Hilfe total ratlos Katze unsauber

Dieses Thema im Forum "Ernährungsratgeber, Trinkanimation und Rezepte für" wurde erstellt von Katzenmum, 28.08.2018.

  1. #21 03.09.2018
    Katzenmum

    Registriert seit:
    28.08.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hab ja jetzt komplett auf nass umgestellt vorgestern Abend.. weiss nicht ob
    es damit zu tun hat..
    Aber wenn ich morgen immer noch nichts finde wenn ich von Arbeit komme geht's zum Doc... nicht das sie verstopft ist...
    Aber geh diesmal zu einem anderen der nicht alles auf die Psyche schiebt
     
  2. #1 03.09.2018
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #22 04.09.2018
    Katzenmum

    Registriert seit:
    28.08.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    So neues Update :emoji_disappointed:
    War heute früh mit püppi nochmal bei einem anderen Tierarzt weil sie immer noch nicht auf dem Klo war...
    Das letzte mal Sonntag früh...
    Also 2 Tage kein kotabsatz...
    Haben ein röntgenbild gemacht- kompletter Darm ist mit Kot gefüllt:emoji_fearful:
    Also gab es heute gleich einen Einlauf, heute Abend und jetzt grade nochmal hier daheim.. morgen früh auch nochmal und dann geht's nochmal zum Doc.
    Werde die Einkäufe sicherlich noch ein paar Tage geben müssen bis alles raus ist...
    Er meinte so lange wie die Verstopfung andauert so lange dauert es in der Regel auch bis es vorbei ist.. Also 2 Tage..
    Morgen bin ich wieder den ganzen Nachmittag arbeiten kann ihr also erst abends den Einlauf geben:emoji_confused:
    Hab so Angst das ich durch die Pasten und die Ernährung selber daran schuld bin:emoji_cry:
    Und da war ich Donnerstag beim ta und da wurde gesagt es ist nix...
    Zum Glück bin ich heute nochmal zu einem anderen Arzt gegangen und hab mich nicht auf den anderen verlassen..
    Hat jemand von euch Erfahrung mit dem Einlauf?
    Der Doc meinte wir machen jetzt die Einkäufe und dann soll ich nur noch nassfutter geben und dann sollte das Thema erledigt sein..
    Momentan fastet sie natürlich...
    Ich mach mir solche Vorwürfe und mein mann ist mit seiner Meinung nicht gerade besser..
    Er denkt auch das ich schuld habe wegen dem ganzen Futter und denkt das das nicht wieder gut wird:emoji_cry::emoji_cry:
    Allgemeinbefinden ist weiterhin gut ist munter spielt und findet es doof das sie nix zu fressen kriegt...
    Sie trinkt sogar das Wasser mit Öl gerne...
    Drückt bitte alle die Daumen..
     
  4. #23 05.09.2018
    Seraphina

    Registriert seit:
    01.08.2018
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    9
    Guten Abend Katzenmum,

    meine Daumen sind ganz fest gedrückt, dass es deiner Maus bald gut geht. Wie geht es ihr denn jetzt?
    Vorwürfe finde ich nicht angebracht. Wir alle lieben unsere Tiere und versorgen sie so gut wir es eben wissen und können. Du handelst ja, damit du eine Lösung findest. Du hast dich hier angemeldet, warst beim TA und versuchst deiner Katze zu helfen. Das man im Nachgang immer wieder Dinge findet, die man hätte besser machen können, ist normal. Aber solange man in Aktion ist und versucht sich so gut es geht zu informieren, macht man was man kann.

    Bitte lass deine Katze nicht zu lange fasten. Bei Katzen führt Fasten viel schneller als bei z.B. Menschen oder Hunden zu Ablagerungen von Fettzellen in der Leber, was dann zu einer weiteren schweren Erkrankung führen kann.

    Alles Gute
     
  5. #24 05.09.2018
    Katzenmum

    Registriert seit:
    28.08.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, danke für deine lieben Worte.
    Aktuell Sitz Ich hier und bin nur am heulen..
    Es ist auch heute mit dem klistier nichts weiter raus gekommen.
    Nach Rücksprache mit unserem Tierarzt haben wir uns entschieden in die tierklinik zu fahren und nicht noch länger abzuwarten.
    Ich weiss das sie dort in guten Händen ist und unter Beobachtung aber die Maus hat bestimmt voll Angst und versteht und nicht warum ich sie dort gelassen habe...
    Die denkt bestimmt das ich die im Stich gelassen habe :emoji_cry::emoji_cry::emoji_cry:
    Sie kriegt jetzt eine Infusion und hat Schmerzmittel bekommen und ein Medikament das die darmtätigkeit anregt.
    Die tierärztin hat sich das röntgenbild von meinem Tierarzt angeschaut und gesagt das sie eine spongylose? Im hinteren Teil der Wirbelsäule kurz vor dem becken hat und man dort schon sieht das es verknöchert und eine Schwellung zu sehen ist.
    Das wäre wohl auch die Ursache für die Verstopfung weil sie einfach so dolle Schmerzen hat und wahrscheinlich grade einen arthroseschub und deswegen aktiv das Kot absetzten unterdrückt hat.:emoji_cry::emoji_cry:
    Sie ist jetzt wie gesagt am Tropf und wenn das nicht hilft wird sie in Narkose gelegt und dann wir die Jacke über den after mit ner "zange" weiss nicht das wort dafür.. entfernt..
    Aber sie hofft das es mit der Infusion und dem Medikament was die darmperistaltik angeht funktioniert.
    Fressen kriegt sie dort auch wieder kleine Mengen.
    Danach wird sie auf ein Schmerzmittel eingestellt und wird hoffentlich noch viele Jahre alt bis die Verhärtung so schlimm ist das es zu lämungen der hinterhand kommt und wir sie erlösen müssen..
    Aber momentan hab ich einfach nur Angst das es nicht funktioniert.. Und ob die Ärztin diesesmal recht hat..
    Das ist der 3. Ta innerhalb von 1 Woche mit der 3. Diagnose..
    Woher soll man da Wissen ob man da hundertprozentig darauf vertrauen kann...
    Sie will danach Royal Canin Fibre Response füttern aber ich ein eigentlich kein tf mehr geben..
    Aber welche nassfutter ist danach geeignet was ballaststoffreich ist und trotzdem hochwertig..
    Das Nature best aus k*Land hat ihr gut geschmeckt...
    Ich bin nur am heulen..
    Meine arme Maus... Sie tut mir so leid und ich hab solche Angst..
     
  6. #25 08.09.2018
    Seraphina

    Registriert seit:
    01.08.2018
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    9
    Wie geht es deiner Maus? Ist sie wieder zuhause?

    Ich würde an deiner Stelle auch beim Nassfutter bleiben. Man muss immer bedenken, dass Tierärzte, die bestimmtes Futter vertreiben, meist dann auch auf die Schulungen von diesen Firmen gehen. So "lernen" sie, wie gut genau dieses Futter doch ist. Ich bin nicht der Meinung, dass Tierärzte wahre Ernährungsexperten sind, wenn sie sich nicht außerhalb ihrer Ausbildung intensiv mit dem Thema beschäftigen.
     
  7. #26 26.10.2018
    Katzenmum

    Registriert seit:
    28.08.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Bitte entschuldigt das es so lange gedauert hat bis jetzt endlich ein Update kommt...
    Aber es war die letzten 2 Monate extrem stressig bei uns...
    Allem vorneweg püppi geht es richtig gut
    Sie war damals von Mittwoch bis Samstag in der klinik und Samstag als ich sie besuchen war dürfte ich sie überraschenderweise mit nachhause nehmen
    Sie hatte zwar bis zudem Zeitpunkt noch keinen Kot abgesetzt aber wir hatten nochmal ein röntgenbild gemacht und da war der Kot schon wieder bis zum enddarm nachgerutscht.
    Aktuell ist die Lage so das wir ohne Schmerzmittel nicht auskommen.. es ging nach dem klinikaufenthalt 4 Tage gut und dann ging es wieder los...
    Jetzt ist sie dauerhaft auf onsior eingestellt aber unter Vorbehalt, da es am Anfang unter der Tablette auch kotabsatz in der Stube gab.. wir geben die Tabletten seit dem abends und bis jetzt fahren wir ganz gut damit und mit leckerliemantel um die Tablette wird diese auch ohne Probleme gefressen.
    Ansonsten kriegt sie diätfuttermittel zum abnehmen und wie gesagt seit ca 14 Tagen gab es keine zwischenfall mehr.

    Natürlich ist u s bewusst, das wenn sie einen aktiven Schub kriegt es wieder Probleme machen wird, aber ich hoffe mit dem Schmerzmittel und dem backmotion (tabletten mit chinesischen Kräutern) kommt sie gut zurecht..
    Sicher ist eine tägliche schmerzmittelgabe nicht optimal in Bezug auf die Nieren ect. Aber lieber
    gönne ich ihr jetzt noch 2 bis 3 Jahre ohne Schmerzen unter dauerhafter schmerzmittelgabe, als das sie dich quält...
    Sollte es wieder Probleme geben wechseln wir auf metacam... aber da weiss ich noch nicht ob ich es in sie reinbekomme
    Nochmal vielen dank für eure Hilfe und Ratschläge
     
  8. #27 16.01.2019
    Hannes

    Registriert seit:
    15.01.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Es ist nicht schlimm, etwas auf die "Psychoschiene zu schieben" - Katzen sind, das weißt du, sehr sensible Tiere und reagieren entsprechend.

    Es ist schön, dass es Püppi derzeit besser geht, aber wenn ich deine Zeilen richtig interpretiere, ist das Grundproblem noch nicht behoben, oder?

    Ich sehe da durchaus einen Zusammenhang zum Hund. Denn es ist schon auffällig, dass eure Sorgen um sie und die Kotprobleme erst danach angefangen haben. Wenn auch mit Zeitverzögerung, doch Katzen stecken lange ihre Nöte weg, bis es zum Eklat kommt.

    Wie ist das Verhältnis zwischen Hund und Katze heute?
     
  9. #28 16.01.2019
    Katzenmum

    Registriert seit:
    28.08.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hannes,

    Du magst bei viel Katzen recht haben, aber auch wenn sich das jetzt für manche verrückt an hört- püppi war nicht so eine Katze..
    Sie hatte immenses Vertrauen in uns das wir ihr nichts böses machen und sie immer beschützen.
    Sie hat nie irgendwas aus Protest gemacht...
    Und bei ihr war ja auch letzten Endes nicht der Hund das Problem sondern die spondylose im unteren Rücken.
    Unter den Schmerzmitteln hatte sie noch ein paar schöne Monate in der sie sich wieder wie früher bewegt hat. Wir waren viel mit ihr draußen im Garten, was sie auch sehr genossen hat.
    Aber leider hat dies nicht lange angehalten=(
    Püppi ist am 20.11. Ganz friedlich in meinen Armen eingeschlafen.
    Ich weine jetzt immer noch wenn ich daran denke wie ruhig sie bei der Narkose spritze sich in meinem Arm und an meinen Hals gekuschelt hat und ganz ruhig eingeschlafen ist...
    Dieser Schritt hat mir das Herz zerrissen und war für uns alle- auch ganz doll für unseren hund- schlimm.
    Aber am Ende ging es einfach nicht mehr... die Schmerzmittel haben nicht mehr geholfen... es war die schwerste Entscheidung unseres Lebens und wir haben diese auch nicht leichtfertig getroffen und auch nochmal alles versucht.. aber alles andere wäre nur noch Egoismus und Quälerei für meine kleine Prinzessin gewesen...
    Jetzt geht es ihr besser und sie muss sich nicht mehr mit den Schmerzen quälen.
    Ich vermisse sie jeden Tag.. sie war einfach einzigartig und so eine liebe Katze bekomme ich definitiv nicht nochmal.
    Deshalb kommt auch definitv keine Katze mehr in den haushalt- zumindest nicht in den nächsten Jahren...
    Auch unser Hund hat extrem um Püppi getrauert...
     
  10. #29 17.01.2019
    Hannes

    Registriert seit:
    15.01.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Das tut mir sehr, sehr Leid für dich. Du hast mein volles Mitgefühl.
     
  11. #30 19.01.2019
    Nickycharly

    Registriert seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich weiß das es schön länger her ist also mein Kater wurde auch unsauber lange hatte man nicht die Ursache gefunden und nach einiger Zeit waren alle ratlos aber dann kam durch einen dummen Zufall die Antwort in einer Zeitschrift stand ein Artikel von Katzen nierensteine und unsauber sein......mein Kater hat nierensteine in der Blase gehabt die ihm beim Pippi machen geschmerzt hatten und dann suchte er sich weiche Wärme Plätze zum urinieren und als das Thema behandelt worden ist war die unsauberkeit vorbei und ein Jahr später ging es wieder los da war er Nieren krank ....was irgendwie nicht bei der ersten Untersuchung raus kam erst beim 2. Mal Blut abnehmen .
     
  12. #31 19.01.2019
    Nickycharly

    Registriert seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Dein Verlust tut mir sehr leid ich hoffe das du dein Herz wieder lachen lässt indem du eine neue fellnase auf nimmst
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden