*Erledigt* - Herrchen verstorben - jetzt ganz allein auf der Welt

Dieses Thema im Forum "Hunde" wurde erstellt von Gast5874, 23.01.2014.

  1. #1 23.01.2014
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Bobby ist ein 9jähriger reinrassiger deutscher Kleinspitz, der noch nicht zum alten Eisen gezählt werden kann. Bobby war in den ganzen 9 Jahren nicht einmal krank ist also sehr robust und
    wird sicher noch einige schöne Jahre mit seinem neuen Herrchen oder Frauchen verbringen können.
    Er ist sehr gut erzogen und hört super. Er geht 1a an der Leine, kann aber in fast jeder Situation auch ohne Leine laufen, da er sehr gut hört.

    Bobby kann drinnen ruhig und entspannt sein - aber draussen auch gern noch mal richtig aufdrehen. Er hat immer noch sehr viel Spaß an gemeinsamen Spaziergängen und freut sich, wenn er über die Felder rennen kann.

    © Sunnydays for Animals e.V,

    Quelle und mehr lesen hier sowie auch Bilder von Bobby
     
  2. #1 23.01.2014
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 23.01.2014
    sachsenmädel

    Registriert seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    10.423
    Zustimmungen:
    5
    Ich drück dem süssen Spitz ganz fest die Daumen,das er wieder schnell ein tolles neues und liebes zu hause findet!!!
    VIEL GLÜCK Bobby!
     
  4. #3 25.01.2014
    Midnight

    Registriert seit:
    31.03.2010
    Beiträge:
    2.006
    Zustimmungen:
    0
    Alle Daumen und Pfoten sind gedrückt!!!
     
  5. #4 11.02.2014
    dreamcat

    Registriert seit:
    11.02.2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Da Drucke ich auch ganz feste die Daumen für ein super tolles neues Heim!
     
  6. #5 11.02.2014
    Gast488

    Gast488 Gast

    Auch ich drücke dem Kleinen ganz fest die Daumen, schade, dass keiner aus der Verwandtschaft das Tier nehmen kann.
     
  7. #6 11.02.2014
    Gast5934

    Gast5934 Gast

    Ich drück auch fest die Daumen für den Süssen.
     
  8. #7 12.02.2014
    Gast5874

    Gast5874 Gast


    Bei uns wird auch keiner aus der Verwandtschaft unsere Fellnasen nehmen. Entweder mögen sie gar keine Tiere oder sind "Hundemenschen" Zum Glück haben wir aber eine Bekannte, die sich unserer Fellnasen annehmen wird. Sie kennt sich auch mit Krankheiten aus und wird gut für unsere Süssen sorgen. Und sollte es aus welchem Grund auch immer nicht bei ihr klappen, gibt es noch eine Alternative.

    Für Tiere ist es schon schlimm, wenn sie aus ihrer gewohnten Umgebung rausgerissen werden und dann auch noch ihren Menschen verlieren, da sollen unsere Katzen nicht ihr restliches Leben im Tierheim fristen müssen.
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden