Hinterbeine durch Zuckerkrankheit gelähmt!

Dieses Thema im Forum "Erkrankungen des Bewegungsapparates" wurde erstellt von Bridget, 23.06.2012.

  1. #1 23.06.2012
    Bridget

    Registriert seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    War lange nicht hier möchte euch aber etwas erzählen ;-)
    Der Kater meiner Schwägerin hatte so alle 3-4 Wochen Probleme mit entzündetem Zahnfleisch!
    Er bekam immer wieder mal eine Spritze, danach ging es wieder. Eines Tages wurde dann doch mal eine Blutuntersuchung gemacht und es kam raus, das er zuckerkrank ist!
    Ob das nun mit den Zähnen zusammenhing.....keine Ahnung?!
    Nun bekam er also Tabletten dagegen. Er fraß auch wie immer.
    Plötzlich quasi über Nacht konnte er nicht mehr
    laufen. Er war hinten gelähmt!
    Meine Schwägerin war sofort wieder beim Doc. Dieser sagte das komme von dieser Zuckerkrankheit, da werden die Nerven nicht mehr so gut durchblutet( ich hoffe ich hab das so richtig erklärt/verstanden?) Kann man auch "ergooglen" find den Link leider grad nicht!
    Zuhause wurde er immer mal wieder in eine Schachtel gesetzt, auch aufs Sofa durfte er, es wurde halt "wasserundurchlässig" gemacht, da er sich ja auch einnässte!
    Er hatte es richtig gut! Am Anfang dachte ich es sei nur noch eine Qual für ihn, als sie mir per Telefon davon erzählte. Ich habe ihr damals zum Einschläfern geraten....allerdings als ich
    ihn persönlich sah, bemerkte ich die "lust zum Leben " in seinen Augen! Er war trotz seiner Behinderung lustig drauf! ;-)
    In mildem Wetter wurde er im Garten in die Wiese gesetzt, er hat es sooooo genossen!

    Gestern allerdings bekam ich die traurige Nachricht, das sie ihn über die Regenbogenbrücke gehenlassen mussten :-(
    Er bekam einen Zuckerschock. Er lag nur da und Krampfte!
    Kein Tierarzt war erreichbar, so fuhren sie in die Klinik. Dort sagen sie es sei besser ihn zu erlösen!

    Da ich mir auch gerne Informationen in Foren hole, dachte ich dies muss ich euch erzählen!
    Auch wenn es nicht MEIN Kater war, kommen die Erinnerungen an Selbsterlebtes wieder hoch!

    Ich wünsche euch von Herzen Gesundheit für euch und eure Vierbeiner!
     
  2. #1 23.06.2012
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden