wie sie wollen TroFu.

    Ich bin für jede andere Rechnung gerne offen, aber ich hab mir das mal so durch gerechnet. Da ist jetzt Rohfüttern oder selbergekochtes nicht dabei denn das fütter ich ja dann statt dessen, da mach ich aber auch nicht mehr als 20% wegen dem Suplementieren.

    lg Sonja
     
  20. #59 01.04.2010
    Philomena

    Registriert seit:
    23.02.2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    @flo:
    ansich gehört Reico zu den besseren Futtersorten, da hast Du Recht.

    Allerdings muss ich es jetzt schon länger mal loswerden, daß mir dabei NICHT gefällt, daß das Fleisch aus mehreren Proteinquellen stammt (z.B. die Sorte Fisch = 25% Fisch und 41% Rind). Was hier als "Fisch" deklariert wird, ist in Wirklichkeit zu 2/3 Rind und nur 1/3 Fisch. Klar, jeder vermarktet sich so, wie er es am besten findet, aber für mich ist das die gleiche Volksverdummung, wie in jeder anderen Werbung auch.

    Natürlich ist es ein Unterschied, ob ich 4%, 20% oder 66% (wie bei Reico) Fleischanteil füttere. Deshalb ist Reico natürlich auch besser, als das meiste Supermarkt-Futter. Will Dich auch nicht angreifen und wünsche Reico viele zufriedene Kunden - kenne einige, die es schon sind ;-)

    Barfen ist für mich allerdings die noch gesündere und "mineralischere" Alternative. Und auf der Seite alle-futterwahrheiten.de findet man sogar Produkte, die einen noch höheren Fleischanteil bei ausgewogener Zusammensetzung haben. Das Alleinstellungsmerkmal, welches Reico da für sich in Anspruch nimmt, finde ich daher etwas überzogen.

    Just my 2 Cents...
     
  21. #60 03.04.2010
    Jule vs.Pitry

    Registriert seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Also kennt ihr das Buch "Katzen würden Mäuse kaufen" ???In dem Buch zeigt der Autor die Schweinereien auf die die Tierfutterindustrie eigentlich so macht allen voran die großen Firmen wie Iams, Eukanuba , Royal Canin , Pedigree, Whiskas usw. Der Autor des Buches heißt Hans-Ulrich Grimm und übergab 2006 die Grimm-Medaille für hochwertiges Futter an die Firmen Aras und Marengo. Die Medaille bekommen ausschließlich Tierfutterhersteller, die für ihre Produkte ausschließlich Ressourchen wählen, die für die menschliche Ernährung geegnet sind und auf Zusatzstoffe verzichten. Bin im Moment am Überlegen für Pit Futter dort zu beziehen, allerdings leidete er an Struvitsteien und bekommt seitdem das blödeste Futter überhaupt RC zur Vorbeuge gegen Harnkristalle. Seit er das bekommt ist alles ok ABER ich kanns kaum mit meinem Gewissen vereinbaren dieses Futter weiterhin zu füttern. Beim aneren Futter steht zwar auch dass es den Harn ansäsuert aber habe Angst dass es nicht so hilt wie rc und Pit wieder Kristalle bekommt. Achso ich kann auch noch bestes Futter empfeheln....jedenfalls für Hunde....gibt es aber auch für Katzen......ohne Konsevierugnstoffe, Geschmcksverstärker usw. KEINE Tierverscuhe . Hoffe ich konnte nen bissel hefen.
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden