Judi ist krank, übergibt sich ständig

Dieses Thema im Forum "Magen-, Darm- und Harnwegserkrankungen" wurde erstellt von Judile, 24.09.2013.

  1. #41 27.09.2013
    Oscar

    Registriert seit:
    06.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Judith, das tut mir von Herzen leid! Ich hoffe
    mit Dir, dass die Süße von alleine und sanft einschläft. Andernfalls wirst Du fühlen, wann der Zeitpunkt gekommen ist. Mach´ ihr die letzten Tage/Wochen noch schön, sie wird es spüren.
     
  2. #1 27.09.2013
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #42 27.09.2013
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    Ach man, das tut mir so leid.

    Ich hoffe, Ihr habt noch eine schöne Zeit zusammen. Sie wird Dir zeigen, wenn sie nicht mehr kann und gehen möchte. Dann erweise ihr den letzten Liebesdienst und lass sie gehen.

    Ich wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit.

    Mitfühlende Grüße
    Marion
     
  4. #43 27.09.2013
    roter Schnabel

    Registriert seit:
    27.12.2008
    Beiträge:
    2.428
    Zustimmungen:
    1
    Judith das tut mir sehr leid.
    Dir und Judi wünsche ich noch eine schöne Zeit zusammen, auch wenn sie nicht mehr sehr lange sein wird.
    Judith Dir wünsche ich ganz viel Kraft.
     
  5. #44 27.09.2013
    Judile

    Judile Gast

    Danke, ihr seid lieb. Das alles habt ihr ja auch schon durch - aber es tut dennoch immer wieder so weh, hm?
    Ich kann nicht schlafen, zig Gedankren kreisen völlig sinnlos durch meinen Kopf - aber es bleibt nur, wirklich jeden Tag mit ihr zu leben.
    Und loszulassen, wenn ich sehe, dass die Zeiten der Qual die der guten überwiegen....

    Aber immerhin durfte ich 16 wunderbare Jahre mit ihr haben - der kleine Ernest hatte nur ganze 4 Monate.....

    Ich sollte nicht klagen, sondern dankbar sein. Doch weh, das tut es trotzdem im Moment ganz arg, zumal ich auch nicht weiß, was wann wie auf uns zukommt....

    Schlaft gut - und danke....

    Judith
     
  6. #45 28.09.2013
    Peggy Sue

    Registriert seit:
    03.09.2008
    Beiträge:
    1.911
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Judith,

    lass dich mal aus der Ferne drücken.
    Ich weiß wie weh das tut.
    Meine Peggy Sue hatte das gleiche.
    In meinen Armen ist sie ber die Regenbogenbrücke gegangen, es war mein letzter ganz großer Liebesbeweis an sie, sie gehen zu lassen, als sie zu müde wurde.
    Alles Liebe für euch beide, ich bin in Gedanken bei euch!

    Jessi mit Peggy und Pauinchen im Herzen
     
  7. #46 28.09.2013
    Judile

    Judile Gast

    Danke. ihr Lieben.

    Schon heute morgen gehts ihr leider wieder etwas schlechter - sie wollte erst nicht fressen (inzwischen hat sie ein bisschen drin), ist sehr ruhig, hockt sich wieder mehr unter den Tisch und will ihre Ruhe, und hat leider auch wieder Magensaft erbrochen.... [​IMG]

    Gleich fahre ich zum TA und hole Diätfutter und Tabletten zur Entgiftung und gegen Übelkeit, ich möchte das WE noch abwarten - und sofern es ihr nicht schlechter als jetzt geht, ist das auch zu verantworten, denke ich.

    Ich brauche irgendwie diese Zeit auch noch, um das alles zu realisieren und Abschied zu nehmen...... [​IMG]

    Aber sollte sich das alles wieder steigern - immerhin hat sie ja am Do erst eine umfangreiche Behandlung bekommen, und wenn diese grad mal 2 Tage gewirkt hat und sie nun schon wieder Krankheitsanzeichen zeigt, dann stehen ihre Chancen auf "noch ein paar WocheN" eher schlecht.... -, dann muss ich sie gehen lassen, bald.....

    Draußen ist ein wunderschöner Frühherbsttag - wie hat Judi diese Zeit früher geliebt und auch jetzt ist sie oft auf dem Balkon. Ich lasse sie tun, was sie möchte, sie weiß jetzt am besten, was sie braucht...

    Bis später - kommt gut durch den Tag!

    LG

    Judith
     
  8. #47 28.09.2013
    Capulet

    Registriert seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Lass dich aus der Ferne mal drücken und genieße die Zeit die ihr noch habt.

    Du wirst merken wann die Zeit gekommen ist sie gehen zu lassen.

    Ich wünsche dir ganz viel Kraft für die schwere Zeit.
     
  9. #48 28.09.2013
    GabrielaP

    Registriert seit:
    14.03.2012
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Judith!

    Wir wünschen dir viel Kraft
    und alles Liebe.
    Lg Gaby und Gerhard
     
  10. #49 28.09.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.09.2013
    Judile

    Judile Gast

    Dankeschön. Tja, es ist wirklich ein unberechenbares Auf und Ab. Als ich losfuhr, war sie noch sehr ruhig, wenn auch schon, da gefressen, etwas besser drauf. Als ich nach einer Weile dann vom Doc zurück kam mit den Medis, empfing mich eine recht fröhliche und vor allem sehr hungrige Katze! Oo Diätfutter auf den Teller und ratzfatz wars weg - und blieb drin Der Arzt hatte mir dann noch MCP - Tropfen mitgegeben gegen Übelkeit (ich bin eigentlich von diesen Dingern nicht so arg begeistert, mag aber daran liegen, dass ich dagegen allergisch bin und sie bei mir eher gegenteilige Wirkung haben). Im Moment zögere ich, sie ihr zu geben - es geht ihr grad so gut! Sie liegt in der Sonne, satt, zufrieden, schläft und schnurrt, wenn man sich ihr nähert (heute morgen wollte sie sich ja nicht streicheln lassen) - da möchte ich einfach jetzt nicht eingreifen. Denk, später ist auch noch Zeit für die Tropfen. Eine Uhrzeit hatte ich ja nicht bekommen als Auflage. Dazu bekam ich Tabs (Fortenor), die sie aber nur bekommen soll, falls sie das Diätfutter nicht frisst. Hm - aber ok, ich habe null Ahnung von CNI und muss mich auf den Doc verlassen. Und wie gesagt: Im Moment liegt sie einfach nur genüsslich und zufrieden da - da möchte ich eh nicht dran rühren. Aber ich hole mir gern weiteren Rat von den CNI - Erfahrenen hier - wie seht ihr die Behandlungsanweisung des Arztes? LG Judith


    Schaut, so friedlich liegt sie nun auf einem ihrer Lieblingsplätze - es ist so schön, das zu sehen:

    Tiere 023.jpg

    Tiere 024.jpg
     
  11. #50 29.09.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.09.2013
    Judile

    Judile Gast

    Ich frag nochmal nach - würdet ihr die MCP - Tropfen auch prophylaktisch einsetzen? Ich hab bisher, einfach auch aus persönlicher Erfahrung heraus, gescheut, denn die Dinger sind nicht ohne - und Judi ist seit gestern nicht mehr übel!
    Das Diätfutter bekommt ihr total gut und sie ist wie wild dahinter her.

    Aber ich hab nun eine halbe Tabs der Entgiftungstablette eingemischt - denl mir, das braucht sie doch! Ein Mensch käme an die Maschine!

    Es geht ihr heute morgen total gut..... Angst, es ist nur das letzte Aufflackern.... Doch irgendwie wirkts nicht so - sie hat dennoch ihre Aufs und Abs, aber generell gehts ihr gut. Und sie frisst!

    Ach Mensch.....:traurig:
     
  12. #51 29.09.2013
    Isis

    Isis Katzenflüsterer

    Registriert seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.145
    Zustimmungen:
    0
    Also wenn Sie ohne MCP frisst, dann würde ich keine geben, bei
    Anzeichen von Übelkeit aber sofort.
     
  13. #52 29.09.2013
    Judile

    Judile Gast

    Danke, das bestätigt meine Haltung, denn MCP sind echt nicht ohne.
    Sie frisst super, hat nicht mehr erbrochen - so lasse ich die Tropfen erstmal weg.
    Dafür habe ich die Entgiftungstabs eingesetzt, unters Futter gemischt - denke, sie braucht sie nötiger als MCP.....
     
  14. #53 29.09.2013
    Isis

    Isis Katzenflüsterer

    Registriert seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.145
    Zustimmungen:
    0
    Auch wenn MCP nicht ohne ist, sind sie Tropfen wenn man sie gezielt anwendet , immer noch besser
    als wenn die Katze nicht mehr aus dem Kreis
    Übelkeit-Hunger-Leberprobleme herauskommt.Das wäre in der Tat viel schlimmer als
    die Tropfen.
    Es ist kein Medikament ohne Nebenwirkungen, egal ob Antibiotikum, Schmerzmittel etc.
    ABER auch die haben ihre Berechtigung und haben schon manches Leben gerettet,
    vorausgesetzt die Einnahme erfolgte gut überlegt und an das Bild angepasst,
    beispielsweise vor der ABgabe ein Antibiogramm machen und das AB wählen das passt
    und gegen die Erreger wirkt.
    Ganz toll ist wenn man die Heilung und Rekonvaleszenz mit anderen Mitteln unterstützt,
    sodas der Körper auch mit den schlechten Seiten der Mittel besser fertig wird

    Bei Deiner Maus brauchst Du sicher ganz viel Fingerspitzengefühl.
    Da gerade CNI Katzen eine Fülle an Gründen für Übelkeit haben
    Magenübersäuerung, Anämie, Urämie, Zahnprobleme ( ganz viele Nierenerkrankungen haben die
    Ursache in kranken Zähnen )
     
  15. #54 29.09.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.09.2013
    Judile

    Judile Gast

    Hm. Und was wolltest du mir damit nun sagen???? Es geht ihr immer noch gut und sie hat nicht mehr gekotzt. Bisher habe ich ihr die MCP - Tropfen demzufolge auch nicht mehr gegeben. Warum auch? Ihr ist nicht mehr übel - warum dann Medis?
    Ich versuche Schadensbegrenzung.... Es wird noch früh genug kommen, dass sie diese Tropfen täglich braucht... :(

    Jetzt schläft sie entspannt, nachdem sie total gut gefressen hat. Ich hab ihr eine halbe Tabs der Entgiftungsmedi gegeben. Da schien mir sinnvoller.

    Und bin mir bei alledem bewusst: sie wird sterben und das bald......:traurig:
     
  16. #55 29.09.2013
    Oscar

    Registriert seit:
    06.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Was gibst Du Ihr denn eigentlich an Diätfutter? Normalerweise springen die Probanden weniger gut darauf an, weshalb man oftmals das bisherige NaFu mit Phosphatbinder anreichert. Aus eigener Erfahrung: Wenn sie noch aus freien Stücken gut frisst, scheint ihr Ende so schnell noch nicht zu kommen. Oscar hatte ich zuletzt mit püriertem NaFu per Spritze gefüttert. Übergeben hat er sich seit dem Vorfall Jahre vorher übrigens nicht.

    Mit den Tabletten wäre ich auch eher vorsichtig, da alles Mögliche auf die Nieren geht. Hast Du ´mal die Nebenwirkungen recherchiert? Rückblickend halte ich es z. B. für ziemlichen Quatsch, (m)einer Katze mehrfach per Sedierung Blut abnehmen zu lassen, um gerade CNI feststellen zu lassen. Wenn Du den Eindruck hast, dass es Ihr mit der Gabe der Tablette besser geht, sollst Du Ihr diese Erleichterung natürlich nicht verweigern.

    Hast Du ´mal über die Aufbaupräparate wie Nutri-Plus-Gel (bekommen Katzen gerne nach OPs, damit sie die nötigen Nährstoffe erhalten), Rekonvales etc. nachgedacht? Bei meiner früheren TA, die Oscar behandelte, war es so, daß sie mir längst nicht alles anbot, was es so gab. Teils kannte sie die Sachen wohl nicht, teils musste sie sie extra bestellen. Also besser selbst schlaumachen und gezielt danach fragen. Zweitmeinung eines anderen TA schadet auch nicht. Hast Du die Werte schriftlich?
     
  17. #56 29.09.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.09.2013
    Judile

    Judile Gast

    Mir schwirt grad der Kopf.... Wir haben diese Diagnose doch grad erst bekommen! So schnell geht das alles nicht, ich komme damit ja selbst kaum damit klar im Moment. Und bin froh um jeden Bissen, den sie nimmt.

    Das Futter: RENAL von Royal Canin. Sie ist regelrecht wild danach. Komm mir jetzt bitte nicht damit, dass das nicht gut sei - ich bin froh, dass sie was nimmt, was ihr bekommt!!!

    Die Tabs - das war halt ein Versuch. Ins Futter gemischt, aber....Ach Shit, ich weiß doch auch nicht. Ich kenne mich mit sovielen Krankheiten aus, aber nicht mit CNI - keine meiner Katzen hatte je sowas Schreckliches.... :(

    Zumindest hat Judi heute nicht gekotzt, sie hat heut morgen gefressen, sie schläft nun entspannt. Mehr kann ich doch nicht erwarten angesichts dieser Situation.....:traurig:
     
  18. #57 29.09.2013
    Chikkerli

    Registriert seit:
    03.04.2012
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann deine situation durchaus verstehen. Auch wenn das sich nun hart fuer dich anhoert einem solchen siechtum und dahin vegetieren könnte ich nicht zusehen. Du tust ihr und dir keinen gefallen, glaub mir ! Mach schluss !!
     
  19. #58 29.09.2013
    Judile

    Judile Gast

    Jetzt schon????? Warum??? Es geht ihr doch noch gut! Sie frisst, sie spielt, sie schläft ruhig und entspannt, sie genießt es, auf dem Balkon in der Sonne zu liegen, sie schnurrt - warum sollte ich ihr das jetzt schon nehmen??? Nein, das ist noch zu früh! Sie "siecht" doch noch gar nicht "vor sich hin"...!

    Schau, so sieht sie heute aus:

    Tiere 016.jpg
     
  20. #59 29.09.2013
    Chikkerli

    Registriert seit:
    03.04.2012
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    So sah mein Eddy damals auch aus ...
     
  21. #60 29.09.2013
    Nessi

    Nessi Moderator

    Registriert seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Judith, auch wenn es eine schlimme Diagnose ist, heißt es ja nicht, dass es sofort ein Abschied sein muss. Wenn es ihr mit Medis gut geht, dann genießt Eure gemeinsame Zeit. Mit MCP habe ich als Mensch auch meine Probleme, aber in angebrachten Momenten gute Erfahrung gemacht. Wenn sie frisst, wie Isis schon sagte, lass es weg, aber wenn sie bricht oder Futter verweigert gib es ruhig. Besorg Dir auch ruhig Reaktiv oder Rekonvales. Das schadet nicht und stärkt ihren geschwächten Körper bzw. regt auch den Hunger an. Sicherlich wird es ein auf und ab geben, aber wenn es nur noch ein Ab ist, wird Dir die Maus das zeigen...ich hab das anfangs auch nicht geglaubt, aber ist wirklich so.
    Mit Chikkerlis Meinung sie jetzt einfach gehn zu lassen, geh ich auch nicht konform. Sicherlich wird der Zeitpunkt kommen, dass Judi gehen muss, aber wenn es ihr momentan mit der Behandlung gut geht, dürft ihr aus meiner Sicht diese Zeit doch auch noch gemeinsam haben.
    Man sollte nur nie ein Tier sich quälen lassen, nur weil man es aus purem Egoismus nicht gehen lassen will, aber wie gesagt, ich habe bei meinen Muckels gemerkt, wenn der Zeitpunkt gekommen war, Abschied zu nehmen.


    LG Nessi
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden