Homöopathie

Dieses Thema im Forum "Homöopathie" wurde erstellt von anastasia, 24.07.2007.

  1. #1 24.07.2007
    anastasia

    Registriert seit:
    11.07.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Mein Kater hat von seiner TÄ ein homöopathisches Herzmittel bekommen.Er darf es nicht sofort aus der Tropfenflasche bekommen,sondern es muss ca.20 Minuten
    auf dem Teelöffel "herumfloddern",damit der Alkohol sich verzieht.ausserdem bekam er "Traumeel" für oder gegen seine Katzenakne,aber ich brauchte das nicht anwenden.
    Wer kennt sich mit Naturheilmitteln aus?bekommen eure Katzen auch etwas in der Richtung?
    Zum Beispiel gibt es ja einiges gegen Ungeziefer,ich meine jetzt nicht die Dufthalsbänder oder die stinkenden biologischen Spot-ons,sondern Die "Formel Z"Tabletten,die man i.d.Apotheke bekommt,die ich aber noch nie probiert habe.Kennt die jemand?
     
  2. #1 24.07.2007
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 24.07.2007
    Demut

    Registriert seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Naja also ich wäre da skeptisch, dass sich der Alkohol komplett verzieht... aber wenn's der TA sagt *hust*

    Sons tkann ich dir leider nicht weiterhelfen...
     
  4. #3 24.07.2007
    Nicole

    Nicole Sibi-Lady

    Registriert seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    8.294
    Zustimmungen:
    0
    Alkohol verfliegt, ist so. Aber es gibt diese Mittel auch auf Wasserbasis ohne Alkohol. Kenne das von meinem Sohn, er bekam auch Bachblüten gegen ADHS und natürlich ohne Alkohol.
    Traumeel habe ich meinem Kater auch mal gegeben, weil unklar war warum er nach einer ausgeheilten Blasenentzündung nach wie vor nicht urinierte. Es wurde eine Verletzung vermutet, durch Sturz oder sonst was.. und soll zum besseren Abklingen von Blutergüssen helfen.
     
  5. #4 24.07.2007
    Nessi

    Nessi Moderator

    Registriert seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    also ich behandel meine Katzen öfter mal mit alternativen Methoden. Meine frühere TÄ hat sich darauf auch sehr spezialisiert, meine jetzige nicht so extrem, aber sie nutzt auch viele homöopathische Medikamente.

    Zu den Tropfen: Frag doch die TÄ mal, ob es dieses Medikament nicht als Globoli oder Kombipräperat in Tablettenform gibt.
    Es ist schon schwierig, Katzen dieses extrem alkoholhaltige Zeug einzuflösen, es müsste teils stark mit Wasser verdünnt werden und verliert die Wirkung bzw., wie Du schon geschrieben hattest, erstmal "ausdunsten".
    Für das "Ausdunsten" möchte ich Dir noch den Tip geben, das Mittel nicht auf einen Metalllöffel zu geben. Der Alkohol und die beinhalteten Stoffe verbinden sich schnell mit dem Metall und somit kann die Wirkung des Medikaments verringert bzw. verändert werden.

    Zu Formel Z kann ich Dir leider nichts sagen, kenne ich nicht.
    Aber es gibt verschiedenen alternative Stoffe, die bei Parasiten angewandt werden können, z. B. hilft Zimtöl unteranderem auch gegen Flöhe.

    LG Vanessa
     
  6. #5 11.08.2007
    wickie1

    Registriert seit:
    02.07.2007
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Wir behandeln Lucy jetzt seit 6 Wochen mit Homöopathischen Mitteln.
    Aus dem Kater der mich gebissen hat ist jetzt schon im Ansatz ein richtiger Schmuser geworden. Gestern durfte ich ihn zum ersten Mal am Bauch und am Kinn und Hals kraulen...er hat wohlig die Augen geschlossen dabei. Noch vor Wochen hätte er mich geschnappt, zugebissen und wäre dann geflitzt.
    Der kleine Kerl hat auch schlechte Erfahrungen gemacht...und da habe ich nicht nur mit Lucy, sondern auch schon mit Wickie und Kimba super Erfahrungen gemacht.
    Hab ja auch endlich eine Tierheilpraktikerin die auch mit der TT Methode arbeitet.
     
  7. #6 13.08.2007
    wickie1

    Registriert seit:
    02.07.2007
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    übrigens......bezüglich der getrennten Gabe der einzelnen Mittelchen.
    Meine Heilpraktikerin hat super Erfolge erzielt und die alle zusammen aufgelöst.
    Für mich als berufstätigen Menschen war es auch ein wenig einfacher dadurch.
    Lucy hat ca. 4 Mittel, a 3 Globuli morgens und abends bekommen.
    Er hat inzwischen ein eigenes Schnapspinnchen, in dem ich die Globuli in ein wenig Wasser auflöse, sie auf eine Spritze ziehe und dann übers Futter gebe.
    Ich glaub besser kriegt man es nicht rein ;o)
     
  8. #7 18.08.2007
    Shiva

    Shiva Gast

    Als shiva damals kastriert wurde, habe ich ihr traumeel gegeben, damit die wunde sich schneller verheilt und dass die wunde, die innen (also die muskelhaut vernäht wurde auch schöner verheilt...

    auch arnica globuli D6 habe ich ihr gegeben, wobei das doppelt gemoppelt war. weil traumeel auch schon arnica enthält...
     
  9. #8 18.08.2007
    wickie1

    Registriert seit:
    02.07.2007
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Arnica kannst Du immer bei Wunden geben.
    Sie heilen schöner weg...von innen nach aussen, so bildet sich kein wundraum innen der sich entzünden kann.

    Kann ich nur bestätigen.
     
  10. #9 18.08.2007
    Shiva

    Shiva Gast

    jakann ich auch bestätigen..

    nehm ich auch gleich, hab nämlich ne entzündung/wunde im mundraum
     
  11. #10 31.10.2007
    Neela

    Neela Gast

    Ich habe heute ein Buch ersteigert über Homöopathie und Bachblüten. Wollte mal etwas mehr erfahren darüber bin schon gespannt :wohoo:
     
  12. #11 31.10.2007
    J&M

    J&M Gast

    Oh dann musst du mir ganz viel berichten woll...Ich lerne gerne immer neu dazu...lg ela
     
  13. #12 03.11.2007
    Neela

    Neela Gast


    Das mach ich bei Gelegenheit :biggrin:


    Das Buch ist schon da :hurra:

    Leider waren wir nicht zuhause als der Postbote kam kann es am Montag abholen. Nur eins versteh ich nicht es wurde als Büchersendung verschickt warum stecken sie es nicht in den Briefkasten? Oder haben sie es wieder mitgenommen weil es evtl. zu groß für den Briefkasten war? :i:
     
  14. #13 12.01.2008
    Petra216

    Registriert seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,
    also ich habe sehr gute und jahrelange Erfahtungen mit der Homöopatie. Es gibt sie in der Anwendung als Globuli, Tabletten, auf Wasserbasis und natürlich als Impfserum. Alles was flüssig und mit Alkohol angereichert ist (dient der Konservierung), kann man natürlich auch auf Wasserbasis (meist Quellwasser) in der Apotheke bestellen. Ist nur nicht so lange haltbar und empfehlingsmäíg im kühlschrank zu lagern. Egal welche Krankheit, man kann doch sehr positiv mit der homöopatischen Behandlung auf veterinärmed. Behandlung unterstützend eingehend. Es gibt im Internet gut ausgearbeitete Themen diesbezüglich. Aber man sollte dabei nicht vergessen, das bei länger anhaltenden und gravierenden Symthome auch ein Tierarzt herangezogen wird, um erst einmal die Grunderkrankung zu erkennen.
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden