Handaufzucht

Dieses Thema im Forum "Nachwuchs allgemein, Geburtsvorbereitung und Kitt" wurde erstellt von Emille, 31.03.2013.

  1. #21 01.04.2013
    Emille

    Registriert seit:
    25.07.2007
    Beiträge:
    1.251
    Zustimmungen:
    0
    Danke
    an alle
     
  2. #1 01.04.2013
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #22 01.04.2013
    Nessi

    Nessi Moderator

    Registriert seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,

    wisst Ihr eigentlich, wie schade ich es finde, dass hier mal wieder das typische Verhalten an den Tag gelegt wird, dass genau dazu führt, wie auch schon mehrfach, dass die User abwandern, weil er wieder nur "angefressen" wird. Sicherlich sind viele Tips einfach nur gut gemeint, aber der Ton macht die Musik und was für den einen soooo normal klingt, kommt dem anderen so vor, als ob er nur angefressen wird.
    Hier wird wieder über Zuchterfahrung hin oder her diskutiert, ohne sich mal genauer mit dem Menschen zu beschäftigen.
    Ich denke nicht, dass man Anette unbedingt eine Zuchtunerfahrenheit vorwerfen kann, sondern sie hat lediglich nach weiteren Überlegungen gefragt, was sie noch machen kann, weil die kleine nicht an der Milchbar trinkt.
    Klar sind auch Vorschläge gemacht worden, die sicherlich überlegenswert sind, aber auch teilweise sind die Postings wieder in Richtung Vorwürfe gewandert.
    Ich frage mich, ob das nicht gesehen wird oder einfach nicht gesehen werden will.
    Ich kann daher nur bitten, dass wirklich mal von einigen in sich gegangen wird, ob man unbedingt immer in dieser Art und Weise antworten muss oder ob es eben auch anders geht. Es ist keinem damit geholfen, wenn jeder User gleich die Nase voll hat und garnicht mehr schreibt oder sogar gehen will.
    Wie in Anettes Fall ist es lange her, dass sie mal wieder hier geschrieben hat und hat freundlicherweise wieder voll bestätigt bekommen, was sie dazu bewogen hat, weniger oder garnicht hier zu schreiben.
    Und das ist garantiert der falsche Weg, Usern zu helfen...Leute, es geht hier um die Katzen und nicht um, wer hat das meiste Wissen.


    Evtl. hat die Mama an der einen Zitze weniger Milch, wodurch die Kleine nicht satt wird, weil ich es meist so kenne, dass die Minis Stammzitzen haben. Evtl. kann man mit Lactovetsan da den Milchfluss noch mehr ankurbeln.
    Sicherlich immer wieder anlegen, damit der Zwerg weiterhin versucht da zu saugen, aber wenns nichts hilft, muss man in den sauren Apfel beißen, dass man das Baby eben mit der Flasche aufzieht.
    Was nicht zwingend heißen muss, dass das Kitten immer kränklich sein muss bzw. nicht alt wird.
     
  4. #23 01.04.2013
    Emille

    Registriert seit:
    25.07.2007
    Beiträge:
    1.251
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nessi,
    jeder hat ihr seine eigene Zitze. Die kleine mag die beiden unteren Richtung Hinterbeine-denn diese sind schön lang.Soll da denn nicht sie meiste Milch drin sein?
    Werden uns jetzt beim Abendbrot besprechen,was wir tun.

    LG und Danke
     
  5. #24 01.04.2013
    Anita

    Anita Gast

    In den letzten beiden Zitzen schießt die Milch in der Regel als erstes ein. Insofern sind das die besten an der Milchbar.
    Das stimmt aber nur für kurze Zeit sozusagen den ersten kräftigen Schluck, da die Nachfrage das Angebot regelt an allen Zitzen. Sobald sich der Milchfluß der Nachfrage angepasst hat, bekommt jedes Kitten seine Futterration aus seiner Zitze.

    Mehrheitlich gehen die Kleinen immer an ihre persönliche Zapfstelle und halten nichts oder nicht viel von der Quelle daneben.
     
  6. #25 01.04.2013
    CzaCza

    Registriert seit:
    07.01.2012
    Beiträge:
    1.666
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nessie,

    klar ist in den Zitzen weniger Milch, weil eben die Nachfrage von der Kleinen nicht ausreichend vorhanden ist. Für die anderen beiden Kitten reicht es an deren Zitzen ja auch.

    In diesem Fall Laktovetsan oder andere milchfördernde Mittel anzuwenden und einzusetzen, kann nach hinten losgehen. Selbst wenn Laktovetsan gezielt auf eine Zitze anzuwenden wäre, droht der Katze ein Milchstau bis hin zur Gesäugeentzündung, wenn die Milch nicht abgepumpt wird. Andrea könnte natürlich dann auch versuchen mittels Milchpumpe die Milch von Hand abzupumpen (ist hier nicht als Aprilscherz sondern ernst gemeint!!!) und dem Kitten über die Flasche zu geben. Ist nur fraglich, ob die Mutterkatze das mit sich machen läßt.

    Das Andrea in den ersten Tagen zugefüttert hat, weil das Kitten nicht zugenommen hat, kreidet ihr Niemand an. In der Gegenwart und für die Zukunft gibt es aber nur zwei Möglichkeiten, entweder sie füttert das Kitten weiterhin alle 2 Stunden, dann bleibt es bei der Handaufzucht und Niemand von uns kann ihr und dem Kitten dabei helfen, oder sie reduziert die Nahrungszufuhr auf ein Minimum, nach dem Motto: So wenig wie möglich, so viel wie nötig! damit das Kitten Hunger bekommt und sich endlich bei der Mama richtig andockt. Gerade in dem Zusammenhang habe ich ihr mit Bioserin eine Möglichkeit aufgezeigt, die Zufütterung auf ein Minimum zu reduzieren, ohne die Kleine Maus dem Hungertod auszusetzen.

    Noch sehe ich zumindest ansatzweise die Chance, dass Kitten an die Zitze zu bekommen, jedoch muss man da eben auch nachhelfen. Je weiter die Zeit fortschreitet, um so geringer sind die Aussichten, dem Kitten die Flasche abzugewöhnen.
     
  7. #26 01.04.2013
    floeckchen

    Registriert seit:
    18.10.2012
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    0
    eigentlich....
    eigentlich fand ich in diesem thread, den ich aufmerksam gelesen habe, die antworten alle sehr konstruktiv und sehr sachlich.
    ich hätte mich nicht angegriffen gefühlt, sondern mich über so viel hilfsbereitschaft gefreut.
    (ein paar schlimme gegenbeispiele kenne ich auch.)
    flöckchen
     
  8. #27 03.04.2013
    Sam23

    Registriert seit:
    26.06.2011
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du eine gute Milch füttern willst, stell bitte auf KMR um bekommst du bei Welkas. Die Zusammensetzung da ist einfach die beste und die Gewichtszunahme geht dann von ganz alleine! Kopf hoch du schaffst das schon.
     
  9. #28 04.04.2013
    Isis

    Isis Katzenflüsterer

    Registriert seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.145
    Zustimmungen:
    0
    Danke Yvonne,

    Es wurde schon umgestellt und es läuft gut.

    Du hast Erfahrung wie ich auf Deiner HP sehe,

    kennst Du von Welkas auch die FarmFood,

    die verwende ich meist und bin auch sehr zufrieden.
     
  10. #29 04.04.2013
    Peggy Sue

    Registriert seit:
    03.09.2008
    Beiträge:
    1.911
    Zustimmungen:
    2
    Guten Morgen,

    wie geht es dem kleinen Mädchen denn?

    LG Jessi
     
  11. #30 04.04.2013
    Sam23

    Registriert seit:
    26.06.2011
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Hi Isis, Farmfood also die Ziegenmilch ist eine "Notlösung" im direkten Vergleich mit KMR hat sich KMR als besser Wahl gezeigt. Die Gewichtszunahmen war einfach besser, wie auch die Verdauung. Wir hatten zufällig gerade eine Gesprächsrunde mit Tierschützerin welche kleine Kitten päppeln. Allerdings ist ganz klar KMR auch einiges teurer, leider und wir uns Tierschützer nicht immer leicht zu besorgen.
    LG Yvonne
     
  12. #31 09.04.2013
    Emille

    Registriert seit:
    25.07.2007
    Beiträge:
    1.251
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    unsere kleine Estella brachte heute 220 Gramm auf die Waage (KMR Milch+Fecheltee+SAB simplex). Tagsüber sind wir jetzt bei alle 3 Stunden (5-6ml) und Nachts gibt es die letzte Flasche um 24 Uhr und dann um 5 in der Früh. Bis jetzt sind keine Komplikationen Durchfall, Blähungen vorgefallen.
     
  13. #32 09.04.2013
    Isis

    Isis Katzenflüsterer

    Registriert seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.145
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Annette,

    KLingt super, ich freu mich....
    Bussi an die Kleine und dass sie groß und
    stark wird.
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden