Kasimir und Twix - Probleme bei Zusammenführung

Dieses Thema im Forum "Erziehung, Verhalten, Zusammenführung von Katzen, " wurde erstellt von Mawi94, 03.06.2019.

  1. #1 03.06.2019
    Mawi94

    Registriert seit:
    03.06.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Meine Freundin und ich versuchen seit vorletzter Woche unseren 3 Jahre alten Kater Kasimir mit einem 1 jährigen Kater zu vergesellschaften.

    Zu Beginn hatten wir den Neuen für 3 Tage in einem separaten Zimmer untergebracht und Decken und Dinge die nach Ihnen riechen in den Bereich des jeweils anderen gelegt. Der Neue Kater war durchweg interessiert und nicht ängstlich, unser Kasimir war Anfangs durch den neuen Geruch sehr ängstlich, dann aber interessiert. Nach einigen Tagen Eingewöhnung öffneten wir die Türe und beide Kater konnten sich durch ein Netz in der Tür erstmal sehen.

    Der Neue war wie gewohnt sehr sehr interessiert, Kasimir auch aber mit einer guten Portion Vorsicht. Nach 2 Tagen haben wir dann das
    Netz entfernt und die Kater haben sich nach einiger Zeit auch beschnuppert, angemauzt und beobachtet. Es wurde nicht geprügelt und bis auf etwas Gefauche von Kasimir blieb es friedlich. Wir dachten top, haben die beiden etwas zusammen gelassen und den neuen dann über Nacht wieder in "Sein" Zimmer gesteckt, da wir Angst hatten dass es Nachts eventuell doch zu heftigeren Auseinandersetzungen kommt und wir nicht schnell genug reagieren können.

    Leider fingen am Folgetag die Probleme an.. Als wir die Tür wieder öffneten um Twix (den Neuen) wieder in den Rest der Wohnung lassen, verhielt sich Kasimir plötzlich extrem verängstigt. Es kam dann in den folgenden Stunden auch einige Male dazu dass Twix sich Kasimir nähert, eher freundlich gesinnt (kein aufgestelltes Fell, keine Fauchen, heulen etc.) und Kasimir extrem defensiv mit Fauchen, jaulen und knurren reagierte. Twix reagierte dann auch etwas offensiver und die beiden jagten sich einige Male, es flog Fell und wurde gejault (Ist ja aber eigentlich normal).

    Leider ist die Situation mittlerweile so, dass Kasimir nur noch im/auf unserem Kleiderschrank verweilt während Twix ganz entspannt und neugierig durch die Wohnung geistert. Kasimir kommt nicht einmal zum Fressen oder zum Toiletten-Gang hervor (Gestern war er insgesamt 12 Stunden komplett verschwunden) . Vorgestern spielte sich wieder so eine kleine "Jagdszene" ab wobei Kasimir wohl seinen Urin nicht mehr halten konnte und Ihn beim gejagt werden durch die komplette Wohnung verteilt hat. Gestern, gleiche Szene, Kasimir springt auf die vermeintlich sichere Fensterbank und kotet direkt darauf..

    Mittlerweile haben wir die beiden erst einmal wieder getrennt und wir wissen leider absolut nicht wie es weiter gehen soll. Wir hatten vergangene Woche Urlaub und konnten deswegen viel für beide Kater da sein, heute müssen wir beide wieder Vollzeit arbeiten.

    Wie würdet Ihr weiter vorgehen? Beide wieder zusammen und einfach abwarten? Beide erst einmal wieder trennen? Oder ist es schon abzusehen dass das nicht mehr funktionieren wird? Wir wollen ungerne schon nach einer Woche aufgeben, allerdings ist der Zustand jetzt auch nicht wirklich tragbar, weder für uns noch für die Kater..

    Vielen vielen Dank im Voraus für eure Antworten!
     
  2. #1 03.06.2019
    Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
     
  3. #2 06.06.2019
    christinem

    Registriert seit:
    21.11.2010
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    6
    wenn er sich vor Angst einkotet und uriniert ist für mich der Zug abgefahren, das wird nix mehr. Tut mir leid für euch.. ich würde in dem Fall, wenn überhaupt, das nächste mal 2 junge weibliche Kitten dazu probieren. Kein Kater mehr wenn er sich da so extrem bedroht fühlt!
     
  • Über uns

    Seit 2007 tauschen in diesem Katzen Forum, Anfänger wie auch Experten, Erfahrungen rund um das Thema Katzen aus. Tausende hilfreiche und nützliche Themen und Tipps zum Katzenverhalten, Katzenerziehung, Katzenfutter und Katzenkrankheiten werden in den unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Der Tierschutz bildet jedoch den deutlichen Mittelpunkt in unserer Community.
  • Unterstütze uns

    Du kannst uns einfach unterstützen, indem du, bevor du deine Einkäufe bei Amazon tätigst, auf folgenden Button klickst. Darüber erhalten wir eine Umsatzbeteiligung von 5%. Das tut nicht weh und kostet auch keine Zeit.
    Vielen Dank!

    Amazon
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden