Gewichtsverlust durch Futterumstellung??

Dieses Thema im Forum "Ernährungsratgeber, Trinkanimation und Rezepte für" wurde erstellt von Blubb.co, 27.04.2017.

  1. #1 27.04.2017
    Blubb.co

    Registriert seit:
    23.04.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,


    meine beiden Terroristen treiben mich in den Wahnsinn.
    Ich habe meine beiden Quälgeister letztes Jahr im August kastrieren lassen. Beide (Katze und Kater) haben danach etwas an Gewicht zugelegt. Sie sind nicht fett, eher speckig. War mir aber klar, also dass sie zulegen.
    Ich habe dann auf Anraten meiner TA das Futter umgestellt und
    auch die Menge reduziert, damit die zwei wieder ihre Bikinifigur bekommen.
    Klappte so quasi fast gar nicht.
    Ich füttere als Trofu Happy Cat (auf Empfehlung der TA) in verschiedenen Sorten für Stubentieger und sterilisierte Terroristen pro Katze 20g/Tag Empfehlung laut Tüte 50g/Tag als Alleinfutter und als Nassfutter Animonda Carny ca. 50g/Tag Empfehlung laut Dose 200g/Tag als Alleinfutter.
    Feste Zeiten haben wir eher nicht. Als Frühstück gibt's Trofu nach dem Aufstehen, bei mir je nach Schicht entweder um kurz vor 6 oder zwischen 10 und 11Uhr und abend gibt's Nassfutter zwischen 22 und 23Uhr.
    Also meiner Meinung nach nicht zu viel. Nach Meinung meiner Katzen viel zu wenig.
    Die zwei nehmen aber nicht ab, im Gegenteil ich hab fast das Gefühl die zwei werden immer mehr. (Optisch, nicht gewogen)
    Ich hab fast schon Angst zur nächsten Gewichtskontrolle beim TA aufzuschlagen.
    Habt ihr vielleicht noch irgendwelche Tipps und Tricks was ich machen kann damit die zwei das leicht speckige verlieren?
    Liebe Grüße und toll, dass ihr bis hier durchgehalten habt
    Anne und die Terroristen
     
  2. #1 27.04.2017
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 27.04.2017
    Gast5934

    Gast5934 Gast

    Halloi Anne, also 70 g Futter am Tag finde ich schon etwas sehr wenig, laut meiner TÄ sollte die Katze einmal am Tag satt werden.
    Sind deine 2 Freigänger? wenn nicht, solltest du für mehr Bewegung der Beiden sorgen, bin ich der Meinung.
     
  4. #3 27.04.2017
    Zuletzt bearbeitet: 27.04.2017
    Blubb.co

    Registriert seit:
    23.04.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde es auch viel zu wenig. Ich hab jedes mal beim füttern ein schlechtes Gewissen.
    Die zwei sehen draußen nur durchs Fenster. Habe SBahn und Hauptstrasse vor der Tür.
    Bewegung ist also so ne Sache... sie spielen viel und jagen sich durch die Wohnung. Haben 100qm also da laufen sie auch n Stück von einer zur anderen Ecke.

    Hatte beide jetzt mal nach langem Kampf auf der Waage.
    Katze 4,8 Kg
    Kater fast doppelt so groß als sie 6,8 Kg
     
  5. #4 27.04.2017
    Gast5934

    Gast5934 Gast

    Sind das Rassekatzen?

    Also ich finde das Gewicht ok
     
  6. #5 28.04.2017
    Blubb.co

    Registriert seit:
    23.04.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Also ich wüsste nichts von reinrassig.
    Ich bin halt nur unsicher weil sie beide kleine Speckröllchen haben. Als ich mit dem Kater vor knapp 3 Monaten in der Tierklinik war,
    sagte die TA dort auch, dass er etwas zu speckig ist und wenn man das dann von zwei unabhängigen TÄ hört, macht man sich ja dann
    auch so seine Gedanken. :confused:
     
  7. #6 28.04.2017
    Gast5934

    Gast5934 Gast

    Wie alt sind denn die 2, denn norrmal sagt man solange die Katzen wachsen, dürfen sie soviel fressen wie sie wollen und im Schnitt wachsen sie bis zu 2 Jahren.
     
  8. #7 28.04.2017
    Blubb.co

    Registriert seit:
    23.04.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Die sind im Januar 1 Jahr als geworden. Aber die wachsen eher in die Breite als in die Höhe ;)
    Und wenn ich, grade den Kater, fressen lasse so viel er will, dann macht der den ganzen Tag nichts anderes als fressen.
    Der geht, wenn ich nicht aufpasse, sogar an den Napf seiner Schwester und macht den leer ohne dass sie nur einen Brocken
    davon abkriegt. Das war aber auch schon vor Kastration und Futterwechsel so.
    Ich füttere die zwei schon unter Aufsicht und getrennt von einander, im selben Raum, so dass sie sich sehen können um
    Eifersüchtelein zu vermeiden.
     
  9. #8 28.04.2017
    kasimir01

    Registriert seit:
    05.02.2011
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde 70 Gramm auch sehr wenig, zu wenig. Meine Beiden, kastriert, würden verhungern. Nelly wiegt 3kg Gramm, Obelix 5kg, beide Hauskatzen und schlank, bekommen insgesamt tgl. 4 -5 Beutel a 85 Gramm Nassfutter und etwas Trofu, mehr als Leckerchen. Sie lassen vom Nassfutter meistens etwas übrig, da sie nach einiger Zeit gebieterisch Frisches verlangen, obwohl der Teller noch nicht leer ist.
    Vielleicht versuchst Du es mal mit speziellem Diätfutter, das ist kalorienreduziert, da könnten sie dann etwas mehr von fressen und hätten so eher ein Sättigungsgefühl.
    LG
    Christa
     
  10. #9 28.04.2017
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Du schreibst, zwei TÄ hätten gesagt, dass Deine Katzen etwas speckig wären. Vom Gewicht her gibt es keine Faustregel, da es auch etwas rasseabhängig ist und da man nicht weiß, was in Deinen Katzen noch mit drinnen steckt, wäre ich mit einem Pauschalurteil vorsichtig.

    In der Regel sagt man, dass eine Katze ihr Idealgewicht hat, wenn man die Rippen ertasten kann. Sieht man sie, dann hat die Katze Untergewicht, kann man sie nicht ertasten, hat sie Übergewicht. Eine Katze sollte in der Regel auch eine Taille haben. Regel bedeutet aber auch, dass es da Ausnahmen gibt.
    Hat eine Katze Unter- oder Übergewicht, sollte auf alle Fälle abgeklärt werden, ob ein Krankheitsbild vorliegt, dass dafür verantwortlich ist.

    Mit einem Jahr sind Katzen noch nicht ausgewachsen und dürfen in der Regel fressen, soviel sie möchten. 70g Futter pro Tag halte ich persönlich für viel zu wenig. Das bedeutet, dass sie ständig Hunger haben und sich nie ein Sättigungsgefühl einstellt. Da wundert es nicht, dass auch nach der anderen Futterschale geschielt wird.

    Gibt man hochwertiges Futter kann man zwar die Menge reduzieren, da das Sättigungsgefühl eher kommt, trotzdem sollte die Menge ausreichend sein und über 70g liegen. Unsere bekommen pro Katze zwischen 160g-200g. Allerdings sorgen wir auch immer für ausreichende Bewegung. Dies ist eigentlich das A und O, hochwertiges Katzenfutter und gute Bewegung. Ich würde das Futter, gerade wenn man meint, eine Katze hätte zuviel auf den Rippen, auch lieber zu festen Zeiten füttern, also morgens die Hauptmahlzeit, mittags dann schon weniger und zum Abend dann die kleinste Portion. Das Trofu kannst Du als Leckerli geben, aber die Katzen sollten sich es erarbeiten müssen. Da wäre z.B. clickern eine Möglichkeit, wir haben da einige Beispiele hier im Forum. So könntest Du z.B. Deine Katzen auf einen Stuhl springen lassen und als Belohnung dann entweder ein Trofu oder noch besser, ein kleines Stück getrocknetes Fleisch. Da gibt es viele Möglichkeit und diese sind nicht nur gut für die Figur. Auch geistige Tätigkeiten sind sehr anstrengend und die Katzen sind dann meist wesentlich ausgeglichener. Denken aus Langeweile nicht ständig ans Futter.

    Von den Diätfuttersorten halte ich persönlich nicht viel. Einzige Ausnahme, eine Katze ist krank und benötigt ein spezielles Futter wegen z.B. Harngries usw.. Aber auch da wäre ich sehr vorsichtig. Die normalen im Handel verfügbaren Sorten sind reine Geldschneiderei und die TÄ verkaufen gerne da ihre Sorten, verdienen ja auch daran. Nur Vet-Consept, auch beim TA erhältlich, halte ich für ein gutes Diätfutter. Alle anderen Sorten kannst Du in die Tonne drücken. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe reicht da schon.
     
  11. #10 28.04.2017
    Gast488

    Gast488 Gast

    Ich kann da Marion nur zustimmen, und ganz ehrlich, das Gewicht Deiner Katzen finde ich nicht zu hoch.
    Wenn die Tiere kastriert wurden, bekommen sie eh ein kleines Bäuchlein, aber das heißt nicht, dass sie fett sind.
    Die Menge, die Du fütterst, finde ich reichlich wenig, ich würde mich da doch schon auf die Angaben auf den Packungen richten.
    Die meisten TA haben zudem nichts mit Ernährungsberatung zu tun, sie verkaufen das Futter halt nur.
     
  12. #11 28.04.2017
    Blubb.co

    Registriert seit:
    23.04.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Lieben Dank für eure Meinungen.
    Ich werde jetzt erstmal zusehen, dass die beiden mehr Futter kriegen um satt zu werden. Und dann warte ich mal ab, was noch so passiert.
    Das Thema Bewegung steht auch ganz oben auf meiner to-do Liste.
     
  13. #12 28.04.2017
    Gast488

    Gast488 Gast

    Dann drück ich mal die Daumen, dass alles so wie Du es wünscht umgesetzt werden kann.
     

Weitere Tags

  1. katze gewichtsverlust durch futterwechsel

  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden