Gewichtsabnahme

Dieses Thema im Forum "Ernährungsratgeber, Trinkanimation und Rezepte für" wurde erstellt von Rasselbande, 08.06.2009.

  1. #1 08.06.2009
    Rasselbande

    Registriert seit:
    05.06.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich suche dringend Rat bei der Gewichtsabnahme meiner Kitty und finde nichts über Katzengewicht oder Katzenernährung. Kitty ist 3 Jahre und hatte bis Januar 6,5 kg. Sie ist eine EKH und Wohnungskatze. Im Januar habe ich dann die Fütterung langsam umgestellt auf 150 g
    Nassfutter (Porta 21) und 15 g Trockenfutter RC Light. Damit hat Kitty dann 600 - 700 g abgenommen. Langsam aber stetig. Das Gewicht schwangt jetzt immer zwischen 5,8 und 5,9 kg. Ist ja schon ein super Erfolg. Aber jetzt bleibt das Gewicht permanent seit 3 Wochen stehen. Ist das normal oder was kann es sein. Gesund ist Kitty, da ich regelmäßig mit ihr zum TA gehe. Schon aus diesem Grund wäre es für Kitty unheimlich wichtig, weiterhin noch etwas abzunehmen. Kitty hat Probleme mit ihren Wirbeln. Immer wieder sind welche blockiert. Am 27.06.2009 ist wieder ein Besuch dort angesagt wegen der jährlichen Impfung. Da werden dann auch die Wirbel wieder untersucht. Meine kleine Sandy ist 1 Jahr alt und hat ihre 4 kg. Die ist aber auch den ganzen Tag in Aktion.
     
  2. #1 08.06.2009
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 10.06.2009
    J&M

    J&M Gast

    Ich habe es jetzt mal hierher geschoben, ich kann dir da leider nicht weiterhelfen, aber du bekommst bestimmt noch Hilfe...lg ela
     
  4. #3 10.06.2009
    JokerNic

    JokerNic Gast

    Hallo Rasselbande,

    es kann beim Abnehmen schon mal sein das es zu einem Gewichts-Stillstand kommt. Sollte es mit dem Abnehmen aber dann so gar nicht mehr weitergehen gibt es zwei Möglichkeiten, entweder du reduzierst nochmal das Futter (ich persönlich würde gar kein TroFu nehmen) oder setzt dich mit deinem TA zusammen und besprichst das mal mit ihm wie eine gesunde Gewichtsabnahme für dich und die Katze machbar ist.

    Grüße von :joker:Nic
     
  5. #4 11.06.2009
    katzenmami

    Registriert seit:
    26.04.2009
    Beiträge:
    2.555
    Zustimmungen:
    0
    ::uhu::Also ich weiß nicht die gramm die ich genau gebe,
    aber ich füttere ca 600g Nassfutter und 2 kleine Becher Trofu für 5 Katzen am Tag, und ich habe Freigänger, ich könnte mir vorstellen das du noch reduzieren könntest, ::uhu::
     
  6. #5 11.06.2009
    Bonsaischweinchen

    Registriert seit:
    09.11.2007
    Beiträge:
    3.818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Beate,

    ich kann mich Nic nur anschließen, es kann beim Abnehmen schon mal sein das es zu einem Gewichts-Stillstand kommt. Tiere sollten ja auch langsam abnehmen und nicht zu schnell zu viel Gewicht verlieren. Wenn es nun auf Dauer keine weitere Abnhame gibt, würde ich mit Absprache der TA nochmals das Futter umstellen bzw. reduzieren. Du kannst sie auch noch zusätzlich mit Futterspielen zum bewegen animieren, dabei werden ja auch Kalorienen verbrannt. Das Futter für die Spiele wurd natürlich von der Tagesration Futter abgezogen.
     
  7. #6 11.06.2009
    Witchline

    Registriert seit:
    19.03.2008
    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Du kannst auch wenn du es schaffst einmal die Woche ein fasten Tag einlegen.
    Das tut der Katze auch gut. Auch in der Natur bekommen Katzen nicht jeden Tag was gefangen. So das sie ohne weiteres einmal die Woche fasten können.
    In Zoos ist es gang und gebe das Raubkatzen auch die kleinen z.B. Sandkatze, Schwarzfusskatze usw.. einmal pro Woche fasten.

    gruß
    Witchline
     
  8. #7 11.06.2009
    olmo

    Registriert seit:
    21.04.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Huhu!
    Ist es vielleicht bei Katzen auch so, dass sich der Stoffwechsel umstellt? Es sind ja eigentlich wilde Raubkatzen, die in der Natur auch Hungerphasen durchstehen müssen. Da kann ich mir schon vorstellen, dass in so einer künstlich herbeigeführten Situation der Körper auf Sparflamme schaltet.
    Du könntest zB bei Vet Concept mal nachfragen, die haben eine sehr gute Telefonhotline.
    Gruß
    Olmo
     
  9. #8 11.06.2009
    die Alex

    die Alex Gast

    Hallo !
    Manche Katzen sind ja von Natur aus etwas kräftiger gebaut. Sagt denn dein TA dass sie immer noch übergewichtig ist ?
    Das mit dem Fastentag war - meiner Meinung nach - ein guter Vorschlag. Ich mache das bei meinen eigenen beiden auch ( Wasser muß natürlich trotzdem parat stehen ).
    Das TroFu komplett weg zu lassen finde ich nicht so gut, denn es hemmt eigentlich die Zahnsteinbildung.
    Vielleicht hilft es ja die tägliche Futterration auf mehrere kleine Mahlzeiten zu verteilen ?!
    Ein Spiel daraus zu machen, war auch eine gute Idee, so dass sie zu mehr Bewegung animiert wird.
    Ansonsten ist es erfreulich, dass sie gesund ist !
    Liebe Grüße
     
  10. #9 11.06.2009
    Gilsu

    Registriert seit:
    07.11.2008
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Das ist leider nur ein - anscheinend absolut unausrottbares - Ammenmärchen.
    Trockenfutter reinigt nicht die Zähne, auch wenn das immer wieder behauptet wird. Im Gegenteil, Stärkereste des Trockenfutters legen sich als zäher, klebriger Belag auf die Zähne. Da es viele Katzen gibt, die Trockenfutter verzehren und Zahnstein entwickeln, bringen die Hersteller seit einiger Zeit so genannte “Oral Care” Produkte auf den Markt, die dieses Problem beseitigen sollen. Um ein richtiges Kauen zu ermöglichen, sind die Bröckchen oft zu klein und werden sogar manchmal einfach ganz geschluckt. Wer beobachtet, wie Katzen ein Beutetier fressen und wie lange und gründlich sie dabei kauen, sieht sofort den Unterschied, denn Katzen sind von Natur aus dazu geschaffen, viel größere Stücke zu kauen als die kleinen Trockenfutterbröckchen.

    Dann doch lieber langsam auf ein sehr, sehr hochwertiges NaFu umstellen, ohne jegliche tierische und pflanzliche Nebenerzeugnisse und ganz genauen Angaben, was drin ist - so umgeht man die heimlichen Dickmacher. Und sie machen die Katze mit kleinen Mengen richtig satt. So sollte sich das Idealgewicht langsam wieder einstellen.

    Liebe Grüße,
    Gilsu
     
  11. #10 11.06.2009
    Savannah

    Registriert seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    4.284
    Zustimmungen:
    0
    Frischfleisch oder rohfleisch wäre noch eine gute Alternative .
     
  12. #11 16.06.2009
    Rasselbande

    Registriert seit:
    05.06.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Marion,

    vielen Dank für Deine Nachricht. Es ist schon schwiering, sich hier im Forum zurecht zu finden.

    Aber man ist ja lernfähig.

    Gestern habe ich Kitty gewogen und siehe da, sie hat jetzt seit ein paar Tagen ihre 5,7 kg. Ich hoffe es geht weiter mit dem Gewicht bergab.

    Das Tockenfutter habe ich inzwischen gewechselt von RC Light auf Orijen. Da sind zwar mehr Kalorien drin und der Fettgehalt ist doppelt so hoch aber ich habe die vorherige und jetzige Fütterung in Kalorien umgerechnet und jetzt entsprechend umgestellt. Orijen Trockenfutter ist ohne Getreide und hat nur 15 % Kohlenhydrate. Und genau dass sind ja auch die Dickmacher. Ich habe in der Zwischenzeit ganz viel im Internet gelesen.

    Ich bin von Orijen Trockenfutter ziemlich überzeugt, da sind keine zusätzlichen Stoffe, die eine Katze auch nicht benötigt, enthalten.

    Die Katze von meinem Sohn hat eine Futtermittelallergie und bis jetzt sind die Symptome mit Orijen nicht wieder aufgetreten. Wenn alles so bleibt sind wir auf dem richtigen Weg.

    Liebe Grüße
    Beate
     
  13. #12 16.06.2009
    MarionL

    MarionL Gast

    Hallo Beate,

    ich hatte Dir ja schon mal geschrieben per PN, dass ein Stillstand bei der Gewichtsabnahme durchaus vorkommen kann. Ist bei uns Menschen ja ähnlich. Die ersten Pfunde purzeln schnell, dann ist ein Stillstand da und danach geht es weiter, diesmal aber langsam runter. So scheint es auch bei Deiner Kitty zu sein.

    Ich bin auch ein Orjien-Fan, da das Futter sehr gut verträglich ist und das Wichtigste, es kein Getreide enthält. Wenn man den Bedarf umrechnet, dann kann auch Kitty mit diesem hochwertigen Trofu abnehmen.

    Ich würde aber wenn möglich, schon auf Na-Fu oder natürliche Ernährung langsam wechseln und das Trofu dann nur noch als Leckerli verabreichen.

    Da sie jetzt ja wieder anfängt mit der Gewichtsabnahme würde ich auch versuchen, Kitty zu vermehrten Spielen zu animieren, dadurch fällt ihr es noch leichter.

    Liebe Grüsse
    Marion
     

Weitere Tags

  1. gewichtsabnahmekatzedurchnassfutter

  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden