In der Sperrzone des AKW Fukushima lebt nur ein Mann – und kümmert sich selbstlos um die zurückgebli

Dieses Thema im Forum "Tierschutznachrichten aus aller Welt" wurde erstellt von MarionL, 13.09.2017.

  1. #1 13.09.2017
    MarionL

    MarionL Administrator

    Registriert seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    24.459
    Zustimmungen:
    27
    Nachdem unzählige Menschen wegen der Kernschmelze im Kernkraftwerk Fukushima 2011 evakuiert wurde, kehrte ein
    Mann zurück, um nach seinem Hund zu sehen. Er kannte die Risiken, doch seine Entscheidung stand fest. In der Sperrzone angekommen fand er unzählige weiter verlassene Tiere und beschloss sich auch um sie zu kümmern...

    © Epoch Times

    Quelle und Fortsetzung hier
     
  2. #1 13.09.2017
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 13.09.2017
    Martina*

    Martina* Moderator

    Registriert seit:
    18.05.2012
    Beiträge:
    9.382
    Zustimmungen:
    51
    WOW... das finde ich soooo Klasse [​IMG]
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden