Jäger erschießt Hündin: Warum musste „Strudel“ sterben?

Dieses Thema im Forum "Tierschutznachrichten aus aller Welt" wurde erstellt von Gast5874, 28.06.2015.

  1. #1 28.06.2015
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    "Strudel" war auf dem Ferienhof der Kosins in Schloen
    der Liebling der Kinder. "Ein absolut friedlicher Familienhund", beteuert der Besitzer. Ein Jäger sah das wohl etwas anders und tötete den tapsigen Vierbeiner...

    © Nordkurier

    Quelle und Fortsetzung hier
     
  2. #1 28.06.2015
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 28.06.2015
    Silviana

    Registriert seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    5.930
    Zustimmungen:
    0
    Hätte er erst überlegt und Gehirn eingeschaltet und nicht gleich agiert,wäre es nicht zu diesem schrecklichen Vorfall gekommen..man man...:(
     
  4. #3 28.06.2015
    Knödel

    Registriert seit:
    12.09.2014
    Beiträge:
    2.795
    Zustimmungen:
    0
    Jäger vergiften ja auch Greifvögel, weil diese Konkurrenten bei der Hasenjagd unerwünscht sind.

    Erst denken oder nur-mal-schnell abknallen ist der Unterschied zwischen Hegejäger und Schießwutjäger.

    Dieser Mord war unnütz, aber noch weitergegend gesetzlich, weil der Hund in keiner Weise unter Aufsicht war.
    Es sind schon Hunde in 2 m Entfernung zu ihrem Führer abgeknallt worden.

    :mad: :;(: :;(: :;(:
     
  5. #4 02.07.2015
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Nach „Strudels“ Tod nehmen Tierschützer die Jäger ins Visier

    Der tödliche Schuss auf einen Familienhund bringt Tierschützer auf die Palme. Sie fordern ein Schussverbot auf Haustiere. Der Jagdpräsident appelliert dagegen an seine Kollegen, mehr Fingerspitzengefühl zu zeigen...

    © Nordkurier

    Quelle und Fortsetzung hier
     
  6. #5 02.07.2015
    RomeoFold

    Registriert seit:
    11.09.2013
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Unbegreiflich, dass ein so geringer Prozentsatz der Bürger - Jäger - so viele Rechte hat und bevorzugt behandelt wird. Es wird allerhöchste Zeit, das in ALLEN Bundesländern das Jagdgesetz (aus den 30er Jahren....) geändert wird!
     
  7. #6 02.07.2015
    Knödel

    Registriert seit:
    12.09.2014
    Beiträge:
    2.795
    Zustimmungen:
    0
    Eine zeitgemäße Anpassung ist eine sehr gute Idee :) .

    Leider sind sehr viele Jäger aus der Schicht der Geldigen, der Wirtschaftprommis usw.
    Und die haben das "Vitamin B" gebucht.

    :mad: :X(: :X(: :X(:
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden