Happy End für Selfie-Leopard aus NRW

Dieses Thema im Forum "VIER PFOTEN - die Stiftung" wurde erstellt von Gast5874, 20.11.2016.

  1. #1 20.11.2016
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    VIER PFOTEN bringt "Bakari" nach Südafrika

    Hamburg, 18. November 2016 – Die internationale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN hat den Leopard Bakari von der Großkatzenstation
    FELIDA in den Niederlanden in das Großkatzenrefugium LIONSROCK in Bethlehem, Südafrika, überführt.

    Als Bakari ein Leopardenjunges war, wurde er im "Tierpark Nadermann" (Delbrück / Nordrhein-Westfalen) als Attraktion missbraucht. Besucher konnten sich mit ihm fotografieren lassen. Doch dann stellte sich heraus, dass der Zoo gar keinen geeigneten Platz für ihn zur Verfügung hatte..

    © VIER PFOTEN – Stiftung für Tiere

    Quelle und Fortsetzung hier
     
  2. #1 20.11.2016
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 20.11.2016
    Minilöwe

    Registriert seit:
    20.09.2016
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Da hat der Leopard viel Glück das er wieder einen geeigneten Lebensraum bekommt.
    Ich kann mir gut vorstellen das sich viele Tierparkbesucher mit einem Leopard fotografieren lassen möchte das bestimmt nicht billig war und somit sie viel Geld gescheffelt haben, das aber das Tier unter stress steht und auch keine geeignete Unterbringung vorhanden war interessiert aber leider die wenigsten.
     
  4. #3 20.11.2016
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Dieser Selfie-Wahnsinn nimmt überhand. Da wird nicht mehr Halt vor der Privatsphäre von Menschen, geschweige von Tieren gemacht. Wie blöd muß der Mensch sein, wenn er sich mit BIldern dieser gefangenen Tieren dann auch noch brüstet. Manchmal bekommen diese Tiere, nachgewiesen z.B. auch in Amerika, Medikamente, damit sie auch schön still halten. Hallo....geht es noch?

    Man, ich könnte immer :kotzgirl3:, wenn ich diese Bilder sehe.

    Wie schön ist es dagegen, wenn man Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten kann. Natürlich auch mit dem Respekt, nicht in deren Lebensraum einzugreifen, sondern den von ihnen gewählten Abstand zu respektieren.
     
  5. #4 20.11.2016
    Minilöwe

    Registriert seit:
    20.09.2016
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Ein natürlicher oder ein gut angepasster Lebensraum sind für Großkatzen das wichtigste was es gibt.
    Ein Foto mit einem Leopard "NEIN" das Geld würde ich lieber für die bedrohte Tierwelt spenden.
     
  6. #5 20.11.2016
    Silviana

    Registriert seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    0
    Ich rege mich auch immer auf.Und egal was ist.Post 3#von Marion,ist sowas von wahr.Selfiewahn..so bezeihne ich dies auch immer.
    Nun lebt Bakari wieder in seinem Lebensraum,wo er,hoffentlich seine Ruhe hat.
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden