HANDAUFZUCHT!!! Brauche eure Hilfe...

Dieses Thema im Forum "Nachwuchs allgemein, Geburtsvorbereitung und Kitt" wurde erstellt von Jill83, 10.08.2008.

  1. #1 10.08.2008
    Jill83

    Registriert seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    unsere June ist jetz ca 5 wochen alt. ich habe sie mit 2 1/2 wochen gefunden und seit dem ziehe ich sie mit der flasche auf.
    ich bin ein absoluter neuling auf dem gebiet
    und dringend auf eure hilfe angewiesen um eine gute katzenmutti zu sein ;)

    ich wollte jetzt mal wissen ob ich schon beginnen kann sie an andere sachen außer katzenmilch zu gewöhnen.

    habe gestern mal von hipp (hühnchen püriert) mit in die milch gemischt und das scheint ihr zu schmecken. wenn ich aber versuche ihr das futter anders außer aus der flasche zu füttern bekomm ich nur nen komischen blick von ihr.

    wie und wann kann ich sie denn an normales futter gewöhnen?
    habt ihr ein paar tips wie man futter ohne flasche schmackhaft machen kann?

    ich würde mich freuen wenn ihr mir helft.

    ganz liebe grüße

    jill
     
  2. #1 10.08.2008
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 10.08.2008
    Zampinos

    Registriert seit:
    28.07.2008
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jill,

    ich freue mich, dass Du die kleine Maus schon so groß bekommen hast!!

    Ich füttere meine Babys immer mit frischem und rohem Fleisch an, damit habe ich nie Probleme, sie fressen es immer. :biggrin:
    Vielleicht versuchst Du das mal? Am besten Hühnerhack oder anderes Hack.
    Ich persönlich halte nichts davon ihnen Baby-Nahrung zu geben.

    Viele Grüße und viel Erfolg!

    Anke
     
  4. #3 10.08.2008
    Tiia

    Registriert seit:
    29.06.2007
    Beiträge:
    3.739
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe auch eine Findelkatze hier. Sie ist mittlerweile schon über ein Jahr, aber ich musste sie damals auch erst mit Milch füttern. Findelkatzen sind Handaufzuchten sind oft Nachzügler, was festes Fressen betrifft.

    Ich habe meiner püriertes Katzenfutter (zum Beispiel Animonda Carny) mit Milch gemischt und dann in einer Einwegspritze gegeben. Wenn sie erstmal auf den Geschmack kommen, ist das die halbe Miete.

    Dann kannst du versuchen ihr das auf einen kleinen Unterteller bereitzustellen. Nicht zu viel. Immer mal ein bisschen, dass sie den Geruch in die Nase bekommt und irgendwann neugierig schleckt.

    Mit ein bisschen Geduld klappt das schon :)
     
  5. #4 11.08.2008
    Nessi

    Nessi Moderator

    Registriert seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    2
    Biete der Kleinen das Futter an und beobachte, wie sie drauf reagiert.

    Evtl. geht sie ohne Probleme daran, so dass Du keine Milch untermischen musst, was aber sicherlich kein Problem ist.

    Zu dem Tip von Zampinos: Hack ist gut, aber bitte kein Schweinehackfleisch und vorallem jegliche Art von Hack ungewürzt füttern.

    Wenn der kleine Fratz von sich ans Futter geht, kannst Du aber problemlos noch Aufzuchtsmilch in einem kleinen Schälchen mit anbieten, haben wir bei unseren auch gemacht und dann die Milch immer mehr ausgedünnt, aber sie haben es trotz der festen Nahrung geliebt, noch in der Milch zu schlabbern und geschadet hat es keinem der vier.
     
  6. #5 11.08.2008
    Jill83

    Registriert seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Danke erstmal für eure schnelle Antwort.

    Das mit dem Groß bekommen war auch gar nicht so einfach.
    Die ersten Wochen haben Sie mit Durchfall geplagt und Sie wär uns vor 1 1/2 Wochen fast eingegangen, aber zu unserem Glück hat mein Freund einen super Tierarzt gefunden und seit dem wir bei Ihm waren geht es jeden Tag bergauf.

    Das mit dem Hack werde ich heute mal probieren. Mal sehen wie Sie es findet.
    Animonda Carny mit Milch gemischt habe ich auch schon probiert aber das scheint sie noch nicht so lecker zu finden.

    Wie lang brauchen die Kleinen eigentlich Milch?

    Ich bin ein absoluter Neuling auf dem Gebiet und über jeden Ratschlag von euch froh.
     

    Anhänge:

  7. #6 11.08.2008
    Tiia

    Registriert seit:
    29.06.2007
    Beiträge:
    3.739
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe meiner so lange Milch angeboten, wie sie welche haben wollte. So mit der 8ten Woche fand sie Katzenfutter aber interessanter, dass ich die Milch weglassen konnte.

    Es gibt im Laden auch Babyflocken die kannst du, wenn sie fest frisst unters Futter mischen. Erfahrungsgemäß mögen sie anfangs natürliche Sachen wie zum Beispiel Almo Nature neben der Milch sehr gerne.
     
  8. #7 11.08.2008
    Witchline

    Registriert seit:
    19.03.2008
    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jill83

    Du kannst es ja mal mit Animonda Kitten und 40%tiger Speisequark versuchen.
    Ein Teel. mit dem Futter vermischt dann deinem Kitten etwas davon ums Maul schmieren oft hilft das.

    Baby flocken und das ganze Gedöns finde ich nicht gerade passend für ein Katzenkind.

    Was würde denn eine Katzenmama füttern? Babyflocken?

    Bitte denkt doch mal daran das Katzenkinder keine Menschenkinder sind.
    gruß
    Witchline
     
  9. #8 11.08.2008
    Tiia

    Registriert seit:
    29.06.2007
    Beiträge:
    3.739
    Zustimmungen:
    0
    Einem Menschenkind würde ich auch keine Vitamin-Babyflocken für Katzen geben :biggrin:
     
  10. #9 12.08.2008
    Biggy

    Registriert seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Ist die kleine süß.......
     
  11. #10 12.08.2008
    Alex

    Registriert seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ,

    ich habe bei meinen Kitten immer mit 40% Prozentigen Quark angefangen und dann nach und nach immer etwas mehr Animonda Kitten untergemischt. Habe damit nur gute Erfahrungen gemacht.


    Liebe Grüße
    Alex
     
  12. #11 12.08.2008
    Jill83

    Registriert seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ganz lieben Dank für eure zahlreichen Antworten. :bigsmile:
    Ich werde es mal ausprobieren und dann Bescheid geben wie Sie es angenommen hat.

    liebe Grüße an euch alle

    jill
     
  13. #12 13.08.2008
    Jill83

    Registriert seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Heute hats geklappt :applaus:
    Als ich ein Stück Sahnetorte gegessen hab saß sie plötzlich halb auf meinem Teller und leckte die Gabel ab.

    Hab dann Animonda Kitten mit einem Schuss Sahne und ihrer Milch vermischt und dann gings los.

    Alles lehr und Nachschlag wollte sie auch noch.
    Hab dann aber die Sahne weggelassen.

    Soll sie denn jetzt trotzdem zusätzlich die Flasche bekommen?
    Und wann kann ich Anfangen von Milch auf Wasser umzusteigen?

    LG Jill
     

    Anhänge:

  14. #13 13.08.2008
    Alex

    Registriert seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    der kleine ist 5 Wochen?
    Da haben meine schon Wasser gekriegt. Ich habe halt nur den Quark mit dem untergemischten Futter gegeben. Nach und nach immer mehr Futter drunter machen und irgendwann den Quark weglassen.

    Liebe Grüße
    Alex
     
  15. #14 13.08.2008
    Jill83

    Registriert seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ich war der Meinung mal gelesen zu haben das man die Milch nicht ruckartig weglassen soll, da sich ja das Immunsystem langsam Entwickelt und sich der Verdauungstrackt auch erst langsam auf feste Nahrung umstellt.

    Bei der Mutter säugen sie doch auch noch länger als bis zur 5ten Woche. oder?

    LG Jill
     
  16. #15 13.08.2008
    Alex

    Registriert seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    du kannst zusätzlich über den Quark und das Futter Ziegenmilch machen die ist Lactose frei und wird sehr gut vertragen oder gibst halt die Milch die du zum Füttern nimmst drüber.

    Liebe Grüße
    Alex
     
  17. #16 13.08.2008
    Jill83

    Registriert seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Dann werd ich morgen mal Einkaufen gehen.
    Muss man eigentlich Kittenfutter nehmen oder gibt es auch normales das genügend Nährstoffe für die kleinen hat?

    Sorry für die vielen Fragen... :schreib:
     
  18. #17 14.08.2008
    Witchline

    Registriert seit:
    19.03.2008
    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jill

    Kittenfutter ist am Anfang besser, denn nicht alle Sorten der Erwachsenen werden von den Babys vertragen.
    Auch ist im Kittenfutter mehr Protein drin und je mehr desto besser, gerade im Wachstum können sie davon nicht genug haben.
    Am besten immer etwas mit Huhn das ist am besten. Und halt noch den 40%tigen Speisequark rein dann hat die Kleine alles was sie brauch und durch den Quark ist auch die Umstellung leichter weil das die Verdauung fördert und die guten Darmbakterien ankurbelt. Wenn sie mag kannst du ihr noch pro biotischen natur Yogurt geben - da sind die guten Bakterien noch mehr vorhanden.

    Und du kannst ihr das ruhig lange geben das beugt Durchfälle vor.

    Meine Babys werden von der Mutter etwa ab der 6. Woche immer öfter von der Zitze weg gedrängt und ab der 8. Woche dürfen sie garnicht mehr trinken.

    gruß
    Witchline
     
  19. #18 14.08.2008
    Jill83

    Registriert seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Danke Witchline.

    dein beitrag hat meinen horizont um einiges erweitert. :schreib:
    es ist schön solche informationen zu bekommen, denn dann fühlt man sich nicht mehr so hilflos.

    das die babys ab der 6. woche immer wieder von der zitze weggedrängt werden wuste ich zum bsp auch nicht.
    ich finde als anfänger sind solche tipps gold wert.

    danke nochmal an alle die mir hier geschrieben haben.

    ganz liebe grüße

    jill
     
  20. #19 14.08.2008
    Witchline

    Registriert seit:
    19.03.2008
    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    0
    ::O: gern geschehen.
    gruß
    Witchline
     
  21. #20 16.08.2008
    Kati

    Registriert seit:
    18.10.2007
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also die Katzenmama würde auch kein Animonda Kitten mit Speisequark "füttern"...
    Wenn ein Kitten in einem so schlechten Zustand ist, wie es Tiias Maus war, als Tiia sie gefunden hatte, wäre es mir wurst, ob sie Babyflocken oder ähnliches fressen würde. In dem Fall kam es darauf an, dass das Kitten überhaupt etwas Engeriereiches zu sich nahm.

    Liebe Grüße
    Kati
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden