Ich weiß nicht mehr weiter....

Dieses Thema im Forum "Katze krank ?" wurde erstellt von Krash, 15.05.2019.

  1. #1 15.05.2019
    Krash

    Registriert seit:
    15.05.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe mich heute hier angemeldet, weil ich langsam nicht mehr weiter weiß.

    Es geht um folgendes:

    Wir haben zwei kleine Kater, heute 10 Monate alt, Brüder.

    Ca. im Januar haben wir bemerkt, dass einer von beiden sich komisch verhält. Er versteckt sich, kauert ,,komisch“ rum, wirkt abwesend und frisst kaum etwas. Wenn er denn was frisst, erbricht er es kurz darauf.

    Das Erbrochene war leicht rötlich und enthielt kleine rote ,,Fäden“.

    Wir sind natürlich sofort zum Tierarzt, dieser sagte, dass es sich wohl ,,nur“ um einen Infekt handelt und gab uns ein Antibiotika und ein Aufbaufutter mit.

    An das Futter ging er auch, hat ein bisschen gefressen und sich wieder übergeben.

    Wir kamen auf die Idee, dass es sich vielleicht um eine Vergiftung handeln könnte, da das Katerchen die Angewohnheit hat, an allem rumzuknabbern. Wir erinnerten uns, dass wir gesehen hatten, dass er
    wohl auch an einem Bund Lauchzwiebeln geknabbert hatte.

    Wir sind also sonntags wieder zum Tierarzt, da es ihm wirklich schlecht ging.

    Dort wurde auf unseren Hinweis hin, dass es sich um eine Vergiftung handeln könne, ein Blutbild gemacht und der Kater an einen Tropf gehängt.

    Das Blutbild ergab keine Auffälligkeiten. Er hatte allerdings Blut im Kot.

    Er bekam noch zwei Spritzen (was genau weiß ich nicht mehr) und wieder Antibiotika.

    Zuhause hatte er wieder Lust zu fressen aber wie immer… kurz darauf kam es wieder raus, wieder rot/rosa gefärbt.

    Wir also am Montag wieder zum Tierarzt. Diesmal wurde ein Röntgenbild gemacht, da der Arzt den Verdacht hatte, dass er vielleicht etwas verschluckt hat.

    Auf dem Bild war allerdings nichts zu erkennen, was da nicht hingehört.

    Er bekam wieder seinen Tropf und Spritzen.

    Wir haben ihn in der Folgezeit, um seinen Magen zu schonen, mit selbstgekochtem Hühnchen gefüttert. Er war ganz wild darauf und hat es auch ,,drin behalten“.

    Jetzt dachten wir, dass wir ihn ja nicht immer nur mit Hühnchen füttern können und gaben ihm eines Abends wieder mal normales Katzenfutter.

    Er stürzte sich auch gleich darauf.. nach 10 Minuten war alles wieder unverdaut ausgekotzt.

    Uns kam der Verdacht, dass er vielleicht eine Futtermittelunverträglichkeit oder Allergie hat.

    Wir haben daraufhin im hiesigen Fressnapf Hypoallergenes Katzenfutter bei Futtermittelunverträglichkeit gekauft (Mit Lachs und Kartoffeln).

    Er hat das gerne gefressen und vertragen. Er fing sogar wieder an mit seinem Bruder zu spielen und sich gegenseitig durch das Haus zu jagen.

    Letzte Woche habe ich das Futter aus dem Fressnapf wieder gekauft, vom gleichen Hersteller allerdings in einer anderen Geschmacksrichtung (Huhn und Reis).

    Und was soll ich sagen, er hat abends wieder erbrochen und das Erbrochene war wieder leicht rosa.

    Beim Tierarzt angerufen: „Ja, das könne schon sein, das bei einer Futtermittelunverträglichkeit das Erbrochene rosa/rot ist“.

    Wir haben ihm daraufhin wieder selbstgekochtes Hühnchen gegeben, was er allerdings zunächst auch wieder ausgekotzt hat.

    Wir haben aber gemerkt, dass er abends wieder Appetit darauf hat und haben ihm nochmal ein bisschen gegeben, welches auch dringeblieben ist.

    Ich bin mit meinem Latein langsam am Ende. Kann es sein, dass er gegen irgendeinen Inhaltsstoff im Katzenfutter allergisch ist bzw. nicht verträgt? Verträgt er vielleicht den Reis nicht?

    Der Kleine tut mir so Leid und ich weiß nicht was er noch haben könnte. Ich möchte ungern nochmal zu einem anderen Tierarzt gehen, dieser fängt wieder ,,von vorne“ an. Uns hat der Spaß bisher schon über 800,- EUR gekostet.

    Kann mir jemand einen Tipp geben oder hat jemand eine Idee was man noch machen könnte?

    Vielen Dank für das Lesen des langen Textes.
     
  2. #1 15.05.2019
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden