Kampagne zur Rettung der Schlachtfohlen

Dieses Thema im Forum "E T N e.V. / Partner für Tiere und Natur" wurde erstellt von Gast5874, 21.09.2017.

  1. #1 21.09.2017
    Gast5874

    Gast5874 Gast

    So jung und so unschuldig sind die Fohlen, die jedes Jahr das Schicksal als Schlachtfohlen trifft und das nur, weil sie der Überschuss einer geförderten Zucht sind. Bei stundenlangen Transporten zu Schlachtbetrieben in Italien und zumeist der Mästung müssen sie schreckliche Qualen erleiden. Ein Unrecht, welches so nicht hingenommen werden kann. Deswegen setzt sich der ETN bereits seit 2009 für die Rettung von Schlachtfohlen ein. Durch die Rettung von einzelnen Fohlen und Öffentlichkeitsarbeit wollen wir das Leiden der
    Fohlen endlich beenden.

    Jedes Frühjahr werden auf idyllischen Bergwiesen im Salzburger Land Fohlen geboren. Das hat Tradition und zudem erfreuen die niedlichen Fohlen im Sommer die Urlauber. Viele wissen jedoch nicht, was mit den Fohlen im Herbst passiert, wenn sie als Attraktion ausgedient haben und der Unterhalt der Tiere teuer wird. Dann nämlich werden die Fohlen auf einer der vielen Auktionen versteigert. Züchter und Freizeitreiter suchen sich die besten Tiere heraus, die restlichen etwa 96 Prozent der Fohlen sind Überschuss und werden an Schlachtbetriebe verkauft, meist in Italien. Direkt nach den Auktionen werden die verängstigten Tiere auf Transporter verladen und dann folgt ein stundenlanger Transport zu Schlachtbetrieben oder Mastanlagen in Italien. Wenn die Fohlen nicht das „Glück“ haben direkt geschlachtet zu werden, wartet auf sie die Mästung, was für sie monatelanges Stehen ohne Sozialkontakte zu anderen Pferden bedeutet.

    Tierleid indirekt gefördert durch EU- Subventionen

    Die Überschussproduktion ist jedoch nicht nur auf die Tradition und die Urlauber zurückzuführen, sondern auch darauf, dass die Zucht der Pferderasse Noriker vom ÖPUL (Österreichisches Programm für umweltgerechte Landwirtschaft) im Rahmen der Erhaltung gefährdeter Nutztierrassen gefördert wird. Zwar gibt es keine direkte Zahlung für jedes Fohlen, doch Zuchtstuten und -hengste werden über das Programm bezuschusst. Neben Bundesmitteln wird das ÖPUL hauptsächlich durch EU-Subventionen finanziert. Im letzten Jahr wurden so etwa 1.000 Betriebe mit knapp 2.000 Norikern gefördert.

    Die Auktionen – Entscheidung über Leben und Tod...



    © ETN

    Quelle und Fortsetzung hier
     
  2. #1 21.09.2017
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     

Weitere Tags

  1. www. schlacht fohlen suchen

  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden